50 Einträge von 7265. Seite 9 von 146.
Aufgenommen habe ich den flinken Kerl bei einer Wanderpause in Italien. Ich wollte das Bild nicht später beschneiden und genau diese Position einfangen. Was sich dann zum wahren Geduldsspiel entwickelte. Immer wieder schlich ich mich an und schwups war er weg. Gruß Jürgen
Mehr hier
Mein erstes Schachbrett, bei dem ich mir technisch noch viel Platz für Verbesserungen gelassen habe, für die Zukunft Groß war die Freude, als ich letzten Freitag abends im strömenden Regen einen Schachbrettfalter fand, und noch größer, als er am nächsten Morgen um fünf immer noch da saß. Traurig wurde ich erst zuhause,als ich realisierte, wie wenig vorteilhaft dieser Ansitz doch war, mit den sehr dunklen und sehr hellen Anteilen. Konnte den Falter leider nicht bitten, sich eine schönere Blüte au
Mehr hier
... wer ein Meister werden will, dieser junge Haubentaucher hat nach etlichen Fehlversuchen entlich einmal Erfolg und konnte diesen kleinen Fisch dann verschlingen.
Mehr hier
... und im allerletzten Licht bei ISO 1600. Das war mal ein verzweifelter Versuch, nicht ganz umsonst draußen gewesen zu sein. Fast jeden Tag Regen und mieses Licht, dass schlägt auch den Dachsen auf´s Gemüt. Ich bin aber erstaunt, was die 450D bei Iso1600 noch bringt!
Mehr hier
dieses Bild,aber ich konnte nicht anders und vielleicht gefällt es ja dem einen oder anderen. Gruß Marcus
Mehr hier
Der Wind hat ein paar Probleme gemcht, ist aber ganz gut gelungen.
Nach dem Regen
... ist für mich dieses Bild. Obwohl ich damit nicht unzufrieden bin, fehlt ihm eben doch noch etliches zu einem guten Makro. Aber ich weiß nicht ganz genau, was. Vielleicht etwas Detailschärfe, wobei das RAW durchaus Grundschärfe hat, und ich mich zurückhielt, wegen meines Überschärfungsproblems. Verliere ich mit f20 doch einiges an Detailschärfe? Vielleicht ist auch der Bildaufbau nicht ideal, aber wie löst man ihn hier besser? Sicher hapert es auch noch an der EBV. Viel war es hier ohnehin ni
Mehr hier
Test bild mit meiner neun Nikon
Da hat mir der Goldton gut gefallen. Leider ca. 10,30 Uhr(Licht).
Mehr hier
Ist mir zum ersten Mal aufgefallen, dass Libellen sich auch ausbalancieren müssen. Immer und immer wieder hielt sie sich am eigenen Flügel fest Bei dieser Aufnahme war recht starker Wind im Spiel, weshalb ich auch den ISO-Wert auf 800 gedreht habe
Wie versprochen hier noch einmal ein Wendehals mit vollem Schnabel, diesmal im HF,ich hoffe es gefällt Ihnen.
Mehr hier
Serie mit 20 Bildern
Wo nun schon zwei heute Abend gezeigt wurden, kommt es auf einen mehr oder weniger auch nicht mehr an. Aller guten Dinge sind drei, sagt man ja immer und hoffe ich jedenfalls. Es bleibt bei dem hier von meiner Seite, versprochen. ;o) Wer mehr mag, der findet hier noch etwas. http://www.flickr.com/photos/ohmpic/
Mehr hier
Ziemlich genau mit der Körperpflege nahm es dieser Sandregenpfeifer morgens auf der Düne vor Helgoland
Moin Moin Bis hierhin und nicht weiter!!!.Lautstark rufend machten diese Rotschenkel auf sich aufmerksam.Wenn dann noch der Austernfischer seine Laute von sich gibt,die Kiebitze zu hören sind,die Rohrammer ihre Strophen singt,die Wiesenpieper piepend umher fliegen,die Feldlerche singend am Himmel zu hören ist,die Rohrweihe gaukelnd über das Schilf fliegt...dann ist doch alles OK :) Hoffe es gefällt. Gruß Marcus
Mehr hier
Ich weis zwar nicht ob das ok ist, aber ich war am Sonntag in einen Schmetterlingshaus diesen fand ich einfach Toll, sollte es einwende geben werde ich das Bild löschen
Mehr hier
So, zum Abschluß meiner Puffin-Serie gibt es nun (nach Anregung aus dem Forum sowie eigener Erkenntnis) den Standard-Puffin, der die Serie eröffnete, nochmals im Hochformat. Denke, er profitiert davon durchaus. Vielen Dank an alle, die an meinen Papageitauchern Freude hatten, ob mit Kommentar oder ohne, das ist ja nicht so wichtig. viele Grüße Tobias
Mehr hier
Die Sibirische Schwertlilie ist in ihrem Bestand teilweise stark bedroht Zum einen schränkt das Trockenlegen von Feuchtwiesen ihren Lebensraum ein, zum anderen werden heute Wiesen früher abgemäht als dass die Pflanze ihre Vegetationsperiode durchlaufen hat.
Mehr hier
Das Foto habe ich in den Ferien in Aegypten an der Makadi Bay aufgenommen. Am 17.Juni 2009 um 05:52 Uhr. Nach einer Stunde war die kleine Bewölkung wieder weg. An diesem Tag hatten wir am Nachmittag eine Temperatur von wieder mehr als 37°C.
Basstölpel auf der Insel Helgoland, im Hintergrund die glitzernde Oberfläche der Nordsee in der Abendsonne; ein paar Bilder von meinem insgesamt dreitägigen Helgoland-Aufenthalt müssen noch ertragen werden, dazu war die Ausbeute zu gut !
...( hoffentlich?) not least: Schlussbild aus der Serie "Kirschenbaum". Ein Abendportrait der jungen Nebelkrähe um 2o.57 Uhr unterm dunklen Eichenkronenschatten. Mir kam es vor, als wolle der Vogel mir zublinzeln und leise quorren: "Na, nun mach aber mal Schluss! Und wenn Du bei 320 ISO und Blende 5,6 mit dem Konverter und 7oo mm bei 1/3o noch ein halbwegs scharfes Bild von mir machen kannst, dann soll´s mir recht sein. GroßeHoffnung habe ich nicht!" So: Dies nun das Endresul
Mehr hier
.. er sitzt nur zufällig auf diesem. Bei starkem Wind am gestrigen Abend, war sehr viel Geduld gefragt. Irgendwann kam dann die Sonne durch und es gab auch hier und da mal eine kleine Windpause
... frisch von heute Abend. Bin gerade dabei meine Schmetterlingsdefizite im Archiv zu eliminieren.
...zur Mittagszeit! Diese Singdrossel habe ich vor einem Jahr in einem kleinen Park auf Föhr aufgenommen. Das war noch zu der Zeit, als ich noch relativ unwissend einfach mal eben Natur fotografiert habe. Damals noch mit der kleinen *IST ds und auch leider nur als JPEG! Damals wußte ich mit "RAW" noch nix anzufangen... Ich habe zur Zeit eine kleine fotografische Pause. Deshalb gibt es jetzt mal ein paar Bilder aus der "Konserve". Ich hoffe auch ältere Aufnahmen sind willkomme
Mehr hier
Vorgestern konnte ich abends meinen ersten Dickkopffalter im dichten Gras fotografieren. Hoffe, die Aufnahme gefällt. Für Kommentare und Kritik wäre ich dankbar. Gruß Marco P.S. Wiedermal danke an Mike für die Hilfe bei der EBV.
Mehr hier
Bei extrem schlechten Wetterverhältnissen habe ich mal wieder versucht einen Haubentaucher abzulichten.
ob ihr damit was anfangen könnt, irgendwie haben mir diese Wasserpflanzen mit ihren Spiegelungen und die leichten Wellen auf dem See gefallen
Zur Info: http://www.mellumrat.de/ Nach dem Brand auf der Insel wird Hilfe benötigt! LG Chris
Mehr hier
Gestern in der Nähe von Xiamen (China) konnte ich zwei Arten von Libellen beobachten die ich zuvor noch nie gesehen habe .Eine davon ließ sich dann auch kurz an einem Halm nieder so daß ich diese auch ablichten konnte.Habe allerdings nichts zur näheren Bestimmung finden können. Vieleicht kann ja im Forum Jemand weiterhelfen. VG aus China wo es im Moment deutich zu warm ist(38°) Holger
Mehr hier
Hier mal mein erstes Makro in diesem Forum. Entstanden ist es beim Makro-Workshop mit Dirk Vorbusch und Franz Ludenberg am letzten Wochenende. Über Anregungen und Tipps würde ich mich sehr freuen. Lieben Gruß Katrin Roeloffs
Mehr hier
... diese beiden Jungdachse sind sich offenbar einig und warten am Burgrand auf ihr nächstes "Überfallopfer". Dann wird kurz gerauft und getobt, alles rennt auseinander um sich kurz darauf wieder im Bau zu treffen. Es ist halt ein unbeschwertes Jungdachsleben und für mich ein Naturerlebnis der Extraklasse. Die Dachsfamilie besteht aus mind. 7 Tieren, also mind. 5 Jungdachse die ich Euch hier präsentieren konnte.
Mehr hier
19. Platz Vogelbild des Monats Juni 2009
Bild des Tages [2009-06-29]
Die Trauerschwäne haben jetzt doch noch Nachwuchs (4 Küken) bekommen. Das für mich Außergewöhnliche an der Situation ist, dass sich 3 erwachsene Schwäne um die Küken kümmern. Vielleicht hat jemand von euch eine Erklärung dafür. Ist es außer den Eltern vielleicht die Oma, oder ... ?
Mehr hier
..(nehme ich an, aber welche ?). Als Makrolaie würde ich mich über konstruktive Kritik und Anregungen freuen. Das Tier und die Ansitzwarte wurden in ihrer ursprünglichen Position belassen.
Mehr hier
und davor ein Zilpzalp. Das Licht war gestern Nachmittag ziemlich schlecht, und der kleine Laubsänger setzte sich auf einen Ast vor den rabenschwarzen HG des Waldesinnern. Mit 1.4 Konverter drauf hätte ich die ISO- Zahlen ziemlich hochschrauben müssen, gut hat man noch einen Blitz,so konnte ich bei starker Unterbelichtung und ISO 400 und relativ kurzer Verschlusszeit dieses flinke Vögelchen fotografieren.
Mehr hier
Die Raupe vom Schwalbenschwanz Nach langer Zeit mal eine neue Aufnahme von mir. Aber das sollte nicht heißen dass ich Eure guten sehr guten Bilder mit Begeisterung regelmäßig anschaue.
Mehr hier
Dieses Bild entstand gestern Abend am Ulmener-Jungfernweiher. Es war endlich mal einigermaßen windstill, also nutzten wir das Wetter für ein paar Makros aus. Viele Grüße Mike
Mehr hier
auch wenn mein erstes Helmknabenkraut auf keine große Resonanz gestoßen ist so möchte ich euch trotzdem noch ein weiteres Foto zeigen
... beim letzten Makroworkshop von Franz und Dirk wurde ich eingeladen, um endlich einmal den Einstieg in die Makrofotografie zu bewerkstelligen. Danke dafür. Die Bedingungen waren ideal: kein Wind, Morgenkühle, bestes Licht. Ich denke, ich habe einiges gelernt. Das Foto wurde ohne jede Beeinflussung von Tier und Ansitz gemacht.
Mehr hier
Hallo Zusammen, welches Nachschlagewerk zum Thema "Libellen" könnt ihr empfehlen? Möchte mich intensiver mit der Thematik auseinander setzen. Lieben Gruß Hans-Peter
Mehr hier
Mit dieser Aufnahme wünsche ich eine gute Nacht und ein hoffentlich sonniges Wochenende.
... vorsichtig schaut er, was Nr.3 gerade tut. Was er wohl gerade denkt? Auf jeden Fall traut er dem Treiben nicht so richtig und hält sich lieber zurück.
hatte ich schon gezeigt.Aus einigen Kommentaren meiner Bilder konnte ich entnehmen das noch einiges mit der EBV rauszuholen ist.Dieses Spechtbild hatte Ralph Becker bearbeitet (Danke Ralph) und ich stelle immer wieder fest,wie wichtig eine gute Bearbeitung eines Bildes ist.Nun möchte ich meine Bilder nicht schlecht reden,denn ohne die Bearbeitung ist ja auch ein Specht zu erkennen:) Ich hoffe er gefällt und würde mich über ein konstruktives Feedback freuen. Gruß Marcus
Mehr hier
Wahrscheinlich Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling, der in seinem Bestand schon recht gefährdet ist. Er kommt in Biotopen vor, wo der Große Wiesenknopf vorkommen muss. Wie bei den anderen "Ameisen-Bläulingen" werden die halberwachsenen Raupen von Ameisen in ihre Nester getragen. Dort ernähren sie sich von der Ameisenbrut, während die Ameisen von einem Sekret der Raupen profitieren. Auch die Überwinterung und Verpuppung findet in den Ameisennestern statt.
Mehr hier
Dieser Kerl war warscheinlich der Vater.
Endlich mal ein Dachs
50 Einträge von 7265. Seite 9 von 146.