Hier riecht's nach Maus
© Albert Heeb
Hier riecht
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/337/1689759/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/337/1689759/image.jpg
Am Sonntagmorgen versuchte ich es nochmals beim Fuchs doch dieser gab mir keine
weitere Chance und so marschierte ich das kurze Stück ins neue Wieselrevier.
Ich legte mich auf die Lauer während noch vor Sonnenaufgang der Nebel einzog.
Einerseits wusste ich, dass so der Raureif länger hielt, andererseits hatte ich so schlechtere
Lichtverhältnisse. Als das Hermelin Tagwache hielt, war der Nebel recht dicht und die
ersten Aufnahmen gestalteten sich sehr schwierig. Just auf die zweite Jagdrunde drückte
die Sonne etwas durch die Nebeldecke und während das Wiesel energisch Dreck buddelte
um einen Mäusegang zu öffnen, hoffte ich auf Wiesel mit Maus. Als der kleine Jäger dann
im Boden verschwand hörte ich schon das Opfer um sein Leben pfeifen und dies etwa
eine halbe Minute, dann herrschte Stille, das Schicksal war besiegelt.
Etwas später kam das Hermelin im Eilgang auf mich zu, leider ohne Maus aber dafür
posierte es in guter Nähe und dachte wohl schon ans Mittagessen.

Ich würde euch ja gerne auch etwas Abwechslung bieten, in Sachen Art aber da ich
nur in unmittelbarer Gegend fotografiere, muss ich nehmen was ich kriege. ;-)
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2020-01-12
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 689.3 kB, 1500 x 1000 Pixel.
Technik:
Brennweite 500mm, entsprechend 500mm Kleinbild
1/3200 Sekunden, F/5.6, ISO 500
manuell Belichtung, manueller Weißabgleich
NIKON D850
500.0 mm f/4.0

-Geschnitten
Ansichten: 191 durch Benutzer, 250 durch Gäste
Schlagwörter:, ,
Rubrik
Säugetiere:
←→
Serie
Wiesel im Raureif:
←