50 Einträge von 183. Seite 4 von 4.
Aus der Serie Herbstzeitlose an der UK! Neuigkeiten auf: http://www.naturfotografen-fn.de
Mehr hier
Ja, der Ausflug auf die Herbstzeitlosen- Wiese hat mir wieder viel Spaß gemacht. Die Entspannung am frühen Morgen zwischen die wunderbaren Pflanzen war auch von interessanten Beobachtungen gekrönt. Vier Bussarde, ein Turmfalke, ein Rotmilan und ein Pirol konnte ich dort am Boden sitzend und liegend beobachten. Leider wie es oft so ist, hatte ich nur die komplette Makroausrüstung mit. Urdenbacher Kämpe: http://212.227.245.119/kunden/biostation/about/
Mehr hier
Der Anfang einer kleinen Serie über die Herbstzeitlose (Colchicum autumnale). Colchium: nach der griechischen Landschaft Kolchis, der Heimat der Giftbereiterin Medea autumnale: ist ein Verweis auf die Blütezeit im Herbst und leitet sich vom lateinischen autumnus = Herbst ab.
Mehr hier
NOCH eine Herbstzeitlose: ich fürchte, ihr könnt sie schon bald nicht mehr sehen! Aber nachdem Kurt und ich uns beide an eine Bearbeitung dieses Bildes gemacht haben (seine wäre immer noch ein bisschen schöner ) und er das Zeigen SEINER Herbstzeitlosen davon abhängig macht, dass MEINE zuerst erscheint, kann ich mich nun nicht mehr länger „drücken“. Es ist wieder eines von den Bildern, bei denen ich erst im Nachhinein zu Hause am linken Bildrand ein paar Grashalme entdeckt habe, die ich lieber an
Mehr hier
und zeig euch halt noch einmal ein Herbstzeitlosenbild. Ich hoffe, ich gehe euch damit nicht zu sehr auf die Nerven. Ich weiß, perfekt ist etwas anderes drum würde mich über eure Meinung bzw. Verbesserungsvorschläge sehr freuen. VG Gertraud
Mehr hier
Mich würde eure Meinung zu dieser Aufnahme interessieren. Wahrscheinlich war ich wie so häufig wieder einmal etwas zu nahe dran und es könnte vielen auch etwas zu dunkel sein (ich hatte mir wieder einmal die Belichtungskorrektur an der Kamera versehentlich verdreht). Aber irgendwie gefiel mir diese Lichtstimmung. VG Gertraud
Mehr hier
thront diese Herbstzeitlose vor ihren Schwestern. Ich hoffe sie gefällt. VG Gertraud
Mehr hier
So, und hier der "Gegenentwurf", die beiden .Wie w..r.s mit uns zwei . von der anderen Seite vor dem dunklen Hintergrund eines Baumbestandes aufgenommen. In beiden Fällen herrschte übrigens diffuses Licht, der Himmel war bedeckt.
Mehr hier
Hallo, so ganz kann ich mich von den Herbstzeitlosen noch nicht trennen, deshalb ergänze ich meine kleine Serie heute mal mit diesem "Pärchen", das ich anschließend noch in einer zweiten Variante, nämlich genau von der anderen Seite fotografiert, einstellen werde: Eleganz im Duett
Mehr hier
Bild der Woche [2008-10-13]
als Blümchenfotografin Mal sehen wie solche Blendenspielerein bei euch ankommen.
Mehr hier
Darf ich Euch noch mal eine weitere Herbstzeitlose zumuten? Es ist diesmal ein Offenblenden-Bild, gegen Abend gemacht bei bedecktem Himmel, aber es liegt trotzdem ein gewisses Strahlen in der Blüte, wie im ganz leichten Gegenlicht, das hat mich zu dieser Aufnahme inspiriert.
Es war eine Freude, diese Aufnahme mit dem 150er zu gestalten. Mit meinem Zeiss hätte ich sie so wohl nicht hinbekommen. Wenn nicht ein kleines Wunder geschieht, wird es wohl bei mir diese Linse werden... Bei der rechten Blüte handelt es sich übrigens um dieselbe wie hier. LG, Lukas
Mehr hier
Da zur Zeit auch bei uns die Wiesen voller Herbstzeitlosen stehen, kann man ja fast nicht vorübergehen. Daher hier mein Themenansatz mit einer eher ungewöhnlichen Objektivwahl. Viele Grüße Ingrid
Mehr hier
ich weiß nicht genau, ob das was gebracht hat. ich hab eure anregungen versucht umzusetzen. es kann jedoch sein, dass es zu sehr wie durch einen schleier hindurch aussieht. mich würde dennoch eure meinung interessieren.
Wo hier gerade eine Herbstzeitlose die andere jagt, will ich mich mal auch am "Rennen" beteiligen Ich bin gespannt, wie diese Version bei euch ankommt. Am Wochenende konnte ich ein Sigma 150er testen, eine feine Linse! Werde es auf der Photokina Ende September noch einmal vergleichen und mir dann demnächst wohl "zulegen"... LG, Lukas
Mehr hier
Die Wiesen sind wieder voll, man könnte meinen, es werden jedes Jahr mehr. Heute morgen im Hölzertal, Landkreis Böblingen, aufgenommen.
Serie mit 11 Bildern
Die Herbstzeitlose gehört für mein Empfinden zu den "elegentesten" Blumen überhaupt und versüßt mit ihrer "zeitlosen" Blüte den Abschied vom Sommer bzw. das Nahen von Herbst und Winter.
Mehr hier
Der Herbst kommt mit Riesenschritten. Vor einer Woche habe ich in unserer Gegend noch keine Herbstzeitlose gesehen. Nun waren sie nicht mehr zu übersehen. VG Gertraud
Mehr hier
Hallo, nun doch wieder "Blümchenfraktion". Hier mal ein Detailfoto der zeitlos-eleganten Spätsommerlady.
Mehr hier
Hallo, aktuell von gestern hier noch mal eine andere Ansicht von der Herbstzeitlosen-Eleganz! Ausnahmsweise habe ich mich hier mal zu einem quadratischen Beschnitt entschlossen.
Es wird langsam Herbst ....
Es war noch Rauhreif auf den Blütenblättern und so gab es viele verschiedene Möglichkeiten die Herbstzeitlose zu fotografieren. Hier noch eine andere Variante.
Aufgenommen am Niederrhein, am frühen Morgen
Im Spätsommer am Niederrhein aufgenommen
Siehe: http://www.naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=96902 Meine neue Homepage ist online: http://www.naturfotografie-falk.de
Mehr hier
Siehe: http://www.naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=96902
Mehr hier
Die Herbstzeitlose, eine nicht ganz ungefährliche Pflanze: Die Herbstzeitlose enthält das Gift Colchicin, das Ähnlichkeiten mit Arsen aufweist. Vergiftungen mit der Pflanze sind nicht selten. Da die Herbstzeitlose häufig auf Weiden wächst, ist sie bei der Heuernte für Kinder eine besondere Gefahr, wenn sie mit der Pflanze spielen. Als tödliche Dosis gelten 2-5 g der Samen (10-20 mg der Giftstoffe). Die ersten Symptome einer Vergiftung beginnen nach 2-6 Stunden. Zuerst kommt es zu Schluckbeschwer
Mehr hier
So zart und doch so giftig Wie der lateinische Name schon andeutet enthält die Pflanze das Gift Kolchizin. Gerade in den Blütenblättern findet sich die höchste Konzentration. Die für Menschen tötliche Dosis wird mit 20mg angegeben. Das entspricht weiniger als 50g Blätter. Aufgrund Ihres geringen Gewichtes sind insbesondere Kinder gefährdet. Auch in der Landwirtschaft macht diese Pflanze Probleme. Mit Herbstzeitloser versetztes Heu führt bei Weidetieren zu Vergiftungserscheinungen.
Mehr hier
"Colchicum autumnale" Der eigenartiger Lebenszyklus dieser Pflanze: sie überwintert im befruchteten Zustand und erst im Frühjahr wird die Frucht und die Blätter ausgebildet. Früher wurde sie deswegen auch oft "Filius ante patrem = Sohn vor dem Vater" genannt. Die Pflanze ist extrem giftig. Canon Pro 1, f 8,0 -1/3, 1/500
Mehr hier
50 Einträge von 183. Seite 4 von 4.

Verwandte Schlüsselwörter