50 Einträge von 64. Seite 1 von 2.
Zur Jahreswende konnte ich in Belize zum ersten Mal Ammenhaie beobachten. Zum Teil sind wir ihnen auf Seegraswiesen begegnet und zum Teil auch im Riff. Es war wirklich ein cooles Erlebnis mit ihnen zu schwimmen, zumal sie wirklich kaum scheu waren. Einem mehrere Meter langen Tier am Fuße eines Riffs konnte ich mich bis auf wenige Zentimeter nähern. Über den Seegraswiesen war die Lichtstimmung jedoch etwas eindrucksvoller. Ammenhaie sind vollkommen ungefährlich und ernähren sich eher von Krebsen
Mehr hier
An Mexikos Riviera Maya hatten wir die meiste Zeit Wind und Wellen. Zum Schnorcheln war es daher vom Strand aus ungeeignet, weshalb ich mir die Situation mal aus der Luft angesehen habe um ein paar Strukturfotos zu machen.
.... ob er tatsächlich der Boss war weiß ich nicht, aber auf jeden Fall ist er ein stattlicher Kerl (wildlife auf St. Maarten, Karibik)
Mehr hier
Ein zauberhafter Anblick ... Seesterne im kristallklaren Wasser am starfish-point auf Grand Cayman
Mehr hier
... sind wir abgetaucht ... in der Karibik, vor der Küste Cozumels. Es war ein beeindruckendes Erlebnis im U-Boot (Atlantis) die Unterwasserwelt sehen zu können. Hier schwimmt eine Gruppe Makrelen über das Wrack eines Schiffes.
Mehr hier
... ist mir in St. Maarten in der Karibik begegnet ... aber er hat mir auch eindeutig signalisiert "bis hierher und nicht weiter!"
Mehr hier
In der Karibik hatte ich das Glück den hübschen Blaureiher (Egretta caerulea) vor die Linse zu bekommen
Mehr hier
Spottdrossel, oder auch Mockingbird, ist eine 25 cm große, sehr sangesfreudige Drosselart in Nordamerika und der Karibik. Sie sing lautstark tags und nachts, bis zu 200 Lieder. Sie ist deutlich scheuer als unsere Amsel, aber sehr wehrhaft. Bei Bedrohungen durch Greife/Raubvögel ruft sie Artgenossen heran und sie greifen diese dann sehr aggressiv gemeinsam an. Archiv-Aufnahme/Curacao 2015
Mehr hier
In unserem Letzen Urlaub auf Tobago entstand dieses Bild. Sie gehören zu den Sägeracken, und kommen in Süd und Mittelamerika vor. Trinidad und Tobago sind die einzigen Karibik-Inseln auf der sie vorkommen. Auf einer Plantage hat er sich nett in Szene gesetzt. Gruß Walter
Mehr hier
Während ausgewachsene Leguane meistens etwas gräulicher werden, fällt ihr knackig grüner Nachwuchs im Blätterdach kaum auf.
Diese kleine Echsen konnte ich gelegentlich auf Curacao bearbeiten. Ihr wissenschaftlicher Name ist Anolis lineatus und sie sind endemisch auf den niederländischen Antillen in der südlichen Karibik.
Wie der Namen bereits sagt, kann sie äußerst schnell sein und in kurzer Zeit größere Strecken hinter sich bringen. Sie kommt in der Karibik häufig vor ist nicht sonderlich scheu, aber so nah kommt man selten heran...
Mehr hier
Nur wenige Minuten war es mir vergönnt, diesen heimlichen Vogel sehen und aufnehmen zu können. Er ist der absolute Rekordhalter für "die meisten, verschieden Lieder": 2000 pro Stunde! Außerhalb der Brutzeit war aber leider nichts von seinen Gesangskünsten zu hören...
Mehr hier
Das Schwarzgesichtchen ist ein sehr kleiner, unauffälliger und schwer zu fotografierender Vogel. Er hält sich meist im Schatten auf.
Mehr hier
Im späten Abendlicht sucht der leuchtende Waldsänger nach Nahrung an ebenso farbigen Blüten eines subtropischen Strauchs...
Mehr hier
Neben Schmuck- Kanada- und Dreifarbenreiher konnte ich diesen kleinen farbenprächtigen Vogel auf Curacao einige Male früh morgens und abends in einer Bucht beobachten. Lieber hätte ich ihn in dieser Pose auf einem Stein am Wasser gezeigt, den Gefallen hat er mir aber leider nicht gemacht. Neben einigen anderen Aufnahmen von diesem regen Vogel, gefiel mir diese am besten, auch wenn er ein dickes Tau als Platz für seine Gefiederpflege gewählt hat.
Mehr hier
Ich habe ihn Anfang Juli auf Curacao gesehen, er verschwand immer wieder hinter großen Steinen, bis ich endlich eine Lücke fand... und siehe da, er hatte gerade Jagderfolg
Im Herbst letzten Jahres bereiste ich die kleine Karibikinsel Curacao und fotografierte im Schatten einiger Bäume die kleinen Zuckervögel. Dabei ergab sich beim hastigen hin und her in den Palmenwedeln dieses Motiv, das mir defokussiert sehr gut gefiel.
Leider wurde mir in Costa Rica ein Teil meines Equipments geklaut, darum musste ich improvisieren... Der Frosch befand sich am Rande eines Weges in der Nacht und der Mond hat den leicht bewölkten Himmel recht hell beleuchtet. Jetzt bin ich ganz froh, dass ich nicht zum Makro gegriffen habe. Diese Perspektive ist find ich mal was anderes. Bin gespannt was ihr davon haltet!
Mehr hier
Aufgenommen auf Curacao. War etwas trüb an dem Tag, besser als die hochstehende Sonne um diese Zeit.
Mehr hier
Diese Aufnahme wurde ebenfalls beim Schnorcheln auf Curacao aufgenommen. Die gelben Meerbarben waren häufig an der gleichen Stelle über dem Riff und stellten ein schönes Motiv dar. Sobald man ihnen zu nahe kam drehten sie allerdings ab. Dieses Mal tauchte ich etwas in Deckung an sie heran, wodurch sie meine Anwesenheit etwas länger aushielten.
Heute zeige ich mal wieder einen Prachtfregattvogel. Es handelt sich hierbei um ein ausgewachsenes Männchen. Meistens zeichnen sich die langen Schwanzfedern nur als zwei lange Striche gegen den Himmel ab, aber wie er hier zeigt, haben sie auch einen wichtigen Verwendungszweck. Im kräftigen Wind werden sie als Steuer benutzt, um perfekt ausbalanciert zu sein. Die Größe der Fregattvögel ist wirklich beeindruckend. Mit einer Flügelspannweite von 217 bis 229cm machen sie schon was her, wenn sie über
Mehr hier
Bei meinem Urlaub auf Curacao entdeckte ich diesen jungen Leguan in einem aufgefächerten Blatt. Während der Jugendphase sind sie noch deutlich grüner, wodurch sie im Buschwerk perfekt getarnt sind. Später verblassen die Farben nach und nach und sie sehen schwachgrün bis beige aus. Nach einigen Bildern entdeckte ich eine kleine Lücke im Blätterdach, die mir ganz gelegen kam. Jetzt noch schnell zurück zum Hotelzimmer, das 70-200er gegen das 150er Makro getauscht und wieder hin! Er saß noch dort -
Mehr hier
Bevor der Trubel der Weihnachtsfeiertage losgeht will ich nochmal schnell ein Bild in die Runde werfen. Diesen großen Tümmler habe ich während meines diesjährigen Jahresurlaubs in der Karibik aufgenommen. Es ist wirklich ein geniales Gefühl mit einem Delfin auf Tauchstation zu gehen. Wünsche euch ein paar schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015.
Mehr hier
5. Platz Unterwasserbild des Monats Dezember 2014
Bild des Tages [2014-12-20]
Die Partnergarnele profitiert von dem Schutz der nestelten Anemone,dafür putzt sie ständig ihren Wirt. Gegen das Neselgift ist sie Immun. In den meisten Anemonen habe ich Partnergarnelen gefunden.Eigentlich habe ich hier auch Clownfisch erwartet,aber die scheint es hier in der Karibik nicht zu geben
Mehr hier
Drachenköpfe gehören zu den Skorpionsfischen und halten sich als schlechte Schwimmer vor allem auf dem Untergrund auf. Ihre Flossenstrahlen der Rücken- und Afterflossen beinhalten ein Gift, das zu starken Schmerzen und Schwellungen führen kann. Man sollte daher vermeiden auf sie draufzutreten. Für gewöhnlich habe ich Drachenköpfe, in diverse Weltmeeren, immer erst im etwas tieferen Bereich von über einem Meter ausmachen können. Bei meinem letzten Curacaoaufenthalt staunte ich nicht schlecht, als
Mehr hier
In der südlichen Karibik herrscht eigentlich ständig kräftiger Wind. Die Prachtfregattvögel nutzen diese Umstände, um mit ihren riesigen Flügeln einfach in der Luft zu stehen. An diesem Tag haben einige von ihnen Jagd auf kleine Fische gemacht, weshalb sie ihre Flügel auch mal benutzen mussten und mitunter dicht über der Wasseroberfläche zu sehen waren. Mit einer Flügelspannweite von über 2m ist sogar dieser Jungvogel hier schon sehr eindrucksvoll.
Auf Curacao gibt es einige Salzseen, die gelegentlich vom Meer gespeist werden. In den Becken tummeln sich Limikolen, Reiher und eben auch Flamingos. Als am Abend die Sonne noch einmal durch die Wolken brach, entdeckte meine Freundin noch zwei weitere Flamingos, die ins Gegenlicht zogen. Die Situation ließ ich mir natürlich nicht entgehen.
Nach all den Fröschen aus C.R. mal eine Landschaft! Nachmittägliche Gewitterstimmung an der Karibikküste bei Cahuita. Lufttemperatur: mindestens 30 Grad Luftfeuchtigkeit: über 90% Wassertemperatur: 27 Grad Passt irgendwie nicht zur aktuellen Wetterlage bei uns . Grüße aus der Vorderpfalz volker
Mehr hier
Die Leguane gehören zu meinen Lieblingsmotiven auf Curacao. Tagsüber liegen sie oft auf großen Büschen oder an Felskanten rum und nachts klettern sie zum Schlafen in die Bäume. Bei meinen morgendlichen Touren konnte ich sie daher öfters zwischen den Kokosküssen entdecken. Wer genau hinschaut wird auch noch weitere Leguanschwänze entdecken können. Besonders beeindruckend waren ihre Kletterkünste. Diese großen Echsen klettern problemlos die vertikale Baumrinde hoch. Anschließend liegen sie auch ge
Mehr hier
Normalerweise erwartet man Reiher ja immer in der Nähe des Wassers. Morgens und abends habe ich die Grünreiher auf Curacao auch immer an Salzseen, in Mangrovenbereichen oder am Meer gesehen. Tagsüber hingegen habe ich mehrfach beobachten können, wie sie zwischen Büschen auf Eidechsenjagd waren. Sie schlichen sich im Zeitlupentempo an, um dann blitzschnell zuzuschlagen. Das Umfeld kam mir natürlich sehr gelegen im Vergleich zu den kargen Ufern, wo sie sonst rumstehen.
Als ich im Urlaub irgendwann kaum noch neue Motive im Riff entdecken konnte, begann ich (auf Anregung meiner Freundin hin) häufigeren Arten gezielt nachzustellen. So habe ich über mehrere Stunden lang Trompetenfische verfolgt. Ich hatte ein spezielles Bild im Kopf, bei dem einer vertikal über dem Riff steht, sich nicht mit den Korallen überschneidet und die Wasseroberfläche zu sehen ist. Hierfür musste ich mich allerdings leicht unterhalb von ihm positionieren und ziemlich nah an ihn ran, um ihn
Mehr hier
In den Ferien hat man ja viel Zeit. Ich richtete mich für den Sonnenuntergang ein. Am vorgesehenen Platz angekommen sah ich zwei Buntfalken in den Ästen sitzen und dachte mir - die nehm ich noch mit. Einer sehr fotogen in Pose. der andere etwas mehr in den Ästen. Logisch richtete ich alles auf den gut platzierten ein. Ich war bereit, doch bevor es zur ersten Aufnahme kam, flog er zu meinem erstaunen auf das Weibchen. Ich brauchte nur mitzuschwenken und Seriebild zu halten. Nach sechs Sekunden wa
Mehr hier
Unter diesem Titel konnte ich nach viel List einige Bilder schiessen. Dieser kleine Kobold (rund 10 cm) war nur Morgens zu sehen. Er war flink und hüpfte von einem Blatt zum anderen. Jede noch so kleine Bewegung veranlasste ihn, zwischen den breiten Blättern zu verschwinden. So postierte ich mich hinter einer kleinen Mauer und wartete bis er mich vergessen hatte und auf andere Passanten reagierte. Ich hoffe auch das Bild gefällt. Habe auch Aufnahmen wo alles vom Tier zu sehen ist. es grüsst Robe
Mehr hier
Das Bild entstand mitte Januar in den Badeferien in der Karibik. Es soll sich um eine weibliche Eidechse handeln. Sie sit ca. 20 cm lang. Mehr weiss ich nicht. Fotografiert habe ich unmengen von Echsen. Dieses Bild habe ich ausgewählt wegen der Schlichtheit. Ich habe mich einfach auf den Fussweg gelegt und gewartet bis die Echse den Weg überquerte, da sie meist auf der anderen Seite anzuteffen war. Ich hoffe das Bild gefällt. Nachtrag: hier handelt es sich offenbar um eine kleine Leguanart (Leio
Mehr hier
Hey, heute zeige ich mal wieder eine Unterwasseraufnahme. Bei leichtem Nieselregel habe ich meine Urlaubsbilder angeschaut und bin noch auf ein paar ganz nette Mitbringsel gestoßen. Vor allem die Fotos von den Plattfischen faszinieren mich immer wieder. Dieser hier würde auf einem weißen Blatt Papier aussehen wie ein Haufen Konfetti und in seinem Lebensraum ist er perfekt getarnt.
Mehr hier
Hier ein weiteres Bild aus der Karibik. Gezeigt ist hier ein Weissbauchtoelpel (brown booby) beim Jagdflug dicht über dem Wasser. Ist auch glaube ich der erst seiner Art hier im Forum. Den Panoramabeschnitt fand ich in diesem Fall recht passend. Freue mich wie immer über Anregungen und Kritik. Liebe Gruesse, Jochen
Mehr hier
Hallo Allerseits, hier noch mal ein Bild von den britischen Jungferninseln. Man konnte hier auch hervorragend braune Pelikane beim Jagen und allerlei anderen Dingen beobachten. Diese drei führten grad ein kleines Tänzchen auf . Freue mich wie immer über Anregungen und Kritik. Liebe Gruesse, Jochen
Mehr hier
Der Eibsee fsziniert immer wieder mit seinen tollen Farben, ich freu mich schon auf den Herbst, dann wird das ganze noch farbenprächtiger!
Habe nochmal in meinen Curacaobildern gestöbert und einige Bilder gefunden, die mir gabz gut gefallen. Deshalb zeige ich nochmal ein paar Bilder aus der Karibik.
Auch an bedeckten Tagen lassen sich Unterwasser noch Aufnahmen machen, solange man nicht allzu tief taucht. Dieser junge Kofferfisch hielt sich über dem Algenfeld auf und als ich abtauchte schwamm er davon. Wenn ich dann in einigen Metern Entfernung runterging wurde er nach kurzer Zeit neugierig und ich konnte ihn erwischen. Dafür hieß es halt Luft anhalten!!!
Mehr hier
Das Artenreichtum von Korallen- und Fischvielfalt zugleich auf einem Foto. Das Ökosystem Korallenriff ist wirklich einzigartig. Hier mal ein Landschaftsbild aus der Serie meiner "anderen Welt".
Mehr hier
Ein weiteres Unterwasserbild meiner kleinen Serie. Dieses mal wieder eine Schildkröte, der ich in nicht allzu großer Tiefe auf dem Weg ins offene Wasser den Weg abschneiden und sie so mal von vorne fotografieren konnte. Meistens drehen sie kurz bevor sie in Reichweite sind ab und man hat sie wieder von der Seite.
Eigentlich ist der Pfauenbutt eher ein bunter Fisch mit kunterbuntem Auftreten und dennoch hebt er sich kaum vom Umfeld ab. Meiner Meinung nach ein beeindruckendes Ergebnis der Evolution.
Es ist unglaublich wie viel Ruhe eine Meeresschildkröte ausstrahlt, die in den Weiten des Meeres an einem vorbeischwebt. Wie ein großer Greifvogel, der in Zeitlupe mit seinen Schwingen schlägt. Ich bin übers Wochenende in Bayern zu einer Familienfeier und verabschiede mich deswegen mit diesem Bild schonmal für diese Woche. Wenns euch noch nicht zum Hals raushängt kann ich nächste Woche noch ein paar Aufnahmen zeigen. Euch allen ein schönes Wochenende. Liebe Grüße Jan Piecha
Mehr hier
ebenfalls ein Bild von den Klippenleguanen auf Curacao. Wie beim letzten Bild auch diente das Meer als Hintergrund.
Serie mit 65 Bildern
Fotos von einer Reise auf die Karibikinsel der niederländischen Antillen, Curacao. Ja genau da wo der Likör herkommt ;-)
Mehr hier
Kubalaubfrosch (Osteopilus septentrionalis) - fotografiert im Osten Kubas, unweit von Playa Maguana.
Rotfußdrossel (Turdus plumbeus schistaceus), Cuchillas de Toa, Kuba
50 Einträge von 64. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter