50 Einträge von 444. Seite 4 von 9.
Auch in der Vogelwelt gibt es Meinungsverschiedenheiten
Mehr hier
Heute bin ich endlich mal wieder raus gekommen. Der Eichelhäher zeigte sich dann auch kooperativ an der Winterfütterung. Gruß Thomas. Beeinflusste Natur, Winterfütterung, Wurzel dort abgelegt.
Mehr hier
ins neue Jahr. So kann man den Blick des Eichelhäher deuten. Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr und weiter so viel gute Bilder. Hier einer meiner ersten Eichelhäherbilder überhaupt. Es ist noch nicht das Optimum aber ich möchte mich noch weiter verbessern. Das Jahr ist ja noch lang Also allzeit gut Licht und ein Fotoreiches Jahr für alle. Gruß Thomas
Mehr hier
...noch ein Zusatzbild vom gestrigen Morgen, im ersten Schnee
Eine Aufnahme von gestern. Am Futterplatz ist trotz der Kälte und Schneedecke sehr wenig los. Nur die Eichelhäher toben umher, aber ein Bild zu schießen ist oft reine Glücksache. Ich wünsche Euch ein gutes neues Jahr 2015.
Der erste Schnee in diesem Winter, ob es dem Eichelhäher auch gefällt ?
Nur ein wenig und dazu noch Sonne, schön wars! Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Er räumte erst alle Haselnüsse beiseite und griff sich dann die dicke Walnuss
Mehr hier
...mein "Zweit-" oder "Dritthäher" auf dem alten Hauklotz
Mehr hier
...im sehr nassen Kirschenbäumchen. Der Hut ( Ute ) wäre gut
...so schwach und grau, dass mindestens 1600 ISO vonnöten waren, um einen von drei Eichelhähern halbwegs scharf mit 1/60 abzulichten
war sein Kropf voll, die Eichhörnchen hatten das nachsehen. Wer zu spät kommt................... Kleine helle Stellen im HG entfernt.
Mehr hier
5 Eichelhäher haben sich gestern an der Winterhütte gegenseitig das Zeug versteckt und wieder ausgegraben, machen sie aber immer so, hatte mit Nikolaus nichts zu tun. Allen einen schönen 2. Advent
Mehr hier
...., das erste mal das sich ein Eichelhäher wirklich schön "für mich" in Pose gesetzt hat. Natürlich hab ich mich riesig gefreut endlich einen Eichelhäher in meiner Vogelsammlung zu haben . Ich hoffe er gefällt Euch auch ein wenig, dann freue ich mich umso mehr
Mehr hier
Der Jäger war in dem Fall wohl ich und der Sammler der Eichelhäher. Ein weiteres Bild von dem Eichelhäher mit seiner Haarpracht. Wahrscheinlich war ich auf einem sehr lohnenswerten Platz (was ihn und seine Eicheln betrifft) und da störte es ihn überhaupt nicht nah heranzukommen. Sehr beeindruckend finde ich wie einfach mal ganz schnell diese recht großen Eicheln zum Transport in seinem Schlund verschwinden.
Mehr hier
Diesen Eichelhäher habe ich bei einem Spaziergang hoch oben in einer Tanne entdeckt.
Immer und immer näher kam der Eichelhäher an mich heran. Irgendwann konnte ich ihn nur noch beobachten, da er deutlich unter der Naheinstellgrenze war, aber bei der Frisur schaut ma ngerne hin.
Mehr hier
ein Eichelhäher
Aus einem Tarnversteck an einer Wasserstelle konnte ich im Frühsommer diesen Eichelhäher fotografieren. Da sich im Laufe des Tages mehrere Eichelhäher eingefunden haben kam es auch zu sehr vielen Fotos... Eins davon hat mir richtig gut gefallen, für meinen Geschmack eines meiner besten Fotos in diesem Jahr. Ich bin gespannt ob es Euch auch gefällt.
Mehr hier
Ich bin auf der Suche nach einer Stelle an der es Viele Eichelhäher gibt und diese nicht all zu scheu auf menschen reagieren.
Mehr hier
Junger Eichelhäher. Inzwischen haben er, ein Geschwister und die Blaumeisen den Baum abgeerntet
Eichelhäher.
Bis zu drei Eichelhäher tummeln sich in unserem Garten, dieser hier wurde mit Tarnnetz und Infrarot-Fernauslöser überlistet.
...erquickend und labend!
... mein junger "Pflaumenhäher". Die Pflaume über ihm wurde im Laufe der Woche zu einem Lieblingsziel verschiedener Blaumeisen, deren Querschnitt kaum größer als jener der Frucht ist
Mehr hier
...für den jungen, noch nicht voll ausgefiederten Eichelhäher
.... hat der Eichelhäher den Fotografen.
...war es wieder sehr heiß. Doch meinen jungen, noch nicht vollkommen ausgefiederten Pflaumenfresser konnte ich zuvor schon am frühen Morgen ablichten
...für den bunten Nesträuber Markwart. Gestern. Ich wusste bislang nicht, wie "pflaumenversessen" Eichelhäher sein können.
Mehr hier
Dieser Eichelhäher beschäftigte sich gerade nmit den für ihn ausgelegten Erdnüssen, als er den fetten Käfer erblickte; der war wohl noch leckerer. Übrigens, mein Tamron 150-600 mm macht mir viel Freude und ist längst zum vollwertigen Ersatz für das Canon 100-400 mm geworden.
Mehr hier
... wird der Fotograf beobachtet. Einer von mehreren Eichelhähern, die bei uns regelmäßig zu Gast sind.
Am Sonntagmorgen konnte ich zwei Eichelhäher in einem Baum beobachten, wie sie da so herumturnten. Rehe und Hasen waren auch noch nicht zu sehen. Dabei machte ich dieses Bild. Allen eine schöne Woche!
Mehr hier
manchmal kommt es zu den unterschiedlichsten Begenungen an der Futter bestückten Wurzel
eine Aufnahme aus 2013. eine meiner ersten mit dem sigma 70-200 f2,8 aufgenommen in einem wald, wildlife ohne tarung etc. der eichelhäher kam mir vor die linse, ich stellte kurz die kamera ein und das wars. ein glückstreffer
Mehr hier
Ich habe mir vor einigen Wochen das neue Tamron 150-600 mm angeschafft. Die ersten Aufnahmen sind einigermaßen vielversprechend. Dieses Foto wurde aus dem Fenster meiner Wohnung im Hochparterre aufgenommen, ich bin ganz zufrieden.
konnte ich kaum Vögel locken, daher zeige ich Bild vom vorigen Jahr.
Endlich haben wir etwas Schnee. Für den Eichelhäher und die anderen Vögel werden die Bedingungen für die Nahrungssuche durch den Schnee aber schwieriger. Deswegen fixiert er gerade das benachbarte Futterhäuschen. Viel Spaß beim Betrachten!
Es ist mir ein Anliegen die sogenannten "Allerweltsarten" ansprechend zu fotografieren. Bei Vorträgen, die das Ziel haben Menschen wieder für Natur zu begeistern, merkt man, dass sie zu den Raritäten keinen Bezug haben. Sehen sie aber "einen Bekannten" tauen sie auf. Ich mag die Eichelhäher, pflanzen sie doch manchen Baum und sind schön anzusehen. beste Grüße Thomas
Mehr hier
Dieser Eichelhäher wurde mit einem Infrarot-Fernauslöser überlistet.
ich habe seit 4 wochen einen luderplatz für greifvögel, doch leider (gut für die vögel) ist das wetter so mild das kaum etwas los ist. es war ein einziges mal frost bei uns und das war auch das einzige mal in 4 wochen das ein paar vögel zu sehen waren (1h dann waren alle weg). den eichelhäher konnte ich als einziges brauchbares foto benutzen. der rest naja was soll ich sagen, müll.
Eichelhäher an der Winterfütterung. Viel Spaß beim Betrachten!
Ein Bild aus dem Archiv, bin noch mal daran hängen geblieben..... Hier wurde übrigens eine Maus verfüttert, die kurz vorher der Katze des Nachbarn abgeluchst wurde.
Mehr hier
Da es bei uns seit Tagen wie aus Eimern schüttet hier eine Aufnahme aus dem Archiv.
...knickt sich in der Korkenzieherweide vertrockenes Material aus dem Gezweig
Nachdem sich die Landschaft heute im Illertal wieder in weiß präsentiert, auch nochmal ein "Weißes Bild" von mir.
Mehr hier
Der kleinere Buntspecht ließ sich vom großen Eichelhäher keinesfalls beeindrucken. Mit Drohgebärden, ohne sich jedoch ernsthaft zu attackieren, versuchte jeder den Anderen zu vertreiben.
Ich hoffe ihr könnt noch Eichelhäher sehen. Dieser hatte sich für mich extra schön in Pose gesetzt.
Mehr hier
Eichelhäher an meiner Winterfütterung. Viel Spaß beim Betrachten!
Der Waldschrat zeigte sich kurz vor dem Abflug netterweise komplett im Profil. Gruss Eric
Mehr hier
Kurz nachdem der Buntspecht bei einem "Streitgespräch" mit dem Eichelhäher von seiner Schmiede vertrieben wurde, versuchte ein zweiter Häher den Thron zu erobern. Das Wetter war bei diesem Ansitz grottenschlecht nur durch die Aufhellung des Schnees waren überhaupt Bilder möglich. Solche Szenen kann man leider bei besserem Verhältnissen nicht wiederholen.
Mehr hier
50 Einträge von 444. Seite 4 von 9.

Verwandte Schlüsselwörter