50 Einträge von 99. Seite 1 von 2.
Weißstorch (Ciconia ciconia) Storchennest im Apfelbaum.
Mehr hier
Im Anschluss fand ein erbitterter Kampf statt
...und hier ein Eindringling, der sich an das Nest heranmachen wollte, später aber erfolgreichabgewehrt wurde
Bild des Tages [2019-02-05]
Die Fütterung ist zwar nicht beabsichtigt, wird aber trotzdem gerne von den Störchen angenommen. Die Tiere waren so unbeeindruckt von der großen Maschine, dass sie zum Teil nur wenige Meter vor oder nebem dem Tracktor entlangliefen. Für mich ist dies eine typische Lebensraumaufnahme, die zeigt, sie sich Tiere an ihr Umfeld anpassen. Wobei der (Weiß)Storch ein jahrhundertealter Kulturfolger des Menschen ist. Kulturfolger sind Tiere oder Pflanzen, die aufgrund anthropogener Landschaftveränderungen
Mehr hier
Bei uns im Riet gibt es keine solchen Gewässer wo Störche fischen können. so konnte ich diese Szene noch nie beobachten. Störche fressen was zu finden ist. Luftlinie keine 20 Kilometer von mir ist jedoch der Bodensee mit seinen Zuflüssen. Da seit längerem Wasserknappheit ist, können Störche weit in Zuflüsse hinein und entstandene Tümpel ausfischen. Für mich war es eine Freude den beiden zuzuschauen. Beim rechten Adebar war es bereits der dritte Happen in kurzer Zeit. Er hat eine Beringung die si
Mehr hier
Den Reiher hat die Landung gefallen Ein schönes Wochenende wünschich Euch Allen
Mehr hier
Hin und wieder muss es mal ein Storch sein, aber ein paar Insekten fliegen ja auch noch rum.
(Ciconia nigra) Dank erfolgreicher Schutzmaßnahmen erfreulicherweise wieder ein wenig häufiger zu sehen.
Mehr hier
Die Störche waren wie immer sehr beschäftigt im März....
das ist mein letztes brauchbares Bild einer Legende. Im Sommer 1991 wurde er bei uns im St.Galler Rheintal ausgesiedelt. Vor etlichen Jahren kehrte er mit verkrüppelten linkem Fuss von seinem Flug in den Süden zurück. Seither hat er jeden Winter im Tal verbracht und ist Vorreiter der Hierbleibenden. Auch diesen Winter überlebte er und beteiligte sich wieder aktiv am Frühlingsgeschäft auf seinem Horst. Heute morgen habe ich ihn nun leider Tod vorgefunden. Schon beim fotografieren dachte ich der F
Mehr hier
Bild der Woche [2018-04-16]
Das Bild entstand bei uns im Naturschutzgebiet von einem Beobachtungsplatz. Erst zu Hause bei der Durchsicht all meiner Bilder faszinierte mich dieses Foto da kaum auszumachen ist, zu welchem Storch der Kopf jetzt wirklich gehört. Mit diesem Bild möchte ich mich hier vorstellen. Es grüsst euch Bettina
Mehr hier
besonderer Art ist das mitbringen von Nistmaterial. Danach gibts jeweils das Kopula Vergnügen. Hoffe mein Bild freut euch Gruss Robert
Mehr hier
wird in der Natur gelebt. Eigentlich dachte ich - entweder sieht der Storch Beute oder ich störe ihn, dann hebt er ab, da er seine Körperposition änderte. Beide Gedanken waren falsch und das Resultat sieht man klar Danach suchte er weiterhin seine Nahrung und entfernte sich dabei der Mählinie entsprechend von mir. Actions Bilder anders als angedacht. Es grüsst euch Robert
Mehr hier
Dieses Bild schenkten mir diese beiden zwischen zwei heftigen Schneetreiben. Die Wetterpause nutzten sie um sich zu "wärmen." Eigentlich wollte ich ja nur den besetzten Horst und ihre Bewohner für Ornitho registrieren und ein paar Bilder mit Schneebergen im Hintergrund realisieren. Für alle Schweizer Ornithologen HES SE315 mit unberingter Partnerin. Doch dann oh Freude - wurde mehr daraus und ich wechselte so gut es ging schnell den Standort um ein paar Meter. Hoffe all jenen welche hi
Mehr hier
Störche in Marokko sind lohnende Fotoobjekte!
Nach drei Tagen Dauerregen - Überschwemmungen ( die Feuerwehr der ich in jungen Jahren auch angehörte, tätigte über 600 Einsätze) und mehr als 200 mm Regen/m2 bildeten sich in vielen Wiesen und Äckern richtige Seen. Dies zur Freude vieler Limikolen und wie hier dem Weissstorch. Hoffe mein Bild gefällt. Gruss Robert
Mehr hier
Das Liebesspiel der Störche.
Die Halbstarken werden wohl bald das Nest verlassen,dass übrigens ein wildes Nest ist und nicht von Menschen gemacht. Die Aufnahme ist von heute Morgen bei schönen Licht.
Mehr hier
Hier noch mal ein Foto von der Storchen-Dame Luzie. Ihren Namen konnte ich über die Erkennungsnummer auf dem Fußring herausfinden.
Heute Morgen bei der wärme, wir hatten 21°C wollten die Insekten doch nicht still sitzen bleiben. Also das Tele drauf und mal geschaut was so alles zusehen ist. Den Storch bin ich über drei Wiesen nachgelaufen, bis ich einigermaßen nah genug herangekommen bin. Kritik erwünscht!! Ist ja noch neuland für mich die Art der Fotografie.
Mehr hier
Vor einiger Zeit konnte ich mal wieder das Storchenpaar zusammen auf ihrem Nest in Loshausen ablichten. Leider ist die Perspektive nicht so gelungen.
Pantanal, Brasilien
Pantanal, Brasilien
Heute Morgen waren in der Aue bei Schlitz 10 Störche auf der Futtersuche im hohen Gras unterwegs. Diese 5 konnte ich mit einiger Geduld zusammen auf die Kamera bannen.
die Tage hab ich nach dem großen Unwetter die 3 Störche beobachtet. Sie haben sich wohl über den grossen Regen und die dadurch zahlreichen Regenwürmern gefreut. Ich habe Ihnen lange beim Fressen zugeschaut und Sie waren gar nicht schreckhaft, oder einfach nur so sehr mit fressen beschäftigt Ich dachte die 3 gehören zusammen und wollte aber gerne wissen wo sie geschlüpft sind und habe bei der Beringungstation nachgefragt. Dort habe ich erfahren die 3 kommen alle wo anders her und wurden alle an e
Mehr hier
Habe den Ausschnitt so gewählt, dass man die Kabel-Problematik etwas sieht. Die Störche sind blind vor Liebe. Pfingsten ist vorbei, mal sehen ob es heute Lösungsvorschläge gibt. Ratlose Grüße Thomas
Mehr hier
Zu dem Foto gibt es eine Geschichte. Dort, wo sie jetzt stehen und bauen, treffen sich nicht isolierte Stromleitungen aus 4 Richtungen. Durch nasse Äste könnte ein Kurzschluss entstehen, die Stromversorgung würde ausfallen, auch für die Störche besteht Lebensgefahr. Also war am vergangenen Freitag eine große Aktion. Netzbetreiber, Stromversorger, Naturschutz, Ornithologen, Grundstücksbesitzer, ..... alle waren sich einig und es wurde ein neuer Mast mit schöner Unterlage gestellt, 20 m neben dem
Mehr hier
Ein wenig Glück gehört immer dazu und so freute ich mich besonders, als der Schwarzstorch auch noch einmal zum Sonnenuntergang in die Flachwasserzone der Elbe gelaufen kam.
Die sonst so versteckt lebenden Waldstörche, zieht es auf Grund der Trockenheit an die großen Flüsse. Ihre eigentlichen Nahrungsorte, wie versteckt liegende Tümpel und Feuchtwiesen, sind längst ausgetrocknet! Und die Elbe selbst, ist nur noch ein Rinnsal, und die Pegel fallen und fallen.
Die sonst so naturnah ausschauende Mittelelbe, bietet dem Besucher momentan Wasserstände, welche auch zu den Extremen gehören. Die anhaltende Trockenheit hat es geschafft, den Pegel tw. auf 50cm schrumpfen zu lassen. Da ist eine gehörige Portion Anpassung für Mensch und Tier notwendig
Mehr hier
Die beiden hatten's schwer, auch an dem Tag war viel Wind. Einige Versuche sind gescheitert War auf jeden Fall lustig anzuschauen. Hoffe, es gefällt euch ein wenig.
Mehr hier
Heute hatte ich einen Gesprächspartner der mit mir den Rietweg mitging. Zwischendurch konnte ich diesen Storch bildlich einfangen.
Mehr hier
Heute, nach zwei Tagen Dauerbeschneiung lockte mich die Natur. Nicht schlecht staunte ich über dieses Ereignis bei rund einem halben Meter Neuschnee. Wer hat so etwas schon gesehen? Dies an einem Silvester Nachmittag. Diesen Anlass nehme ich um allen ein wunderbares 2015 zu wünschen. Es grüsst Robert
Mehr hier
Letztes Jahr blieben zum ersten Mal 3 bis 5 Störche bei uns im Tal. Heute habe ich 16 gezählt. Drei kamen relativ nahe ans Auto. Dieser ist hier im Tal gebohren. Er wurde am 24.6.2008 beringt.HES SE315 Das finde ich eine feine Sache. So kann man wirklich genaue Daten erfassen. Nun wünsche ich allen einen guten Start ins 2015. Natürlich nur gut Licht! in allen Belangen. Es grüsst Robert
Mehr hier
Schnee gibt es bei uns im Tal fast keinen aber heute Morgen war es -2° Diese Gruppe Störche schein hier bleiben zu wollen. Letzten Winter blieben nur 4 bis 6 Wagemutige. Sie überlebten alle des milden Winters wegen. Wie kommt es dieses Jahr?? Das Bild entstand vor Sonnenaufgang bei fortgeschrittener Dämmerung
Mehr hier
Hallo @ all Solche Bilder mache ich eigentlich selten. Ich weiss auch nicht welchen Stellenwert sie in der Fotografie haben. Es würde mich freuen wenn ihr dazu eure ganz persönlche Meinung abgebt. Auf rege Kommentare freut sich Robert.
Mehr hier
Da hat dieser Slogan doch tatsächlich mal etwas Bedeutung. Der nicht mehr genutzte Hochsitz brach dann allerdings schon im Folgewinter unter der Schneelast zusammen. Wie lange er schon von den Störchen genutzt wurde weiß man nicht. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Es ist immer wieder erstaunlich, wie heimlich Schwarzstörche leben. Man kann die Horste ja nur schützen, wenn man weiß wo sie sind. In diesem Fall aus 2010 meinte der zuständige Betreuer, ich sollte unbedingt mal ein paar Fotos von dem Standort machen. Auf dem folgenden Foto seht ihr warum. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Immer wieder schön anzusehen wenn sich die Störche begrüßen.
Hallo, dies wird wohl eines der letzten Bilder meiner kleinen Serie. Die Störche können bis auf ein Junges jetzt fliegen und drehen Runden ums Haus. Die Flugübungen auf dem engen Nest sahen fast wie Tanz aus. Hinterher wurde immer fleißig geputzt. Vielleicht gefällt es ja.
Mehr hier
Serie mit 6 Bildern
ein paar Bilder von unseren "Nachbarn".
Mehr hier
Im letzten Abendlicht kam dieser Weissstorch dahergeflogen.
Erst hatte ich die beiden garnicht bemerkt, denn sie waren noch recht weit weg. Die Lichtverhältnisse waren besch...eiden. Plötzlich erkannte ich dieses Balzverhalten der beiden Schwarzstörche. Ich hatte das Verhalten von Schwarzstoerchen vorher noch nie gesehen. Erst hinterher ist mir klar geworden was ich da fotografiert hatte. Im Forum habe ich noch kein Foto gefunden, das diesen Synchronflug den die Schwarzstörche während der Balz vollführen, zeigt. Es ist zwar kein Topbild aber ein tolles N
Mehr hier
der zwei Jungstörchen aus Maintal, von denen ich einen von den beiden gestern gezeigt habe.
die ersten habe ich schon bei uns gesichtet.
So schön ich auch die Bilder der Winteransitze finde, brauche ich heute doch etwas Warmes aus dem letzten Sommer. Portugal - Algarve
Mehr hier
So langsam sammeln sich die Störche bei uns. Das ist nur eine Gruppe von dreien auf dieser Wiese, auf der dieses Jahr schon knapp 500 Tiere gezählt wurden (aber nicht von mir). Das ist keine Auffangstation oder so, die Tiere sind hier nur auf Futtersuche. Ein paar Reiher haben sich auch darunter gemischt und die Klötze im Hintergrund sind Heuballen. Ich war eigentlich nur zum Gucken dort, dachte dann aber doch, ich bringe Euch mal ein dokumentarisches Bild von dem Spektakel mit.
aus dem Nest nachdem der Partner gerade angekommen war. Nun ist dieser Storch zur Futtersuche an der Reihe.
Mehr hier
heute nur 2km von mir zu Hause endeckt. Die beiden haben sich ein Nest in einer abgesägten Pappel gebaut und werden dort ihren Nachwusch großziehen. Ich konnte sie aus ziemlich naher Entfernung ,ohne daß sie sich gestört fühlten, in aller Ruhe fotografieren. Habe eine Serie von 250 Bildern geschossen. Bin gespannt auf Eure Kommentare.
Mehr hier
... bei den Waldstörchen. Letztes Jahr haben sie am 6.April bereits gebrütet Grüße und schönes WE Steffen
Mehr hier
50 Einträge von 99. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter