3. Platz Tierbild des Monats Juli 2017
Bild des Tages [2017-07-25]
Hi Leute, ich bin gerade wieder aus den Schweizer Alpen zurückgekehrt vom Workshop zur Tierfotografie. Mehr Bilder aus der Serie findet Ihr bei mir im Blog. Die Bedingungen waren sehr wechselhaft und während hier zulande alle geschwitzt haben, war mir in den Alpen eher kalt, teilweise 0 Grad morgens. Das ist ein Bild einer Steingeiss im Gegenlicht. Beim Hochladen kam mir die Frage nach der richtigen Schreibweise des Steingeißstern, wird der nach neuer Rechtschreibung mit drei S geschrieben? :p :
Mehr hier
Nach längerer Forums-Abstinenz melde ich mich zurück. Das Bild entstand im Berner Oberland in der Schweiz. Es zeigt einen mittelalten Steinbock bei der Fellpflege. Wahrscheinlich hat sich wieder einmal ein lästiger Parasit auf dem Vorderlauf niedergelassen.
Mehr hier
Noch ein Eindruck vom Ausflug ins Berner Oberland. Der Tschingelsee. Ein Gewässer, das eigentlich am Versanden ist aber aktuell durch den Dauerregen mehr Wasser führt als gewohnt... VG Georg
Mehr hier
Die Trümmelbacher Wasserfälle gelten als die größten unterirdischen Wasserfälle Europas. Sie entwässern die Gletscher von Eiger, Jungfrau und Mönch. Im Sommer suchten wir hier bei Temperaturen von 35Grad einfach einmal eine Abkühlung. An einer Stelle kam etwas Licht durch eine Spalte.
hat Gold im Mund. Diese Gämse traf ich im Berner Oberland an einem recht kühlen Morgen an.
..., ein paar Tage war ich in dieser eindrucksvollen Landschaft zum Radfahren. Nach einer ausgiebigen Tour zog plötzlich ein Gewitter auf vor dem ich flüchten musste. Nun bin ich nicht "der" Landschaftsfotograf aber trotzdem habe ich versucht ein wenig dieses Naturschauspiels einzufangen. Im Radlergepäck hatte ich nur eine kleine Kompakte, ich hoffe es ist mir trotzdem einigermassen gelungen .
Mehr hier
Hallo Forum, hier möchte ich Euch eins meiner ersten Steinbockbilder zeigen, die ich letzten Sommer bei meinem Alpenurlaub machen konnte. Den kompletten Reisebericht und weitere Bilder gibts in meinem Blog Ich hoffe es gefällt etwas. Viele Grüße Christian
Mehr hier
Hallo Forum, in der Schweiz konnte ich dieses Jahr viele Bilder von Gämsen machen. Die beiden gehörten zu einer großen Herde von ca. 25 Tieren, die jeden Morgen direkt vor meiner Hütte die Hänge hoch- und runterliefen. Für mich war das ganz praktisch, weil ich bei dem schlechten Wetter mit Nieselregen nicht weit laufen musste, um sie zu finden. Auch abends waren sie auf demselben Hang, fast wie Haustiere. LG Christian
Mehr hier
Hi, hier einmal der Blick vom Berg ins Tal. Durch den schnell ziehenden Nebel/Wolken sah dieses Motiv jede Sekunde anders aus, bis es letztendlich ganz verschwunden war. Viel Spaß beim Betrachten
Mehr hier
Beeindruckende Gletscherspalten auf dem Jungfraujoch in einer Höhe von 3471 m. Da geht man doch lieber nicht ohne Führer über einen Gletscher. Hoffe die Rubrik richtig gewählt zu haben. Grüsse Rita
Mehr hier
Noch mal ein Basstölpel auf der Insel Helgoland.
Schauspiel auf der Großen Scheidegg im Berner Oberland mit den Engelshörnern im Scheinwerferlicht.
Bei einer Tour vor ein paar Wochen ist dieses Bild des Schreckhorns entstanden. Die Sonne kam noch einmal kurz vor ihrem Untergang unter einer Wolkenschicht hervor und das das Horn beleuchtet.
2. Platz Tierbild des Monats Dezember 2013
Bild des Tages [2013-12-09]
Hi, hier ein Steinbockfoto, das ich während eines heftigen Gewitters aufnehmen konnte. Die Hagelkörner waren so groß, dass ich nach dem Sturm, laut Dekragutachten über 400 Dellen auf meinem Auto befanden. Es war für mich einer der magischen Momente dieses Jahr. Ich hoffe es gefällt
Mehr hier
1. Platz Landschaftsbild des Monats Juli 2013
Bild des Tages [2013-08-06]
Hi, ich bin wieder zurück aus den Alpen, nach zahlreichen Abenteuern und mindestens 1-2 Gewittern täglich, hatte ich teilweise unglaubliche Lichtstimmungen. Ich habe dieses mal das Berner Oberland verlassen um ein paar andere Stein- und Hangstrukturen zu erkunden. Aber an diesem Abend musste ich doch noch einmal ins Berner Oberland fotografieren um diese unglaubliche Stimmung nach einem Gewitter aufzunehmen. Ich hoffe es gefällt P.S. für diejenigen, die nach der Bearbeitung fragen, hier ist eine
Mehr hier
Hi, hier mal eine Nachtaufnahme. Sie zeigt das Schreckhorn bei Nacht. Wir hatten dieses mal in den Alpen fast Vollmond, sodass man auch Nachts fotografieren konnte. Ich muss zugeben, dass ich bei einer Belichtungszeit von 5min30 fast im Schlafsack eingeschlafen wäre. Ich hoffe es gefällt
Mehr hier
Dieser Bartgeier kreiste längere Zeit über und vor uns, was ein beeindruckendes Erlebnis war, zumal die Tiere vor ein paar Jahren bei uns als ausgestorben galten. Durch Wiederansiedlungsprojekte versucht man dem Bartgeier zu einer stabilen Population zu verhelfen. Aufgenommen im Dez 2009 auf dem Schilthorn in der Schweiz.
Serie mit 14 Bildern
Nach den ersten naturfotografischen Erfahrungen auf Helgoland im Winter hat es mich gereizt, auch zu einer anderen Jahreszeit nach Helgoland zu reisen. Anfang Juni 2011 war ich wieder ein paar Tage auf Helgoland und habe mich diesmal schwerpunktmäßig mit den Vögeln am Lummenfelsen beschäftigt.
Mehr hier
...gehören sicherlich zu den bekanntesten Bergmassiven der Alpen. Eine Bergbahn führt von der Kleinen Scheidegg aus durch die Eigernordwand hinauf zum Jungfraujoch, wo sich mit 3454m Höhe der höchstgelegene Bahnhof Europas befindet. Das Joch ist Ausgangspunkt für Wanderungen auf dem Aletschgletscher, dem mit 23 km Länge größten Eisstrom der Alpen.
Hier ein Urlaubsbild von der Terasse unseres Ferienhauses auf den Hauptkamm des Berner Oberlandes, von der wir jeden Tag dieses Panorama genießen durften. Die Farben wurden nicht verändert, der Himmel hatte an diesem Abend diesen violetten Farbton. Der Vordergrund mit den angeschnittenen Bäumen ging nicht anders, da ansonsten Interlaken im Tal und ein Heuschober mit auf das Bild gekommen wäre.
Noch ein Mitbringsel aus dem Berner Oberland. Die Aufnahme soll verdeutlichen, wieviele Knabenkräuter teilweise eng beisammen auf den wunderbaren Frühlingswiesen standen. Bin auf Eure Meinungen gespannt.
Ich hatte bisher immer das Glück im Allgäu Kohlröschen zu finden, so nun auch im Berner Oberland. Dieses ca. 7 cm große Exemplar konnte ich auf einer schönen Magerwiese in der größten Mittagshitze ablichten. Die Bestimmung, ob es sich um ein rotes oder schwarzes Kohlröschen handelt, fällt mir schwer, vielleicht kann einer von Euch mir hier weiterhelfen. Es hat übrigens leicht nach Vanille gerochen. PS: Naturdokument, da das Kohlröschen frei auf einer kleinen Kuppe steht und der Hintergrund demen
Mehr hier
Beim Spaziergang auf dem Helgoländer Oberland wurde dieses Tier von anderen Urlaubern angefüttert - deshalb beeinflusste Natur. Diese Gelegenheit wurde von mir wahrgenommen um einige Portraits zu machen. Gruß Christoph
Mehr hier
An den Gestaden des Thunersee. Fotografiert von der Schiffsländte Spiez aus, an einem Tag an dem ich dachte, es würde nichts mit Fotografieren und dann doch rausgegangen bin. Man sollte halt beim Fotografieren das denken sein lassen.
Mehr hier
Ein weiteres Bild aus dem Familienurlaub in den Berner Alpen. Am späten Nachmittag, wenn nur noch wenige Wanderer/Touristen unterwegs sind, werden die Murmeltiere zunehmend aktiver...
des Eigers in den Berner Alpen aus Richtung Grosse Scheidegg. Berühmt & berüchtigt - neben dem Matterhorn und dem Mont Blanc wohl der bekannteste Berg der Alpen. Der Gipfel des Eigers ist 3970m hoch, die Nordwand mist 1650m Höhendifferenz. Der erste Mensch der die Wand durchkletterte war übrigens im Jahre 1938 der Österreicher Heinrich Harrer, dessen Leben im Kinofilm "Sieben Jahre in Tibet" verfilmt wurde.
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter