50 Einträge von 691. Seite 9 von 14.
Heute im Taunus, aus dem Autofenster mit Bohnensack. (c)Peter Kuehn - 2012
Mehr hier
Ein Beitrag zur umstrittenen Nest-/ Horst-Fotografie. Auf der einen Seite zerschneiden Autobahnen die Landschaft und der Boden wird durch deren Belag versiegelt. Die Vorteile einer solchen Straße muss ich nicht aufzählen. Auf der anderen Seite können durch sie gerade an Autobahnkreuzen und –Dreiecken für Pflanzen und Tiere regelrechte „Ruhezonen“ entstehen, dort kommt kein Mensch hin, zu Fuß, er rast vorbei. Wie Gerfried Klammer beobachtete, baute hier in diesem Fall der Mäusebussard seinen Hors
Mehr hier
Normalerweise "besuche" ich während der Brutzeit keine Greifvogelhorste. Soll heissen ich besuche sie VOR bzw. während der "Einzugsphase" um eben die Standorte zu kennen. Es werden immer wieder viele Bruten aufgegeben wegen zu massiver Störungen. Dieses Bild hier ist im Rahmen solch einer kleinen "Rettungsaktion" entstanden. Da ich einige Brutplätze hier in der Gegend kenne ist mir bei Beobachtungen aufgefallen das mit schwerem Gerät direkt angrenzend ein Fichtenwal
Mehr hier
.... habe ich diesen schönen Mäusebussard fotografieren können. Bedingt dadurch das ich eben keine freie Sicht hatte entstand dieser "Verlauf" oder "Heckennebel". Eigentlich landete er häufiger auf der anderen Seite dieser kleinen Wiese, womit ich ein wenig gerechnet habe, aber hier hat er sich anders entschieden. Nach nochaligem betrachten fand ich es aber garnich soooo schlecht, eben mal anders
Mehr hier
Serie mit 46 Bildern
Hier möchte ich Bilder von wild lebenden heimischen Greifvögeln in ihrer und meiner natürlichen Umgebung zeigen. Bei allen Bildern handelt es sich um unbeeinflusste Naturbilder, dieses sei erwähnt da ich kein "Fan" von künstlich herbeigeführten Situationen bin welche bei Greifvogelaufnahmen leider fast die Regel sind. Aus diesem Grunde gibt´s bei mir auch kaum Aufnahmen in typischer "Winterqualität" sondern eher von Frühjahr bis zum Herbst ;-).
Mehr hier
.... kurz nach dem Start von seinem Ansitz-/Zaunpfahl. Zuerst war ich mir unsicher wegen der Halme im Vordergrund die das Bild ein wenig "verwaschen" wirken lassen. Ich finde die Pose aber ganz nett und hoffe es gefällt trotzdem ein wenig.
Mehr hier
Hallo zusammen, Ich möchte Euch noch eine Aufnahme vom März zeigen.Nach stundenlangem Ansitzen in meinem Versteck, wollte ich eigentlich tiefgefroren nach Hause gehen,als plötzlich aus dem Nichts, und völlig lautlos die 2 Bussarde auf dem Ansitz saßen. Es war ein besonderes Erlebnis die 2 zu beobachten, und alles ging ohne Streit. Der Winter ist zwar rum, aber ich möchte es trotzdem noch zeigen. Gruss Jürgen
Mehr hier
Eine Punktlandung absolvierte dieser weisse Mäusebussard direkt vor mir. Dort ging er dann auf "Ansitzjagd" wo ich ihn noch einige Zeit beobachten konnte. Es war relativ schwierig wegen dem doch sehr hellen/weissen Vogel und dem dunklen Wald im Hintergrund.
Mehr hier
Bei so einem Zaungast muss man doch die "Canone" aus dem Auto halten. War jedenfalls gestern mein Gedanke. Frohe Ostern mit diesem Buteo. Gruss Eric PS: Beeinflusste Natur nur deswegen, weil er auf einem Pfahl saß.
Mehr hier
Dieses "Paar" konnte ich im letztjährigen kalten Winter ablichten, am Rande eines zugefrorenen Fischteiches. Wenn es kalt ist, sieht man ja öfter Bussarde auf Pfählen sitzen, aber zwei so einträchtig nebeneinander fand ich schon bemerkenswert. Das Bild ist zwar etwas gecropt, leider hatte ich aber unten nicht mehr Freiraum. Daher sind die Ränder leider etwas eng. Gruss aus dem Emsland Eric
Mehr hier
Nach einem kurzen Kampf auf dem Eis stand der Sieger fest und ich konnte diese Pose der Dominanz festhalten.
Es ist schon ein Erlebnis, wenn die Mäusebussarde in Fotoentfernung, ohne auf die hin und her schwenkende Kamera zu achten, ihre Flugmanöver vorführen.
Ein weiteres Bild meiner Flugaufnahmen-Serie von den Mäusebussarden. Mit der Zeit kennt man die Individuen und stellt sich wiederholende Verhaltensweisen fest, die für eine Aufnahme oft ausschlaggebend sind, da man sich darauf einstellen kann.
Serie mit 6 Bildern
... sind es nicht, mit denen ich mich momentan beschäftige, doch die Mäusebussarde machen zumindest genau so viel Spaß. Nach wochenlangem Anfüttern mit gelegentlichen Ansitzen bei meistens nicht ganz idealem Wetter, waren die letzten Tage sehr erfolgreich. Bei guter Schneelage und Superwetter gingen endlich einmal meine Wünsche in Erfüllung. Mäusebussarde sitzend auf allen möglichen Sitzwarten ist ja nicht ganz so schwierig. Flugaufnahmen dagegen gar nicht so leicht. Wie bei allen Aktionsaufnahm
Mehr hier
Diese Aufnahme vom Mäusebussard konnte ich letzten Sonntag machen! Ich hoffe die Aufnahme gefällt Euch?! Viele Grüße Mike
Mehr hier
Es ist derselbe Bussard, wie letzt im Schneetreiben. Viele Grüße Richard
Mehr hier
der sich wohl nicht für die Nüsse und Sonnenblumenkerne interessiert hat. Leider nur ein Hochformatausschnitt aus dem Querformat. Gruß Markus
Mehr hier
Da bei uns noch keine geschlossene Schneedecke vorhanden ist, kommen auch die Bussarde nur selten an den Luderplatz. Heute hat es nach 2-stündigen Ansitz endlich mal geklappt und 2 Exemplare tauchten plötzlich auf. Zwar sind es nicht die Bilder geworden, die mir so im Kopf vorschweben, aber immerhin. Wenn der Frost noch ein wenig anhält, ergeben sich sicherlich noch die ein oder andere Chance.
So kennt man unsere heimischen Mäusebussarde, gerade jetzt bei starken Frost sieht man sie häufig auf Weidezäunen sitzen.
Eigentlich war ich ja unterwegs um Kornweihen zu fotografieren. Aber durch den starken Wind, der fast schon Sturmböen entwickelte, sind die kaum geflogen. Am Abend kam dann doch noch die Sonne, trotz starkem Wind raus und ich sah in der Ferne bereits den Bussard im Gleitflug über die Felder streifen. Ich hatte mich hinter einem Rundballen platziert, so dass er mich nicht sehen konnte. Zum Glück tat er mir dann den Gefallen und flog im Gleitflug an mir vorbei.
Ich hatte schon einmal ein Bild mit gleichem Titel nur waren es damals Bienenfresser Hier nun der Mäusebussard am "Winter" Ansitz. Ich bin ja schon froh, dass sie überhaupt kommen, denn Mäuse gibt es offenbar genug. Heute kam eine zu mir ins Versteck. Die hat sich wohl gesagt, dass es dort am sichersten ist. Leider hatte ich kein passendes Objektiv dabei, sonst wäre aus der Bussardsession eine Mäusesession geworden. Viele Grüße Jörg
Mehr hier
mal was aus dem Archiv von meinem letzten Luderplatz. Bin auf die Kommentare gespannt
Aufgeschreckt durch einen Spaziergänger mit Hund fliegt der Bussard vom Luderplatz ab, aber nicht, ohne noch ein Stück mitzunehmen. (Manchmal wünscht man sich ein Zoom auf Festbrennweiten-Niveau, dann wäre hier auch die Flügelspitze noch drauf, aber man muss in der Naturfotografie auch damit leben, dass nicht immer alles 100%ig gelingt, und ich so zeige das Foto dennoch mal.)
Mehr hier
...ging es zu bei den Bussarden. Eine der wenigen Szenen, in denen sie mal die Muskeln spielen ließen, ohne sich aber wirklich zu bekämpfen. Viele Grüße Jörg
Mehr hier
Mäusebussard im Schneetreiben am Winteransitz
Ein Bild vom vergangenen Winter, mal sehen ob ich heuer wieder etwas Zeit für meinen Winteransitz aufbringen kann.. Leider fehlen mir die Singvögel an der Winterfütterung, einzig die Meisen lassen sich blicken. lg. Gerhard
Mehr hier
So zeigt der Mäusebussard sich auch einmal von hinten.
Der Mäusebussard hat sich am Luderplatz niedergelassen und schaut sich noch skeptisch um.
Eines habe ich noch das ich euch zeigen möchte.
Diesen Mäusebussard habe ich am Rande einer 4-spurigen Schnellstraße durchs Beifahrerfenster aufgenommen.
7. Platz Vogelbild des Monats Dezember 2011
Bild des Tages [2011-12-14]
Heute hat es zum ersten Mal geschneit. Ich hoffe, wir haben einen schneereichen Winter...
Aufgenommen im Hainich / Thüringen
Es ist schon ein beeindruckendes Erlebnis, einem wild lebenden Greifvogel nur wenige Meter entfernt so gegenüberzusitzen.
Ein finales Bild aus Ralfs und meinem Aufenthalt im Erdversteck in der Feldberger Seenlandschaft. Leider ist vom Angreifer nur eine Fingerfeder auf`s Bild gekommen, die der Aufnahme nicht gut getan hätte, also habe ich sie weggeschnitten.
Der Mäusebussard ist gelandet und sichert nach allen Seiten. (Ein kl. Futterstück gestempelt.)
Mehr hier
Mäusebussard vor herbstlich gefärbtem Eichenlaub
Dieses Foto entstand noch mit Schee im Hintergrund bei leicht einsetzendem Regen im letzten März.
Diesen Mäusebussard habe ich kurz vor Sonnenuntergang erwischt, als er auf einer Wiese landete. Weil er einen Regenwurm entdeckt hatte, bemerkte er offenbar nicht, dass ich mich ihm langsam näherte. Der Bussard liess dann auch ein paar Auslöser zu, bevor er abhob und Richtung Wald flog. Freu mich auf Feedbacks und wünsche euch einen schönen Sonntag!
Mehr hier
2. Platz Vogelbild des Monats November 2011
Bild des Tages [2011-11-18]
Warmes Herbstlicht und ein flugfreudiger Bussard ließen diese Aufnahme entstehen. So langsam geht es in Richtung Winter, auf den ich mich sehr freue. Ein paar neue Ideen und Projekte gibt es, mal schauen, was davon umgesetzt werden kann. Viele Grüße Oli
Mehr hier
Reloaded.. hier mal eine Hochformat aus Querformat Variante "meines" weissen Mäusebussardes. Da ich kein guter Stempler bin, habe ich den Zaun lieber so gelassen. Ich hoffe, es gefällt. Gruss aus dem Emsland Eric
Mehr hier
Hallo, aktuell sieht man ja die Bussarde wieder häufiger am Strassenrand sitzen. Fährt man schnell vorbei, bleiben sie ruhig. Wird man aber langsam oder hält gar an, dann sind sie meist schnell weg; kennen wohl die meisten hier... Umso glücklicher und erstaunter war ich, als ich diesen weissen Prachtkerl von der Sonne angestrahlt am Rand habe sitzen sehen; zum Glück auf einer Nebenstrecke. Erstmal an den Rand und mit (noch) laufendem Motor ein paar Bilder gemacht, dann wurde ich "mutiger&qu
Mehr hier
ziemlich dicht flog heute dieser Bussard am Beobachtungsstand vorbei und es gelangen mir 2 - 3 ganz gute Bilder. Da der Bussard direkt zur Sonne flog, passt auch das Licht direkt auf den Kopf.
Oder vielleicht doch besser diese Pose? Am Hintergrund lässt sich nichts ändern, Nebelsuppe hat eben diese Farbe
Mehr hier
Urplötzlich war er aus dem dichten Nebel aufgetaucht und beobachtete von dem alten Obstbaum aus den abgeernteten Maisacker. Die Wartezeit auf die erste Maus des Tages vertrieb er sich mit Morgengymnastik.
Könnte man meinen, so desinteressiert, wie die Körperhaltung des Bussards aussieht. Diese Aufnahme von den gemeinsamen Ansitztagen mit Ralf wollte ich doch noch zeigen.
Mehr hier
Falkenbussard? Das ist die östliche Unterart des Mäusebussardes, die u.a. in der Türkei vorkommt. Kennzeichnend die stark rötliche Färbung, sowohl bei Junvögeln (wie hier) als auch bei Altvögeln. Dadurch wird er dem Adlerbussard farblich sehr ähnlich. Da sich die Färbung dann zur Unterscheidung der zwei Arten nur bedingt eignet, sind Adler- und Falkenbussarde noch am besten durch die viel längeren Flügel beim Adlerbussard zu erkennen. Die zwei Arten haben ein ziemlich unterschiedliches Flugbild,
Mehr hier
.... ist es zwar nicht, aber die Elbe kann auch mal als Aussicht schön sein
Mehr hier
...war auch Jesus froh, als er angekommen war. Nur ist beim Mäusebussard das Rudern mit den Armen deutlich effektiver. Und natürlich auch nötiger. Selbstverständlich.
50 Einträge von 691. Seite 9 von 14.

Verwandte Schlüsselwörter