Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 82. Seite 1 von 2.
test
testbild Copyright RK
Leckere Knabberei
Die Knospen des umgestürzten Baumes haben heute einigen Hirschkühen mit ihren Kälbern sehr gemundet.
Alt vs. Jung
Der jüngere der beiden war hier noch am überlegen ob er sich mit dem kräftigen Alten anlegen soll. Das Geweih des Alten ist schon beeindruckend.
Flehmen
Serie mit 1 Bild
Mehr hier
Junge Dame
Ohne mich zu bemerken, kam sie seitlich aus dem Gebüsch und fing sofort an zu grasen, was sie dann eine Weile tat und anschließend wieder verschwand.
Hirschkalb
Die Aufnahme stammt aus dem Sommer dieses Jahres. Ich kann mich noch gut daran erinnern wie sich das Kalb von der kleinen Herde löste und in meine Richtung lief, irritiert durchs Auslösegeräusch stehen blieb aber nichts entdecken konnte. Alles gut, wieder fröhlich hüpfend zurück zur Mamma.
Brunft 2020
Bei den Damhirschen beginnt nun auch die Brunft. Dieser hier war heute morgen schon rege unterwegs und zeigte sich mir mit seinem neuen Kopfschmuck.
Eine Ziege im Wald
Nein, Als ich an diesem Tag mit dem Rad durch den Wald fuhr, stand dieser weiße Spießer plötzlich auf einer Lichtung direkt neben dem Weg. Ich konnte ihn vielleicht 10 Minuten beobachten ohne das er mich sah. Die gesamte Zeit stand ich ohne Deckung auf dem Weg, das Rad zwischen den Beinen. Er blickte kein einziges Mal in meine Richtung und verschwand dann zwischen den Bäumen. Der Schlagwörter wegen - ich weiß, es ist kein Albino.
Mehr hier
Damhirsch (dama dama) frontal
Ein Damhirsch (dama dama) kommt in vollem Lauf auf mich zu. Da ich verdeckt im Wald sitze, hat er mich erst ziemlich spät entdeckt und sich dann fast Formatfüllend fotografieren lassen.
Waldläufer
Zufällige Begegnung mitten im Wald. Wir haben uns eine Weile gegenseitig betrachtet und anschließend trottete er ohne Eile davon.
Leckerschmecker
Damhirsch bei der Futtersuche am Rand des Gewässers.
Flehmen
Das Bild entstand am Anfang der Damwild-Brunft. Dieser Hirsch flehmte, um genauere Witterung der weiblichen Tiere aufzunehmen. Die Damhirsche sind durch Jagddruck während der Brunft scheu und einen richtigen Brunftplatz gibt es nicht. Meist ist nur etwas in der fortgeschrittenen Dämmerung möglich. Daher war ich ziemlich happy - ich wollte eigentlich etwas anderes aufnehmen dort...
Mehr hier
Toupetträger
Damhirsch mit Toupet aus der diesjährigen Brunftzeit
~ Rivalen im Nebel~
1. Platz Tierbild des Monats Oktober 2019
Bild der Woche [2019-10-28]
Als sich die Nebelfelder langsam auflösten und die ersten Strahlen der Sonne ein mystisches Licht zauberten,tauchten diese beiden Damhirsche auf. Kurz vorher war noch das krachen der Schaufeln im Wald zu hören. Das sind Momente die man nicht vergisst und auch ein Jahr später bekomme ich noch Gänsehaut,wenn ich daran zurück denke. Solche Erlebnisse bleiben unvergesslich und wenn man diese noch teilen konnte,sind sie noch wertvoller. Auf einer wunderbaren Tour mit Wolfgang. LG Michael
Mehr hier
Damhirsch
Ein Bild aus dem Vorjahr und ein Vorgeschmack für die Damhirschbrunft 2019.
Damschauflerportrait
Ich zeige hier noch ein weiteres Bild aus dem Herbst. Der Schaufler zeigte sich im Morgenlicht nach Sonnenaufgang, so dass ausreichend Licht da war. Natürlich hätte ich bei dieser Entfernung den Konverter nicht benötigt, aber wie so häufig konnte ich ihn auch nicht demontieren, ohne mit der Bewegung aufzufallen.
Mehr hier
weißer Schaufler
auch wenn die Damwildbilder hier auf recht überschaubare Resonanz stoßen, wollte ich doch noch ein Bild des stärkeren weißen Schauflers einstellen. Wie alle anderen natürlich eine reine wildlife-Aufnahme aus der diesjährigen Damwildbrunft.
Mehr hier
Kampfpause
hier taxierten sich die Kontrahenten, sammelten sicher auch frische Kräfte, bis sie den Kampf fortsetzten. Mit der aufrechten Haltung wollen sie den Gegner beeindrucken.
Mehr hier
Platzhirsch
ruhig schritt der Schaufler auf ich zu und an mir vorbei, nachdem er auf der Wiese bei den jüngeren Hirschen nach dem rechten gesehen hatte. Er strebte seinem eigentlichen Brunftplatz im Wald zu und konnte mich dank des elektronischen Verschlusses nicht hören. Als Tarnung saß ich hinter dem Wurzelteller eines umgestürzten Baumes am Boden. Aus dieser Perspektive wirkt seine (rechte) Schaufel enorm groß, die zweite war aber schwächer ausgebildet. Gruß Gerhard
Mehr hier
Damhirsch
Beim zweiten Mal kam er durch den leichten Nebel, ich vermute Neugier, noch etwas näher und blieb eine Weile stehen um das was vor ihm im Gras saß, zu betrachten. Danach trottete er in aller Ruhe davon.
~ Damwildbrunft ~
Am vergangenen Wochenende konnte ich mit Fotofreund Michael Radloff einen unvergesslichen Morgen bei der Damwildbrunft erleben. Als wir den Brunftplatz erreichten, tummelte es nur so vor ausgewachsenen Schauflern, Spiessern, und für einen kurzen Moment war auch noch das Kahlwild am Brunftplatz. Das gesamte Brunftgeschehen lief im dichten Nebel ab, manchmal waren für die Kameras und uns kaum Tiere auszumachen. Um so eindringlicher bleiben die Brunftrufe der Schaufler sowie das Klacken der Geweihe
Mehr hier
Spießer im Morgentau
Spießer in den frühen Morgenstunden.
Damhirsch (dama dama) während der Brunft im allerletzten Licht
Ein Damhirsch steht im allerletzten Licht am späten Abend vor einem herbstlich Wald. Die letzten Lichtstrahlen lassen den schon herbstlich verfärbten Wald in diversen Farbtönen zur Geltung kommen.
Hey Junior, was ist denn da?
Das Damtier war eigentlich schon an mir vorbei gewechselt. Das angespannt äugende Damkalb erregte offentsichtlich die Aufmerksamkeit des Damtieres und es kehrte langsam zurück und schob sich zu meiner Freude langsam in das Bild. VG Helge
Mehr hier
Auch Bambi wird grösser
Bild eines heranwachsenden Damwildweibchens. Bambi jetzt mal frei interpretiert. Gruss Eric
Mehr hier
Wunderschön
Eigentlich wartete ich an diesem Morgen, wie auch an den anderen Tagen zuvor auf einen schönen kräftigen Schaufler. Doch als diese junge Schönheit auf die Bühne trat, war ich nicht minder verzückt. Gruß Stefan
Mehr hier
Immerhin ein Schaufler
Leider war es kein stattlicher Schaulfler, der mir hier begegnete, dennoch war es eine sehr schöne Begegnung! Gruß Stefan
Mehr hier
Mein einziger Schaufler
Dieses Jahr war die Damwildbrunft bei uns sehr mau. Ich konnte kaum Schaufler ausmachen und noch weniger fotografieren. 3 Wochen lang war ich sehr regelmäßig im Brunftgebiet unterwegs und es sind nur sehr sehr wenige Fotos dabei rumgekommen. Dies ist eins der wenigen, die einen zufrieden nach Hause fahren ließen. Dabei hätte ich den Moment unter meinem Tarnumhang beinahe verschlafen. Freitags Abends ist man doch irgendwie nicht ganz so fit. Na, es hat ja zum Glück geklappt. Gruß Stefan
Mehr hier
Im Farn-Dschungel
habe ich zu Beginn der Damwildbrunft versucht, einige ansprechende Fotos zu belichten. Leider ist mir nicht wirklich viel in diesem Waldteil gelungen, obwohl dieser direkt an den Hauptbrunftplatz grenzt. Es handelt sich um eine sehr hügelige Region und oftmals kommen die Hirsche gut gedeckt in Anblick. Irgendwo war dann ein Schaufelpaar zu erkennen, der Rest des Tieres blieb verdeckt. Schlussendlich war es so, dass ich einige Motive im Kasten hatte, das Wunschmotiv war aber nicht dabei. Also wie
Mehr hier
Wer kommt denn da?
Leider war es kein mächtiger Schaufler, der dort auf mich zu kam. Generell war die Damwildbrunft dieses Jahr bei uns sehr verhalten und ich konnte auch kaum Schaufler sichten, weshalb ich bereist über diesen Burschen sehr glücklich war. Gruß Stefan
Mehr hier
~ der Raucher ~
... er hatte wohl nicht die Aufschrift auf der Verpackung gelesen . Am vergangenen Sonntag hatte ich das Glück die Damhirschbrunft zu erleben. Ein ganz besonderer Moment wenn man am Brunftplatz praktisch mitten im Geschehen steckt.
Mehr hier
Bald beginnt die Damwildbrunft,
und ich hoffe, dass die diesjährige Saison besser verläuft als die Letztjährige. Hier mein Favorit vom letzten Jahr. Die Stimmung war schon beeindruckend, nur leider war es ein kurzer Moment, danach war die Bühne für den Rest des Tages leer. VG Helge
Mehr hier
Die Schüchternen
Damhirsche zählen zu den eher vorsichtigeren Vertretern und so ist es immer wieder eine Freude, sie vor die Linse zu bekommen. Gruß Stefan
Mehr hier
Gut gebrüllt, Schaufler!
Ein weiteres Foto aus der diesjährigen Damwildbrunft in freier Natur. Beste Grüße Markus
Mehr hier
Reviervorsteher
Bei dem Damwild ist aufgrund des kühlen Oktobers die Brunft am ausklingen. Obwohl die meisten Hirsche von ihrer Brunft gezeichnet sind, d.h. ausgemergelt und z.T. Stangen von den Revierkämpfen oder dem Graben von Brunftkuhlen lädiert, zeigen sich einige Exemplare noch recht potent. Das Bild (ND) stammt von gestern Abend nach Sonnenuntergang. Beste Grüße Markus
Mehr hier
Abendstund hat Gold im Mund
Gestern konnte ich endlich mal wieder losziehen und so machte ich mich auf in mein Heimatrevier. Als ich die Lichtung erreichte, konnte ich bereits Damwild auf ihr erkennen. Dabei war ich ziemlich zeitig dran. Also blieb mir nur vorsichtig auf dem vom Regen durchtränkenden Boden langsam und behutsam eine möglichst geeignete freie Stelle zu finden, wo ich die Chance hatte durch das Farn zu fotografieren. Gruß Stefan
Mehr hier
Scheue Bewohner
Damhirsche gehören zu den scheueren und vorsichtigeren Bewohnern unserer Wälder. Daher freue ich mich jedes Mal, wenn ich eins dieser schönen Tiere vor die Linse bekomme. Kein spektakuläres Foto, doch wirklich häufig sieht man Damwild hier im Forum ja nicht. Daher dachte ich mir, zeig es doch einfach mal. Gruß Stefan
Mehr hier
Damhirsch
Gehegeaufnahme im Winter Nur wenn Kinder auf dem Weg auftauchen, kommen die Tiere interessiert angelaufen, denn dann ist die Chance am größten, dass jemand Futter gekauft hat.
Mehr hier
Ruhender Schaufler
Die Damwildbrunft stellt jedes Jahr aufs Neue ein wunderbares Erlebnis dar. Anbei ein Ergebnis aus diesem Herbst. Mir hat hier vor allem der langsam aufziehende Bodennebel gefallen, auch wenn er noch nicht stark ausgeprägt ist. Beste Grüße Markus
Mehr hier
Stolzer Schaufler
Zurzeit ist die Damwildbrunft in den Wäldern auf vollen Touren. Diesen potenten Schaufler konnte ich gestern mit einbrechender Dämmerung ablichten. In voller Pracht posierte er auf einer großen Lichtung. Beste Grüße Markus
Mehr hier
Emotionen
Freud und Leid liegen in der Naturfotografie oft sehr nah bei einander. Heute war es auch bei mir mal wieder so weit. Endlich schaffe ich es früher aus dem Büro und machte mich bei schönem Wetter auf ins Fotorevier. Kaum bin ich angekommen, näherte sich ein dickes fettes Regenband. Mir blieb nur die Flucht auf einen nahe gelegenen Hochsitz. Pünktlich zum Sonnenuntergang hört der Regen auf und das Licht war natürlich auch gleich mit weg. Also packte ich frustriert meine Sachen und machte mich auf
Mehr hier
Gut gebrüllt, Schaufler!
Derzeit ist die Damwildbrunft im vollen Gange. Einer der Platzhirsche präsentiert sich hier auf einer Lichtung in der Abenddämmerung.
Schaufler
Die Rothirschbrunft beginnt gerade erst, doch direkt im Anschluss geht es mit der Brunft der Damhirsche weiter. Also eine spannende und aufregende Zeit für Naturfotografen. Ein Foto aus dem letzten Jahr, welches meine Vorfreude jedes mal aufs neue weckt. Gruß Stefan
Mehr hier
Damwild (Dama dama)
Diese lustige Pose konnte ich im Wildpark Granat aufnehmen. Durch fehlende Zäune sind hier vielfach naturnahe Aufnahmen möglich. Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34
Mehr hier
Karge Zeiten
Als erstes wünsche ich allen ein frohes neues Jahr und viel Erfolg bei den geplanten Fotoprojekten und der Umsetzung der selbstgesteckten Vorsätze! Auf dieses kleine Damwildrudel, 7-8 Tiere, stieß ich in einem recht offenem Buchenwald. Ich entdeckte sie zum Glück bevor sie mich sahen auf einer ca. 150 m entfernten Lichtung. Ich suchte immer wieder Sichtschutz hinter Bäumen und auf allen Vieren krabbelnd konnte ich mich schließlich bis auf ca. 60 m nähern und beobachten, wie sie sich über das tro
Mehr hier
Unschuldsmiene
Für einen kurzen Augenblick war mal kein Baum zwischen diesem Hirschen mit Unschuldsmiene und mir. Es war das letzte Foto, dass ich während der Brunft schießen konnte. Ich freue mich schon jetzt, wenn es nächstes Jahr wieder losgeht! Gruß Stefan
Mehr hier
Klein aber Fein
Die letzten Tage bin ich leider nicht mehr zum Brunftplatz gekommen und heute morgen war der Platz, samt dem Wald wie ausgestorben. Ich habe weder was gesehen noch gehört. Schade, heute Abend versuche ich mein Glück aber nochmals. Damit aber nicht nur Schaufler gezeigt werden, hier noch ein junger Spießer! Gruß Stefan
Mehr hier
Blick zu den Rivalen
Die Damwildbrunft ist noch im vollen Gange. Die Wälder ertönen in der Dämmerung von den grunzenden Rufen der Hirsche im Hormonrausch. Ein imposantes Erlebnis! Der Hirsch richtet seinen Blick in den Wald, wo seine Rivalen Schiebekämpfe absolvierten.
Mehr hier
Im herbstlichen Wald
Lange hat es gedauert, viele Stunden im Bereich des Brunftplatzes war ich unterwegs, bis mir gestern Abend endlich wieder ein Foto gelungen ist. Gerne würde ich noch einen Hirschen bei etwas mehr Licht vor das Objektiv bekommen. Naja noch habe ich ein paar Tage Zeit! Gruß Stefan
Mehr hier
Im letzten Dämmerlicht
Viele weitere Pirschgänge und Stunden im Wald, haben mich dann gestern Abend endlich wieder einen kräftigen Schaufler entdecken lassen. Leider war es schon ziemlich dunkel, doch da es kein alltäglicher Anblick in meiner Region ist, zeige ich es euch trotzdem. Gruß Stefan
Mehr hier
50 Einträge von 82. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter