50 Einträge von 857. Seite 6 von 18.
Ein kleiner Vorgeschmack auf den Sommer 2016
Wildkrokusse sind meist blau bzw. violett (Hintergrund), aber manche sind auch weiß. Die Wildkrokusse von Zavelstein (Nordschwarzwald) sind weithin berühmt. Bald blühen sie weider dicht an dicht.
Eigentlich wollte ich dieses Buschwindröschen zeigen - ich hatte mich vergriffen.
....brauche ich Farbe ! Hier ein Blümchen ...Hoher Wiesenehrenpreis. Die Halme hinter der li Rispe hätte ich ausrupfen können ...hab ich aber nicht
Mehr hier
Die Soldanella Alpina (Frühlingstroddelblume oder Alpenglöckchen)ist eine der ersten Blumen nach der oder während der Schneeschmelze. Die kleinen Blümchen trotzen den Winden und werden oft wiederholt eingeschneit. So zart und kleinwüchsig sie sind, so ausdauernd und zäh sind diese Frühblüher. Es gibt die beiden ökogeographischen Gruppen der waldbewohnenden, montanen und die der alpinen Arten. Die alpinen Soldanella-Arten sind typisch für die Schneeboden-Gesellschaften sogenannter Schneetälchen:
Mehr hier
Der Zeit etwas voraus, aber lange wird es nicht mehr dauern bis die ersten Schneeglöckchen wieder zu sehen sind und den Frühling einläuten. An vielen Stellen sieht man schon die zarten grünen Spitzen. Allen einen schönen Sonntag. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Ein kleiner Sommergruß aus der heimatlichen Bergwelt! Schönes 3. Adventwochenende euch Allen! Horst
Mehr hier
Wildbach rauscht konnte ich das Blümchen ablichten! Ab nächste Woche habe ich dann hoffentlich wieder ein bisschen mehr Zeit für das Forum? Heute um 19:30Uhr habe ich den letzten Vortrag in NRW und zwar in Gummersbach! Morgen geht es wieder in die Heimat. Die Vortragsreihe war teilweise anstrengend, hat aber auch riesen Spaß gemacht und ich habe mich gefreut einige hier aus dem Forum persönlich kennenzulernen. Wünsche euch heute schon ein schönes Wochenende, es soll ja ziemlich stürmisch werden
Mehr hier
Ich möchte mich bedanken für die unglaublich vielen Kommentare und Sternchen unter meinem letzten Bild. Das hat mich so sehr berührt und deshalb heute ein Blümchen. Auf meiner Wiese blüht dieses Nelkengewächs bis zum ersten Frost. Ich mag diese zarten Blüten sehr. Viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Eine Herbstzeitlose, mal auf das Wesentliche reduziert... Viele Grüße Franz
Mehr hier
Dieses Bild stammt aus dem Sommer 2011 als ich in Tirol im Uraub war. Nur wie heißt diese hübsche Blume? Kennt sich da jemand aus?
Aber der nächste Frühling kommt bestimmt. Habe ich noch in meinem "Zeigen" Ordner gefunden ...eine Frühlingserinnerung. Auch hier habe ich nicht aufgeräumt, aber die Bedingungen waren andere, als bei meinem letzten Bild ...ich finde ja beides schön und Abwechslung muß auch sein Ein schönes Wochenende wünsche ich.
Mehr hier
...sondern ein italienischer Bergenzian soll das sein ..dann gibt es ja auch noch den mit den großen Trichterblüten ...eine unendliche Vielfalt....
Ich versuche es nochmal mit einem Makro aufgenommen in der Nähe von Chamonix in einem Seitental. Hier gefiel mir der Lichtpunkt hinter der Libelle und auch der farblich passende Ansitz gut. Auf eine Vernebelung im unteren Bereich habe ich verzichtet.
Mehr hier
Diese Nelke habe ich im Sommer im Gegenlicht der Mitternachtssonne aufgenommen. Ich hoffe, meiner kleiner Anfall von Möchtegern-Kreativität gefällt euch
Mehr hier
Eigentlich wollte ich heute Pilze suchen, aber der Wald ist immer noch zu trocken. Also versuchte ich, den bunten Eisenhut, der dort an manchen Stellen vorkommt, dekorativ auf den Chip zu bannen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Wie seht ihr das? Das Bild ist nicht beschnitten, es wurde nur ein wenig aufgehellt, minimal den Kontrast erhöht, verkleinert, geschärft und entrauscht. Fertig.
Mehr hier
Wolfgang hat heute ein Bild gezeigt mit dem Fransenenzian...meiner hier auf Magerwiese sieht ganz anders aus .... gibt es da so große Unterschiede ?
Hallo zusammen, nachdem Klaus gestern ein Edelweißfoto hochgeladen hat, mach ich gleich weiter Letztes Wochenende waren wir in den Alpen unterwegs, und da zu der Zeit auch Vollmond war, konnte ich dieses Edelweiß (eigentlich sind's sogar zwei ) bei Mondschein fotografieren, und so ein etwas anderes Blümchenmakro machen. Viel mehr gibt's zu diesem Foto eigentlich auch gar nicht zu sagen, nur dass es eine richtig schöne Nacht war und ich es gern so bald wie möglich wiederhole Kein Naturdokument,
Mehr hier
Hat Spaß gemacht die Seerosen zu wischen .... so ca 500 mal hab ich das gemacht. Hier mal ein Resultat. Vielleicht sollte ich hinzufüfgen, daß die Auslösungen verteilt über 2 Tage stattgefunden haben bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen und daß sich durchaus so einige Ergebnisse sehen lassen können.
Mehr hier
Dieses Jahr in Norwegen habe ich mich auch - zwischendurch - mal mit Blumen beschäftigt. Mit Makro habe ich bis Dato nicht viel gemacht, deswegen würde ich mich als Anfänger in diesem Bereich natürlich über Feedback und Anregungen sehr freuen!
Mehr hier
Die bärtige Glockenblume (campanula barbata) ist in den Alpen und Karpaten in einer Höhe von 1000 bis 2700 m NN anzutreffen. Diese hier stand auf ca 2.200 Metern nahe dem Grimselpass. Normalerweise ist sie blau, wie es sich für eine Glockenblume gehört, aber die weiße Mutante kommt durchaus auch häufiger vor. Warum sie einen Bart trägt? Man vermutet zur Abwehr unerwünschter Eindringlinge aus dem Insektenreich, zum Beispiel Ameisen. Kleine Insekten allerdings dürfen rein, im Blütenkelch kann es e
Mehr hier
Hört sich an wie ein Blumengeschäft Und ...ist ein Naturdokument ...alleine durch die Aufnahmeposition entstanden ...in PS nur das Übliche. Ist übrigens ein Maiglöckchen in der Knospe und das dunkle Blatt gehört für mich dazu ....ist sonst viel zu steril für meinen Geschmack. Ich weiß nicht wie ich es sagen soll, aber wir sind eine Gemeinde hier und wir sollten uns vertragen .... ein netter Umgangston macht es möglich und das ist ganz allgemein gemeint. Und jetzt duck ich mich
Mehr hier
Vorgestern war ich mit meinem Jüngsten Pilze suchen! Es ist viel zu trocken in den heimischen Wäldern, so war die Ausbeute auch ein bisschen verhalten. Beim Rückweg entdeckten wir im Geröll des Bachbettes des Wildbaches diese Blümchen. War mir bis dato unbekannt. Nach einer Rast zu Hause schnappte ich meine Fotoausrüstung und machte mich nochmals auf den Weg um ein paar Bilder von der Seltenheit zu machen. Die Blume wird Fleischers Weidenröschen "Epilobium Fleischeri" genannt und kommt
Mehr hier
Gefunden an einem Bachrand...Hanglage....in den ich dann reingefallen bin ...kommt davon, wenn man nur durch den Sucher schaut war aber nicht schlimm....eine eigentlich schöne Erfrischung bei der Hitze und die Cam hat´s überlebt.
Mehr hier
Als das Thermometer ca 42 Grad anzeigte habe ich tatsächlich Schachbrettfalter gefunden, die Blumen im Schatten bevorzugten. In den Bergen Italiens.
Mehr hier
Diese Orchidee ist bei uns eine Rarität und kommt nur an wenigen Standorten vor.
.....meine allererste Sichtung eines Apollofalters ...die gibt es hier bei uns und auch im hohen Norden, wohin ich normalerweise verreise nicht.....es sind wirklich wunderschöne Falter und wenn sie einmal sitzen gar nicht mal so scheu. Mit der durchgängigen Schärfe hab ich es nicht so, aber das wißt ihr ja
Mehr hier
Orchidee im Morgentau
Die einzigste Kugelorchis die ich am diesen tag auf die wiese fanden, ausgerechnet mit ein Untermieter
Mehr hier
Im April versuchte ich mich mal einwenig abseits der Tierfotografie, doch mit dem selben Equipment! Gruß Stefan
Mehr hier
Eine kleine malerisch aussehende Blüte von Mallorca LG Udo
Mehr hier
Nach den hochzeitsstress im Juni wollte ich gestern eigentlich wieder mal Bergvögel fotografieren. War aber nix los. Desto grösser war dann meine freude wann ich, per Zufall, jede menge Kohlröschen fanden! Das licht war zwar an der grenze, aber ich zeigs trotzdem. Hoffe es gefällt! Lg Anders
Mehr hier
Serie mit 0 Bildern
Aus meiner diesjährigen Leberblümchen-Ausbeute.
....Mal etwas anders zum üblichen Gerade rücken Ich hoffe es gefällt Euch ein wenig!
Mehr hier
Auf den Wiesenbocksbart freue ich mich jedes Jahr wieder. Ich hatte auf das Licht der untergehenden Sonne gehofft, aber da muß ich noch dran arbeiten
Mehr hier
oder ganz profan: eine gewöhnliche Akelei, auch Waldakelei genannt (wobei das wohl ein Sammelbegriff ist). Angetroffen habe ich dieses (weiße) Exemplar zusammen mit einigen blauen Vertretern in einem schönen Buchenwald. Große, mächtige Bäume, die sich gen Himmel strecken und dazwischen, klein und verloren, eine Kolonie mit diesen wunderbaren Blumen, die mit ihrem exotischen Aussehen so gar nicht zu den anderen Waldbewohnern passen wollen. Ob sie vor langer Zeit wohl mal zusammen mit Abfällen aus
Mehr hier
Der Königin gebührt der beste Platz ...ist doch klar !
Allen wünsche ich einen schönen Sonntag mit lachender Sonne.
Heute mal Blümchen - es ist kein wirkliches Naturdokument,weil es in einem Garten aufgenommen wurde - da es sie aber auch wild gibt, denke ich, es passt trotzdem ins Forum. Mir haben die Farben hier gefallen - die Blüten habe ich dafür abgeschattet. Unten rechts ist es etwas knapp beschnitten - das war leider nicht anders möglich (da sonst andere Blüten wieder angeschnitten worden wären und ich ungern "stemple".
Mehr hier
Noch ein Trioplümchen...diesmal eine wirkliche Rarität ...ein Buwirö .
Mehr hier
Auf dem Orchideenweg in Thüringen gab es auch jede Menge andere Pflanzen zu bewundern. Oben auf dem Berg angekommen standen ein paar kleine Maiglöckchen mit dem Blick ins Tal. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
...und ich freue mich, denn Mohn mag ich unwahrscheinlich gerne ...hier eine Impression mit dem Trioplan. Wenn ich am Abend bei der Heimfahrt und der tiefstehenden Sonne den Mohn an den Feldrändern sehe, wie er leuchtet so ganz unterschiedlich je nach Lichteinfall, dann empfinde ich die Natur als unsagbar schön .....
Mehr hier
Endlich habe ich meine erste Frauenschuhe fotografiert!
Vor zwei Wochen waren die ersten Maiglöckchen am blühen. Damit der Hintergrund nicht zu eintönig war habe ich andere kleine weiße Blüten mit ins Bild genommen. Gruß Michael
Mehr hier
Mal ein Experiment mit der Taschenlampe. Hier habe ich nirgends die Blume leuchtend in der Nacht gesehen und möchte das nun ändern. Ich hoffe, es ist mir gut gelungen.
Mehr hier
Zur Zeit wachsen dort keine Orchideen. Das Bild ist vier Jahre alt
Mehr hier
Diesen Hasen entdeckte ich auf einer Wiese am Waldrand. Geschützt durch den Waldrand, der in einem für mich günstigen Winkel stand, konnte ich mich ganz langsam anschleichen. Hinter dem Stativ und Tarnnetz konnte ich dann dieses Bild machen. Als er dann nach einiger Zeit in meine Richtung loshoppelte, blieb er auf einmal stehen und ich konnte durch den Sucher beobachten, wie er stehen blieb, meine Witterung aufnahm, dann die Richtung wechselte und wieder im Wald verschwand.
Heute zeige ich Euch mein Lieblings-Bienenbild (auch mal als Abwechslung zu den Tautropfen). Das habe ich mit der Bridgekamera Panasonic FZ50 + Raynoxlinse 150 gemacht und auch wenn diese Kombination nicht so flexibel (und schnell) ist, wie eine DSLR + Makroobjektiv, bin ich von den Ergebnissen doch überzeugt. Auch heute nutze ich manchmal noch diese Kombi (allerdings zwischenzeitlich mit der FZ150). Auch dieses Bild ist (aus Überzeugung) freihand gemacht.
Mehr hier
Der Maikäfer macht seinen Namen alle Ehre. Denn heute Abend im Monat Mai entdeckte ich nach vielen Jahren mal wieder einen Maikäfer. LG André
Mehr hier
Vergissmeinnicht mit Trioplan....von der Sonne geküsst.
50 Einträge von 857. Seite 6 von 18.

Verwandte Schlüsselwörter