50 Einträge von 1039. Seite 9 von 21.
Serie mit 37 Bildern
Ein verlorenes Jahr? Das wäre wohl ein bißchen arg übertrieben. Aber ich war dennoch froh, sozusagen in allerletzter Sekunde noch eine Gelegenheit zu haben , entgegen meinem inneren Trioplanzwang habe ich auch ab und an das "normale" Makroobjektiv zur Hand genommen , wenngleich ich natürlich auch Kringelfotos exerziert habe... Meine Fotos sind übrigens jetzt auch auf meiner neuen Homepage zu sehen: axel-schmoll-naturfotografie.jimdo.com schaut gerne mal vorbei
Mehr hier
Das Brand-Knabenkraut ist dieses Jahr teilweise dem Frost erlegen. Aber diese 3 Hübschen haben es überstanden. Gruß Erich
Mehr hier
Hallo, zur Zeit stehen bei uns wieder tausende Wanzen-Hundswurz (Anacamptis coriophora) in Vollblüte. Nach meinen Informationen, handelt es sich hierbei sogar um das größte mitteleuropäische Vorkommen. Dementsprechend nicht immer einfach, sich für eine davon zu entscheiden. Am Wochenende, unterwegs mit Franz und Toni, habe ich wieder einmal versucht, die Schönheit dieser Orchidee einzufangen. Die Pflanze misst 10 bis (selten) 40cm und hat 4-6mm große rot, rotbraune, selten grünlich oder gar wei
Mehr hier
...in diesem Jahr. Zwischen hohen Gräsern wächst versteckt das Zweiblatt. Nur weil ich das Gebiet aus den letzten Jahren kenne, finde ich sie wieder. Auf einer kleinen Stelle im Naturschutzgebiet blüht sie schon vor dem Knabenkraut. Diese Orchidee sieht nicht spektakulär aus. Ich finde sie trotzdem interessant mit ihren langen Blüten-Lippen und dem feinen Gespinnst um die Blüten. Viele Grüße Anne-Marie
Mehr hier
..., am Waldrand...! Viele Grüße, Ralf!
Mehr hier
Kleine Kameraspielerei bei ungünstigen Lichtverhältnissen. Unterbelichtet, manuellen Weißabgleich genutzt und dann ausprobiert, bis es mir gefiel
Mehr hier
... ich denke das Kleine. Gefunden im Eifelurlaub. Früh morgens auf einem "Berg". Ab und an probier ich mal an Pflanzen. Viele Grüße Micha
Mehr hier
Endlich ist der Mai mit seiner Pracht eingezogen. Als Pflanzenfreund weiß man sich vor lauter Motiven nun kaum zu entscheiden. Unser gestriger Ausflug in die Welt der Wacholderheiden bescherte uns zahllose Motive der dort lebenden und wachsenden Schönheiten. Ausgerechnet dieser Ausschnitt eines bereits sehr hoch gewachsenen (vermuteten) Hybriden zwischen Spinnen- und Hummelragwurz konnte am Abend dieses schöne Gegenlicht einfangen. Daher möchte ich dieses Bild hier zeigen. Genießt also die schön
Mehr hier
Schwertblatt Waldvöglein - Cephalanthera longifolia
Hallo mZusammen, ich möchte Euch heute ein Bild von meiner gestrigen Tour zeigen. Ist so aufgenommen wie vorgefunden. Sicher nicht jedermanns Sache, aber mir gefiel das wuselige Umfeld. Vielleicht kan mir jemand sagen, welche Art Knabenkraut das ist. Mit der Bestimmung bin ich nicht ganz so fit. LG Ute
Mehr hier
So macht das Forum richtig Spass. Nach den Fragen von Reinhold und Thomas hat im Hintergrund sich die Pascale bei mir gemeldet und mir für dieses Bild Hilfestellungen gegeben. DANKE auch dir Pascale! Ich habe mich mehrfach zu den Frauenschuhen begeben und wie es im Einmann Haushalt üblich, immer wieder die gleichen dreckigen Klamotten angezogen um letztendlich mit der Kamera am Boden nach oben zu fotografiert. Keine Angst - das Gröbste haben leere Pizzaschachteln abbekommen. Was man nicht alles
Mehr hier
Hallo, da ich letztens in der Mittagspause, wieder etwas Zeit fand und gerade in der Nähe war, besuchte ich den Frauenschuh. Eigentlich ein verregneter und windiger Tag, doch die Sonne war neugierig und kam für ein paar wenige Minuten heraus, um mir über die Schulter zu schaun. Hoffe es gefällt ein wenig. Beste Grüße, Rene
Mehr hier
Da Reinhold und Thomas für mich sehr wertvolle Fragen stellten, (DANKE) und ich in Blumenfotografie zu den Anfängern gehöre, stelle ich ein zweites Bild ein, das dem tristen Wetter in "Hochformat" entgegenkommt. Das Bild ist aus der selben Serie. Es grüsst euch Robert NB: Kommentare sind ebenfalls erwünscht.
Mehr hier
Hallo Zusammen! Diese relativ kleine Orchideenart gehört immer zu den ersten, auf der Orchideenwiese, in meiner Gegend. Leider ist der Blütenstand nicht besonders üppig...! Viele Grüße, Ralf!
Mehr hier
Ein Bild von Heute. Es regnete ja nur einmal - dafür den ganzen Tag Da lässt man die grossen Objektive im Schrank. Es wünscht ein angenehmes Pfingstwochenende Robert
Mehr hier
ich bin dann mal weg für ein paar Tage. Leider sind die Aussichten nicht so schön wettertechnisch gesehen. Aber man kann es sich leider nicht aussuchen, wenn man die Orchideen nicht vor der Haustür hat. Also mal wieder das beste draus machen. Dieses Bild ist vom letzten Jahr und eher dokumentarisch gedacht. Also für alle ein schönes Pfingsten ! viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Nach längerer Zeit haben wir wieder einmal von früher her bekannte Orchideenstandorte in der Umgebung aufgesucht. Wir fanden tatsächlich einige Knabenkräuter - bereits geöffnet waren Orchis purpurea und Orchis militaris in verschiedenen Farbnuancen. Dieses hier gezeigte Purpur-Knabenkraut / Orchis purpurea stand entlang eines Waldweges an einem leicht schattigen Abhang und war dunkler als einige andere am gleichen Weg. Mein Mann kultiviert und züchtet seit über 50 Jahren tropische Orchideen - se
Mehr hier
Hallo Zusammen! Die ersten Exemplare, dieser skurilen, eher unscheinbaren Orchideenart, brechen zaghaft durch´s Buchenlaub...! Viele Grüße, Ralf!
Mehr hier
..., auf der Orchideenwiese...! Viele Grüße, Ralf!
Mehr hier
Jetzt blühen sie wieder in voller Pracht und man hat Mühe, unter ihnen ein besonders schönes Exemplar auszuwählen. VG Hans Peter
Mehr hier
Hallo, gestern Nachmittag hatte ich endlich wieder Zeit, um 2 der mir bekannten Orchideenstandorte zu besuchen. Die Aufnahme enstand an einem steilen Waldsthang, durch ein (wie ich danach festellen musste,mit Dornen bestücktes) Buschwerk hindurch. Hoffe es gefällt ein wenig. Beste Grüße, Rene
Mehr hier
Hi, hier ein aktuelles Bild aus den Wiesen im Saarland. Nachdem es am Vortag so richtig geregnet hatte, habe ich an diesem Morgen ausreichend Morgentau vorgefunden. Viel Spaß beim Betrachten
Mehr hier
Hallo zusammen, Es ist wieder Orchideen-Zeit, meine Lieblings-Jahreszeit. Dieses Jahr hatte es einige sehr kalte Nächte im April. Von einem Morgen nach so einer Nacht stammt dieses Bild vom Kleinen Knabenkraut. Nicht nur das Knabenkraut sondern auch der Fotograf hatten mit der Kälte zu kämpfen. Gruß Michael
Mehr hier
So ist der Lauf der Jahres. Und jedes Jahr wieder ein tolles Erlebnis. Gruß Erich
Mehr hier
Wenn auch bei diesem endlich schönen Frühlings-Wetter alles in die heimische Natur strebt, will ich diese beiden kleinen Orchideen- Exemplare aus dem Gargano doch noch zeigen. Während der Ohnsporn (Aceras anthropophorum) in Italiens Süden weit verbreitet ist, ist das Verbreitungsgebiet der Ophrys Promontorii eher begrenzt und die Art ist eher selten zu finden) Die herrliche Weide, auf der die beiden im letzten Abendlicht so traut beieinander standen, mussten wir uns nur mit ein paar Kühen und zu
Mehr hier
... die allerersten Knabenkräuter konnte man schon sehen, aber bis sie, zumindest bei uns, in voller Blüte stehen werden wohl noch ca. 2 Wochen vergehen. Na, jetzt wird's ja langsam warm, vielleicht geht es dann schneller!
Breitblättriges Knabenkraut im Eifelfrühling 2014.
Ein Endemit von Apulien ist die gleichnamige Ophrys apulica, eine sehr großblütige Hummelragwurz, deren Blüten zu den größten innerhalb der Orchideengattung Ophrys zählen und die somit im Gelände immer eine besondere Attraktion darstellt. Obwohl sie am Monte Gargano relativ verbreitet sein soll, haben wir sie nicht oft gefunden. Dieses Grüppchen war dann am letzten Tag die Entschädigung für die intensive Suche. Ich hoffe, dass sich nicht nur Orchideenfreunde für diese "Elferkombi" erwä
Mehr hier
Hallo, eine Aufnahme vom letzten Wochenende. Beste Grüße, Rene
Mehr hier
Ein Mitbringsel vom Monte Gargano aus Süditalien. Die Wespenragwurz (Ophrys tenthredinifera) ist nur eine von rund 50 Orchideenarten, die im Nationalpark Gargano vorkommen. Sie ist trotz ihrer geringen Größe gut zu erkennen und aufgrund ihres bunten Erscheinungsbildes leicht von anderen Ragwurzarten zu unterscheiden. Ich hoffe Ihr findet etwas Gefallen an dieser südländischen Schönheit. Noch ein schönes Restwochenende Euch allen! LG Stephan
Mehr hier
Hallo allerseits, in meiner heutigen Mittagspause (kam heute natürlich etwas zu spät), konnte ich, nach erneuter Suche im Wiener Wald, meine erste Orchidee dieses Jahres entecken und fotografieren. Ich habe mich riesig über meinen Erstfund dieser Art gefreut und hoffe die Blasse Schönheit gefällt euch ein wenig. Beste Grüße,Rene
Mehr hier
..., schlicht...! Viele Grüße, Ralf!
Mehr hier
Hallo Zusammen! Bei dieser Orchidee handelt es sich vermutlich um einen Hybrid, aus Weißen- und Schwertblättrigen Waldvöglein...! Viele Grüße, Ralf!
Mehr hier
Hallo Zusammen! Hier habe ich noch eine Orchidee, aus dem Frühsommer, für Euch...! Viele Grüße, Ralf!
Mehr hier
Frauenschuh in den Tiroler Lechauen - einst im Mai
Es war dem Orchideenmann sichtlich unangenehm, dass er so mirnichtsdirnichts abgelichtet wurde. Jedenfalls lässt sein Gesichtsausdruck darauf schließen, dass er "not amused" war. Aber der Hintergrund war schön, deswegen hab ich das Bild ungeachtet des mürrischen Gesellen einfach gemacht. LG charlie
Mehr hier
Das Purpur-Knabenkraut ist unsere größte heimische Orchidee. Es erreicht Wuchshöhen von 25 bis 80 cm, teilweise auch darüber.
2 x Orchis militaris (Helm-Knabenkraut), 1 x Listera (Zweiblatt). Weil sie so schön dastanden habe ich ihnen erlaubt, den Horizont zu schneiden.
Die Blütenfarbe beim Weißen bzw. Bleichen Waldvögelein ist normalerweise weiß, man findet aber auch immer wieder, v.a. zur Ende der Blütezeit hin, eher cremefarbene Exemplare; hier ein Foto von Anfang Juni.
gesehen in der Provence. Ich muss unbedingt meine Festplatte etwas räumen.......
Mehr hier
Hallo, hier eine Aufnahme von meiner ersten Begegnung mit der der Spinnenragwurz. Ich Freue mich jetzt schon auf die Zeit, in der diese Schönheiten wieder blühen. Beste Grüße, Rene
Mehr hier
Beim Wühlen und Aufarbeiten im Orchideen-Archiv ist mir diese Aufnahme in die Hände gefallen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Es handelt sich um die attische Nabel-Ragwurz (Ophrys umbilicata ssp. attica), eine ostmediterrane Orchideenart, die insbesondere am griechischen Festland weit verbreitet ist, aber neben anderen prächtigeren Orchideen oft kaum auffällt. Besonders charakteristisch ist ihr relativ niedriger Wuchs und die gehörnte und flach gewölbte Lippe. Ich hoffe Ihr findet etwas
Mehr hier
Hallo ! Anfang Mai durfte ich einen Sonnenaufgang auf einer Knabenkrautwiese erleben. Dazu war es frostig kalt, so dass einige Pflanzen kleine Reifkristalle auf ihren Blüten hatten. Eines der Bilder dieses Morgens zeige ich hier. Bei der Art handelt es sich um das Kleine Knabenkraut (Orchis morio bzw. Anacamptis morio), welches in vielen Gegenden leider schon sehr selten geworden ist. Morio stammt übrigens vom griechischen Wort Moros, was Narren bedeutet, so dass diese Orchidee früher im Volksmu
Mehr hier
Diese schöne Orchidee (Cephalanthera damasonium ) sah man in diesem Jahr, bevor die große Trockenheit einsetzte, häufiger als in den Jahren zuvor. Selbst an Stellen, wo in vergangenen Jahren keine Orchis dieser Art geblüht hatten, wuchsen sie heuer!
Hallo, eine kleine zierliche Waldorchidee, die nicht allzu oft gezeigt wird. Ich finde sie wunderschön! LG Stevie
Mehr hier
der Sumpfsitter, ein Foto aus der Bergbaufolgelandschaft Sachsen-Amhalts Anfang Juli. Leider gehen hier immer mehr Standorte aufgrund von Sukzession, Böschungssicherungen, Flutung, touristischer Entwicklungen usw. verloren.
Mehr hier
Hallo Zusammen, in diesem Jahr konnte ich zum ersten Mal diese schöne Orchidee fotografieren. Sie wuchs direkt am Wegesrand. Das Licht war nicht ganz so schön, aber vielleicht gefält es ja doch dem einen oder anderen. LG Ute
Mehr hier
Serie mit 2 Bildern
50 Einträge von 1039. Seite 9 von 21.

Verwandte Schlüsselwörter