Hans Fröhler
Registriert seit 2007-05-09

Aktivität

Hallo Stephan, irgendwie find ich nicht mehr wie man eine PM schicken kann Nun also so: Kennst Du pixdaus.com Da sind ein paar von Deinen Bildern zu finden. LG Hans
Mehr hier
1. Platz Makro des Monats September 2009
Bild des Tages [2009-09-10]
Nachdem ich am Anfang Juli diesen Jahres Informationen von Freunden in der Bot. Gesellschaft in Ulm über ein gutes Vorkommen des Schwalbenschwanzes informiert wurde und auch "Lust" hatte den dort vorkommenden Libellenhaft zu knipsen bin ich kurzentschlossen in ein Gebiet gefahren in das für das sogenannte "Hilltopping" bei Schwalbenschwänzen geradezu prädisziniert ist. Libellenhafte habe ich leider erst gefunden nachdem sie munter in der Luft unterwegs waren, aber dieses Pärc
Mehr hier
Wahnsinnsaufnahme der Larve von E. pennata. Um diese Zeit wirst Du kein adultes Exemplar mehr finden. Hier überwintert die Larve - ausgwachsene Tiere findest Du im Frühjahr. LG Hans
Mehr hier
Heute für mich das Highlight meiner Fototour im Libellengebiet. Nachdem etwa 20 Libellenmotive im Kasten waren bot dieses Blatt mit den Blattwespenlarven eine willkommene Abwechslung
Mehr hier
Ein wunderschön zartes Bild diese beiden Raupen. Ich habe die noch nie an Schafgarbe gesehen, von daher schon ein Ausnahmebild. LG Hans
Mehr hier
Ein Bild mit Schmunzelfaktor Martin. Erinnert es mich doch an einen Versuch meinerseits Prachtlibellen vom Wasser aus aufzunehmen. Nur dachte ich das Wasser sei nicht sooo tief und bin mit meinen Gummistiefeln, das Stativ über die Schulter geschwungen am Ufer entlanggegangen bis ich in ein hüfhohes Wasserloch gestiegen bin...da war ich nahe dran meine damals erst kürzlich erworbene 40D zu versenken. LG Hans
Mehr hier
Hallo Oliver, es gibt nicht viele Leute die ich in dieses von Menschenhand geschaffene Biotop führe da ich schon sehr schlechte Erfahrungen mit der Verhaltensweise des ein oder anderen im Umgang mit der Natur erlebt habe. Heuer ist es ja vieleicht schon zu spät, aber gerne lade ich Dich einmal ein in dieser Ecke auf Fototour zu gehen. Durch den Hauptspot des Gebiets vom Scheitel eines Hochwasserdamms aus sind Aufnahmen vieler Motive mit dieser von Klaus gezeigten Freistellung möglich, und die An
Mehr hier
Hallo Thomas, Gratualtion zu dieser Aufnahme auch von meiner Seite. Beeindruckend wie Du das Ziesel in dieser Größe aufnehmen konntest. Ich war heuer auch im Burgenland, aber ausser eines "Zieselsuchbildes" mit dem 500er habe ich keine Aufnahme dieser doch scheuen Tiere zu Wege gebracht. LG Hans
Mehr hier
Hallo Martin, ich habe das Bild ja schon anderweitig bewundern können. Auch hier: Es ist für mich immer wieder beeindruckend wie Du es verstehst Lichtstimmungen auf Deinen Bildern wiederzugeben. Auch das Spiel mit den Flares wie man es oft auf Deinen Bildern bewundern kann ist sehenswert, obwohl ich eigentlich ein Gegner dieser "Flares" bin, da das menschliche Auge diese ohne optische "Hilfsmittel" nicht wahrnimmt. LG Hans
Mehr hier
Diesen Bläuling habe ich heute morgen auf einer meiner Liebligswiesen gefunden. Durch das streifenweise Mähen der Wiese im Sinne des Naturschutzes war auch hier wieder diese Freistellung möglich.
Mehr hier
Hallo Jens, dort wo Klaus diese Aufnahme gemacht hat kannst Du an einem guten Tag Dutzende von ähnlichen Bildern machen, da es dort in etwa so aussieht wie... Verlinken ist glaube ich nicht erlaubt, aber gib man in google "Infasion der Heidelibellen" ein. LG Hans
Mehr hier
Heute am letzen Tag des Treffens von Klaus Kiuntke, Josef Schmidbauer und mir war in meinen Lieblingsgebiet wieder einmal alles übersäht mit Laubfröschen. Man konnte sich die am besten sitzenden förmlich aussuchen und musste beim gehen sehr vorsichtig sein um nicht einen oder einige zu zertreten.
Was will man da noch sagen? Ein Top Motiv und ebenso Top aufgenommen. Gratulation zu dieser wunderschönen Aufnahme. LG Hans
Mehr hier
Hallo Heinz, ein wunderschönes Motiv mit einer sagenhaften Bildgestaltung und einer Top Schärfe. Einzig die Schatten besonders um die "Sohle" der Schnecke stören in meinen Augen ein wenig den Bildgenuss. Irgendwie erinnert mich das an etwas falsche Einstellungen beim Tool Lichter/Tiefen. LG Hans
Mehr hier
Zu dieser Aufnahme kann man nur gratulieren. Ein Traummotiv mit hohen Neidfaktor. LG Hans
Mehr hier
so groß meine Freude über mein erstes halbwegs geglücktes Laubfroschbild ist so traurig bin ich über die Tatsache daß das Biotop in dem ich gestern noch unzählige Kaulquappen im Wasser vorgefunden habe heute plattgemacht worden ist. Als ich heute meinen täglichen Kontrollgang machte war von dem riesigen Flachwassergebiet nichts mehr übrig. Scheinbar musste diese Fläche einem gekiesten Parkplatz für die Angler an den anliegenden kleinen Seen weichen. Grüße Hans
Mehr hier
Hallo, schön daß das Bild auch hier gefallen findet. Für mich war es auch wie ein 6er im Lotto als ich dieses Motiv bei "passenden" Wetter gefunden habe - ein bisserl mehr Sonnenschein an diesen Tag und die Falter wären niemals solange sitzen geblieben. Während der Fotosession in der ich die beiden Falter nahezu 2 Stunden beobachtet habe, habe ich mich allerdings schon des öfteren gefragt wie verrückt man sein muss um eine solange Zeit nur durch den Sucher blickend ein Motiv zu beobach
Mehr hier
Schöne in der Schärfe und in den Farben. Von der Gestaltung stimme ich mit Ronny überein, der Halm exakt aus der Ecke wirkt in meinen Augen etwas unnatürlich. LG Hans
Mehr hier
Hallo Tatyana, wieder einmal mehr ist Dir eine wunderschöne Aufnahme gelungen. Sehr schön der Schnitt und der Hintergrund könnte nicht besser sein. LG Hans
Mehr hier
Diese beiden Schwalbenschwänze habe ich vor etwa 3 Wochen in einem Biotop entdeckt, welches ich zu der Zeit fast täglich inspiziert hatte da mir die vielen Raupen an der wilden Möhre aufgefallen sind. Die Kontrollgänge haben sich gelohnt nachdem ich diese beiden unversehrten Falter entdeckt habe, und ich vermute daß beide an diesen Tag und an diesen Ansitz frisch geschlüpft sind, zumal ich noch eine leere Puppenhülle weiter unten am Stängel entdecken konnte. Die Aufnahme ist am Abend im letzten
Mehr hier
Bei mir im Biotop um die Ecke haben dank des üppigen Regens unzählige Laubfrösche die Metamorphose erreicht. Die letzten Jahre haben in dem kleinen Biotop kaum welche überlebt da ihnen ihre Vorliebe für die schnell austrocknenden Sekundärgewässer zum Verhängnis geworden ist. Heuer ist nun alles anders und ich habe Laubfrösche "satt" keine 500m Luftlinie von mir zu hause entfernt Heute war es soweit als ich am späten Nachmittag die Gegend inspiziert habe sind unzählige halbfertige Frösc
Mehr hier
- hmm also ich seh da nur eine riesengroße Kaffebohne - ob ich wohl schon zu alt bin? Also Deine Geschichte ist äusserst "amüsant" - sehe ich doch daß nicht nur ich das Unglück förmlich anziehe. Am Samstag als ich meine beiden Sandwespen geknippst habe bin ich nämlich anschließend als ich mich an eine Prachlibelle "anschleichen" wollte hüfttief im Schlamm versunken und war anschließen sehr gut von einer Schlammschicht mit anhaftenden Wasserlinsen sehr gut getarnt. LG Hans
Mehr hier
Einfach nur Spitze! Habe bisher kaum eine bessere Aufnahme des Laubfrosches gesehen. Gratulation zu diesen wunderbaren Bild. LG Hans
Mehr hier
Der war in einen seiner früheren Leben sicher Fotograf Schön erwischt das Vogerl. Schärfe, Licht und Farben sind sehr fein, und den Hintergrund kann man sich bei solchen Aufnahmen leider nicht zurechtbiegen. LG Hans
Mehr hier
Dieses Insekt steht auf meiner Wunschliste auch ganz weit oben Sehr schön abgelichtet mit einer angenehmen Schärfe, natürlichen Farben und einen klasse HG. LG Hans
Mehr hier
Immer wieder schön anzusehen ist die Blüte des Hornklees. Durch ihr kräftige Farbe streitet sie mit ihrer Eleganz und den Kräftigen Farben mit dem aufsitzenden Insekt um die Gunst des Betrachters. Sehr gut in die Schärfe gelegt die Libelle mit natürlich wirkenden Farben. LG Hans
Mehr hier
Ein wunderschönes Portrait der Dame Wunderbar der fein aufgelöste Hintergrund mit dem angenehmen Farbverlauf. LG Hans
Mehr hier
Herrliches Licht, klasse Farben und eine gute Schärfe. Einzig die Standardgestaltung mit der direkt aus dem Eck laufenden Diagonale will mir im Moment nicht so recht gefallen, obwohl ich es selber auch oft so gestalte LG Hans
Mehr hier
An dieses Zauneidechsenmanderl habe ich mich mühsam angepirscht. Die letzten 30cm habe ich dann die quergestellte Mittelsäule in Richtung des Tiers geschoben. Als ich dann in der richtigen Position war muss das Tier wohl vor mir erschrocken sein, hat kurz "gefaucht" und war kurz darauf verschwunden. Aber diesen einen Schuss konnte ich machen.
Mehr hier
6. Platz Makro des Monats Juni 2009
Bild der Woche [2009-06-08]
Etwa 20 Tiere dieser Art saßen heute morgen um 1/2 6 Uhr morgens auf einer kleinen Fläche von nicht einmal einen halbem m². Diese beiden saßen am günstigsten zusammen um sie abzulichten. Reflektor konnte ich leider keinen verwenden da ich meinen "kleinen" zuhause vergessen hatte und mit dem Faltreflektor kam ich wegen der näne zum Motiv nicht in die richtige Position. (Die Wespen dürften schätzungsweise eine Körperlänge von 15mm gehabt haben) Grashalme im näheren Hintergrund habe ich b
Mehr hier
Am Samstag an einen kleinen See in Niederbayern.... Ein wunderschöner Tag, es war bis zum frühen Nachmittag regnerisch und kalt, und auch am späten Nachmittag als diese Aufnahme entstanden ist war die Wolkendecke stets geschlossen...
Mehr hier
Ein wunderschöner Falter und gestalterisch wunderschön auf den Chip gebracht. Auf meinen Monitor kommen allerdings die dunklen Bereiche um das Auge etwas zu strukturlos. Eventuell wäre ich mit dem Reflektor gezielt auf das Auge losgegangen... LG Hans
Mehr hier
Eine wunderschöne Libelle zeigst Du hier. Sehr schön Gestaltet, klasse Farben und eine sehr gute Schärfe. Ich hatte auch das Glück diese Libellenart bei mir am Gartenteich ablichten zu können. LG hans
Mehr hier
Ich meinte natürlich nicht das Hochformat welches eh schon vorliegt, sondern die senkrechte Ausrichtung des Ansitzes LG Hans
Mehr hier
Ich meinte natürlich nicht das Hochformat welches eh schon vorliegt, sondern die senkrechte Ausrichtung des Ansitzes LG Hans
Mehr hier
Die Farben und die Schärfe finde ich sehr angenehm. Von der Gestaltung her bin ich mir nicht sicher. Schaut nach einer starken Kameradrehung aus da ein Falter aller wahrscheinlichkeit nach nicht so schräg sitzt. In dieser Posi hätte ich wahrscheinlich das Hochformat bevorzugt. LG Hans
Mehr hier
Die Farben und die Schärfe finde ich sehr angenehm. Von der Gestaltung her bin ich mir nicht sicher. Schaut nach einer starken Kameradrehung aus da ein Falter aller wahrscheinlichkeit nach nicht so schräg sitzt. In dieser Posi hätte ich wahrscheinlich das Hochformat bevorzugt. LG Hans
Mehr hier
Hallo Charles, ich hatte schon ein paar wenige Minuten um die Libelle abzulichten. Viel konnte ich allerdings mit dem Stativ nicht ausweichen da jede Bewegung eventuell dazu geführt hätte die Libelle wieder aufzuscheuchen zumal das Gestüpp am Boden bei jeder Verschiebung der Stativbeine auch den Ansitz ins Wanken gebracht hat und den Makroschlitten hatte ich leider nicht drauf um wenigstens ein paar Zentimeter Spielraum zu haben. Bei dieser Position war die Kamera so ausgerichtet um die komplett
Mehr hier
Den ganzen Nachmittag habe ich diese Libelle am Teich beobachten können, immer die Kamera auf den Stativ griffbereit. Als sich dann kurzzeitig die Wolkendecke schloss hatte das Tier scheinbar ein Einsehen mit mir und blieb für ein paar Minuten sitzen.
Dieses kleine Mitbringsel aus Südfrankreich ist mir beim Aufräumen meiner Festplatte noch in die Hände gefallen... War ein nerviges Unterfangen die Larve dieser Hauben-Fangschrecke zu beobachten um einen günstigen Moment für das Foto abzuwarten. Diese Tiere sind meist in der unteren Krautschicht anzutreffen. Frühmorgens, als diese Aufnahme entstanden ist, scheinen die Tiere etwas erhöhte Ansitze zu bevorzugen um sich von den ersten Sonnenstrahlen auf Betriebstemeratur bringen zu lassen. Tagsüber
Mehr hier
Die hier gezeigte Finger-Küchenschelle ist vom Laien in diesen Zustand noch nicht von der häufigeren Gewöhnlichen Küchenschelle unterscheidbar. Gut daß ich heute beim knipsen jemand getroffen habe der die Bestände in der Garchinger Heide schon seit Jahren kennt und die beiden Arten anhand des Blütenstempels unterscheiden konnte
Mehr hier
Wieder mal eine Aufnahme meines Lieblingsmotivs...
Nachdem ich mich aus privaten Gründen etwas mehr zurückgezogen hatte heute mal wieder ein kleines Lebenszeichen von mir. Als ich das Heupferd in der Breitseite machen wollte und dabei ein paar störende Halme im HG entfernte habe ich das Heupferd wohl gestört und es ließ sich so halbherzig vom Halm fallen....
Mehr hier
Sehr nett diese Pilzgruppe. Wunderschön gestaltet und das Kunstlicht hat hier seinen Reiz obwohl nicht meine Art der Beleuchtung. Wenn die Farben der Lamellen die man ansatzweise erkennen kann halbwegs stimmen tippe ich hier sehr stark auf den rauchblättrigen Schwefelkopf. Grüße Hans
Mehr hier
Heute einmal eine seltener gezeigte Art der Gottesanbeterinnen. Es ist wie im Titel erwähnt die Art Iris oratoria. Sie sieht der bekannten Mantis religiosa auf den ersten Blick sehr ähnlich. Hauptunterscheidungsmerkmal sind die kürzeren Flügeldecken, und was man leider auf dem Foto nicht sieht die roten Flügeln die das Tier zur Warnung aufstellt wie der Pfau seine Federn wenn es sich bedroht fühlt.
Mehr hier
Eigentlich ein sehr gelungenes Bild der Gruppe. Was mir als erstes jedoch störend aufgefallen ist sind die abgeschnittenen Füsse. Von der Gestaltung her muss ich meinen Vorrednern recht geben die das scharfe Voger gerne nicht so mittig gesehen hätten. Grüße Hans
Mehr hier
Hallo Heinz, wunderbares Bild - gefällt mir sehr gut obwohl es kein Makro ist Großartig dieser neugierige Blick des kleinen Fuchses. Grüße Hans
Mehr hier
Aus Mangel an neuen Motiven eine Neuauflage eines hier schon gezeigten Falters in einer etwas anderen Perspektive. Bei meinen "shootings" beschäftige ich mich mit interessanten Motiven sehr lange und versuche diese so gut wie möglich in Szene zu setzen. Bei der Bearbeitung meiner Bilder gehe ich davon aus daß, wenn für ein Bild länger wie etwa 15 Minuten rumgewurschtelt werden muss die Entfernen Taste die bessere Alternative ist. Hier auch mit sehr wenig EBV - Sensordreck/Tonwerte/Weiß
Mehr hier
Als ich diese Blattwespenlarve am Wegrand knipsen wollte gesellte sich für kurze Zeit diese Raubfliege hinzu. Klar war die Kamera schnell neu ausgerichtet und ein paar Bilder von der Begegnung im Kasten. Den Grashalm hatte ich wegen des leichten Windes zur Aufnahme der Raupe mit einen Weidenstöckchen fixiert und im Hintergrund ein paar Grashalme zur Seite gebogen.
Ein wunderbar gestaltets Bild der Gottesanbeterin, Schärfe und Farben sind sehr passen. Mich stört das Unkraut im Hintergrund nicht. Übringens stimmt das mit der Krautschicht nicht so ganz. Die meisten Mantis in meinen Urlaub habe ich an der Fassade der Ferienwohnanlage gesehen, eines sogar auf dem Balkon am Frühstückstisch Und die allermeisten in der Krautschicht habe ich wahrscheinlich nicht gesehen Grüße Hans
Mehr hier