auf Lünen 2018! Der Vortrag unserer Regionalgruppe Sachsen und Sachsen-Anhalt steht. Am 28.10.18 um 09:15 Uhr ist es soweit. Wir zeigen "Naturschätze Mitteldeutschlands" anlässlich des 26. Internationalen Natur-Fotofestivals in Lünen und freuen uns auf einen vollen Saal sowie interessierte Zuschauer. Hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack und weitere Infos. https://rg10.gdtfoto.de/ Das Foto hier zeigt eine männliche Feuerlibelle (oben) mit zwei Weibchen unterhalb am Schlafplatz kurz v
Mehr hier
die Männchen der Feuerlibelle sind mit ihrem leuchtenden Feuerrot sicherlich beeindruckender, aber auch das leuchtende Orange der Weibchen lässt sich sehen wie ich finde. Als sehr wärmeliebende Libellenart profitiert sie in Sachsen-Anhalt von der Klimaerwärmung (was nicht als positives Votum für den Klimawandel misszuverstehen ist...)
Mehr hier
Bildschnitt von 4/3 auf 16 X 9, auf Forumsgröße verkleinert und Nachgeschärft
Hallo, die Farbgebung der männlichen Feuerlibelle lässt mich von ihrer Itensität schon immer innehalten und staunen. Hier der Versuch einer etwas anderen Bildgestaltung, da mir die von der Morgensonne ngeleuchteten Gräser im roten Farbton sehr gut gefallen haben. Liebe Grüße Kathi
Mehr hier
von der Natur erzeugt Feuerlibelle (Crocothemis erythraea) in der Frontalansicht. Gesehen auf einem Bootssteg in der Toskana. LG Axel
Mehr hier
Eine Feuerlibelle ... die Rückenansicht hatte ich schon mal hier gezeigt. Der Wind an diesem Tag war eine echte Herausforderung Grüße Ewald
Mehr hier
Heute morgen gefunden, meine erste Feuerlibelle! Das leuchtende Rot ist einfach super. Gruß Ewald
Mehr hier
Klassische Seitansicht von einem Männchen der Feuerlibelle (Crocothemis erythraea).
Ein Bild aus wärmeren Tagen,es entstand an einem warmen July Morgen kurz vor 6 Uhr und zeigt eine weibliche Feuerlibelle (Crocothemis erythraea).
Diese Libellenversammlung ist frisch von heute Morgen. Alle drei vernünftig in eine Ebene zu bekommen war leider unmöglich, zumal sie in der Wärme der aufgehenden Sonne auch schon recht unruhig wurden. Mit der Bestimmung bin ich mir nicht ganz sicher, wer hilft? LG Rainer
Mehr hier
Dieses Männchen der Feuerlibelle (Crocothemis erythraea)konnt ich vor passendem Hg.ablichten. Für mich ist dieses Bild jetzt schon eines meiner Lieblingsbilder aus diesem JahrBild Tonwerte sind absichtlich nicht exakt angepasst,der Stimmung wegen
Mehr hier
Serie mit 7 Bildern
Heimische Libellen
Hallo, nach meinen Ausflügen in die S/W-Fotografie nun wieder etwas buntes! Vor zwei Wochen konnte ich endlich in Ruhe Feuerlibellen fotografieren. Diese schöne rote Art versuche ich schon länger zu dokumentieren, bisher wollte es nie richtig gelingen. Die Feuerlibelle war letztes Jahr Libelle des Jahres. Der BUND hat auch dieses Jahr wieder die Aktion "Feuermelder", bei der man seine Feuerlibellenfunde melden kann. Damit soll die Ausbreitung dieser von der Klimaerwärmung profizierende
Mehr hier
Gestern haben wir bei einer Fototour ins Böhmische Becken ein wundervolles Vorkommen der Feuerlibelle (Crocothemis erythraea) entdeckt! http://www.digimakro.de
Mehr hier
Hallo, vorgestern haben sich auf einer noch sonnenbeschienenem Wiesenabschnitt in Köln etliche Feuerlibellen (+ Kleinlibellen und eine Westliche Keiljungfer) niedergelassen (Schlafplatz oder vorabendliches Aufwärmen?). Die hohen Sitzpositionen waren ziemlich vom Wind geschaukelt, die tieferen dagegen schwierig freizustellen. Die Libellen waren noch zu lebhaft (direkte Flucht), um mit einem Diffusor abzuschatten oder störende Halme in der Nähe zu entfernen. Anbei eines der geschossenen Bilder. Vi
Mehr hier
Weihnachtsmann Er ist wieder da, unser Weihnachtsmann, und wünscht allen Forumsmitgliedern und -besuchern ein frohes Fest und ein gutes neues Jahr. Die langjährigen Forumsmitglieder werden unseren Weihnachtsmann kennen, er kommt jedes Jahr am 24. Dezember zum Einsatz. Bereits zum fünften Mal steht er heute in den Diensten des Forums, anno 2006 hatte er hier seinen ersten Auftritt. In jedem Jahr hat er einen harten Job, der gewiss nicht leichter wird. Brauchte er vor 4 Jahren nur ca. 8 Mio. Pixel
Mehr hier
Da ist er wieder, unser Weihnachtsmann! Ich habe kein aktuelles Foto aus diesem Jahr, daher musste ich auf eine alte Festplattenkonserve aus dem Jahr 2006 zurückgreifen. Damals fotografierte ich noch mit 8 Mio. Pixeln, heute sind's 10 Mio, bald werden es noch viel mehr… Der Rückblick auf ein ablaufendes Forumsjahr zeigt viele Ereignisse und Veränderungen. Die Anzahl der Forumsbenutzer ist wieder einmal gewaltig angewachsen. Als ich hier vor 4 ½ Jahren einstieg, war ich etwa das 620. Mitglied, En
Mehr hier
Hier möchte heute ich eine weitere Feuerlibelle zeigen. Aufgenommen im Sommerurlaub in der südfranzösischen Camargue bei "Pin Forcat" Ich vermute mal, dass es sich hier um ein junges Männchen handelt? Ich lass mich aber gern belehren Durch die relativ hohen Morgentemperaturen meist ohne Tau, war es nicht einfach diese Burschen zu erwischen, doch ab und zu hiel mal eine still VG Steffen
Mehr hier
Junges Männchen der Feuerlibelle. Aufgenommen in der größten Mittagshitze in der südfranzösischen Camargue August 2009
Feuerlibelle (Crocothemis erythraea) Wie bei soviele Tiere sind die Weibchen dezenter in der Farbgebung. Dennoch sind sie mindestens genauso schön
Mehr hier
In 2008 habe ich ernsthaft mit Makrofotografie angefangen, seitdem hat mich das Fieber gepackt Eines der Highlights war der Fund dieser Feuerlibelle (Crocothemis erythraea) in Köln. Bald ist wieder Saison, kanns kaum erwarten
Mehr hier
Weihnachtsmann 3 Da ist er wieder, der Weihnachtsmann! Fast jedes Jahr begegne ich ihm in seinen Urlaubsquartieren in Südeuropa, doch in diesem Jahr kam er zu mir in den hohen Norden Deutschlands – und das gleich zweimal: Unsere erste Begegnung fand Mitte Juli etwa 1 km von meinem Haus statt (Dithmarschen liegt am Mittelmeer), und auch dieses Foto ist am selben Ort entstanden, nur gut 6 Wochen später am 2. September. Mir hat er seine Geschenke schon im Frühjahr zukommen lassen, damit ich sie noc
Mehr hier
Liebes Forum, zur Auflockerung hier mal eine etwas "gewöhnlichere" Art, die mich aber aufgrund ihrer tollen Farbe immer wieder magisch anzieht Ich hatte ja als Einstieg schon mal einen Feuerlibellenmann gezeigt. Diesen hier fand ich Anfang September im selben Biotop. Es waren da noch weiter vier oder fünf Männchen und ein Weibchen, man konnte jedoch zusehen, wie es jeden Tag weniger wurden Na wie gut, dass ich wenigstens ein paar davon auf Chip verewigen konnte Kommentare & Kritike
Mehr hier
Liebes Forum, Hiermit melde ich mich endlich auch mal wieder "bildlich" zurück! Nachdem ich endlich Ordnung auf meiner Festplatte geschaffen habe, komme ich vielleicht wieder öfter dazu etwas hochzuladen Dieses Bild eines betagten Feuerlibellenmännchens, das ich Mitte September aufgenommen habe, erinnert mich an einen Schriftsteller bei seiner Lesung: mit gefalteten Händen und verschmitzem Lächeln erzählt er so manchen Schwank aus seiner Jugend... Er passt für mich hier sehr gut als Au
Mehr hier
Fast auf den Meter genau die gleiche Stelle, eine ähnliche Uhrzeit, ähnliche Sitzwarte, ähnlich hartes Licht, für das man mich hier wohl wieder ähnlich "verkloppen" wird, gleiches Equipment und selbes Motiv wie bei dieser Aufnahme... allerdings ein Jahr und drei Tage später, denn diese "Location" auf Ischia haben wir auch dieses Jahr wieder besucht... Zum Licht wieder die selbe Entschuldigung: a) keine Wolke in Sicht und natürlich viel zu warm, als dass man mit Diffusor hätte
Mehr hier
Hier mal eine etwas softere Variante und Interpretation einer Feuerlibelle (Crocothemis erythraea) wenige Stunden nach dem Schlupf, Das junge Maennchen sass in einem Roggenfeld, wo ich es Ende Mai durch die Halme hindurch fotografieren konnte. Erst im ausgereiften Zustand sind die Maennchen dann ja bekanntermassen so praechtig (feuer)rot.
Heute Morgen traute ich meinen Augen nicht, vor mir saß eine kleine entomologische Sensation: Gegen Ende meiner Fototour an einem Angelteich am Burger Ortsrand fand ich eine Feuerlibelle (Crocothemis erythraea). Diese für die Mittelmeerländer typische Art wagte sich schon vor einigen Jahrzehnten über die Alpen (bzw. an ihnen vorbei) und dringt seitdem weiter nach Norden vor, gilt aber weiterhin als Besonderheit. Vor allem im Oberrheingebiet wurde sie bodenständig. Auch einige Forumsfotografen ma
Mehr hier
Mal wieder was aus dem Archiv 12. 7. 07, Ischia, Golf v. Neapel, 13 Uhr 09 Eine Feuerlibelle, die ihre Flügel - wohl als eine Vorstufe der Obeliskenhaltung, denn es war ziemlich heiß - mal nicht ganz so eng beim Körper hielt, wie es Angewohnheit dieser Art ist... ich finde eine solche Flügelhaltung viel spannender Leider nicht das weicheste Licht LG, Lukas
Mehr hier
Da ist er wieder, der Weihnachtsmann, denn heute ist Heiligabend! Ich habe ihn schon gesehen, im Juli 2006 und im August 2007 in Südfrankreich, wo er sich regelmäßig in seinem Sommerurlaub aufhält. Schon damals hat er mehreren Forumsmitgliedern mit seinen Riesenaugen die Wünsche von deren Augen ablesen können – http://www.naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=52828 – und ich weiß, dass einige Wünsche in Erfüllung gegangen sind: Kai hat heute ein 200er Makro, Nele ein 180er, Oliver ein 50
Mehr hier
Feuerlibellen-Männchen während der Umfärbung Weibchen und junge Männchen der Feuerlibellen sind, ebenso wie viele Heidelibellen, leuchtend gelb gefärbt. Im Alter wechselt die Farbe der Weibchen zu ockergelb, während Männchen mit Beginn der Geschlechtsreife ein rotes Kleid bekommen. Hier sehen wir ein Männchen während dieser Umfärbung. Aufnahmedaten: Camargue, 06.08.07
Mehr hier
Heute habe ich mal wieder ein Schmuckstück gefunden, leider einwenig zu spät und die Libelle war nach paar Bildern schon weg, sodass das Ergebnis leider nicht so geworden ist, wie ich mir es vorgestellt habe. Trotzdem möchte ich euch das Bild zeigen, da man sie bei uns im Norden Deutschlands bestimmt nicht alle Tage sieht.
Auch Libellen haben einen Weihnachtsmann! Natürlich hat er 4 Flügel, damit er mit dem enormen Tempo von Rudolph Leuchtnases Schlittengespann mithalten kann, dazu ein 6-beiniges Fahrwerk, mit dem er sicher landet, und riesige Augen, die jedem die Wünsche von den Augen ablesen können. Und wer kennt schon keine Wünsche mehr? Von einigen weiß ich: Pascale und Thorsten brauchen z.B. eine DSLR als Einstieg in die digitale Spiegelreflexfotografie. Nele hätte gerne ein 100-400 mm-Zoom mit IS. Oliver, Lu
Mehr hier
Feuerlibelle (Crocothemis erythraea), Weibchen Abgesehen den geschlechtsspezifischen Merkmalen unterscheiden sich Männchen und Weibchen fast aller Libellenarten recht deutlich in ihrer Färbung. Nahezu alle Heidelibellen- und alle Feuerlibellen-Männchen kleiden sich rot, Blaupfeil-Männchen sind halt blau. Die Liste der Beispiele lässt sich beliebig fortsetzen. Hier sehen wir ein Feuerlibellen-Weibchen, das wie die meisten Weibchen der Familie der Segellibellen gelb gefärbt ist. Der Artname bezieh
Mehr hier
Feuerlibelle (Crocothemis erythraea), Männchen
Feuerlibelle (Crocothemis erythraea), Männchen Diese Art lebt an stehenden Gewässern, besonders an flachen eutrophen Teichen und Weihern. Sie ist im Mittelmeergebiet häufig und wird nach Norden seltener, hat aber auch in Deutschland Fuß gefasst. Dieses Bild entstand an einem Reisfeld bei Arles, Südfrankreich.
Mehr hier
Feuerlibelle (Crocothemis erythraea) vor dem Abendhimmel Die Feuerlibelle ist an nährstoffreichen Gewässern des gesamten Mittelmeerraumes weit verbreitet. An den Reisfeldern Südfrankreichs, wo diese Aufnahme entstand, kann sie in Massen auftreten. Das Männchen ist leuchtend rot gefärbt, das Weibchen gelb. Die Feuerlibelle hat inzwischen auch in Deutschland Einzug gehalten und kann besonders im Süden und Westen anzutreffen sein.
Mehr hier
Diese Feuerlibelle (Crocothemis erythraea) habe ich gestern (25.06.06) an einem "wiederhergestellten" alten Ruhrarm bei Hattingen fotografiert. Es waren noch mehrere andere Männchen dort - sicher sehr ungewöhnlich (?) für diese Mittelmeerart. Starke Ausschnittvergrößerung.
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter