Rissig
© Philip Klinger
Rissig
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/84/421351/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/84/421351/image.jpg
Hallo!
Nach einer kurzen Pause (war mit meiner Freundin eine Woche in der Toskana) führe ich nun meine Island-Serie fort. Nach dem Abstieg vom Sveinstindur ging es zurück zur gleichnamigen Hütte, wo wir nach der anstrengenden Gipfeltour noch eine Nacht verbrachten. Gleich neben der Hütte lagerte die Skaftá bei ihren Gletscherläufen ebenfalls ihre Sedimente ab, die nach dem Rückzug des Wassers eine große, graue Schlickfläche formten. Die Trockenrisse - obwohl alles andere als trocken - fielen mir als Motiv schon bei Ankunft an der Hütte tags zuvor auf, doch das Licht gefiel mir da noch nicht. An diesem Spätnachmittag jedoch schien die Sonne immer wieder durch Lücken in den Wolken auf die knallgrünen Hügel hinter der Ebene.
Um an dieses Foto zu kommen, band ich mir Plastiktüten um die blanken Füße um meine Schuhe nicht zu versauen, denn der Stein lag einige Meter vom "Ufer" der Plörre entfernt. Diese ist extrem feinkörnig und war noch ziemlich feucht, sodass sie beinahe wie Zement an allem haften bleib, was mit ihr in Berührung kam.
Beste Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
Philip
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 378.7 kB, 912 x 609 Pixel.
Technik:
Pentax K7 mit DA12-24/4 @ 12mm
ISO100 - f/16 - 1/6s
Stativ, Winkelsucher, SVA, HiTech ND Grad 0,6 Soft
Ansichten: 25 durch Benutzer, 335 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , , ,
Rubrik
Landschaften:
←→
Serie
Island 2010:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.