50 Einträge von 95. Seite 1 von 2.
Einer der schönsten Plätze auf Madeira, wie ich finde.
Mehr hier
Die Trocas-Taube ist auf der Blümeninsel Madeira endemisch aber zum Glück konnte ich diese scheue Taube fotografieren.
Aufgenommen bei der Whalewatching Tour mit Labosonda vor Madeira
Auf der Whalwatchingtour mit Labosonda. Laut der Meeresbiologin ist vorher noch kein Walhai vor Madeira gesichtet worden. Also hatte ich das seltene Vergnügen einer der ersten gewesen zu sei. Der Hai ist ca.30min ganz sachte unter unseren Schlauchboot ,knapp unter der Wasseroberfläche hin u. her geschwommen. Ein Wahnsinns Erlebnis. Der Walhai ist der grösste Fisch der Welt, und kann bis ca.15m gross werde.
Mehr hier
Abermals aus dem Gipfel des Pico do Arieiro. Diesmal waren es der Wolken beinahe zu viele. Ganz kurz konnte sich dann ein Lichtstrahl seinen Weg durch die Waschküche bahnen, bevor die ganze Location in den tiefhängenden Wolken versank... Viel Spass beim Betrachten wünscht Euch Rolf
Mehr hier
Auf dem Gipfel des Pico do Arieiro. Leider waren keine Wolken am Himmel, aber die feinen Farben am Himmel und auch das Sonnensternchen fand ich dann auch ganz charmant. Viel Spass beim Betrachten wünscht Euch Rolf
Mehr hier
Eigentlich wollten wir den Sonnenaufgang am "Lourenco" fotografieren. Stürmischer Wind und Regen hätten das Vorhaben aber unmöglich gemacht. In der Nacht waren Unwetter über die Insel hinweg gezogen und haben ihre Nachhut noch vor Ort belassen. Hier, weiter westlich war es zunehmend trockener und auch der Himmel bekam helle Stellen.... Viel Spass beim Betrachten wünscht Euch Rolf
Mehr hier
Dieses Bild ist nach Sonnenuntergang entstanden, während in unserem Rücken schon wieder die nächsten Unwetter-Kapriolen auf uns zusteuerten. Nach dem Bild schnell die Ausrüstung regensicher verstaut und dann ordentlich berieseln lassen. Aber der anstrengende Aufstieg und auch der erfrischende Rückweg haben sich auf alle Fälle gelohnt Viel Spass beim Betrachten wünscht Euch Rolf
Mehr hier
Endlich durfte ich da sein. Und gerade am letzten Tag des Urlaubs hatte ich noch das Glück, die Stinklorbeeren in ihrem Dunstschleier anzutreffen. Die Mystik die von den jahrhundertealten Bäumen ausgeht ist unbeschreiblich, man füllt sich wie in einem Feenwald. Schneller Wechsel zwischen Sonne, Regen und Nebel. Zwischen dem 2. und 3. Baum lauert schon ein Scheingespenst.
Mehr hier
Für alle, die momentan keine Sonne oder keine Hitze mehr mögen, habe ich ein wenig Abkühlung auf meiner Festplatte gefunden Aufgenommen im Lorbeerwald auf Madeira. Ich weiß nicht, ob es noch Nebel oder schon Nieselregen war, der dort allgegenwärtig war. Filter putzen nach jedem Bild war obligatorisch und dennoch war das Gros der Bilder schlicht unbrauchbar, weil zu große Tropfen ganze Bildinhalte verschlungen haben. Auch hier musste ich vieles Stempeln... Bedingungen unter denen ich im Normalfal
Mehr hier
An der ungeschützen Küste war es wegen Wind und Wellen zu gefährlich. Daher bot sich diese geschützte Stelle an, um das allerletzte Licht des Tages noch für ein Bild zu nutzen... Viel Spass beim Betrachten wünscht Euch Rolf
Mehr hier
Paradiesich ist es für Fotografen an Madeiras Stränden.... Aber auch nicht ganz ohne. Die vielen scharfen Felsen waren auch mit reichlich aalglattem Grünzeugs überzogen und ständig war das komische Gefühl da, dass hier noch irgendwo Portugiesische Galeeren im Wasser treiben könnten, die schon an der Spülkante zu hunderten angeschwemmt waren... Ein Handyfoto der wie Plastikmüll ausehenden Tierchen habe ich mal als Attachment angehängt.... Viel Spass beim Betrachten wünscht Euch Rolf
Mehr hier
Catarina sieht auch gut aus, wenn sie im Rampenlicht der Morgensonne steht... Viel Spass beim Betrachten wünscht Euch Rolf
Mehr hier
Letztes Licht in Porto Moniz... Die Kulisse hatte es mir einfach angetan! Viel Spass beim Betrachten wünscht Euch Rolf
Mehr hier
Morgens an der Küste von Madeira... Viel Spass beim Betrachten wünscht Euch Rolf
Mehr hier
Das Grün der Algen kontrastiert so schön zu den restlichen Farben. Die mussten mit ins Bild gesetzt werden Viel Spass beim Betrachten wünscht Euch Rolf
Mehr hier
Wasser von überall... Nicht ganz ohne auf aalglatten Felsen... Irgendwann kommt die Welle.. die eine... die wie eine Dusche rüber kommt 😁 Viel Spaß beim Betrachten wünscht Euch Rolf
Mehr hier
4. Platz Landschaftsbild des Monats Mai 2018
Bild des Tages [2018-05-10]
Über die Osterfeiertage war ich auf Madeira. Wenngleich Familienurlaub im Fokus stand, stand ich auch 2 x vor dem Frühstück am Strand bei Rio da Janela - beim zweiten Versuch gab es auch endlich ein paar Wolken...-, kein ganz unbekannter Flecken unter den Landschaftsfotografen. Mehr unter: https://axel-schmoll-naturfotografie.jimdo.com/aktuelles/
Mehr hier
Tanzende Steine am Strand von Madeira... Viel Spass beim Betrachten wünscht Euch Rolf
Mehr hier
Hallo zusammen, dieses Bild aus dem vergangenen Sommer möchte ich Euch nicht vorenthalten. Es zeigt eine auf Madeira lebende Echsenart,die sich mit einer von ihr erbeuteten Grille in ihre Wohnhöhle zurückzog, um sie dort zu verspeisen. Das schwierige an diesem Bild war,das ich quasi blind in eine Mauerspalte hineinfotografieren musste. Heraus kam diese Doku-Aufnahme, bei der das Augenmerk mehr auf die Szene, weniger auf die Bildqualität gerichtet war.
Mehr hier
Hallo zusammen, das Rotkehlchen auf dem Stechginster ist ein "Mitbringsel" von unserem Madeira-Urlaub Anfang Dezember. Da bei uns die Temperaturen aktuell ähnlich hoch sind wie da, dachte ich, ich kann das ruhig zeigen. Vg Lothar
Mehr hier
Hallo zusammen, nach gut 5 Jahren Vogelfotografie habe ich meine 300ste Art im Bild festgehalten. Allerdings musste ich dazu meinen Urlaub auf Madeira nutzen. In der Heimat wird es zunehmend schwieriger, noch was Neues zu entdecken. Dass ich mit der Brillengrasmücke ein besonders nettes Exemplar zum Jubiäum erwischt habe, hat mich aber dann doch sehr gefreut. Abgesehen von einigen Kilometern im steilen Gelände musste ich auch einige Geduld und gute Nerven aufbringen, weil sie ein fach nicht ruhi
Mehr hier
Beim Aufarbeiten gefunden.Verwunderlich,daß dieses Motiv nicht so oft gezeigt wird. Die Aufnahmebedingungen waren vom Urlaub diktiert.Das größte Problem neben dem starken Wind war es,eine Perspektive ohne Menschenmassen zu erzielen.
Mehr hier
Vor wenigen Wochen konnte ich auf der wunderschönen Insel Madeira zehn Tage verbringen. Ein Highlight dabei war auf jeden Fall der Stinklorbeer Wald. Es braucht dann aber doch vier Anläufe, bis ich dort die Bedingungen antraf, wie ich es mir vorstellte.
Mal wieder ein Bild von der Nordküste Madeiras. Über glitschige Riesenkiesel geht es im Schein der Stirnlampe hinunter in Richtung brüllendes Meer. Da kann das Stativ auch schon mal als Gehhilfe dienen. So geschehen an diesem frühen Morgen.
Mehr hier
Der Wunsch, den berühmten Lorbeerwald bei Fanal auf Madeira mit Nebel und durchbrechender Sonne zu erleben, blieb leider nur ein frommer. Trotz mehrere Anläufe sollte es nicht sein. "Durchbrechender" Regen aus den Wolken verhift jedoch zu satten Farben. Wenigsten etwas.
Mehr hier
Der Morgenhimmel über dem Cabo San Lorenzo, im Osten Madeiras, stellt Fragen. Zu der Uhrzeit war dieser touristische Hotspot menschenleer. Wie schön!! Ich wünsche allen Usern ein zufriedenes und gesundes 2016, gutes Licht und die nötige Kreativität, dieses auch in Bilder umzusetzen. Grüße aus der Pfalz volker
Mehr hier
Diese, auf Madeira endemisch vorkommende Art aus der Familie der Echten Eidechsen, hatte sich mitten in einer Blüte des Weihnachtssterns platziert - sehr zur Freude des Fotografen. Wer beim Weihnachtsstern jetzt an die kleine Zimmerpflanze denkt, die es in nächster Zeit vielfach zu kaufen gibt, liegt ziemlich falsch. Dieser Weihnachtsstern wird als ausladender Busch über 2m hoch und blüht fast ganzjährig. Ich hoffe, dass dieses "saisonal passende" Bild gefällt: Allen einen ruhigen 1. A
Mehr hier
Sonnenaufgang an Madeiras Nordküste. Wer schon mal fotografisch auf dieser Insel unterwegs war, kennt vermutlich die Location: Ribeira de Janela. Das schon fast bonbonfarbene Rot der Wolken stimmte mich pessimistisch, was die Wetterprognose für diesen Tag anging: Regen. Und der übrigens dann auch kam. Heftig!!
Mehr hier
Das fahle Licht des Morgens, das Tosen der Wellen und der relativ heftige Wind um die Ohren lassen die Müdigkeit vergessen. Auf die Frage, wie weit man sich in diesem Meer von rutschigen Steinen nach vorne wagen darf, wurde mir ein paar Klicks später auch beantwortet: Nicht SO weit, denn bis über den Bauch war ich völlig nass. Dieses letzte Bild einer kleinen Serie, das hier an der Nordküste Madeiras entstanden ist, werde ich noch zeigen. Grüße aus der Pfalz volker
Mehr hier
Hi, hier ein Bild des Lorbeerwaldes auf Madeira. Viel Spaß beim Betrachten
Mehr hier
2. Platz Landschaftsbild des Monats Mai 2015
Bild des Tages [2015-05-14]
Hi, es scheint fast so, als würden einen die Bäume zu sich rufen. Diese Lichtstimmung in DIESEM Wald erleben zu dürfen war wirklich absolut beeindruckend. Leider ist so ein Schauspiel immer viel zu schnell vorbei... Ich hoffe, es gefällt euch. Viele Grüße, Stefan
Mehr hier
Hi, hier ein weiteres Bild aus dem Lorbeerwald Madeiras. Den mit irrer Geschwindigkeit aufsteigenden Nebel zu beobachten, war absolut atemberaubend. Ständig musste man die Kameraeinstellungen und auch den Bildausschnitt den sich ändernden Bedingungen anpassen. Ich hoffe, es gefällt euch. Viele Grüße, Stefan
Mehr hier
Hi, die Zackenbarsche sind einfach das Highlight in Madeira´s Unterwasserwelt. Von denen werdet ihr wohl noch das ein oder andere Bild ertragen müssen... Ich hoffe, es gefällt euch. Viele Grüße, Stefan
Mehr hier
Hier ein Bild aus dem Urwald Madeiras. Viel Spaß beim Betrachten
Mehr hier
Hi, hier einige Farne an einem Baumstamm im Nebelwald Madeiras. Viel Spaß beim Betrachten
Mehr hier
Hi, hier ein Sonnenaufgang auf Madeira. Viel Spaß beim Betrachten
Mehr hier
Wie schön, wenn man ein Stativ hat. Das kann man als Armverlängerung verwenden, wenn es gefährlich werden kann. Das Bild ist eine Vogelperspektive, der Blick von oben in das Blowhole von Porto Moniz (Madeira), als es grade wieder »Atem« holte.
Mehr hier
Wenn man auf den Sonnenaufgang wartet, dann beginnt das Auge bis zum Horizont zu wandern, die Gedanken folgen und plötzlich erinnert man sich an Dinge, die der Verstand längst vergessen, das Herz aber sicher verwahrt hat.
Serie mit 5 Bildern
Madeirareise vom 04.07.2014 - 18.07.2014 Einstieg in die Unterwasser-Fotografie
Mehr hier
2. Platz Landschaftsbild des Monats Juli 2014
Bild des Tages [2014-07-28]
Hallo, auf den Lorberwald Madeiras war ich im Vorfeld meiner Reise sehr gespannt. Als ich dann selbst zwischen diesesn uralten Baumriesen stand, kam ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Absolut unbeschrieblich, dieser Wald. Kurz nach meinem Eintreffen dort senkte sich dann auch noch der Nebel über den Wald und die Abendsonne sorgte für ein Feuerwerk, welches ich so noch nicht erlebt hab. Leider hielt diese Stimmung nur für einige Minuten, dann war der Nebel für die Strahlen zu dick... Ich hoff
Mehr hier
Hi, hier mal ein (noch immer leicht verkaterter) Urlaubsgruß aus dem sommerlichem Madeira. Neben gutem Essen, vielen Wanderungen, viel Entspannung und etwas fotografieren steht auch das Tauchen ganz oben auf meiner Wunschliste. Der Einstieg in die Unterwasserfotografie erwies sich (erwartungsgemäß) als nicht ganz so einfach. Das Handling von zwei Blitzen und einem 165°-Fisheye ist wirklich etwas gewöhnungsbedürftig... Erst nach einem halben Dutzend Tauchgängen mit der Fotoausrüstung stellten sic
Mehr hier
Seenebel steigt am Morgen an der Nordküste von Madeira auf.
Am Abend des vorletzten Urlaubstages auf Madeira beschloss ich, mir noch einen Sonnenaufgang mit Neutraldichte-Filter-Aufnahmen zu schenken. Am Morgen des nächsten Tages stand ich um 4:00 Uhr auf, frühstückte, prüfte nochmal die Ausrüstung und saß um 5:00 Uhr im Auto. Eine Stunde dauerte die Fahrt zur Nordküste Madeiras. Um 6:00 Uhr kletterte ich in der Dunkelheit auf den Felsen eines Strandes herum, den ich schon ein paar Tage vorher als Location ausgespäht hatte. Als ich endlich dort saß, wo i
Mehr hier
4. Platz Landschaftsbild des Monats Juni 2014
Bild des Tages [2014-06-07]
Dieses Bild entstand bei den Baumveteranen des Laurisilva (Stinklorbeer) auf der Hochebene Paul de Serra auf Madeira. Diese Bäumen sind zwischen dreihundert bis fünfhundert Jahre alt. Manche sollen noch älter sein.
Mehr hier
Dieses Bild entstand am Risco-Wasserfall in Rabacal, Madeira.
Wer wissen will, warum das Bild so heißt, der kann in meinem Madeira-Blog im Beitrag »Die Kampf-Pflaume« :) Näheres erfahren. Die Adresse finden Interessierte auf meiner Website.
Mehr hier
Wo ich schon einmal bei den Madeirabildern bin, möchte ich euch teilhaben lassen am Genuß diese bunten Felsen mit Sonnenlicht zu sehen ...bei dieser Wanderung bin ich 3mal klatschnaß und wieder trocken geworden und ich kann mich noch erinnern, daß einige Fotografen mich fragten, ob die Cam das aushält ...ich hab denen gesagt, klar doch...ist Nikon
Mehr hier
50 Einträge von 95. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter