50 Einträge von 112. Seite 1 von 3.
Bei einem Spaziergang durch die Dünen, konnte ich diesen jungen Fasan fotografieren. Falls ihr Verbesserungsvorschläge für dieses Bild habt, schreibt es doch gerne in die Kommentare!
Mehr hier
Hallo zusammen! Im Juni war ich 2 Wochen auf Texel und habe in meinem Blog 4 kurze Reiseberichte geschrieben. Heute habe ich den letzten veröffentlicht, schaut gerne mal bei Interesse vorbei: https://www.thomaswesterphoto.com/blog/ Viele Grüße! Thomas
Mehr hier
Im Moment hat man ja eine Menge Zeit zum Archiv-stöbern Die Aufnahme entstand vor 15 Jahren in Namibia. Wir waren unter anderem im Sossusvlei, wo ich eines dieser wunderschönen Tiere abbilden konnte. Damals noch mit einer Kompaktkamera. Hoffe es gefällt trotzdem. Gruß Walter
Mehr hier
geschwungen präsentieren sich die Dünen der Namibwüste, es ist zwar nur Sand aber die Vielfalt an Formen ist immer wieder faszinierend....
...dann fliegen Sie wieder auf ihre Sitzwarten - wie hier auf Texel, da freue ich mich schon sehr drauf! Viele Grüße, Thomas
Mehr hier
Hallo zusammen, hier ein paar Impressionen von den kapverdischen Inseln.
Mehr hier
so weit das Auge reicht Es war das erste Mal für mich, dass ich in der Wüste war Ich konnte leider nur wenige Bilder machen da es einen starken Wind gab... LG Barbara
Mehr hier
Momentan komme ich leider nicht zum Fotografieren. Daher muss noch ein Foto der Rotwild-Brunft vom Darß herhalten. Viele Grüße, Kai
Mehr hier
...in der Wüste Lut, Iran
Oder was verbindet ihr mit dem Anblick? LG Holger
Mehr hier
Wem es zur Zeit in Deutschland zu heiß ist - hier waren es 47°
Ein grafisches Naturkunstwerk zum Meditieren und "Verlieren". LG Holger
Mehr hier
ist die Namib mit ihren ausgedehnten Sanddünen, ihre Schönheit wird aber dadurch nicht getrübt...
bis zum Horizont erstrecken sich die sanften Dünen der Namib, die Wüste scheint aus der Luft unendlich zu sein.......
Da ich bei meiner Holland-Tour in der Nähe des bekannten Dünengebietes war, bin ich dann doch mal hingegangen. Durch die knallende Sonne waren die Lichtverhältnisse alles andere als gut. Aber diese Familienidylle beobachten zu können war es wert. Die Fotos stellen nur den Bezug zu meiner Erinnerung her. Die Beobachtung in der Natur ist mir wichtiger.
auf den roten Dünen der Namib
leuchten die roten Dünen der Namib besonders intensiv, leider dauern diese Augenblicke in Afrika nur sehr kurz....
wenn man Namibia bereist ist der Besuch des Dead Vlei ein Muss für jeden Fotografen. Diesmal haben wir dort ein richtiges Abenteuer erlebt. Im tiefen Sand festgefahren, kein Mensch weit und breit, dann kamen zum Glück 2 Niederländer die unseren Wagen rausziehen konnten. Danach sind wir alle zusammen zum Dead Vlei weiter gefahren, leider falsch abgebogen und erst gegen 19:20 im Dead Vlei angekommen, am Ausgangstor waren wir dann erst um 21:00 obwohl wir eigentlich den Park um 19:15 hätten verlass
Mehr hier
Hinter dem heutigen Türchen verbirgt sich eine Landschaft, die ich mir schöner nicht hätte vorstellen können. Anfang März war ich mit einigen Kollegen auf Island und ich war schlicht hin und weg von dieser schönen und rauen Insel. Im Süden verbrachten wir einige Tage auf der Landzunge Stokksnes, von der man einen wundervollen Blick auf das Bergmassiv Klifatindur genießen kann. Die wundervollen schwarzen Dünen , welche mit frischem Schnee gezuckert waren, boten einen tollen Anblick im warmen Aben
Mehr hier
Das Vestrahorn gehört sicherlich mit zu den meistfotografierten Motiven an Islands Südküste und das ist auch kein Wunder, denn staunend steht sicherlich ein jeder vor dieser Bergkulisse am nordischen schwarzen Lavastrand. Allerdings fällt es mir persönlich immer schwer, mich an einem solchen Ort, den man zuvor schon oft im wunderbarsten Licht fotografiert gesehen hat, auf mein Motiv einzustimmen und nicht nur mit ein paar Knipsbildern á la "ich war hier" wieder abzuziehen. Erschwerend
Mehr hier
....Mir fiel kein Titel ein, dabei hatte ich mich sooo gefreut, genau im richtigen Augenblick zwischen zwei Wolken am Strand angekommen zu sein.... LG Kerstin
Mehr hier
Beim morgentlichen Spaziergang durch die Dünen standen wir uns urplötzlich gegenüber. Der Fasanenhahn machte keine Anstalten davonzulaufen, sondern duckte sich nur regungslos ins Gras und schaute mich misstrauisch an. Aufgrund der langen Telebrennweite musste ich erst vorsichtig einige Schritte zurück gehen, um das stattliche Tier dann auch ganz (mit Schwanz!) aufs Bild zu bekommen.
Mehr hier
Kurz nach Sonnenuntergang auf der Insel Juist im Februar 2017
Diese Huteeiche steht in einem kleinen Binnendünengebiet am rechten Niederrhein. Diese sind nähstoffarm und für die anbauende Landwirtschaft unrentabel, daher wurde in diese Bereiche das Vieh reingetrieben. Bis auf wenige, heute stattliche Bäume, sowie Arten die vom Vieh verschont blieben, wurde die sonstige Vegetation durch Verbiss kurz gehalten. Die Einzelbäume konnten sich somit auf natürliche Weise ausbreiten und boten neben der Nahrung im Spätherbst auch Schatten und einen gewissen Wettersc
Mehr hier
Sandwälle im Erg Chebbi - was einem bei einem Abendspaziergang so vor die Linse kommt...
Hallo zusammen, ich hoffe, ihr könnt überhaupt noch Bilder von den Dünenfüchsen ertragen. Dieses hier ist von meiner ersten und einzigen Tour Anfang des Jahres. Flach auf dem Boden vor einer kleinen Hügelkuppe liegend, hatte ich die perfekte Position, um den Fuchs total freizustellen. Als er mir dann tatsächlich den Gefallen tat, und an mir vorbei lief, hatte ich mein Wunschbild im Kasten!
Mehr hier
Am Niederrhein gibt es ein kleines aber feines Vorkommen mit Lungenenzian. Gerade im Gegenlicht ergeben sich, nach taunasser Nacht, schöne Fotomotive. Ob`s gefällt? Glück Auf, Guido
Mehr hier
Frühmorgendliche Szene aus einem kleinen Heidemoor. Glück Auf, Guido
Mehr hier
Sandregenpfeifer zu Sonnenaufgang inmitten einer Dünen- Baustelle.
Wild Kaninchen mit dem schönsten Lebensraum den man sich vorstellen kann.
wie hier vor Kapstadt kann man schon schöne Bilder schiessen.
Die grandiose Dünen-Landschaft des in der Namib-Wüste gelegenen Vleis (angeblich die höchsten Dünen der Welt) zieht immer wieder Fotografen aus aller Welt in den Bann. Normalerweise öffnet das Eingangs-Gate bei Sonnenaufgang, wobei noch eine Strecke von ca. 30 km bis zum Hauptdünnengebiet (eben dem Vlei = See der, je nach Regenzeit, mit Wasser gefüllt ist oder trocken liegt). Sehr interessant ist auch das im Areal liegende Death-Vlei. Besser haben es die Fotografen, die in einer der im Parkgebie
Mehr hier
...auch auf die Gefahr hin, dass es niemanden interessiert. Schönen Samstag... auch wenn das Wetter nicht so Fotografentauglich ist und LG Holger
Mehr hier
...weil ich die windgeformten Sandmuster so interessant fand. LG Holger
Mehr hier
...von den üblichen Spots liegt dieser wunderschöne schwarze Strand, der stark an den sehr bekannten und oft fotografierten am Fuße des Vestrahorns auf Stokksnes erinnernt, aber an völlig anderer Stelle auf Island zu finden ist
Mehr hier
... es gibt sie doch noch ... und ... sie jagen in den Dünen. Ein entspanntes Wochenende wünscht euch allen Edith
Mehr hier
Dieses Jahr waren wir das erste mal abends in den Dünen bei Horsmeertjes auf Texel, beim sechsten Besuch der Insel , naja, die Jahre davor standen eben die Vögel im Vordergrund. Wir hatten auch Glück, das noch Restwolken vom eher schlechten Wetter übrig blieben, die dann schön das letzte Licht der untergehenden Sonne aufnahmen. Gruß Thomas.
Mehr hier
...oder guckst du wo anders? - Ob er so bedient guckt, weil er noch keine Henne für sich begeistern konnte? LG Holger
Mehr hier
Nein, Texel ist nicht meine Insel. Der Abend in den Dünen war toll, auch wenn wirklich Angst hatte. Das Auto war ewig weit weg, und ich stand völlig einsam inmitten dieser weiten Dünenlandschaft, während ich wartete, dass die Sonne unterging. Auf dem Weg dorthin hatte ich mich zweimal verlaufen. Den Weg zurück, alleine, mußte ich in der Dämmerung machen. Aber dieses Licht hat mich für die Angst entschädigt. Trotzdem wird Texel mich vermutlich nicht wieder sehen. Und ihren Ruf als "Foto-Muß
Mehr hier
hier ein foto von meinen letzten besuch am meer. so ein sonnenuntergang hatte ich noch nicht oft gesehen, was die farben angeht. im hintergrund ist die nordsee zu sehen hoffe es gefällt
Mehr hier
Ist immer wieder hübsch anzusehen, auch wenn die Hähne zur Balzzeit ihr Gekrächtze und ihr Geflatter nicht unbedingt selten darbieten. Ich hoffe, ihr mögt das Bild. LG Holger
Mehr hier
....und dann kam das Gewitter.
Hallo! Vergangenen November war ich mal wieder in Island unterwegs. Hauptgrund war diesmal zwar das Iceland Airwaves Musikfestival, ein paar Tage zum Fotografieren waren vorher aber auch drin. Wir sind daher die Südküste entlang gefahren bis nach Höfn und ich konnte endlich auch mal auf der Halbinsel Stokksnes fotografieren - besser bekannt unter dem Namen des landschaftsprägenden Berges Vestrahorn, den ich aber auf dieser Aufnahme nur teilweise drauf hab Besonders beeindruckend war hier mal wie
Mehr hier
Die Imperial Sanddunes bei Yuma, Arizona sind der Hammer! Auch wenn mich die Eureka Dunes und die Mesquite Dunes im Death Valley schon schwer beeindruckt haben, sind die Imperial Dunes die bisher schönsten Sanddünen, dich ich gesehen habe. Es ist ein riesiges Gebiet direkt an der mexikanischen Grenze. Der Wind und das Licht boten mir wirklich eine Szenerie, die ich so schnell nicht vergessen werde. Allerdings fand meine Kamerausrüstung den Sandsturm nicht so super. Der Sand war danach wirklich i
Mehr hier
Eigentlich sollten 2 Bilder von einem Motiv genug sein,aber Eure kontroversen Kritiken haben mich da umgestimmt. Dies ist eine andere Aufnahme aus der Reihe, diesmal mit einem etwas höherem Kameastandpunkt und ins Panorama geschnitten. Auch habe ich den Fishey Effekt etwas entzerrt und gestempelt. Bei dem Tokina 10-17 am Vollformat mußt du aufpassen das die eignen Füße nicht mit drauf sind. Ich liebe dies Linse. Gunnar, Danke für die umfangreiche Kritik, ich denke Du wirst Deine Freude haben. D
Mehr hier
Die einzigen beiden Steine weit und breit. Vielleicht ist es aber auch die Doppelspitze eines vom Sand begrabenen Berges. Wer weiß das schon. Ich habe jedenfalls nicht nachgeschaut und das Werk des Windes sich selbst überlassen. Vielleicht wäre das Bild bei der Sektion Landschaft besser aufgehoben,ich hätte nichts dagegen es dort einzuordnen.
Mehr hier
Dünenlandschaft im Süden des Oman. Sensorflecken und ein paar Strukturstörende Stellen mit Reperaturpinsel und Stempel bereinigt,Tonwerte korrigiert,und noch etwas entzerrt. Der Fisheye Effekt war zu stark. Wir hatten 1Wo Rundreise und 1Wo Hotel mit tauchen gebucht. Der Oman ist sehr vielseitig,Berge,Wüste,und grüne Landschaften. Beeinruckende Canyons (Wadi) und Fischreiche Tauchgebiete. Danach bist Du Urlaubsreif. Gruß Uwe
Mehr hier
...ist schon faszinierend, wenn gleich auch etwas schwierig fotografisch festzuhalten. Ich hoffe, es ist mir hier halbwegs gelungen. Ich mache eine kleine Forumskunstpause und melde mich erst in knapp zwei Wochen wieder, bitte nicht böse sein, wenn ich auf eventuelle Kommentare zu diesem Bild nicht direkt antworte wie ich das sonst tue. LG und bleibt anständig bis dahin Holger
Mehr hier
...kann das schon einmal so aussehen. Ihr wisst ja, an solchen Strukturen im Streiflicht kann ich einfach nicht vorbei gehen. LG Holger
Mehr hier
50 Einträge von 112. Seite 1 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter