50 Einträge von 353. Seite 7 von 8.
Nach einigen Wochenenden der Recherche und des Beobachtens konnte ich am Sonntag (bedingt durch das einigermaßen gute Wetter) einige Stunden auf der vorab auserkorenen Stelle verharren und auf die Wasseramseln warten. Wasseramseln sind sehr zuverlässig und immer wieder auf denselben Stellen (Steine, Äste) anzutreffen. Spannend für mich war das Balzverhalten der Vögel zu beobachten, auch beeindruckend sind die Tauchkünste der Amseln. Ganz besonders angetan hat es mir aber der wunderschöne Gesang.
Mehr hier
Nach mehreren Tagen des Beobachtens und Ansitzen ist mir endlich ein Bild einer Wasseramsel gelungen mit einer guten Freistellung vom HG. Die Wasseramseln in und an den Stromschnellen zu fotografieren hat natürlich auch seinen Reiz. Aber solche Bilder habe ich schon. Deshalb hier das Bild der Wasseramsel auf einem Stein etwa 1m über der Wasseroberfläche. Ich habe das Bild etwas beschnitten, so dass es im Original auf etwa 2000px auf der langen Seite kommt. Viele Grüße Jörg
Mehr hier
und alles wird gut... 3 Stunden mit Wathose in der kalten Chemnitz haben sich gelohnt: Langsam näherte sich der Meisterschwimmer bzw. -taucher, um sich dann für kurze Zeit auf dem Stein niederzulassen. Ein paar Tage der Beobachtung halfen, die Lieblingssteine zu erkunden. Es macht einfach nur Spaß, der Wasseramsel beim Tauchen und Schwimmen zuzuschauen, das ist fast noch aufregender als beim Eisi. Das Paar sammelt bereits Nistmaterial, weitere Aufnahmen und Erlebnisse folgen. (Lebensraumaufnahme
Mehr hier
Hallo, nachdem ich letztes Jahr meinen TC-20 verloren hatte, habe ich lange überlegt und mir schließlich letzte Woche einen TC-17 ersteigert. Eins vorweg, AF-Geschwindigkeit und Schärfe empfinde ich als deutlich besser als beim TC-20! Die Wasseramseln habe ich mir als zum Üben ausgesucht, am ersten Tag gab ich halb erfroren auf (lag über eine Stunde ohne Schutz auf einer Eisplatte am Ufer, ober rum gings, aber die Beine, brrrh) am nächsten Tag war ich schlauer und habe eine Isomatte mitgeschlepp
Mehr hier
An der Partnach in Garmisch-Partenkirchen sind täglich einige Wasseramseln unterwegs. Dieses Exemplar wollte erst mal schauen wie es unter Wasser aussieht, bevor es sich ins Naß stürzt. Immer wieder beeindruckend, wie die Natur diese Vögel ausgerüstet hat.
Wasseramsel an einer Fischtreppe in meinem Wohnort. Mit diesem Bild wünsch ich auch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Mehr hier
Wieder einmal eine Wasseramsel in ihrem typischen Habitat.
Serie mit 3 Bildern
Hier mal eine kleine Zusammenstellung von Bilder der Wasseramsel. Die Bilder entstanden in MeckPomm und Österreich!
Mehr hier
Schade, dass heute Abend schon ein Bild hochgeladen wurde. Ich wollte eigentlich damit überraschen. Ich fotografierte diese Wasseramsel in Mecklenburg Vorpommern auf ihrem Durchzug. Ich hoffe auf Rückmeldung und konstruktiver Kritik! Natürlich kein Auschnitt, Fullframe wie es sich gehört! Kein Tarnzelt...
Mehr hier
Schnell fließende Bäche liebt die Wasseramsel, hier fühlt sie sich wohl.
Die Brutzeit hat begonnen und man sieht sie hektisch in Ihrem Revier hin und her fliegen.
Dieses Bild ist aus dem letzden Herbst als ich 1 Woche die Alpha 700 mit MINOLTA 600mm F4 HS G und 1,4x Tc getestet habe. Von meinem Tarnversteck aus mit Stativ entstand dieses Bild. Nachdem ich die Sony ausgiebig geteste hatte habe ich mich für die Canon 1D MkIII mit 400mm F2,8 is entschieden. Ausschlaggebend für meine entscheidung waren die fehlenden Teleobjektive im Sony System.
aufgenommen an der "Sill", ein Fluss, welcher durch Innsbruck fließt und in den "Inn" mündet. Diesmal ohne weiße Nickhaut
Mehr hier
Aufgenommen an der "Sill", kurz vor der Einmündung in den "Inn". Bei diesem Bild gefällt mir persönlich die Darstellung des typischen Lebensraumes. Obwohl es vielleicht den Einen oder Anderen stören wird, finde ich hier auch die weiße Schutzhaut über den Augen sehr interessant.
Mehr hier
Liebes Forum! "Konserve" aus zwei Gründen: Zum einen ist das Bild schon etwas älter, zum anderen hätte sich Wasseramsel-Mama (rechts) wohl mit Sicherheit so eine Erfindung gewünscht, da das Kleine ständig durch die Gegend hüpfte und plärrte, woraufhin Wasseramsel-Mama wieder durch die Gegend fliegen durfte um Nachschub zu organisieren. Alternativtitel: Nervensäge Grüße Andreas P.S.: Das Rauschen/Farbrauschen insbesondere im Gefieder ist wohl den 1600 iso geschuldet! "Ich war jung
Mehr hier
Aufgenommen am Neujahrstag an einem Fluss in Österreich. Es war ein kalter Tag und ich kam grade vom Snowboarden. Tortzdem hab ich mich nochmal aufgerafft um den kleinen hinterherzulaufen. An diesem Flussabschnitt gab es min. 6 Wasseramseln, was es jedoch nicht einfacher macht sie zu fotografieren, da sie sehr agressiv sind im Hinblick auf ihr Revier. Sie verjagen eine andere Wasseramsel direkt wenn sie in ihr Gebiet kommt und das kam an diesem Tag leider oft vor...
...nein, nicht wirklich ein Mistvieh, aber dieses Wasseramseljunge hat mich wirklich den letzten Nerv gekostet Hat die ganze Zeit gewippt und nervös umhergesprungen, da es wohl etwas ungehalten war, dass Mama nicht - im 5 Minutentakt - mit dem Essen kam.... Kommentare&Kritik stets willkommen!
Mehr hier
Ich denke im Moment über eine Fotoreise an einen See in Schweden nach, an dem in der zweiten Märzhälfte ca. 3500-4000 Singschwäne ungefähr 2 Wochen rasten. Hier gibt es super Fotomöglichkeiten, einmal von außen, aber auch aus 3 festen Verstecken mittendrin, die man buchen kann. Auch das Umfeld hat einiges zu bieten, wie z.B. die südlichsten Wolfspopulationen in Schweden, einen Nationalpark in Nachbarschaft, Birkwild, Wasseramsel usw. Könnte auch mit Intensiv-Naturerlebnis kombiniert werden (Über
Mehr hier
An meinem Heimatsfluß in Tirol aufgenommen. Wenn das Wasser des Inns im Herbst langsam zurück geht, treffen auch die Wasseramseln ein. Diese halten sich im übrigen Jahr eher in den Gebirgsflüssen auf. Hoffe das Bild gefällt.
Mehr hier
3. Platz Vogelbild des Monats Oktober 2007
Bild der Woche [2007-10-15]
Das einzig brauchbare Foto dass ich von der Wasseramsel gestern machen konnte. Das Herbstlicht und die Spiegelungen der gefärbten Bäume in Fluss waren einfach traumhaft. 3 Stunden im Tarnzelt verbracht, in denen die Wasseramsel nur einmal für wenige Sekunden vorbeischaute.
Mehr hier
Serie mit 8 Bildern
Mal wieder einmal ein Wasseramselbild von mir. Ist eines von den zahlreichen die ich ca. vor 1Monat machen konnte. Hier sieht man die Wasseramsel in einer eher seltenen Haltung, bei der sie mit lautstarkem Gesang und aufgeplusteter Brust versuchte einen Rivalen, nämlich eine andere Wasseramsel, zu imponieren.
Mehr hier
Im Frühjahr an einem sehr schönen vogelreichen Fluß fotografiert. Es gab auch Eisvögel in der unmittelbaren Nähe.
Diesmal hatte ich zum Glück bessere Lichtverhältnisse. Leider drehte sie sich immer etwas von mir weg, so dass nicht der Vogel in der Schärfe Ebende liegt. Habe nur minimal den Kopf aufgehellt
Mehr hier
Scheint auf den ersten Blick als wollte sie davonfliegen, aber weit gefehlt. Nach Beendigung der Gefiederpflege werden nochmal die Flügelgelenke gedehnt. Leider hat sie sich etwas abgewendet, so dass der Kopf etwas aus dem Schärfebereich fiel. Und mit den schwierigen Lichtverhältnissen hatte auch noch zu kämpfen, deshalb musste ich die Wasseramsel an einigen Stellen etwas aufhellen.
Mehr hier
Möchte euch ja nicht nur mit Wasseramseln langweilen, aber z.Z. scheinen sie immer zutraulicher zu werden. Diese putzte ihr Gefieder fast 30 min. lang ,nur ca. 5m von meinem Tarnzelt entfernt.
Eine Wasseramsel die nach ihrer Gefiederpflege erstmal gähnte. Habe dieses Foto mit dem 300/2.8 AF-S sowie zwei Telekonvertern gemacht mit insgesamt 840mm Brennweite. Und die Qualität hat mich doch sehr überrascht.
Wasseramsel mit Beute im Kiesbett
Wollte ja heute eigentlich wieder ein paar Aufnahmen vom Eisvogel machen, aber diesmal hat, aus welchem Grund auch immer, eine der drei Wasseramseln ihn andauernd attakiert. Als Wiedergutmachung hat sie sich dann dafür so ca. 4-5m vor meinem Zelt für fast ne halbe Stunde plaziert. Hier sieht man die typische Haltung der Wasseramsel beim durchstöbern des Flußbettes.
Mehr hier
Nicht nur der Eisvogel kam vorbei, sondern auch die Wasseramsel und sogar ein Flußuferläufer (RL 1 - vom austerben bedroht), den ich aber nur dokumentarisch aus 20m Entfernung festhalten konnte (bei Gelegenheit zeige ich ihn mal oder wenn ich ihn etwas größer habe). Leider kam das Licht etwas ungünstig von der rechten Seite, so dass ich die Kopfpartie aufhellen musste. Ich hoffe es rauscht nicht zu stark.
Hallo, Ich lag Heute bereits Früh am Morgen in meiner Deckung, es dauerte nicht lang da flog dieser jungvogel 2 Meter vor mir auf einem Stein nieder und fing an das seichte Wasser nach fressbarem zu durchsuchen. Eine halbe stunde lang konnte ich ihn in unmittelbarer nähe beobachten . Die meiste zeit wahr er sogar zu nahe für das Tele (300mm F2,8 mit 1,4x Telec.), ein paar aufnahmen gelangen doch noch und eine davon zeige ich euch hier. Original ausschnit (hätte gerne etwas luft an den füssen geh
Mehr hier
Hallo, wieder eine Wasseramsel, trotz 600mm eine Lebensraumaufnahme...
Mehr hier
Hallo, sie sind hervorragende Jäger und können die Fliegen im Flug fangen, wobei sie manchmal in der Luft stehenbleiben und sich dann einfach ins Wasser fallen lassen.
Mehr hier
mehrfach konnte ich ein Wasseramselpärchen beim sammel von Nistmaterial beobachten. Einige Fotos sind mir beim Sonnenuntergang gelungen wie dieses.
Eine Wasseramsel im Bereich einer Mühle (Ausflugslokal). Von dem Baum aus, in etwa 4 m Höhe hatte sie offensichtlich einen besseren Überblick. Aufnahme vom 27.4.07
Mehr hier
Junge Wasseramsel am steilen Ufer eines Mühlgrabens. Das Licht war äußerst schlecht; nach wenigen Augenblicken entschwand sie meinen Blicken. Bild von heute (26.4,07)
Mehr hier
Rein Doku, war schon dämmrig..
Hallo, na ja, 10m entfernt da machen 600mm auch nichts mehr ;) War in der Abenddämmerung, dachte nicht, daß eines akzeptabel wird, aber anscheinend geht es ihnen wie uns: Ist das Tagwerk vollbracht ist man müde :) und man hüpft/fliegt/knickt nicht mehr soviel.
Mehr hier
Sony Alpha 100; 4,5/400; Stativ; Ausschnitt
"Altbau - Zimmer mit Ausblick und fließend kaltem Wasser" Eine Wasseramsel (Cinclus cinclus aquaticus) hatte mitten in München an der Isar ein altes Entwässerungsrohr bezogen und baute ihr Nest irgendwo darin. Hier kam sie gerade wieder heraus. Das Wasser stürzte bestimmt noch 2 m weiter in die Tiefe. Fotografiert von einer Fußgängerbrücke. Leben in der Großstadt - wenn nicht alles Instand und "sauber und ordentlich" gehalten wird, kann es auch Lebens"raum" bieten u
Mehr hier
In der vollen Sonne ist die Belichtung schwer abzuschätzen. Hier - 1.333 EV Durch das viele Fett in den Federn schimmern diese zuweilen grün-blau.
Mehr hier
Ich habe mich zu den Wasseramseln in den Fluß gesetzt und mir ein Tarnnetz übergeworfen. Sie nahmen kaum Notiz von mir. An der Stelle kommen häufig Fußgänger und Hunde vorbei. So sind die Wasseramslen an Störungen gewöhnt und geben nicht viel drum. Auf andere Vögel, wie Amseln und Gebirgsstelzen gehen die Wasseramseln sofort los und nehmen dabei keine Rücksicht. Bei plantschenden Hunden fliegen Sie inden nächsten Baum und warten ruhig ab bis "Bello" sich getrollt hat.
Mehr hier
...aufgenommen bei ganz miesem Wetter im Sauerland. Geplant war das nicht, wir wollten eigentlich schauen ob unsere Nisthilfen für die Wasseramsel angenommen wurden...und was die Schwarzstörche so treiben.
Weniger wegen der Bildqualität, als vielmehr wegen der Pose hochgeladen. Wasseramsel an der Würm übliche EBV
Mehr hier
eine Aufnahme vom Sommer 2005. Leider ist der Fuß nicht ganz drauf.
Mehr hier
Wasseramsel, aufgenommen am 29.1.06 an der Mandau in Mittelherwigsdorf ND ISO 1000; 1/800; F7,1; 400mm Wer kann sollte sie beobachten (Tarnzelt), die Balz und die erste Brut können bereits Ende Februar Anfang März stattfinden.
Mehr hier
Nikon D70 + Nikkor 300/4 + TC-14E
mit Nieselregen und Nebel herrschte während dieser Aufnahme. OK...normalerweise wollten wir auch nur unser Tarnzelt nach drei Wochen im Revier kontrollieren doch da kam ein Eisvogel, schlug einen Fisch tot der dabei an einem kleinen Aststummel aufgespiesst wurde und hängen blieb...nun kam die Wasseramsel ins Spiel, sie vertrieb den Eisvogel und "pflückte" den gespiessten Fisch ab! Reste des Fisches erkennt man rechts unterhalb der Wasseramsel am Stamm. Leider keine Chance für gute Aufn
Mehr hier
aufgenommen mit CANON D 300 und Canon 100-400 L IS, Belichtungskorrektur +1/3. Es ist eine Zufallsaufnahme die beim Hundespaziergang entstand...ohne Tarnung und Stativ etc., sozusagen aus der Hüfte geschossen.
Mehr hier
kurz vor Einbruch der Dunkelheit habe ich diese Wasseramsel mit 400 ASA aufgenommen. In Kürze beginnt hier das Brutgeschäft der Vögel. EOS 10 D + 4/300 mm IS, 400 ASA, Bl.4, 1/90 sec.
Mehr hier
50 Einträge von 353. Seite 7 von 8.

Verwandte Schlüsselwörter