Hornvögel zählen für mich zu den schönsten Vögeln in Asien, wenn nicht sogar weltweit. Ihre Größe, ihr Auftreten, ihr Schnabel... sie sind einfach eindrucksvoll. In Thailand habe ich mehrere Tage ein Pärchen beobachtet, das gerade dabei war drei flügge Jungvögel zu versorgen. Meistens waren sie hoch oben in den Bäumen, aber mit etwas Geduld über mehrere Tage hinweg kam ich ihnen zwischenzeitlich auch mal recht nah. Umwandlung in SW, da die Vielfalt an unterschiedlichen Grün- und Gelbtönen die Fa
Mehr hier
Früh morgens konnte ich diese Szene an einem kleinen Mangrovenwald im Süden von Thailand fotografieren. Vorne ein Riffreiher und im Hintergrund eines der weitverbreiteten Long-tail boats. Ob sie überhaupt zur Fischerei eingesetzt werden weiß ich nicht. In den meisten Fällen werden sie zum Transport von Personen oder Waren verwendet.
Gerne erinnere ich mich an die Zeit, in der ich das Foto gemacht habe und an die Zeit danach. Ganz mutig mit minimalstem Fotoequipment reiste ich 2003 mit der gerade angeschafften Canon Powershot G2 (4 Mio Px ) nach Thailand. Krabi ist für mich eine der schönsten Ecken Thailands, man konnte damals sogar noch das eine oder andere einsame Fleckchen erleben. Heute leider undenkbar ... die Strände um den Ort Krabi, die Phi Phi Islands mit der Maya Bay ... alles hoffnungslos überfüllt und auf immer g
Mehr hier
Serie mit 6 Bildern
Während meiner letzten Reise kam ich immer wieder an einem Weg vorbei, an dem ein Pärchen der Hirtenmaina ihr Revier hatte. Gerne saß das Männchen auf einem trockenen Baum und beobachtete von dort aus das Umfeld. Weil das Motiv an sich nicht allzu viel hergegeben hat, habe ich mich mal wieder nach ein paar Alternativen umgesehen.
Mehr hier
Während eines Thailandsaufenthalts war ich viele Male in einem kleinen Stück Mangrovenwald unterwegs. Bei Ebbe zeigten sich tausende kleine Winkerkrabben, die bei Annäherung sofort in ihren Löchern verschwunden waren. Um sie so erwischen zu können, hieß es also warten. Ich selbst saß knietief im Schlamm, während ich meine Kamera für die tiefe Perspektive auf einem meiner Flip Flops aufgelegt hatte. Nach ein paar Minuten zeigten sich auch die Krabben wieder und kurze Zeit später begannen die Männ
Mehr hier
Ein weiteres Foto aus Thailand. Die Orienthornvögel, mit ihrer imposanten Erscheinung, hatten es mir besonders angetan. Vor allem ihr Sozialverhalten fand ich spannend. Wenn ein Paar dicht nebeneinander saß, konnte ich immer wieder beobachten, wie sie auch untereinander bei der Gefiederpflege ausgeholfen haben. Ich kann mich nicht erinnern ob ich so eine Zuneigung schonmal bei Vögeln beobachten konnte.
Seit ein paar Tagen bin ich wieder zurück aus Thailand. Südostasien ist immer für ein paar interessante Motive gut. Auf unserer letzten Reise war ich mehrere Male in einem Watt an einem Rest Mangrovenwald unterwegs und habe mir dort Warane, Riffreiher und Winkerkrabben angeschaut.
Mehr hier
Der Neujahrssonnenuntergang in Thailand (Koh Lanta).
Bei meinem diesjährigen Urlaub auf Koh Lanta in Thailand konnte ich 2 Affenarten beobachten. Im Süden der Insel leben neben neben Südlichen Brillenlanguren diese zu den Makaken gehörenden Javaneraffen. Bei den Gesellen musste man höllisch aufpassen. Wer Essen am Körper mitgeführt hat, war das sehr schnell los. Dabei konnten die Tiere sehr aufdringlich werden. Da das Licht während meiner Anwesenheit sehr hart war, entschied ich mich für einen Scherenschnitt.
Mehr hier
Diese Bild habe ich in Thailand gemacht. Mit Tarnschall und etwas Geduld.
Mein erstes Unterwasserfoto. Es macht echt viel Spass aber es ist auch verdammt schwer, besonders wenn man ohne Geräte taucht, sondern nur mit ABC-Ausrüstung. Diese Art des Tauchens finde ich für mich einfach besser. Das Bild ist in ca 10m Tiefe entstanden wo man diese Wunderschönen Fische öfters angetroffen hat... Das Licht war richtig super...
Im englischen Sprachraum "Helmeted_ Guineafowl" genannt. Es kommt also urspruenglich aus Afrika. Aber wie kommt es nach Thailand? Ich weiss es nicht. Die Aufnahme entstand weder in einem Zoo, noch einem Vogelpark etc., sondern in der freien Natur. Irgendwann ist es sicher importiert und ausgesetzt worden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser pummelige Zeitgenosse die Strecke im Flug hinter sich gebracht hat. Das sind immerhin schlappe 10000 km. Hat jemand eine bessere Erklaerung?
Mehr hier
Hallo zusammen, einer der umwerfenden (sehr kurzen) Sonnenuntergänge an Thailands schöner Küste. Es sieht so friedlich aus, aber hier wütete der Tsunami 2004 u.a. besonders schlimm. Jeder Einheimische hat seine eigene Geschichte von damals und einige bedauerten, dass sich Menschen meist nur in Notlagen so uneingeschränkt helfen. Ich hoffe das Bild gefällt...
Mehr hier
... in der Andamanischen See
Der Riesentausendfüßler ist in Asien häufig anzutreffen. Dieser hat mich auf einer der vielen Insel Thailands angegrinst.
Diesen Baumschnüffler aus Thailand möchte ich euch heute gerne zeigen. Dieses Exemplar hat einige Urlauber im Restaurant unter freiem Himmel erschreckt Die Schlange ließ sich an dem Stuhl neben mir herunter und posierte sichtlich gerne. Ich bin übrigens wie ihr wisst nicht so oft hier. Sternchen dürft ihr euch gerne sparen, da bin ich nicht verrückt drauf. Ich freu mich einfach über eure Kommentare und hoffe,die Aufnahme gefällt als tropische Doku.
Mehr hier
Hier nochmal die Tanote Bucht auf Ko Tao, diesmal kurz nach Sonnenaufgang.
Der letzte Abend in Thailand
Diesen Waran konnte ich in Thailand ablichten,während er von einer Palme herunterkrabbelte.
... dieser Meinung war zumindest meine bessere Hälfte , als dieses Spinnentier (ca. 10cm groß!) uns den Weg durch den Regenwald versperrte. Da man ja nie weiß ob da noch größere irgendwo lauern, sind wir vorsichtig drumherum gegangen Aufgenommen im Sommer auf Koh Chang, Thailand. VG Steffen Nachtrag: Dank Rainer und Marko ist die Spinne identifiziert: "Nephila antipodiana", im Englischen wird die Art "Batik Golden Web Spider" genannt.
Mehr hier
... präsentierte sich auch dieser Thailändische Falter. Leider war er schon etwas zerfranzt, aber die die Farben sind dafür eine Wucht, oder? Zu sehen war er meist in Küstennähe an blühenden Sträuchern und Bäumen. VG und schönes WE wünscht Steffen
Mehr hier
... ein seltener Schnappschuss - zumindest für mich - spiegelt er doch den Artenreichtum im tropischen Regenwald Thailands wieder. Diese großen Falter deren Namen ich leider noch nicht kenne, gab es in großer Stückzahl zu beobachten. Sie im Bild festzuhalten war dagegen kopliziert hoch drei. Durch die dauerhaft warmen Temperaturen um 30°C und die rastlose Lebensart (die sitzen einfach nie still ) gab es kaum ein brauchbares Ergebnis. Um so mehr freue ich mich über dieses hier. Vielleicht gefäll
Mehr hier
...kommt das Fressen. Diese Thaikrabben haben den Fisch tatsächlich auf den Felsen in der Brandung gezogen s.: Zieh. zieh Paul+... und haben anschließend einen riesen Schmaus abgehalten. Natürlich blieben Paul und sein Kumpan nicht lang allein VG und schönes WE wünscht Steffen
Mehr hier
...welche? Leider weiß ich nicht um welche Krabbenart es sich handelt, ich dachte erst an Sandkrabbe, die gibt es als Art aber nicht Dieses Exemplar hatte ein Größe von ca. 8cm (mit Beinen). Fotografiert am Strand auf Koh Chang, Thailand im Sommer 2011. Mir hat es riesigen Spaß gemacht diese emsigen Tierchen zu beobachten. Hab mich ca. 2m entfernt in den Sand gelegt und musste nicht lange warten, angenehmer Nebeneffekt war etwas Bräune VG Steffen
Mehr hier
... im tropischen Regenwald von Koh Chang, Thailand 2011, lt. Literatur soll es noch 15 frei lebende Affenarten auf dieser Insel geben, wir haben aber leider nur Familienverbände dieser Makakenart zu sehen bekommen. Im Bild ein halbwüchsiges Jungtier. Auch wenn man Affen hierzulande aus dem Zoo kennt, ist es trotzdem ein Erlebnis sie mal in ihrem Lebensraum frei beobachten zu können. VG Steffen
Mehr hier
Nur ein mal in drei Wochen auf Koh Chang, Thailand bekam ich ihn zu sehen. An diesen Felsklippen über der Brandung suchte er nach kleinen Krabben. Leider war mein Standort nicht der beste und so musste ich mit dieser von unten nach oben Perspektive vorlieb nehmen. Weitere Versuche mit besserer Perspektive blieben leider erfolglos. Diese Reiherart gibt es in einer hellen (weißen) und der gezeigten dunklen Farbvariante. Ich hoffe es gefällt euch. VG Steffen
Mehr hier
... den kriegen wir raus . Tatsächlich haben diese Krabben den Fisch an Land gezogen. Anschließend gab es das große Fressen. Ein weiteres Bild aus Koh Chang, Thailand, Sommer 2011. ob ich mit der Rubrik "unter Wasser" richtig liege? Schönes Feiertagswochenende wünscht Steffen
Mehr hier
Serie mit 10 Bildern
Während unserer Urlaubsreise nach Thailand entstand auch das eine oder andere Naturfoto. Einige dieser für Europäer wie mich, z.T. unbekannten Arten möchte ich hier zeigen.
Mehr hier
oder (Neurothemis fulvia) einen deutschen Namen habe ich leider nicht gefunden Vielleicht kann mir Jens Kählert, der die Erstbestimmung machte - dankeschön! - da weiter helfen? Das Bild ist auf der Insel Koh Chang, Thailand im August entstanden. Es war äußerst schwierig diese flinken Flieger bei der anhaltenden Wärme von durchschnittlich 32°C mal ruhig zu erwischen. Ich hoffe es gefällt Euch, denn es soll das erste einer kleinen Serie zu Tieren in Thailand sein VG Steffen
Mehr hier
Auf die Schnelle, viele Grüße aus Koh Chang, Thailand. Die Natur hier ist einfach überwältigend. Habe mal eine Libelle angehängt, die ich natürlich noch nie vorher gesehen habe. Sie ist auch auf unkonventionelle Weise entstanden (400mm) und am Laptop bearbeitet, weis nicht ob das gut ist? Ich hoffe ihr übt Nachsicht Also, Grüße aus Thailand, Steffen
Mehr hier
Hallo, diese Libelle habe ich letztes Jahr im Thailand-Urlaub abgelichtet. Zur Bestimmung kann ich leider nichts sagen. Ralf
Mehr hier
Ein kleiner See in der Nähe von Surat Thani. Im Hintergrund die Berge des Khao Luang Nationalparks. Surat Thani, Tha Sathon - 22.02.2009 - 17:53
Mehr hier
Die Seidenspinne hat sich ihr Netz in die Wedel von Ölpalmen gebaut. Ihre Körperlänge beträgt ungefähr 6 cm. Mit Beinen ist sie so groß wie meine Hand. Thailand, Chaiya - 17.01.2009 - 07:17
Mehr hier
Abendstimmung an den Grossmutter und Grossvater Felsen. Thailand, Ko Samui - 11.03.2009 - 18:30
Mehr hier
..wohl aber sicher Christoph, der vielleicht schreiben kann, wer mich da morgens über dem Zelt auf unbewohnter Kalkfelsinsel im Meer vor Phuket mit kleinen Zweigen bewarf
Auf dem sandigen Tidenstrand der Insel Ko Lawa schufen sich winzige, zarte weiße Jungkrabben ihre Wohnröhren. Die ausgetragenen Sandkugeln verteilten sie in langen Reihen fächerförmig vor dem Eingang. So entstanden temporäre Bauwerke von hohem grafischem Reiz, der mit der nächsten Flut verschwand. Als Gegenstück zum "Marsmobil" von der Seychelleninsel Aride gedacht
Mehr hier
Über winzigstem Zeltplatz auf unbewohnter Insel suchten diese "hornbills" auf dünnen Zweigen ihre Nahrung, gehört zum Kommentar auf Christoph Keller "GReat hornbill", vielleicht eine verwandte Art ?
Mehr hier
Gibt's hier irgendwelche Krustentierfreaks, die mir sagen können wie das hübsche Tier heißt (nachdem es mit meinem little Spidereater dank Toph und Thorsten schon so gut geklappt hat)? Aufgenommen Anfang des Jahres in Thailand.
zu Deutsch: Weißkehl-Sinnenjäger (laut Thorsten "allerdings 'Schall und Rauch'"). Anfang des Jahres im Khao Sok Nationalpark in Thailand entstanden und diesmal sogar entrauscht. Danke vor allem an Thorsten und Toph für die ausführliche und am Ende korrekte Bestimmungshilfe. Kritische Kommentare und Verbesserungsvorschläge (auch und insbesondere in Bezug auf EBV) werden immer gerne angeommen, ich will mich schließlich verbessern. Vielleicht klappt es ja hier, nachdem die Fotocommunity d
Mehr hier
Als ich vor wenigen Monaten in Thailand war, und mir an einem Hafen den Sonnenuntergang ansah, musste ich einfach ein Bild von diesem fantastischen Farbenschauspiel machen.
Aufgenommen in Thailand, Ko Dam Hok Island Affermann beobachtet aufmerksam seine Gruppe und Fotographen
Mehr hier
Aufgenommen in Thailand Ko Dam Hok Island Als ich das Bild noch besser machen wollte, nämlich den störenden Halm for dem Auge entfernen, wurden der Kleine und seine Mutter sehr böse mit mir!!! Sie dachten wohl ich wollte dem Kleinen die Kokosnuss wegnehmen...
Mehr hier
... unter Mutters Schutz. Aufgeommen im Khao Yai NLP Thailand. Durch die relative Dunkelheit am Nachmittag war die Szene nur mit Aufhellblitz festzuhalten. (Sigma 80-400 mm OS)
Aufgenommen im Tiger Temple Thailand Sigma 80-400 Os
Mehr hier
Mit der Bestimmung tue ich mich wieder etwas schwer, aber er gehört sicher zu der Unterordnung der Kurzfühlerschrecken. Von dieser Art habe ich noch ein viel schöneres grün-schwarzes Exemplar abgelichtet...leider nur in schlechter Qualität Gesehen am Rande des Khao Phra Thaeo Nationalparks in Thailand. Nikon D70 | Tamron 180mm Macro 1:1 | 200 ASA | Blende 6,7 | 1/45 Sekunde | Zeitautomatik | Stativ | ungeblitzt | schatten | RAW LG Toni http://www.natur-makro.de
Mehr hier
Gespenstkrabben findet man auf fast jedem Sandstrand Thailands. Diese sind unglaublich flink. Manche Arten sollen kurzzeitig Geschwindigkeiten von 1,6m pro Sekunde erreichen. Damit gehören sie zu den schnellsten wirbellosen Tieren. Gespenstkrabben graben bis zu 1m tiefe Wohnröhren in den Sand. Da Krabben über Kiemen atmen, tragen sie in ihren Kiemenräumen einen kleinen Wasservorrat mit sich, der durch Eintauchen in kleine Pfützen immer wieder aufgefüllt bzw. gewechselt wird. Die seitlich einklap
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter