50 Einträge von 179. Seite 1 von 4.
ein besonderer Genuss ist der Besuch der Wildtulpenwiese. Ein Flächenschutznaturdenkmal mitten in Sachsen-Anhalt. Hier habe ich vom Rand aus durch Vegetation die Tulpe abgelichtet.
zeigt sich nicht immer von der sonnigen Seite. Deshalb mal Buschwindröschen "bedeckt". Am Wochenende soll dann aber Sonne satt sein und ich wünsche schon mal allen jede Menge Motive. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Typisch April waren die Temperaturen zum Wochenanfang sehr kühl und fast hätte ich ihn übersehen am Waldweg. viele Grüße Gabriele Vielen Dank für so viel positives Feedback !! Es ist ein Zufallsfund gewesen. Vom Fahrrad aus hatte ich links und rechts vom Waldweg nach Buschwindröschen gesucht, als ich plötzlich dieses besondere Grün entdeckte und schnell auf die Bremse trat um nachzusehen. Kein Aprilscherz
Mehr hier
...der Leberblümchen aus dem Winterschlaf. Ich habe etwas mit dem Trioplan gespielt. LG Angela
Mehr hier
Leberblüchen vor Schneeglöckchen
Scilla bifolia in einem Buchenwald am Neckarufer.
die Blümchenseite im Forum zeigt....es ist Frühling. Je nach Region noch zaghaft oder schon im vollen Farbenrausch. Hier in Sachsen-Anhalt dauert es noch etwas und so hat man etwas Zeit sich selbst "aufzuwärmen" für die neue Saison. Die Krokusse im nahen Wäldchen sind aber nun doch schon wieder verblüht. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
... sonnte sich gestern bei den wilden Krokussen im Schwarzwald in einem ganz besonderen Licht. Bei dieser etwas märchenhaft anmutenden Szene kam nach längerer Zeit wieder einmal das Trioplan zum Einsatz!
Mehr hier
...das Trioplan hat ihnen ihre Gloriolen verpasst und die späte Nachmittagssonne schmeichelt ihren gelben Köpfen.
Ein kleines Experiment mit Altglas: Trioplan 100 mm 2.8 mit 20mm Zwischenring, damit man nahe genug herankommt. Die Kringel im Hintergrund sind Artgenossen im Sonnenschein
Wennglech ich im Februar lieber etwas Winter hätte,- die treuen Schneeglöckchen bimmeln dieser Tage einfach himmlisch. (Die Überschrift gilt auch für mich nach längerer Forumsabstinenz.) Viele Grüße Wera
Mehr hier
Ich wünsche euch mit diesem Bild einen schönen zweiten Advent. Die kleinen winzigen Pilze fand ich auf einem Baumstumpf und das Herbstlicht gab einen schönen Hintergrund.
Mehr hier
offenbarte gestern die ganze Farbenpracht des Herbstes.Im Schönbuch in B/W stehen, wie der Name schon sagt, viele schöne Buchen, deren Laub im Sonnenschein herrlich leuchtete und strahlte.
... auf der abendlichen Wiese. Nachdem man aktuell vor lauter Hitze kaum rausgehen kann um Fotos zu machen, habe ich mal nach etwas Brauchbarem auf der Festplatte geschaut und dieses Trioplanbild gefunden.
Mehr hier
die Trockenheit hat wenig Gnade mit den Wildpflanzen - nichtsdestotrotz widerstehen einige Pflanzen erstaunlich gut und trotzen der Hitze.. am Rande eines Gebüsches und der nachfolgenden strohtrockenen Wiese stand ein kleines Feld mit für die Insekten so wichtigen Disteln und Schwarznesseln.. letztere standen ein wenig im "Schutze" der großen Disteln und sahen zunächst eigentlich etwas unscheinbar aus.. aber in der sinkenden Abendsonne entfalteten sie nahezu ein Feuerwerk an reflektier
Mehr hier
oberhalb des Selketales im Harz ist eine Abbruchstelle - der ehemalige Hausumriß ist noch zu sehen und ein kleiner Teil des ehemaligen Gebäudes; das ehemalige Gebäude war über 100 Jahre alt und ist einige Jahre nach dem Ende der DDR abgerissen worden - hat jedoch einen gewissen regionalen Erinnerungswert; Umweltfreunde säen jedes Jahr in die Abrißstelle Wildblumen - was von Bienen und Hummeln auch intensiv angenommen wird; vor allem Hummeln kann ich regelmäßig in bemerkenswerter Zahl dort finden
Mehr hier
Hallo, diesen Ackelei fand ich mitten im Wald. An dieser recht dunklen Stelle hätte ich den nicht gesucht. LG Frank
Mehr hier
imperfekt - mit Altglas, in die Morgenwiese hinein Grüße Luise PS: ab und an fotografiere ich mit Altgläsern gern mal
Mehr hier
Manchmal mag ich ein bisschen Candy. Ein Bild vom letzten Wochenende als Mark und ich das zur Zeit so wunderschöne Wetter zum Fotografieren nutzen konnten und ich mal wieder mit dem Trioplan gespielt habe.
Mehr hier
Am langen, letzten Wochenende hatten Mark und ich endlich mal wieder Zeit und Gelegenheit ein bisschen in der Vegetation zu fotografieren. Ich konzentrierte mich dabei ein wenig auf die Maiglöckchen. Meine Idee war, den Charakter dieser Pflanzen darzustellen, das satte und auch recht "schwere" Grün, das filigrane der Blumen und ihr Standort, in dem Fall tatsächlich im Wald, am Boden mitten im Grün. Und dann habe ich halt auch mal wieder das Trioplan rausgeholt...
Mehr hier
ist verwirrend und gefährlich für so ein Amselkind. Ich wünsche dem Kleinen Glück und Geschick!
Mehr hier
Helm-Knabenkraut inmitten von Hahnenfuß
die Maiglöckchen sind eine schwierige Pflanze. Ich versuche es aktuell im Wald, aber bin noch nicht zufrieden. Deshalb erst mal ein älteres Bild. Hier standen die Maiglöckchen in Thüringen schön freigestellt wie auf einer Bühne. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Es ist immer wieder erstaunlich, mit welcher Farbenpracht die Buschwindröschen aufwarten können.
mit dem Trioplan.
Auch von mir einen Ostergruß zum Frühlingsbeginn. Auch wenn es so gar nicht danach aussieht, soll es ja tatsächlich bald wieder Wildtulpen geben. Diese in Sachsen-Anhalt seltene Pflanze konnte ich voriges Jahr in großer Zahl bewundern. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
... angesichts der wettermäßigen Tristesse habe ich das tiefe Bedürfnis nach Licht und Farbe gehabt. In diesem Jahr ist ja bisher an solche Szenerien gar nicht zu denken, wie schade!
Mehr hier
...mit einem Schuss Zitrone. Ob er euch schmeckt ? Da in den letzten Tagen der Winter bei uns erneut Einzug hielt, müssen wir noch warten bis die ersten Zitronenfalter erwachen. Aber jetzt sieht es doch schon mehr nach Richtung Frühling aus. Nur die meisten Krokusse haben den strengen Frost nicht vertragen. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Ein Schachbrettfalter auf der Morgenwiese. Was war das für ein Wind an dem Morgen. Ich war fast am verzweifeln. Endlich hatte ich einen Falter gefunden auf der Wiese und dann so ein Windspiel. Der Falter wurde immer hin und her geschleudert und ich verlor ihn ständig aus der Schärfeebene. Mit den Altlinsen ein fast aussichtsloses Unterfangen. Aber ohne Bild wollte ich nicht nach Hause gehen. Mit diesem Bild war ich dann endlich halbwegs zufrieden. Die Falter werden immer weniger und Auswahl war
Mehr hier
... mit den Schneeglöckchen im letzten Licht Vielleicht zu wuselig?
Mehr hier
... ragt manchmal eine wilde Schönheit über die anderen hinaus! Nachdem uns der Winter immer noch fest im Griff hat und an Krokusse aktuell nicht zu denken ist, habe ich ein wenig auf der Festplatte herumgekramert und bin im Jahr 2013 fündig geworden. Damals war unser Trioplan noch recht neu und kam öfter mal zum Einsatz, so wie hier. Hinter dem Krokusmeer steht ein Buchenwald, von der Sonne beleuchtet.
Mehr hier
Heute zeige ich euch ein Bild vom letzten Orchideenurlaub in Thüringen. Leider war es fast schon wieder zu spät für diese besonders schöne Orchidee. Fast alle Pflanzen waren verblüht durch die damalige Hitzewelle im Mai. Aber ein paar Pflanzen gab es dann doch noch. Es ist immer wieder eine große Freude die heimischen Orchideen zu finden und zu fotografieren. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Stellt Euch bitte einen Winterabend im Nordschwarzwald vor, die aller,allerletzten Sonnenstrahlen erreichen gerade noch diese Rauhreifkante, das Trioplan ist im Einsatz und heraus kommt ein etwas experimentelles Foto wie dieses. Eigentlich ist es ja eher eine Lichtspielerei, die ich mal zeigen wollte, ich bin gespannt auf Eure Reaktionen. Danke!
Mehr hier
vielleicht war es auch nur ein Lüftchen. Im Moment gehen hier die Sirenen...muss mich ein bisschen ablenken. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Als Fortsetzung zu meinem gestrigen Bild ....der Kuß der Spinnenfrau, oder doch die Ermordung des Ehemannes ? Aufgenommen mit dem Trioplan Eine.Lichtgestalt
Mehr hier
Dieses Bild zählt mit zu meinen Lieblingsbildern des Jahres. Das große Schöllkraut wird ja oft auch als Unkraut bezeichnet und im Garten schnell beseitigt. Grund genug es mal im Bild festzuhalten. Zumal man das große Schöllkraut auch in der Homöopathie schätzt und es außerdem noch hübsch anzusehen ist. Hier am Waldrand entdeckt zwischen den Blüten des Silbertalers. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
....sitzt die Baldachinspinne und wartet auf´s Dinner.
im letzten Licht im dunklen Unterholz standen noch ein paar Pilze. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Noch gibt es genügend Pilze, auch wenn ich diese kleinen Vertreter nicht wirklich bestimmen kann. Viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Am Waldboden gibt es immer was zu entdecken. Wenn doch nur der Oktober mal Gas geben würde in Sachen Sonnenschein. Aber vielleicht kommt ja noch die goldene Zeit. Ende September gab es ein paar sonnige Momente und sogar ein paar Pilze. viele Grüße Gabriele An dieser Stelle noch einmal vielen vielen Dank für die so zahlreichen Kommentare und Sternchen. Ich bin über das Feedback sehr glücklich und kann mich nur bei jedem einzigen von euch bedanken. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Der Herbst zeigt sich schon von allen Seiten. Die Herbstzeitlosen fehlen bei uns noch in seiner Farbpalette. Das Bild ist vom letzten Herbst und ich möchte es euch gerne zeigen. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Dieses Mal mit dem Trioplan ...eine Mohnblüte und Kapsel ...das Licht war hier weich ....die Schärfe auch ...das soll so
Mehr hier
Erste Versuche mit meinem neuen Trioplan, welches von den Herstellern zwar nicht hierfür erfunden wurde, aber sich doch auch dafür ganz gut eignet .
Mehr hier
Dieses kleine Himmelsschlüsselchen habe ich am Wegesrand stehen sehn. Ich hätte den Baum im HG auch aussparen können, hab mich aber entschieden, ihn bewusst mit ins Bild zu bringen. Aufnahme mit Trioplan 2,8/100mm. Viele Grüße Wera
Mehr hier
Alte Linse Trioplan ....nicht perfekt, aber duftig
Mehr hier
Hallo zusammen
Ich möchte mir das Trioplan zulegen. Wer kann/möchte mir da weiter helfen?
Preislimit 500 €
PN über nff
Vielen Dank
Barbara
Mehr hier
Letztes Wochenende hatten Mark und ich endlich Gelegenheit zu den ersten Leberblümchen zu gehen. Es war zwar noch nicht der lila Teppich und es war auch etwas kühl, aber es war wunderschön wieder am Boden zu liegen, den Frühling zu riechen und die kleinen Schönheiten durch den Sucher der Kamera zu sehen. Ich war ein bisschen mit dem Trioplan unterwegs um die Farben und Farbverläufe, sowie das Licht am Waldboden einzufangen.
Mehr hier
hab ich noch einmal mit dem guten alten Trioplan die beiden Schneeglöckchen erwischt. Ich verspreche hoch und heilig, dass nun damit Schluss ist. Genug Schneeglöckchen! Viele Grüße Wera
Mehr hier
gefiel mir hier und regte mich an, die Aufnahme etwas weich zu zeichnen. Eine schöne Woche Euch!
Mehr hier
50 Einträge von 179. Seite 1 von 4.

Verwandte Schlüsselwörter