50 Einträge von 106. Seite 1 von 3.
Das Polarlicht in natura zu erleben ist ein wirklich erhebendes Erlebnis. Ich hoffe ihr könnt es mir verzeihen wenn ich nochmal ein Bild davon zeige.
Drei Nächte konnte man das Nordlicht sehen, aber diese eine Nacht war der absolute Hammer....ein Traum von Nordlichtern und zwar wo man auch hinschaute...in jeder Himmelsrichtung mäanderten die Farben und Formen ineinander, wie bei einem Kaleidoskop ....man konnte sich wirklich nicht satt sehen und es war ziemlich hell und bunt am Himmel. An dieser Stelle waren wir alleine, so daß keine Taschenlampen, Scheinwerfer etc. störten ...an dieser Stelle, die mein Mann und ich uns ausgesucht haben brauc
Mehr hier
Ein Bild, daß man so ganz sicher nicht mehr sehen wird Es ist ein Wischer und auch keiner....es ist Bewegungsunschärfe, weil ich versehentlich während der Auslösung mit dem Stativ samt Cam gewandert bin Natürlich war auch ich auf Nordlichtjagd in der Nacht unterwegs, das ist schon spezielle Fotografie und aufregend und sehr dunkel und kalt....man ist erstaunt, wen man alles so trifft in der Nacht in völliger Dunkelheit, ganz egal, welchen Ort man sich dafür auserkoren hat. Re sieht man verschied
Mehr hier
Bei -33°C ist man froh wenn man das Auto etwas in der Nähe hat um sich zwischendurch etwas aufwärmen zu können
Mehr hier
Diese drei Bilder entstanden in einem Zeitfenster von 2 Minuten (22:28 / 22:29 / 22:30 Uhr) und zeigen ganz deutlich was am nächtlichen Sternenhimmel abgeht wenn die Aurora Borealis ihr Spiel beginnt.
Meist grün, aber manchmal auch etwas lila zeigte sich das Polarlicht
Noch ein Bild eines wunderbaren Erlebnisses
Ein weiterer Versuch das Nordlicht fotografisch festzuhalten.
Aurora Borealis - dieses Himmelsschauspiel in natura zu sehen war ein großer Wunsch von mir. Das es dann auch tatsächlich geklappt hat macht mich sehr glücklich. Wie man es auf dem Chip festhält , darüber wusste ich nur theoretisch Bescheid. Eine große Blende, ISO rauf, Belichtung unter 30 Sek und Schärfe auf unendlich, das waren die Eckwerte die ich mir im Vorfeld angelesen hatte. Bei -32°C ist es dann auch nicht wirklich einfach mit den Einstellungen zu probieren. Also habe ich die mir bekannt
Mehr hier
kurz nach sonnenuntergang fing das nordlicht an hinter den wolken zu leuchten : eine magische lichtstimmung war das.
Ich verbrachte die letzte Woche in Lappland mit Wandern und Fotografieren. Das große Ziel waren natürlich Polarlichter und direkt in den ersten beiden Nächten hatten wir auch Glück. Leider sind nicht allzu viele Bilder gut geworden und ich habe viel mit den Einstellungen experimentiert, aber mit diesem Bild war ich dann doch ganz zufrieden. Es war eine äußerst beeindruckende Erfahrung und kam mir fast schon unwirklich vor. Weitere Finnland-Bilder werden auf jeden Fall folgen! Das Bild habe ich e
Mehr hier
Es war 01:40 Uhr und es war doch recht kalt, doch die Faszination war zu stark und wir haben bis 3 Uhr weiter gemacht... welch ein Erlebnis... Lange haben wir nach den Lichtern gesucht und nach 4 Tagen endlich gefunden...
in diesem jahr war es für mich das besondere : nordlicht mit dem letzten schein der untergegangenen sonne zu erleben.
Eine meiner Lieblings-Auroren, die ich am Stand von Skaksanden aufnehmen konnte. Viel Spass beim Betrachten wünscht Euch Rolf
Mehr hier
Ist mir letztes Jahr auf Hitra in Norwegen gelungen. VG Thomas
Mehr hier
Mit diesem Bild wünsche ich allen hier im Forum einen Guten Rutsch ins Jahr 2018! An jenem Abend war das Nordlicht besonders intensiv. Es schien regelrecht auf einen hinabzustürzen. Dieses Naturschauspiel schlägt jedes Feuerwerk. Und das alles Ohne Qualm und Krach. Aufgenommen 2015 in Schweden.
Mehr hier
Nur in zwei Nächten (von sieben Nächten im "Nordlicht-Erwartungsgebiet") konnte ich auf meiner diesjährigen Herbst-Tour durch Schweden und Norwegen Nordlichter fotografieren - viele Wolken bzw. Vollmond waren für die Beobachtung/Fotografie hinderlich. Sehnsüchtig wartete ich jeden Abend darauf (immer an anderen Orten), dass es sich nicht wieder ganz zuzieht, zum anderen aber, dass der Mond noch lange von den Bergen verdeckt wurde.
Mehr hier
physikalisch zu erklären, war es für mich als Neuling fast unbegreiflich, dazu erleben.
aurora borealis auf den lofoten - und bei nahezu vollmond.
Es war bereits der sechste Abend mit Nordlichtaktivität auf unserer Schiffsreise entlang der norwegischen Küste. Bilder vom Nordlicht hatte ich bereits etliche machen können. Ein Bild mit Nordlicht ist mir bis dahin nicht gelungen. Waren wir in einem Hafen, war keine Akivität oder das Umgebungslicht zu heftig und beim Fahren war nie das richtige Hauptmotiv da, oder die Belichtungszeiten zu lang. Aber dieser letzte Abend mit klarem Himmel, Vollmond und Nordlicht hat mir dann doch noch mein Bild b
Mehr hier
Letzte Woche in Nordnorwegen.
Unter Tags habe ich gemeinsam mit meiner Frau diese Wanderung bei Tageslicht schon erkundet. So wusste ich wohin ich bei starnklarem Himmel gehen wollte. Nach stärkendem Abendessen in unserem Mökki war das Wetter leider weniger gut. Nebel ist aufgezogen und die Polarlicht Vorhersage lag bei 0%. Die Motivation nochmal alles anzuziehen und raus zugehen lag ungefähr ähnlich. Wir haben uns trotzdem nochmal aufgemacht, da der fast volle Mond Abends aufgehen sollte und wenigstens das wollten wir beoba
Mehr hier
Mit diesem natürlichen Feuerwerk, das für den Betrachter schöner als jede Silvesterrakete und in seinem Erleben unbezahlbar ist, möchte ich Euch allen - Forumsbetreibern, Usern und Gästen einen guten Start in das neue Jahr wünschen! Auf dass es ein gesundes und friedliches wird! Ich wünsche Euch ein Feuerwerk an Ideen, Inspirationen und Kreativität. Herzliche Grüße vom Silvestermuffel ! Jutta
Mehr hier
das nordlicht tanzte in bändern, bögen und pulsierenden flächen über den himmel. sogar eine korona und "flaming" konnte ich erleben. dieser wirbel beim baum faszinierte mich ebenfalls.
Mehr hier
Die Schneewolken hatten lange Zeit die Sicht auf die Sterne verwehrt - dann plötzlich klarte der Himmel auf und dieses wunderschöne leuchtende Band spannte sich im Bogen über dem Strand von Flakstad... Viel Spass beim Betrachten wünscht Euch Rolf
Mehr hier
nordlicht auf den vesteralen.
Ich hoffe, Ihr mögt noch etwas Nordlicht sehen?! Hier eine weitere Aufnahme, die bei unserer Nordlandtour im Februar 2016 entstand. Vor Ort mit Oli Richter, Andreas Richter und Erich Greiner.
Nach dem nun Oli Richter , Kai Rösler und Erich Greiner schon einige Kostprobeben von unserer Nordlichttour im Februar gezeigt haben will ich nicht nachstehen. Ich muss gestehen dass die hohen Aktivitäten am Beginn dieser Woche mich schon etwas geärgert haben . In der Region Tromsö soll die Stärke 8 (von 9 möglichen) ermittelt worden sein und selbst bei uns in Sachsen ist das Polarlicht sichtbar gewesen. Aber egal, es war ein sehr eindrückliches Erlebnis was wir in so angenehmer Fotografenrund
Mehr hier
Hier eine weitere Aufnahme unserer Nordlichtreise, die bei Sommaroy entstand. Ein Dank gilt an dieser Stelle Thomas Guthmann (siehe Google), auf dessen Seite wir viele gute Tipps lasen und auch diese Stelle fanden. Rechts im Bild sieht man die "Lichtverschmutzung" von Tromsö, dass ca. 55 km entfernt liegt. Viele Grüße Oli
Mehr hier
Hier meine festgehaltene Erinnerung an das Himmelsspektakel (was in Wirklichkeit keins ist) am 14.Februar 2016 am Fjord von Malangen südwestlich von Tromsö, das ich gemeinsam mit Oli, Kai und Andreas erleben konnte. BGE
Nordlicht - Nordnorwegen 2016. Gemeinsame Polarexpedition mit Oli, Erich, Andreas, Birgit, Uta und Conny. Kalt war's - und gemütlich, und sehr sehr schön!
Mehr hier
Unsere erste Norwegen-Winterreise führte uns in den hohen Norden nahe Tromsö. Gemeinsam mit Uta, Birgit, Conny, Kai, Erich und Andreas verbrachten wir 10 eindrückliche Tage. Das Wetter war oft auf unserer Seite und so konnten wir das grüne Leuchten am Himmel bestaunen. Besonders am 14.02.15 war die Aktivität so gut (vermutlich Stärke 3-4), dass man den Tanz am klaren Sternenhimmel auch mit bloßem Auge sehr gut erkennen konnte. Auch der noch junge Mond war mit im Spiel und zauberte dezentes Licht
Mehr hier
Hallo zusammen, leider komme ich kaum noch zum fotografieren. Das bemerkte meine Freundin und schenkte mir einen Kurztrip nach Norwegen. Der Wetterbericht sagte 4 Tage Wolken und viel Schnee vorraus. Auch die Sonnenaktivität war eher gering. Am letzten Nachmittag gab es allerdings kleine freie Stellen am Himmel und Abends war der Himmel klar. Ab ins Auto und raus in die "Wildnis". Ich hoffe es gefällt. Grüße, Alan
Mehr hier
Das war der Grund warum ich Anfang November in knapp drei Tagen einmal um die komplette Insel gefahren bin Die Nordlichtvorhersage war mit Stufe 7 gigantisch aber trotz akzeptabler Wettervorhersage zog es dann im Süden immer stärker zu, während es im Norden und Nordosten sternenklar sein sollte. Das Risiko, bei solchen Aussichten unter eine Wolkendecke zu hocken, wollte ich nicht eingehen also bin ich spontan von Höfn noch hoch an den Mývatn gefahren. Dort ließ sich aber in dieser Nacht nur sch
Mehr hier
Bild des Tages [2016-01-02]
Obwohl sich die Weihnachtsgeschichte in einem südlichen warmen Land abgespielt hat neigen wir dazu Weihnachten in den Norden zu verlegen mit Schnee, Rentierschlitten, Kälte aber auch Geborgenheit, Wärme, Sternennacht und besonderem Licht. Vor 3 Jahren hatten wir die Lakktajakkahütte hoch über dem riesigen See Torneträsk in Lappland mit Aufstieg und Abstieg an einem Tag besucht. Seitdem hatten wir den Wunsch eine Nacht auf dieser Hütte bei sternenklarer Nacht hoch über aller Luftverschmutzung zu
Mehr hier
Eine Sternschnuppe über der "Lavastadt" Dimmu Borgir.
Mehr hier
... zu Weihnachtsmärkten (wer auf Glühwein und Gedränge verzichten kann...).
Magische Momente am Strand von Haukland... Der Norden ruft schon wieder Viele Grüße Rolf
Mehr hier
Zu Juttas Nordlicht habe ich auch eine Variante. Jutta und ich haben in dieser Nacht nur wenige Meter neben einander gestanden. Der Form des Nordlichtes nach ist es zur gleichen Zeit entstanden. Zur Erklärung für alle die noch kein Nordlicht gesehen haben: die Formen und Helligkeit des Nordlichtes am Himmel verändern sich ziemlich schnell, da ist nichts statisch. Bei meinem Bild habe ich Kameraprofil neutral, Gradationskurve linear, Farbsättigung grün -50, Kontrast -10, Lichter -50 (die waren et
Mehr hier
Etwas durchfroren hatten wir beschlossen das wir für diese Nacht genug fotografiert haben und uns auf den Heimweg durch einen kleinen Birkenwald begeben als der Himmel noch einmal zu leuchten anfing. Da musste ich die Kamera wieder auspacken. Mein Dank gilt meinen Mitstreitern die trotz Müdigkeit und Kälte geduldig auf mich gewartet haben. Die Grüntöne des Himmels habe ich leicht entsättigt, damit der Eindruck natürlicher wirkt. Viele Grüße Klaus
Mehr hier
Nordlichter über der Þórsmörk in Island. Die vom Sensor aufgezeichneten Grüntöne habe ich stark entsättigt, um einen autentischen Farbeindruck wiederherzustellen.
Mehr hier
Es ist wirklich wie ein Zauber, wenn Polarlichter am nächtlichen Himmel erscheinen. Für die Inuit sind sie die Brücken ins Jenseits, die von den Fackeln der Ahnen beleuchtet werden. Sie sollen der ersten Seele der Verstorbenen - der Unsterblichen - helfen, ihren Weg zu finden. Kämpfende Krieger waren sie in den Augen der nordisch – germanischen Völker und für die Menschen in der Finsternis des Mittelalters kündigten sie nahendes Unheil an. Auch wenn wir heute von Sonnenaktivitäten, Magnetfelde
Mehr hier
Die letzte Nacht in den Tafjordfjella sollte noch einmal ein echter Höhepunkt werden. Wir haben uns an einer Stelle mit guter Sicht nach Norden einen Zeltplatz gesucht. Ganz in der Nähe des Kolbeinsvatnet fanden wir einen perfekten Standort. Mir gefiel besonders das dichte Wollgrasfeld am Ufer eines kleinen Tümpels. Gar nicht so einfach war es, in dem ganzen Matsch einen festen Standpunkt für das Stativ zu finden. Außerdem wehte der Wind in kräftigen Böen. Mit zunehmender Dunkelheit zeigte sich
Mehr hier
Nach einiger Zeit der Abwesenheit wieder ien Bild von mir. In der Nacht vom 17. auf den 18. März 2015 stand ich während einer Winter-Fahrradtour mit Zelt am Fjord bei Mo i Rana in Norwegen. Es war die Nacht in der das Nordlicht bis in die Alpen zu sehen war. Der allabendliche Blick nach Norden erbrachte erst keinen Erfolg, glücklicherweise schaute ich bevor ich mich in den Schlafsack verkroch noch einmal Richtung Süden, wo ein Feuerwerk losging, was ich so bisher noch nicht gesehen hatte. Farben
Mehr hier
Dieses Aufnahme entstand unweit des Abisko-Nationalparks in Schweden. Wir hatten das Glück, in mehreren kalten, klaren Nächten Nordlichter beobachten zu können. Hier hatten wir am Tag zuvor einen See als Standort ausgekundschaftet.
Serie mit 7 Bildern
Trekking und Wandertouren in den Gebirgen Südnorwegens: Tafjordfjella, Trollheimen, Rondane, Dovrefjell & Jotunheimen
Mehr hier
Die Laktajakkastugan (Stugan = Hütte) ist laut eigener Reklame die höchstgelegene Bar Schwedens. Dort sollte man mal einen Wisky trinken, was ich mit Elke, Jutta und Frank im September genießen konnte. Etwas westlich des Abisko Nationalparks in Lappland gelegen wird man nach mehrstündigem Aufstieg mit einem ausgezeichnetem Abendmenue verwöhnt. Wenn dann noch Nordlicht als Nachtisch geboten wird ist der Service perfekt, noch dazu wenn es laut Hüttenwirtin erst der 8. Tag mit klarem Himmel in dies
Mehr hier
Das Faszinierende am Nordlicht ist, dass es in großer Stille einfach da ist, ohne akustische Ankündigung, einfach da, schön, unbegreiflich (auch der Große Wagen machte keinen Lärm!). Eine wunderbare Nacht am Velfjorden in Norwegen!
Durchwachte Nächte in den Tafjordfjella.
50 Einträge von 106. Seite 1 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter