close up... Lachmöwe *Larus ridibundus*
© Ralf Kistowski
close up... Lachmöwe *Larus ridibundus*
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/43/216268/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/43/216268/image.jpg
Aufnahme vom 01.02.2009:

An der Eiskante bot uns die Möwe ein schönes Motiv. Noch trägt sie ihr Schlichtkleid, bei dem nur die Augen und Schläfen dunkel gefärbt sind. Dafür ist allerdings die Schnabelspitze schwarz. Im Prachtkleid wird es genau anders herum sein: Der Kopf wird eine schwarzbraune Farbe annehmen, die nur durch einen schmalen weißen Rand hinterm Auge unterbrochen wird. Gleichzeitig wird der Schnabel die schwarze Farbe verlieren... manchmal ist es schon merkwürdig, was sich die Natur alles einfallen lässt. Doch bei genauem Hinsehen finden sich für die meisten Dinge eine Erklärung!

VG, Ralf


unsere website: http://www.wunderbare-erde.de
.
Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 189.3 kB, 980 x 657 Pixel.
Technik:
D2x, 500/4.0 mit TC 1,7, ISO 400, f 7,1, 1/320 sek.
Ansichten: 1 durch Benutzer, 137 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , , ,
Rubrik
Vögel:
←→
Serie
ein Tag am See...:
←→