Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 101. Seite 1 von 3.
So langsam zieht auch in den Bergen der Frühling ein. Diese Aufnahme ist vor 2 Tagen auf einer Höhe von ca 1720müM entstanden. Ich war aber erstaunt, dass ich immer noch solche Schneehöhen angetroffen hatte. Aber bei diesem kleinen Gebäude wagen sich die Krokusse doch langsam wieder hervorzukommen und zu blühen.
Ich war zu Fuss unterwegs zu einer Alp, um Murmeltiere zu fotografieren. Da sah ich diese Szene und musste sie einfach festhalten. Ich wünsche allen hier im Forum schöne Ostern.
Mehr hier
Vor drei Wochen war ich diese Alp schon besuchen gegangen. Dabei konnte ich feststellen, dass sich in diesem Seelein ein Stockentenpaar aufhielt. Diesmal konnte ich den Besuch bei schönstem Wetter machen - und das Stockentenpaar war immer noch da! NB: Bei dieser Aufnahme ging es mir in erster Linie um eine Landschaftsaufnahme. Während dem Fotografieren hatte ich nämlich die beiden Enten noch gar nicht entdeckt. Um sie zu sehen, muss man die Aufnahme schon vergrössern.
Mehr hier
Dieses Motiv habe ich heute auf ca 1500müM angetroffen. Dieser Bachlauf ist wieder frisch verschneit worden. In diesen Regionen muss ich noch keine Blümchen zum fotografieren suchen - es braucht noch ein wenig Geduld.
Mehr hier
So langsam wird es auch in unseren höheren Regionen Frühling. Aber auch hier oben darf die Sonne noch tüchtig Schmelzarbeit leisten! NB: Die Aufnahme ist gestern auf ca 1750 müM entstanden.
Mehr hier
Lichtstimmung auf einem der Alpwege in meiner unmittelbaren Umgebung.
Heute bin ich wieder auf eine Alp hochgelaufen. Dabei machte ich eine für mich sehr erfreuliche Entdeckung. In diesem kleinen See, welcher auf ca 1550müM liegt, war ein Stockentenpaar an rumschwimmen. Diese bekommen anscheinend keine kalten Füsse im eisgekühlten Wasser!
Mehr hier
Diese Aufnahme konnte ich vor 10 Tagen machen. Es hatte frisch geschneit - und an diesem Tag hat es dann auch schönes Winterwetter gegeben. Die Schneemenge ist nun schon etwas weggeschmolzen - und diese Woche soll es ja dank Föhn sehr warm werden. Aber bis all dieser Schnee vergangen ist, wird es noch einige Zeit dauern.
Heute Abend hat sich der bündnerische Alpstein wieder einmal von seiner schönsten Seite gezeigt! Dank dem vielen Schnee hat er sich im letzten Abendlicht stark in der Landschaft hervorgehoben. NB: Wenn ihr das Bild in der maximalen Grösse betrachtet, dann könnt ihr rötliche Bereiche im Schnee feststellen. Diese entstanden während den letzten Föhnstürmen, welche sehr viel Saharastaub bis zu uns trugen.
Mehr hier
Nach ca 3,5 Stunden Marschzeit habe ich diesen Ort erreicht. Im Tal hatte sich zu dieser Zeit bereits ein wenig Nebel hineingeschlichen. Dies ist das Zeichen dafür, dass es wieder kalt wird. Also Zeit um den Heimweg anzutreten.
Hier eine weitere Aufnahme meiner Schneeschuhtour von letztem Freitag.
Gestern unternahm ich wieder mal eine längere Schneeschuhtour. Auf dem Weg zu meinem Ziel zeigte sich diese Szenerie. Da musste ich einfach kurz anhalten und diese Aufnahme machen. Die Aufnahme ist vom gleichen Standort gemacht worden, wie die verlinkte. Tiefer.Winter Nur sieht man nun den Hintergrund!
Mehr hier
Gestern bin ich zu einem Maiensäss auf 1600müM hochgelaufen. Kurz bevor ich mein Ziel erreichte begann es wieder zu schneien. In dieser Höhe liegt momentan bei uns sehr viel Schnee. Auf diesen Dächern wäre sicher noch einiges mehr an Schnee, wenn er nicht teilweise weggeblasen worden wäre.
Bei diesem Weg hat der Schnee auf den Zaufpfählen "Schneehütchen" geformt.
Mehr hier
Hallo zusammen, ich kenne so einige Solitärbäume, die oft Besuche und dann immer wieder Bilder davon mache. Dies ist einer davon im diesjährigen Schnee bei zusätzlichem Nebel. LG Christine
Mehr hier
Mit diesem Bild möchte ich allen hier im Forum einen schönen Sonntag wünschen.
Heute Nachmittag bin ich wieder mit den Schneeschuhen unterwegs gewesen. Dabei konnte ich diesen Wintertraum sehen und festhalten. Was die Natur mit Schnee modellieren kann ist einfach herrlich!
Der vom Wetterdienst vorausgesagte Föhn ist heute eingetreten. Auf diesem Berg (Haldensteiner Calanda, 2804 müM) wäre es momentan sehr ungemütlich. Da herrscht ein kräftiger Föhnsturm. Bei den Wolken auf der linken Bergflanke handelt es sich um aufgewirbelten Schnee. In diesen Höhenlagen ist der Föhn bissig kalt. Ein Aufenthalt in solchen Gebieten wäre sehr ungemütlich.
Heute herrschte wieder Kaiserwetter. Deshalb machte ich mich erneut auf eine Fotorunde. Ich möchte mit diesem Landschaftsbild zeigen, dass wir eine gehörige Portion Schnee erhalten haben. In den nächsten Tagen ist Föhn angesagt - in den hohen Lagen auch Föhnsturm. Mal schauen, wieviel von dieser weissen Pracht dann noch übrig bleibt.
Heute wollte ich wieder mal eine Runde mit meinen Schneeschuhen machen. Ich wollte nachschauen, wo sich allenfalls Wild aufhält. Ich musste die Tour aber anpassen. Im freien Schnee sank ich trotz Schneeschuhen bis über die Knie ein. Zum Glück hatte es eine vorhandene, aber teilweise auch wieder verschneite Spur. So konnte ich dann doch noch ein paar Aufnahmen machen. Hier auf dem Bild liegt über ein Meter pulvriger Neuschnee.
...für das Wild! Wir haben seit den letzten zwei Tagen mehr als einen Meter Neuschnee erhalten. (Gemäss Meteo ca 130cm Neuschnee) So war auch fleissiges Schaufeln angesagt. Heute Morgen war dann wieder Kaiserwetter - da musste ich natürlich mit meiner Kamera nach draussen. Als ich diese Landschaftsaufnahme machte, bemerkte ich die Spur, die von rechts ins Bild läuft. Ich habe diese dann näher angeschaut. Ich stellte fest, dass diese von einem Hirsch stammt. Im Anhang habe ich deshalb noch eine D
Mehr hier
Gestern bin ich mit meinen Schneeschuhen in die Höhe gelaufen. Von dieser Tour möchte ich euch einen weiteren Blick auf die Schesaplana, meinen schönsten Hausberg, zeigen.
Hallo zusammen, nun ist es schon wieder vorbei mit der weißen Pracht. Es regnet..... Dies ist keine s/w Aufnahme. Es war diesig und der Himmel bedeckt, als ich diese Aufnahme machte. LG Christine
Mehr hier
Ich möchte noch eine weitere Aufnahme von meinem schönsten Hausberg aus zeigen. Hier blickt man vom Schesaplana aus in östliche Richtung. Unten sieht man den Lünersee. Rechts hinter diesem folgen Kirchlispitzen, Drusenfluh und Sulzfluh - diese werden auch "Bündner-Dolomiten" genannt. Dies sind so richtige Kletterberge - da findet man Kletterrouten jedes beliebigen Schwierigkeitsgrades und es gibt hier auch mehrere Klettersteige.
Mehr hier
Letzten Herbst bin ich wieder mal auf meinen schönsten Hausberg gestiegen. Wie ich bei meinem letzten Bild beschrieben habe, kann man dort oben eine sehr schöne Aussicht geniessen. Auf dieser Aufnahme schaut man vom Schesaplana in südliche Richtung. Im Hintergrund leicht links von der Bildmitte sieht man unsere Kantonshauptstadt Chur. Rechts von dieser erhebt sich der Calanda. Beim Berg rechts im Vordergrund handelt es sich um den Vilan - ein weiterer meiner Hausberge.
Mehr hier
Heute musste ich mich nach diesen Festtagen wieder mal so richtig bewegen. Ich habe meinen Fotorucksack gepackt, die Schneeschuhe angeschnallt und bin auf eine etwa 3,5-stündige Rundwanderung gegangen (mit 600 Höhenmetern dazwischen). Beim ganzen Bergmassiv handelt es sich um den Alpstein mit dem Schesaplana als höchste Bergspitze (2965müM). Im linken Bilddrittel sieht man knapp über der Waldgrenze die Schesaplanahütte (1909müM). Von dieser aus kann man über die Wand auf den Schesaplana hochlauf
Mehr hier
In der Nacht hatte es hier ca einen halben Meter Neuschnee gegeben. Am Morgen klarte es dann auf und so konnte ich einige schöne Winteraufnahmen realisieren. Ich wünsche allen hier im Forum alles Gute und viele schöne Fotos für das Jahr 2021!
Mehr hier
Mit dieser Aufnahme möchte ich allen Teilnehmern hier im Forum besinnliche und schöne Festtage wünschen.
Gestern Nachmittag hatten wir wieder typische Föhnstimmung. Beim Berg handelt es sich um den Calanda - dieser liegt in der Nähe unserer Kantonshauptstadt Chur.
Hallo zusammen, ich mag es sehr, wenn es neblig ist. Die Landschaft wird dann in ein besonderes Licht getaucht. Ich habe dieses Bild nachträglich mit einem Nik-Filter bearbeitet....daher experimentell... LG Christine
Mehr hier
Gestern hab ich wieder eine Tour mit meinen Schneeschuhen absolviert. Bei uns ist nun der Winter definitiv eingekehrt. Die Bergspitze im Hintergrund heisst "Sunnenspitz" - wenn ich im Sommer jeweils früh am Morgen vor Sonnenaufgang von hier ins Tal nach hinten gewandert bin, dann war dieser "Sunnenspitz" einer der ersten Berggipfel, die von der Sonne beschienen wurde. Diese Aufnahme ist aber am frühen Nachmittag entstanden - ich finde, der Berggipfel wird seinem Namen auch s
Mehr hier
Gestern bin ich bei leichtem Schneefall auf eine kleine Erkundungstour gegangen. Nun ist der Winter endgültig auch bei uns angekommen. An dieser Stelle, wo ich die Aufnahme gemacht habe, liegen nun ca 40-50cm Schnee. Ich musste also ganz schön im Schnee rumstapfen.
Mehr hier
Gestern bin ich mehrere Stunden im Schnee rumgestapft. Momentan liegt hier nur wenig Schnee - ca 5-10cm. Auf nächstes Wochenende ist noch mehr von dieser weissen Pracht angesagt. Wenn die Schneehöhe ein gewisses Mass überschreitet, dann ist dieser Aussichtspunkt nur noch nach ca 2-3 Stunden Fussmarsch erreichbar. Das Gelände im Hintergrund beinhaltet auch meine wichtigste Wildlife-Region. Hier findet man die verschiedensten Alpenbewohner. Vielleicht ist auch ersichtlich, dass solche Wildbesuche
Mehr hier
Ich war heute wieder mal auf eine "Wildlife-Runde" gegangen. Die Ausbeute in Sachen Tieren war gleich Null. Als ich mich dann mit meinem Auto auf den Heimweg machte, sah ich plötzlich dieses Szenerie. Ich wendete sofort und konnte dann einige Aufnahmen machen. So musste ich doch nicht mit leerer Speicherkarte nach Hause gehen. Bei dieser Bergspitze handelt es sich um die Kirchlispitzen. Links von diesen liegt der Lünersee auf österreichischem Boden.
Mehr hier
Hallo zusammen, erkennt ihr den Meckie aus unseren Kindertagen und den Meckie-Büchern? Er hatte es sich an dem nebligen Morgen auf der Wiese gemütlich gemacht. Bin mal gespannt, ob jemand meiner Fantasie folgend kann. LG Christine
Mehr hier
Serie mit 18 Bildern
Landschaftsbilder
Mal zur Abwechslung eine Landschaftsaufmahme von mir. Blick Richtung Haßberg leider rauscht das Bild ein wenig, aber ich hoffe es gefällt euch trotzdem.
Leichter Nebel lag noch auf dem Moor Aufgenommen in Nidersachsen in der Nähe vom Steinhuder Meer
Mehr hier
Der Nebel hatte sich bereits gelichtet und die Sonne brach durch. Hier habe ich diesen Oktober sehr viele Maronen Röhrlinge gefunden. Nebenbei auch den Klebrigen Hörnling und die Grünfleckige Fichtenkoralle ablichten können.
Mehr hier
Bei regnerischen Wetter hatte ich heute nicht besseres vor.
Seit meiner Kindheit besuche ich immer wieder den Segnesboden. Die Landschaft erinnert mich immer wieder an Fotos von Island - mit dem gewaltigen Unterschied, dass ich hier nach Sonnenuntergang loslaufen kann und noch für ein spätes Abendessen wieder in der warmen Stube bin Dieses Jahr habe ich mich mit einigen Fotos aus einer etwas anderen Perspektive versucht, um so die Ebene besser abzubilden.
Mehr hier
Es geht weiter mit diesen Farben in der Natur und werden hoffentlich noch einige Tage anhalten.
In der Ostprignitz.
...bei den Schwarzhalstauchern. Das Balzgeschehen konnte ich aus einem schwimmenden Tarnzelt heraus beobachten.
…sind aktuell die Wasseramseln mit dem Nestbau beschäftigt.
Nachdem wir am ersten Tag in Island einige Hotspots besichtigt und dort unsere Plätze mit Selfietouris geteilt hatten, war uns nach Ruhe und sind hier in dieser Gegend wirklich stundenlang keiner Menschenseele begegnet. Nicht ein mal die sonst überall präsenten Islandpferde und Schafe bekamen wir hier zu sehen. Und dass ein kräftiger Wind wehte, kann man auf dem Bild wohl auch gut sehen .
Mehr hier
Dieses Bild entstand bei einer Fahrt durch die dünn besiedelte westliche Region Islands. Es wurde aus dem (langsam) fahrenden Auto aufgenommen und ist deshalb leider nicht komplett scharf. Allerdings mag ich die Art, wie sich die Schatten der Wolken auf den Bergen abzeichnen sowie die Farben und wollte es deshalb als meinen ersten Beitrag in diesem Forum benutzen. Ich bin sehr dankbar für jede Form der konstruktiven Kritik!
Mehr hier
Inzwischen hat im oberbergischen der Herbst Einzug erhalten. Noch sind einige Blätter an den Bäumen, erste länger anhaltende Regenschauer haben den Wasserpegel wieder ein wenig ansteigen lassen.
Hab zum erstenmal ein Einschubfiltersystem ausprobiert
50 Einträge von 101. Seite 1 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter