50 Einträge von 64. Seite 1 von 2.
Mit diesem Foto aus meinem Vorgarten möchte ich in das Forum starten. Für Kritiken fast jeder Art bin ich empfänglich, da ich letztendlich nur lernen kann. HG Paula
Für mich die perfekte Kombination.. Holzschindeln und Kulturfolger. VG Michael und einen schönen Start ins Wochenende.
Bei uns im Innenhof hat dieses Jahr eine Amsel in einem Buchsbaum gebrütet. Es war total niedlich, als die drei Kleinen dann im Innenhof herumgehüpft sind. Hier hatte sich ein Küken direkt vor der Wohnung eines älteren Ehepaares zwischen Hauswand und -zugegeben- jahreszeitlich etwas verirrter Lampendeko versteckt. Links am Bildrand ist die zweite weihnachtliche Dekolaterne. Aber ich wollte da nicht extra umdekorieren. Es war auch so schon unbequem genug zwischen den Blumentöpfen und der Sorge,
Mehr hier
Nun ist auch ein Großteil meiner Gartenamseln ausgeflogen. Nicht alle präsentieren sich so günstig. Auch sind die ersten Tage oft sehr verlustreich. VG Peter
….vor unseren ersten "wilden" Gartenblumen. Gleich wird sie am Teich sein und KLeberde für den Nestnapf sammeln
Mehr hier
kleidet ihren Nestnapf mit feuchter, möglichst etwas lehmiger Erde aus, sodass beim Trocknen ein fester Napf entsteht. Hier am Teichufer
Als ich am Abend im Garten stand flog das Amselmännchen direkt vor mir auf den Pfahl. Die Sonne stand schon ziemlich tief, aber so frei hat sich die Amsel mir noch nie präsentiert. Normalerweise flitzen sie immer sofort in die Hecke.
Mehr hier
... und für ein solches fantastisches Konzert müssen wir nicht diskutieren ob die Feldlerche in Mülheim umziehen sollte oder jede Menge Bäume in Düsseldorf gefällt werden sollten ... dieses Konzert findet jeden Abend live in meinem Garten statt ... herrlich ...
... Sonnige Tage wünscht euch allen Edith
Mehr hier
Derzeit häufig im Garten zu sehen, die Amsel.
Hier kann man gut die Zunge der Amsel erkennen.
Seit der Usutu-Virus in 2012, 2016 und auch dieses Jahr wieder hunderttausende von Amseln wegraffte, freue ich mich über jede gesunde, die mir begegnet.... insbesondere dann, wenn es eine singende ist... Die im Wald lebenden Amseln sind deutlich scheuer und man muss oft mit weniger Licht beim Fotografieren auskommen, dafür singen sie umso volltönender.
Mehr hier
...wirkte in diesem Frühjahr recht "rallenartig". Dennoch konnte sie - trotz fehlender Steuerfedern - den Nachwuchs versorgen. Sie hatte wohl zu enge Bekanntschaft mit Nachbars Kater gemacht
Mehr hier
Aus dem Bürofenster erwischt, die Amsel saß in der Kirschlorbeerhecke.
der Frühling. Der Amseldame geht es wie mir.
Die Schwarzdrossel ist sehr dominant und nimmt es an der Winterfütterung mit jedem auf. Kein Wunder, sie ist mit ihrer Größe und ihrem großen, scharfen Schnabel den zierlicheren Vögeln gegenüber klar überlegen.
Frisch gebadet schüttelt sich die Amsel noch das Wasser aus dem Gefieder.
Hallo, diese Amsel ist seit einiger Zeit bei uns im Garten. Sie ist mindestens zwei Jahre alt. Am Hinterkopf hat sie eine kahle Stelle, ich vermute, sie hat im Sommer einen Greifenangriff oder Katzenangriff "überlebt"; aus der Zeit habe ich auch noch einige Dokubilder von ihr. Sie ist sehr scheu (welch Wunder) und hat nach der letzten Mauser diese doch eher ungewöhnliche Gefiederausfärbung , auch der Schnabel ist uneinheitlich. Ich denke, es handelt sich Leuzismus, ihr könnt mich gerne
Mehr hier
Am 29.12.14 lag endlich Schnee und an der Winterfütterung war nun richtig Betrieb. Ein Amselweibchen war regelrecht dominant - es vertrieb ständig andere Artgenossen, flog selbst in der Nähe der 3 Futterstellen ihre gefiederten Nachbarn an und kam dadurch nicht immer zum fressen. Nur bei den Elstern musste sie passen und überließ ihnen das Feld. Viele Grüße und einen guten Start im neuen Jahr! Oli
Mehr hier
ließ diese Drossel bei den Nilgansküken ( der eigentliche Grund der Fototour ) plötzlich erscheinen. Die bereits liegende Aufnahmeposition kam dann sehr gelegen. Der Hintergrund hatte einige dunklere und hellere sich durchs Foto ziehende Flächen. Um das Foto harmonischer zu gestalten, habe ich die Flächen durch stempeln vorsichtig angepaßt.
Mehr hier
Der Winter ist zurückgekehrt mit all seiner Pracht. Schade, dass die geschlossene Schneedecke schon wieder taut, was für die Tierwelt wiederum so schlecht nicht ist. Zwei Amselweibchen stritten sich am Samstag am reich gedeckten Tisch für einen kurzen Augenblick. Heute war die Situtation anders: Man/ Frau schonten die Kräfte bzw. frasen an den verschiedenen Futterstellen. Viele Grüße Oli
Mehr hier
Die Amseln genießen die Sonnenstrahlen, die Kohlmeisen singen, der Frühling kann kommen. Wahrscheinlich müssen sich noch ein paar Tage gedulden aber in wenigen Wochen kanns dann so richtig losgehen.
Es hat mich mit viel Freude erfüllt, die Allerweltsvögel bei schönem Winterlicht in Aktion zu fotografieren. Die kleinen Geplänkel sind absolut harmlos und von kurzer Dauer. Trotz mehrerer Futterstellen an der Winterfütterung gibt es zwei dominante Vögel, die immer wieder mal dazwischenfunken und gerade die Jungen verscheuchen. Hier im Bild hat das Weibchen das Nachsehen - ich glaube, die beiden werden nie ein Paar... Viele Grüße Oli
Mehr hier
Noch ein Bild vom Amselweibchen an meiner Winterfütterung. Das Bild entstand 20 min später als das vorher gezeigte. Die Lichtverhältnisse waren noch sehr ähnlich. Viel Spaß beim Betrachten!
Nichts Spektakuläres, sondern nur ein Amselweibchen bei mageren Lichtverhältnissen. Viel Spaß beim Betrachten!
Allen im Forum wünsche ich eine gesundes neues Jahr und viele schöne Erlebnisse in der Natur. Die Amseln boten trotz des miesen Wetters zwischen den Feiertagen (und der recht dürftigen Artenvielfalt) einiges an Aktionen. An mehreren Stellen verteile ich das Futter, trotzdem kristallisieren sich im Laufe der Zeit einige Stellen als besonders begehrt heraus. Schnell wird dann klar, wer die dominanten Vögel sind. Viele Grüße Oli
Mehr hier
schwebt das Amselweibchen ein und präsentiert die helle Flügelunterseite, aufgehellt durch Schneereste. Als häufiger Standvogel ist die Amsel in Äggdschen, wie der Sachse sagt, etwas unterrepräsentiert, was ich hiermit ändern möchte. Viele Grüße Oli
Mehr hier
Amselweibchen an meiner Winterfütterung. Viel Spaß beim Betrachten!
...blieb der Jungamsel nicht im Halse stecken
...er gähnt nur sehr heftig. Es ist grau und kalt am Karfreitagabend.
...unösterlich schielend, im Garten.
Es ist ja eigentlich nur ein Allerweltsvogel aber ich hoffe, er gefällt euch trotzdem etwas. LG Gertraud
Mehr hier
Hier ein zweites Bild vom Amselweibchen. Viel Spaß beim Betrachten!
Ich habe wieder eine Winterfütterung auf meinem Hof eingerichtet um Kleinvogelaufnahmen zu machen. Bisher konnte ich aber nur Amseln fotografieren. Viel Spaß beim Betrachten!
...musste hier zu Gunsten der Raubfliegen ein wenig zurücktreten, aber da ihre Kinder ohnehin schon das Nest an der Hauswand verlassen haben, noch ein Blick zurück zur "häuslichen Hygiene ". Charly Amsels Frau blickt wie gebannt auf die hintere Öffnung eines ihrer Kinder. Dort - an der sichtbaren Wölbung - wird sogleich ein kleines Säckchen austreten, gefüllt mit weißem Exkrement. Diesen Kotballen wird die Mutter verschlucken und sich somit zur Resteverwertung zuführen und gleichzeitig
Mehr hier
...muss beim sehr feuchten Wetter bisweilen auch ihre Fladruschen kräftig ausschütteln und durchlüften.
...wie ein Rotkehlchen oder Rotschwanz auf dem Forkenstiel im Garten. Mit dem Unterschied allerdings, dass die zarten Insektenfresser den Schnabel nicht v oller Regenwürmer hätten, worauf die Jungamseln ja schon warten. Und wem auffallen mag, dass die Amselmutter auf dem jetzigen und bisherigen Fotos deutlich unterschiedliche Farbigkeit zeigte, der sei an unterschiedliches Licht bei Fastregenwetter und Blauhimmel erinnert, d.h. an unterschiedliche Lichttemperaturen
...stark erregt. Nicht weil sie auf dem Wellastbestdach des Nachbarn stehen muss, von dessen Hühnerhof sie gerade Weichfutter für ihre vier Kinder holte. Sondern weil sie um deren Zukunft fürchtet. Eine Katze des anderen Nachbarn liegt im Gras vor der weinbewachsenen Hauswand! Dort hocken sie im Nestnapf.
Serie mit 1 Bild
Die Amsel ist beides zugleich. Die Natur ist selbst in der Stadt nicht mehr aufzuhalten und so konnte ich heute morgen ein paar Amseln fotografieren, wie sie den Schnabel reichlich voll hatten.
Hallo, noch ein "Purple Picture" wollte ich hier der Kritik stellen. Ich hoffe es gefällt, Kritik gerne. PS: Mit der Komprimierung hadere ich etwas, man sieht wieder deutliche Tonwertabrisse, das Raw bzw. das tiff hat es nicht !
Mehr hier
...des Amselhahns wäre gewiss besser dargestellt, fehlten ihm nicht die letzten Schwanzspitzen. Im grauen Wintergegenlicht ohnehin etwas schwierig.
...und scheinbar schwarzweiß im noch frühen, blauen Morgenlicht ein Amselhahn , dick geplustert unterm Apfelbaum. Humphrey Bogart kommt einem in den Sinn: "Ich schau Dir in die Augen, Kleines". Ach ja, wärmer war es in Casablanca ! Etwas später dann tummeln sich im Geäst weiter oben viele Amselhähne und ein paar Krammetsvögel.
Mehr hier
Obwohl Amseln hier meistens nur wenig Beachtung finden, zeige ich noch ein Amselbild.
Am 03.01.10 an einem Zierapfelbaum in einem Wohngebiet in Großräschen. An drei Tagen verbrachte ich einige Zeit dort, um die Amsel beim fressen zu fotografieren. Dieses Jahr sind leider keine Seidenschwänze in unserer Gegend. Allen im Forum ein schönes Wochenende. Ich hoffe es gefällt.
11. Platz Vogelbild des Monats Dezember 2009
Bild des Tages [2009-12-22]
Der Sperber ist einer der geschicktesten und wendigsten Jäger in der Vogelwelt. Dabei ist das Weibchen deutlich größer als das Männchen und schlägt Vögel bis Elstern-Größe... Ich beobachtete eine Gruppe von Amseln, Wacholderdrosseln und Rotdrosseln die sich im beginnenden Schneefall auf einer alten Obstwiese satt fraßen. Immer wieder flogen sie ohne mir erkennbare Ursache auf und verschwanden. Nach einigen Stunden des Fotografierens und Beobachtens schoss die Drosselgruppe erneut auseinander, di
Mehr hier
...Amsel im Forum gesehen. Hier ein Hahn am Teich. Als das Gras noch grün war.
Eine Amsel beim frühstücken. Beeinflußte Natur, da der Rasen frisch gemäht wurde. Viele Grüße Dennis
Mehr hier
...einer Lastträgerin. Die Dame wurde verschiedentlich hier schon vorgewiesen, aber nun hab ich doch noch eine andere, mir besser zusagende Datei gefunden, habe daraus einen "heftigen" Ausschnitt genommen und hoffe, die Bearbeitung ist nun so, dass man sich das Bild noch anschauen kann. Zweckdienliche Hinweise werden gern entgegengenommen, wie es amtsdeutsch bisweilen so schön heißt.
Mehr hier
..von der Vorwoche, im Auschnitt
50 Einträge von 64. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter