Furchtlos
© Erhard Ehli
Furchtlos
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/301/1505705/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/301/1505705/image.jpg
Unweit des Wildwechsels,den das Rehwild zur Äsungsfläche nutzt,hatte ich mich sitzend im Gras positioniert,geplagt von Stechmücken und sonstigen Plagegeistern die unendwegt mit der Blutabnahme von mir beschäftigt waren,
nach ca.einer Stunde Wartezeit,kam dieser Bock in etwa 20 Metern an mir vorbei,er verhoffte kurz,ging sogar noch einige Meter auf mich zu,plötzlich fing er an mit dem Vorderlauf in den Boden zu stampfen,sein Haupt hebte er ständig und senkte es wieder,eine Typisches Territorialverhalten,wenn er auf einen Konkurrenten oder sonstige unliebsame Gestalten in seinem Revier trifft,ein prächtiges Schauspiel das ich aus unmittelbarer Nähe beobachten durfte,er zog dann auch ganz ruhig ohne jegliches Fluchtverhalten weiter.
Ich war froh,nicht über den Blutverlust von mir,sondern über einige gut brauchbare Bilder

Ein schönes Wochenende euch allen
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2018-07-06
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 613.7 kB, 1501 x 1000 Pixel.
Technik:
Brennweite 600mm, entsprechend 720mm Kleinbild
1/160 Sekunden, F/6.3, ISO 1000
Belichtungsautomatik, automatischer Weißabgleich
NIKON D750
150,0-600,0 mm f/5,0-6,3
Ansichten: 163 durch Benutzer, 482 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , ,
Rubrik
Säugetiere:
←→
Serie
Rehwild:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.