Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Eine "halbe" Chance
© Holger Dörnhoff
Eine "halbe" Chance
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/221/1105537/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/221/1105537/image.jpg
... hatte ich dieses Jahr im Ansitz mir meinen seit vielen Jahren gehegten Wunsch zu erfüllen, einen Greif mal im Flug abzulichten. Bei der Ankunft der Vögel geht alles meist zu schnell, weil das Gelände durch Bäume meist die Verfolgung der Vögel im Anflug nicht erlaubt und durch zu schnelles Schwenken des großen Teleobjektives, die Gefahr droht, den Greif postwendend wieder zu verscheuchen, weil er die verräterische Bewegung mitbekommen hat. Es bleibt die Möglichkeit ihn beim Abflug zu fotografieren, aber in welche Richtung wird er abfliegen, insbesondere wo ein Artgenosse hinter mir bereits drohend gerufen hat? Erfasst der AF den Vogel in den drei bis vier Sekunden bis die Vegetation den Vogel verschluckt und hält er während dieser Zeit die Schärfe auf dem Kopf? Passt der Vogel mit seinen mächtigen Schwingen ins Format oder nehme ich doch lieber eine kürzere Brennweite? - Schwierig umzusetzen, wenn man nur diesen einen einzigen Versuch und diesen einen Tag im Ansitz hat etwas aus der Situation zu machen. Ich bezeichne das als "halbe" Chance.

Dieses Bild ist das Beste aus den fünf Bildern der Abflugphase des Greifs - erfahrene Vogelfotografen unter Euch werden sicher wissen, worin meine "Verbesserungswünsche" bestehen. Ich wollte das Bild Euch trotzdem zeigen, auch wenn dieses Bild mehr meine Wünsche widerspiegelt als meine Ansprüche an ein technisch und gestalterisch überzeugendes Bild.

Vielleicht dient dieses Bild und diese Gedankengänge dem einen oder anderen unter Euch als Anschauung, seht der Holger bekommt das auch nicht besser auf die Kette. Ich brauche mich bei meinen eigenen Versuchen nicht grämen, wenn ich es nicht oder besser hinbekomme, wer weiß? ;-) Viel Spaß beim Träumen von Euren Wunschmotiven und beim Anschauen meiner halben Chance.

LG Holger

PS Noch ganz schnell der Hinweis - gönnt Euch die Diashowfunktion unter dem Bild. ;-)

Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2015-02-15
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 449.5 kB, 1200 x 800 Pixel.
Technik:
Canon EOS 5D Mark III, 700mm
1/800 Sek., f/7.1, ISO 800
Belichtungsautomatik, Automatischer Weißabgleich, Bohnensack, Ansitzhütte, beeinflusste Natur
Ansichten: 132 durch Benutzer, 643 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , ,
Rubrik
Vögel:
←→
Serie
Im Winteransitz 2015:
→