Besondere Momente
© Reinhold Bruder
Besondere Momente
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/276/1382734/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/276/1382734/image.jpg
Seit Tagen versuche ich, hoch oben im Wald an einem Baum sitzend, einen Bastbock zu fotografieren. Bisher leider ohne Erfolg. Vorgestern Abend kam dann sehr weit hinten ein weibliches Reh, zu dem sich bald ein Bockkitz gesellte. Ein herrlicher Anblick!

Langsam zogen die beiden auf mich zu, immer wieder sichernd und äsend. Anfangs dachte ich an Mutter und Sohn. Aus der Nähe wurde aber bald klar, dass es sich um zwei letztjährige Kitze handelt. Beide im Fellwechsel und ziemlich klein und schwach.

Immer näher kamen die beiden auf mich zu und ich machte mir schon Sorgen, dass sie jeden Moment Wind von mir bekommen könnten und dann erschrecken würden. Zum Glück ist das nicht passiert. Das Böckchen kam sogar derart nahe zu mir, dass ich vorsichtig den Kopf einzog und zusammengekauert auf meinem Stuhl verharrte - gespannt, was weiter geschieht...Was dann folgte, war so unglaublich schön, dass ich es sicher niemals vergessen werde!

Das Böcklein kam direkt zu mir her und beschnupperte mich ausgiebig!! Dabei konnte ich deutlich seine Schnuppergeräusche hören und seine Nasenstüber spüren. Mein ganzer Armbereich war interessant, ich traute mich kaum zu atmen...

Nach einer Weile entfernte sich das Kitz langsam in Richtung hinter mir und es war mir klar, dass ich jetzt absolut ruhig in meiner zusammen gekauerten Position weiter verharren musste. Nicht lange, und ich wurde sanft am Rücken angestoßen und beschnuppert. Immer wieder, und immer wieder waren auch die Schnuppergeräusche zu hören... !!

Das ging eine ganze Weile so weiter, bis das Kitz erneut an meinem Arm war und dann wieder zu seiner Schwester wechselte. Nun wurde diese beschnuppert, beschmust und beleckt. Kaum 8 Meter vor mir!! Dabei ist das Bild hier oben entstanden.

Die beiden waren noch lange vor mir und zogen schließlich gemütlich in die Richtung davon, aus der sie anfangs gekommen waren...

Als sie einige Zeit weg waren, habe ich die aktuelle Windrichtung geprüft. Der Wind stand inzwischen perfekt, damit war diese Nähe schnell erklärbar. Aber wie ist das Verhalten des Böckleins zu erklären?? Es hatte doch direkten, sehr intensiven Kontakt mit meiner Kleidung!!! Offenbar hat der Kleine noch keine schlechten Erfahrungen machen müssen.

Reich beschenkt und sehr glücklich über das Erlebte trat ich vorsichtig den Heimweg an. Weit hinten konnte ich die Rehe ruhig äsend auf einem Acker stehen sehen...

"Wer Schmetterlinge lachen hört..." Dieser wunderschöne Songtext, den ich wenige Tage zuvor in einer schwierigen Situation von einer ganz lieben Fotografin als Geschenk bekam, war spontan wieder in meinem Kopf...

Sorry für den langen Text. Wer ihn gelesen hat, wird mich vielleicht verstehen...

Liebe Grüße und allen ein schönes Wochenende!
Reinhold

NACHTRAG: Könnt ihr sehen, wie sie sich geschmeichelt fühlt und zufrieden grinst?
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2017-03-16
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 760.5 kB, 1200 x 900 Pixel.
Technik:
OLYMPUS OMD-EM1 MarkII
Zuiko 300 mm F2,8 (entspr. 600 mm KB)
ISO 1600
F 2,8
1/160"
Bel.Korrektur +0,7
Stativ
Diverse Tarnschals
Ansichten: 424 durch Benutzer, 867 durch Gäste
Schlagwörter:,
Rubrik
Säugetiere:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.