50 Einträge von 425. Seite 3 von 9.
Nachdem es auch in Hessen jetzt winterlich geworden ist und in ein paar kalten Nächten und Tagen einiges an Eis entstanden ist, waren wir gestern auf der Suche nach Eismotiven. Ein paar wirklich schöne Eisformationen und Strukturen haben wir dann auch gefunden. Faszinierend für mich immer wieder welche Farben und Strukturen sich in Eis verbergen, manche davon vor Ort schon beeindruckend und wunderbar geeignet um ein Bild zu komponieren, manche erst sichtbar wenn man das Bild in groß am Rechner s
Mehr hier
Mal nicht so groß, aber dafür passen die Blütenkätzchen farblich bestens zum Eisvogel Gruß Michael
Mehr hier
... dann könnten sie unten am Rhein schon wieder blühen, die Blausternchen! Man kann sich ja schon mal drauf freuen!
Nach den vielen Eisvogel Bildern hier im Forum möchte auch ich eins zum besten geben. Hoffe es gefällt.
Mehr hier
Der eine Kranich hatte es sich wohl anders überlegt und eine andere Flugrute gewählt. Er wollte wohl doch nicht mit den anderen Kranichen mitfliegen. LG André
Mehr hier
Bach mit Stein....der war umspült.
14. Platz "Farben und Formen"-Bild des Monats Oktober 2016
Bild des Tages [2016-10-26]
Die Fotografie dieser faszinierenden Eisbrocken am Lavastrand nahe den berühmten Gletscherseen an der Südküste Islands, kann zu einer recht sportlichen Angelegenheit werden. Immer wieder mussten wir vor den berüchtigten "sneakerwaves" mit Stativ in der Hand, manchmal noch mit offenem Verschluss der Langzeitbelichtung, vor den anbrausenden Wellen und mit gewirbelten Eisbrocken flüchten. Wehe, man stolpert dabei rückwärts über einen Eisbrocken oder gerät zwischen zwei... Mich würde mal i
Mehr hier
Da der Sommer ja nun rum ist, der Herbst aber noch nicht wirklich starten will ist mir diese Doppelbelichtung von Anfang Mai 2016 "über den Weg gelaufen". Ich habe das Bild "Zeitlos" genannt, da ich ehrlich gesagt nicht weiß, wo der Sommer, bzw. die Zeit geblieben ist. Als Kind dauerte ein Jahr noch irre lange und jetzt lebt man als normal arbeitender Mensch nur noch von Wochenende zu Wochenende. Da passt der verträumte Eindruck aus dem Hasenglöckchenwald doch recht gut, weni
Mehr hier
Bläulinge sind immer ein dankbares Fotomotiv, zumal wenn sie brav posieren. Nur der Wind macht die Sache manchmal zum Geduldsspiel.
In den Minuten nach Sonnenuntergang scheint das Blau des Meeres mit dem des Himmels zu verschmelzen.
Der Lungenenzian hat gerade Hochkonjunktur. Da wir ganz schwer auf Spätsommer zusteuern sind die Wiesen morgens oftmals von Tau getränkt, so dass sich gerade in den frühen Morgenstunden im Gegenlicht schöne Impressionen festhalten lassen. Glück Auf, Guido
Mehr hier
Blau ist neben einem Zustand ja bekanntlich auch eine Farbe, diese suchten wir, nein nicht in der riesigen Halle der BASF, dort wo INDIGO hergestellt wird! Unser Ort war viel stiller, nur das deutliche KNACKEN im Gletschereis durchzuckte die Stille und das Gemüt! LG Horst
Mehr hier
Vielleicht eine kleine Erfrischung.
Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich zumindest brauche wenigstens eine optische Abkühlung. Das Bild entstand an der Verzasca ganz ohne Schnickschnack Es soll ein Erfrischungsbild sein
Mehr hier
Mohn und Kornblumen im Abendlicht... Ich hoffe es gefällt! :)
Mehr hier
Hier hat man ein herrliches Panorama,dieses Bild wurde in Filzmoos aufgenommen.
Das frische Grün ist eigentlich ein Gelb, welches wunderbar komplementär zum Blau der Blüten ist. Nochmals eine Szene aus dem Hasenglöckchenwald. Glück Auf, Guido
Mehr hier
Die winzigen Ehrenpreise mit dem Primoplan im Gegenlicht der Abendsonne aufzunehmen war eine kleine Herausforderung für mich. Und eine Attraktion für einen Hahn und seine sechs Hennen, die, auf der Wiese umherscharrend plötzlich irritiert waren, einen Menschen flach auf dem Boden liegend zu finden. Der Hahn hatte mich zuerst entdeckt. Er trommelte laut zeternd seine Weiber zusammen und geschlossen marschierten sie auf mich zu mit Plustern und Gackern, um mich von ihrer grünen Wiese zu vertreiben
Mehr hier
Ein einsames Hasenglöckchen. Das Rapsfeld im Hintergrund hat das feine Bokeh geliefert.
Mehr hier
Nochmals ein Panorama aus dem netten kleinen Wald am linken Niederrhein... Ein anderer Tag, ein anderes Licht, ein anderes Objektiv, eine andere Perspektive = ein anderes Foto Ich finde den Vergleich zum vorherig eingestellten Foto sehr spannend, vor allem der Farbton der Glöckchen ist doch deutlich ein anderer. Mal sehen wie ihr das so im Vergleich seht. Übrigens, kein Polfilter, nur warmes Streiflicht von links. Als Objektiv habe ich das Canon 50mm f1.8 STM eingesetzt und finde das sowohl von
Mehr hier
...ich bin ja richtig fasziniert von Hasenglöckchen Man kann sie auch in zahlreichen Stimmungs-Variationen fotografieren. Mal strahlend schön, mal verträumt oder auch etwas schüchtern und scheu... Hier mal ein erster Hasenglöckchen-Versuch im frühen Morgenlicht. liebe Grüße Thomas
Mehr hier
Wenn man sich etwas Zeit nimmt, fallen bei den Hasenglöckchen immer wieder einzelne, etwas herausragende Blütenstände auf. Diese kann man dann so kombinieren, dass man den HG mit Wiederholungen im Unschärfebereich füllen kann. Mal sehen, wie das bei euch so ankommt... Glück Auf, Guido
Mehr hier
...war es noch bei den Traubenhyazinthen. Aber irgendwie gefiel mir diese etwas kühle Bildstimmung doch ganz gut. Nach längerer Zeit versuche ich mich mal wieder an blühenden Motiven Die Bäume werden immer grüner und dichter - da sind die gefiederten Freunde nur noch schwerlich abzulichten. Also 'runter auf den Boden ...aber ich muss mich erst einmal wieder hineinfinden - ist doch eine andere Welt. liebe Grüße Thomas
Mehr hier
Ab und an lohnt sich der Blick in den HImmel. Da Hasenglöckchen im Buchenwald wachsen wird aus dieser Perspektive die Höhe der Buchen zudem betont. Bin mal gespannt, wie dieses "Experiment" so ankommt. Glück Auf Guido
Mehr hier
Am Wochenende war ich zum ersten mal im bekannten Hasenglöckenchenwald am Niederrhein Das Licht war eigentlich nur mäßig gut, dennoch sind ein paar nette Aufnahmen entstanden. Nett war es zudem, da es ein kleines und zufälliges Forumstreffen war. Grüße an dieser Stelle an Martin O., Holger D. und Johanna M. Das Bild ist aus 11 QF-Aufnahmen in LR CC zum Panorama verrechnet worden. Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge sind willkommen, da ich morgen nochmal dorthin fahre. Glück Auf Guido
Mehr hier
jedes Jahr um diese Zeit erblüht der Hallerbos mit seinen Millionen blauen Hasenglöckchen und zieht nicht nur Fotografen in seinen Bann. Licht, Farben und auch der Duft der Blüten ziehen mich immer wieder magisch an. Hier habe ich etwas experimentiert und auch mal gewischt. Ich hoffe es gefällt.
Mehr hier
Muss leider wieder im Archiv kramen! Keine temporären Wasserflächen vorhanden und somit nur wenige vereinzelte blaue Männer. Aber dafür hat man ja sein Fundus Schönes WE und Grüße von der Mittelelbe
Mehr hier
Am Wochenende war es endlich auch in Rostock so warm, dass die Moorfrösche zu ihren Laichgewässern gepilgert sind. Da ich von der Frosch-Umsetzerei nichts halte, werden auf meinen Bildern wohl immer irgendwelche störenden Pflanzenreste abgebildet sein... manchmal lösen aber gerade diese ein Kopfkino bei mir aus und geben dem Bild eine pfiffige Aussage. Etwas mehr Tiefenschärfe hätte das Bild wohl vertragen, damit auch die Riechöffnung im Schärfebereich liegt... naja, ich übe ja noch mit dem Makr
Mehr hier
Endlich blühen sie auch bei uns, das ist jedes Jahr eine große Freude. Da nimmt man auch stundenlanges Rumliegen im Dreck gern in Kauf, da macht das gar nichts! Ich hoffe, Ihr könnt sie noch sehen , ich selber kann gar nicht genug von ihnen bekommen!
Mehr hier
Hi, hier ein Schneeglöckchen aus dem Saarland. Viel Spaß beim Betrachten
Mehr hier
... die allerersten Blüten der Küchenschellen konnte man entdecken, aber die meisten waren noch ganz knospig eingemummelt in ihren " Pelz " und haben sich noch nicht hervorgetraut!
Mehr hier
Ganz schön weit gebracht hat es dieses kleine blaue Blümchen, ist es doch die Staatsblume des größten Staates der USA! Viele Grüße Franz
Mehr hier
Ich hatte schon richtig Glück das sich der Eisi diesen Ast direkt neben mir als Ansitzwarte ausgesucht hat.
Auch von mir mal wieder ein kleines Lebenszeichen. Es tut mir leid, dass ich die letzten Wochen kaum hier aktiv war, ich habe wohl sehr viele Fotos verpasst. Es ist gerade etwas knapp mit der Zeit, wir waren sehr viel unterwegs und jetzt gibt es auch ein wenig Umzugsstress. Aber das wird sich hoffentlich bald wieder etwas ändern. Letztes Wochenende haben Ines und ich auf dem Rückweg von Florenz einen kurzen Zwischenstopp in der Schweiz gemacht. Auf der "Suche nach dem Winter" waren
Mehr hier
Es war ein richtig tolles Wochenende vor 2 Wochen im Hohen Venn, mit Schnee soweit das Auge reicht :). Im Nebel und starken Schneetreiben vereisten die Bäume im Hohen Venn komplett, und es zeigte sich ein imposante "weiße Wand", wo man erst auf dem zweiten Blick die Baumstrukturen erahnen konnte. Viele Grüße Markus
Mehr hier
Hallo zusammen, der Winter hat uns jetzt auch hier im Flachland fest im Griff und die Temperaturen fallen Nachts auf zweistellige Minusgrade :). Passend dazu ein Bild vom Wochenende aus dem Hohen Venn. Die durchgehend deutlichen Minusgrade und reichlich Neuschnee verzauberten die Landschaft in ein einheitliches weiß. Selbst die vielen Bäumen wurden von den Schneemassen regelrecht begraben. Für einen kurzen Moment brach die Sonne durch die Wolken, während im Hintergrund noch die dunklen Schneewol
Mehr hier
Serie mit 4 Bildern
Meine absolute Lieblingszeit ist die Blaue Stunde, alles erscheint in einem magischen Licht, nur leider ist es schwer, die Stimmung adäquat einzufangen, zumindest mit meiner Kameratechnik bei meinen bevorzugten Motiven, den Tieren :-/ Hier eine kleine Sammlung meiner bisherigen Lieblingsbilder:
Mehr hier
...an diesem Morgen herrschte mal wieder Nebel. Welch ein Glück Die Aufnahme bzw. der Bildaufbau ist volle Absicht. Ein anderer Bildaufbau war auf 85 Meter Höhe und Steilhang auch gar nicht möglich. Allerdings war gut 10. Minuten nach Entstehung dieser Aufnahme der Nebel verschwunden......... Ich hoffe, es findet bei dem einen oder der anderen "Anklang". Danke!
Mehr hier
Hi, lange habe ich kein Bild mehr hier gezeigt. Hier ein Bild aufgenommen dieses Jahr in Norwegen im Rondane Nationalpark, während eines doch sehr verregneten Herbstes. Der Sommer war sehr kalt, entsprechend kamen die Herbstfarben dieses Jahr sehr spät bzw. teilweise überhaupt nicht. Den traditionellen Indian Summer gab es nicht. Trotzdem war es wunderbar wieder im Norden gewesen zu sein und die dortigen Stimmungen zu genießen. Doch am letzten Tag vor Ort gab es nochmal Sonne und dabei konnte ic
Mehr hier
4. Platz Landschaftsbild des Monats November 2015
Bild des Tages [2015-11-22]
Ein einsamer, kühler, nebeliger Morgen in Norwegen. Ich liebe diese Momente. LG Florian
Mehr hier
Beim Aufräumen hab ich noch so Einiges an Bildern gefunden ...unter Anderem ein paar Bilder von dieser Location ....kann mich gar nicht mehr erinnern wo das denn wohl war ...... sicher könnt ihr mir helfen
Mehr hier
Auf Tour mit Holger am Wochenende im Hohen Venn entstanden als die Sonne gerade empor stieg.
...im wunderschönen Zemmgrund in ca. 2000m Höhe findet man Anfang August viele blaue Enziane! Eine Freude für's Auge und die Kamera!
Verzasca ist für mich äußerst interessant, da die Wechselwirkung zwischen Stein und Wasser immer neue, fast abstrakte Möglichkeiten für Detailaufnahmen anbietet und so eine Detailaufnahme will ich hier zeigen. Hier gefielen mir die Stein- und Wasserstrukturen besonders in Verbindung mit der Wasserfarbe welche durch die Verdichtung noch deutlicher hervorgehoben wird. Manchen meiner Motive wird oft eine etwas ‚künstlerische‘ Bearbeitung verliehen und hier z.B. sind die vorhanden Farben etwas inte
Mehr hier
Nachts wenn alles Blau wird.
Blick über den Pfälzerwald in der ersten Morgendämmerung
...und irgendwie "adelig" wirkt der Lungenenzian inmitten von Glockenheide. In diesem kleinen Heidemoor am rechten Niederrhein zeigte die verschiedenartige Auspräung der Vegetation sehr schön die Feuchtestufen der hügeligen Dünenlandschaft an. Glockenheide und Lungenenzian liegen in den tieferen Bereichen der Schlatts, während die Besenheide die Dünenkämme besiedelt. Insgesamt sehr spannend und da ich kaum Libellen und keinen Schmetterling gefunden habe, bot der Lungenenzian sehr schön
Mehr hier
Ich habe mich heute Abend zur Blauen Stunde mal ganz bequem vom Balkon aus dem Mond gewidmet. Bekanntlich sind die Strukturen auf dem Mond bei Halbmond am besten zu erkennen, da die Kraterränder ordentlich Schattenwurf haben. Damit stelle ich auch gleich mein ersten Foto mit meinem neuen Sigma 150-600mm "C" hier ein. Leider hatte ich in den letzten Tagen nicht so viel Zeit, es in der Natur zu testen, so musste halt mal der Erdtrabant herhalten. Das Foto ist ungecropped mit 600mm per Sp
Mehr hier
an heißen Tagen. Dieses Bild entstand bei deutlich kühlerem Wetter. Viele Grüße Klaus
Mehr hier
50 Einträge von 425. Seite 3 von 9.

Verwandte Schlüsselwörter