50 Einträge von 153. Seite 2 von 4.
"Alles Fleisch ist wie Gras und alle seine Herrlichkeit wie des Grases Blume. Das Gras ist verdorrt und die Blume abgefallen." Bibel, 1. Petrus 1, 24. Mit diesem Bild endet meine Herbstzeitlosen-Serie in diesem Jahr. Besonders gefällt mir hier der Himmel im Tropfen ...
Mehr hier
Ein Blütenblatt der Herbstzeitlose ragt über einen Grashalm mit einem Tropfen ... wie kommt der Faden hinten an den Tropfen? Mäuse haben Schwänze, ja, aber Tropfen? Eine sehr kleine Spinne muss ihn dort platziert haben, oder aber der Tropfen ist ein Regentropfen und hat den Faden aus der Luft beim Fallen mitgenommen ...
...habe ich meine Herbstzeitlosepflänzchen gefunden. Es war ziemlich schwierig so tief in der Wiese das Halm-und Blattchaos zu lichten und etwas Vorzeigbares zu produzieren. Ich hoffe, es ist mir gelungen. - Ich habe mir gedacht, ich zeige Euch nochmal eine Abwechselung zu den derzeit dominierenden Pilzbildern in dieser Rubrik. Guten Wochenstart Euch allen und LG Holger
Mehr hier
In diesem Tropfen scheint die Herbstzeitlose eine ganz normale Pflanze zu sein, aufrecht stehend, mit Blättern unten und der Blüte oben. Das täuscht in zweierlei Hinsicht: zum einen liegt die Blüte auf diesem Bild bereits verwelkt am Boden, wie der Hintergrund zeigt. Zum anderen hat die Herbstzeitlose im Herbst überhaupt keine Blätter - die kommen im Sommer, dann allerdings hat sie keine Blüten. So ein Tropfen kann also ganz schön täuschen ... Draußen sind ihre Blüten inzwischen völlig unter den
Mehr hier
... liegt diese Herbstzeitlose im Gras ... ein verdrehter Halm hat sich über sie geschoben und spiegelt ihre Farben, bevor sie sich auflösen ... links sind sie noch fast unversehrt, aber unter dem Halm zeigt sich schon spätherbstliches bräunliches Weiß ... das Ende naht ... Herbst eben! Wieder eine Aufnahme mit meiner Weitwinkel-Retro-Kombi ...
Mehr hier
... der verwelkenden Herbstzeitlose habe ich auf einem Grashalm diese Tropfenreihe gefunden und mich daran fotografisch versucht. Wieder habe ich meine Weitwinkel-Umkehrring-Kombi verwendet, auch wenn sie schwierig zu handhaben ist. Das sich spiegelnde Blütenblatt war so halb vor der Linse, das ist am Grashalm gut zu erkennen. Das Foto ist zu einem etwas seltsamen Format zurechtgeschnitten, um die Reflexe einiger weiterer Tropfen aus dem Bild zu halten. Außerdem habe ich ein paar Flecken gestemp
Mehr hier
... hing dieser dicke Tropfen an einem angeknabberten Blütenblatt der Herbstzeitlose. Hier habe ich mal wieder zu meinem geerbten Weitwinkelobjektiv (mit manueller Blende) und dem Umkehrring gegriffen. Diese Kombination ist extrem knifflig, man kann nur durch die Entfernung zum Motiv fokussieren. Ich habe mich für einen Kompromiss entschieden - damit die Blüte im Tropfen zu erkennen ist, sind die Konturen außen nicht ganz scharf. Das Foto ist nicht beschnitten. Ich habe ein paar Flecken gestempe
Mehr hier
Hier dürfen wir einen Blick hinter die Blütenblätter einer voll erblühten Herbstzeitlosenblüte ins intime Innere werfen ... wir sehen einen Teil der Staubblätter (die männlichen Teile, links mit ein paar Pollenkörnern) und, sehr verschleiert, in der Mitte die dreiteilige Narbe (den weiblichen Teil der Blüte). Die Tropfen, die außen auf den hinteren Blütenblättern liegen, scheinen nach innen durch ...
Mehr hier
Hab mal wieder meine Herbstezitlosen Wiese besucht. Ich freue mich dort immer wieder etwas neues zu entdecken. Diesmal haben mir einige Tropfen dabei geholfen.
Dies ist eine Innenansicht einer Herbstzeitlosengruppe. Um in diesen Wald hineinzukommen, habe ich mein kleinwinziges 30-mm-Makro-Objektiv benutzt, ich finde, es zeigt, wie eng es in dem Bestand zugeht. Ich habe schräg von unten hineinfotografiert. Ich weiß schon, der untere Bildrand. Aber dieses Foto möchte ich trotzdem zeigen, ich mag es sehr, weil es ein bisschen ungestüm daherkommt und eine andere Seite dieser besonderen Pflanze zeigt.
Mehr hier
Die Herbstzeitlosen blühen in Gruppen. Jede Einzelblüte hat nur eine recht kurze Lebensdauer: wenige Tage nach dem Öffnen der Knospe beginnen die Blütenblätter, auseinander zu fallen (linke Blüte), oder sie werden angefressen (rechte Blüte). Die mittlere Blüte ist auf der Höhe ihrer Schönheit - ob ich das fotografisch angemessen umsetzen konnte, dürft ihr beurteilen. Um die Lichtkreise hinter die Blüten zu bekommen, musste ich mit der Kamera ganz auf den Boden. Dazu war es (wie meistens bei uns)
Mehr hier
Nach meinen geliebten kleinen Ostseewellen muss nun die von mir nicht minder geliebte Herbstzeitlose als Motiv herhalten. Sie war schon in meinem Garten heimisch, als ich ihn vor 12 Jahren übernommen habe. Wir tun nichts für sie außer im Frühjahr und Sommer mit dem Rasenmäher ihre Blattbüschel zu umfahren (deshalb beeinflusste Natur) und uns im Herbst über ihre Blüten zu freuen. Ich habe eine Reihe von Fotos in verschiedenen Entwicklungsstadien gemacht und fange heute damit an, eine Knsope zu ze
Mehr hier
Hier ein weiterer Versuch, die Herbstzeitlosen in ihrer Zartheit darzustellen. Während dem Sonnenuntergang, bei letzten Licht. Bin gespannt wie es ankommt
Mehr hier
Diese Herbstzeitlosen habe ich am Dienstag bei Sonnenuntergang fotografiert. Bin ja nicht so der Blümchenfotograf , daher mein erster Versuch die Blumen diffus darzustellen. Also bitte nehmt Rücksicht bin gespannt wie und ob es gefällt... Freue mich schon auf Verbesserungsvorschläge lg gerald
Mehr hier
...und es tauchen schon die ersten Herbstzeitlosen auf. Da möglicherweise noch einige im Forum folgen werden, einmal meine fotografische Interpretation zu einem der botanischen Highlights im Jahr. Ich hoffe, es gefällt und freue mich schon auf eure Meinungen. Liebe Grüße Johannes
Mehr hier
Die ersten Herbstzeitlosen sind auf den Wiesen! Viele Grüße Ingrid
Mehr hier
... oder vielleicht doch in der Herbstzeitlosen... sitzt ne kleine Wanze Eigentlich wollte ich Blütendetails fotografieren, aber dann war sie plötzlich da, diese kleine grüne Wanze und dann musste sie natürlich mit aufs Bild. LG Ellen
Mehr hier
Bringt ein bisschen Farbe in den grauen Herbst.
In den letzten Wochen habe ich mich recht viel mit den Herbstzeitlosen beschäftigt, insgesamt kamen dabei einige gute Bilder (hoffe ich zumindest ) heraus. Hier eines davon.
Mehr hier
...tat ich mich bei der Entscheidung ob ich Euch das Bild "zumuten" soll oder nicht. Die Grashalme die ihren Schatten auf die Blüten werfen, habe ich erst bei der BEA so richtig wahrgenommen und mich darüber geärgert Da ich aber das Licht sehr schön finde was sich durch die Äste des Baumes bricht habe ich es dennoch reingestellt Ich hoffe es gefällt Euch trotzdem ein wenig und bin auf Eure Meinung gespannt Grüße Carsten
Mehr hier
Nun sind die Herbstzeitlosen auf der Thomaswiese in voller Blüte und läuten den Spätsommer ein. Schöne Grüße Mario
Mehr hier
Lange habe ich gewartet bis ich auch mal das Glück auf schöne Reflexionen hatte. In Slowenien hatte ich dann Glück und güsntige Bedinungen. Die Wiese - voller Herbstzeitlose - war morgens noch feucht vom Tau. Die Sonne zeigte sich, so daß diese tollen Reflexionen entstanden. Nun bin ich gespannt auf Eure Meinungen
Mehr hier
Diese Art findet man gerade am frühen Morgen immer wieder an Herbstzeitlosen. Ob sie sich wohl auch von diesen Pflanzen ernähren oder dienen die Blütenkelche nur als Nachtquartier?
Endlich schien auch bei uns wieder einmal die Sonne. Grund genug sich nach den Herbstzeitlosen umzuschauen. Ich bin gespannt, wie euch meine Version gefällt. LG Gertraud
Mehr hier
Herbstzeitlose mal ziemlich klassisch.
...weht übers Land und zaubert die schönsten Farben. Oder so ähnlich VG Steffen
Mehr hier
Serie mit 2 Bildern
Herbstzeitlose aus Israel aus ungewöhnlichen Untergrund. Es wird Colchicum stevenii für Israel angegeben. Nähe Caesarea
Mehr hier
Ich möchte hier noch eine andere Gruppe von Herbstzeitlosen anbieten. Einmal, weil mir die Pflänzchen sehr gefallen und zum anderen, habe ich noch ein paar Informationen dazu herausgefunden. Der Fundort ist in der Nähe von Caesarea, an einem felsigen Küstenstreifen, der mit dem Muschelgruss übersät war. Für Israel wird Colchicum stevenii zu diesem Zeitpunkt (Ende Oktober /Anfang November) als Blütezeit angegeben. Ein Pflänzchen hatte der Wind umgehauen, und so versuchte ich es für die Aufnahme a
Mehr hier
Nachdem ich nun hier einige tolle Herbstzeitlose Fotos bewundern durfte, fiel mir aber auf, das ich solch eine Pflanze auch schon einmal vor der Linse hatte. Aber eben unerkannt. Und was, wie ihr sicherlich seht, auch in einem völlig anderen Kontext, bzw. Lebensraum. Hat wirklich eine Weile gedauert, bis ich sie überhaupt mit der Herbstzeitlosen in Zusammenhang gebracht habe. Die fotografierte Akteurin (vermutlich: Colchicum stevenii) habe ich im Herbst 2009 in Israel quasi am Muschelgrußstrand
Mehr hier
Auch ich bin wieder im "herbstzeitlosen" Fotofieber. Um meine Pflanzenaufnahmen noch etwas mehr zu verbessern, werde ich mir bald neues Werkzeug kaufen und aus der 2 eine 7 machen!
Mehr hier
zumindest ein Bild von dem Meer an Herbstzeitlosen, das wir vor einer Woche fanden, muss ich euch zeigen
Mehr hier
Wie angedroht gibts noch das ein oder andere Herbstzeitlosenfoto von mir.
Mehr hier
Herbstzeitlose im Schatten.
Ein paar davon werde ich bestimmt noch zeigen, ich finde die einfach klasse zu fotografieren. Die hier ist in mehr als 2000m Höhe fotografiert in der Nähe des Grödnerpasses in Südtirol. Da waren die Wiesen voll von Herbstzeitlosen in einer Menge wie ich sie vorher noch nie sah.
Mehr hier
Da die Herbstzeitlosen in dieser Saison hier im Forum immer noch nicht überrepräsentiert sind, schiebe ich noch mal ein Bild nach. Im Gegensatz zu .Nackte Hur. wollte ich hier die Gräser des Umfelds (wenn auch nur als unscharfe Strukturen) mit einbeziehen. Ich bin gespannt, welche Version dieses Motivs euch besser gefällt. LG, Pascale
Mehr hier
Nachdem bei der ersten Version noch das Gras als Störfaktor moniert wurde, möchte ich noch zweites Bild hochladen. Das Gras wurde zwar nicht entfernt, tritt aber durch die andere Lichtsituation nicht mehr so stark in Erscheinung. Lediglich die Kamerapostion ist minimal verändert, Blende 3,5 an Stelle von 5,6 und ein vollkommen anderes Licht beherrscht die Szene nur 2 Minuten nach der ersten Aufnahme. Ich bin gespannt, ob dieses Bild besser gefällt.
Mehr hier
zur Abwechslung mal eine Herbstzeitlose mit Bewohner
Da sich Pascale über den Mangel an Herbstzeitlosen beschwert hat,hier meine Version.Im Morgentau und mit etwas mehr Schärfe.Kein einfaches Motiv wie ich finde.Viele Grüße aus der Pfalz Frank
Nachdem Pascale sich schon über den Herbstzeitlosenmangel beschwert hatte, war ich heute Abend auch mal auf der Wiese. Kurz vor Sonnenuntergang kam dann tatsächlich noch für ein paar Minuten die Sonne durch die Wolkendecke.
Da es auf der Startseite gerade noch nicht von Herbstzeitlosen wimmelt, zeige ich euch noch mal ein Bild mit ganz anderem Charakter als das gestrige von dieser giftigen Schönheit. Bei diesem Bild ging es mir nicht darum, eine Lebensraumaufnahme mit möglichst vielen Details zu zeigen, sondern ich habe mich mehr auf die Farben konzentriert, weil ich das Glück hatte, dass aus einer bestimmten Perspektive eine andere schon recht verblühte Blüte schon ziemlich am Boden lag und noch diesen rosa Schlei
Mehr hier
Irgendwie scheinen mir in dieser Saison die Herbstzeitlosen zu fehlen, oder sind sie als Motiv – weil schon so häufig gezeigt – gänzlich uninteressant geworden? Ich habe sie in diesem Jahr erst sehr spät erwischt, nämlich als die meisten bei uns schon verblüht waren. Vielleicht hat ja doch noch der eine oder andere Freude daran. Interessant finde ich immer wieder die Überlebens“strategien“ von Pflanzen. Zur Herbstzeitlosen fand ich folgende Information: „Es handelt sich um einen Geophyten, was b
Mehr hier
Hallo, nach eine langen Sommerpause, in der ich fast überhaupt nicht zur Naturfotografie gekommen bin, muss ich mich wohl erst mal so langsam wieder "einschießen". Gestern stand ich vor bzw. in dieser schönen Herbstzeitlosenwiese, die ich Euch mal zeigen möchte, auch wenn das nicht unbedingt ein "Kanallerfoto" ist. Vielleicht gefällt es Euch ja trotzdem ein bisschen .... Liebe Grüße Kurt
Mehr hier
Diese Pflanze ist im Frühjahr auch ohne Blüte sehr auffällig. Aber wer kennt sie überhaupt? Nur soviel sei verraten, die Blüte ist ein sehr beliebtes Motiv
Mehr hier
nein schon wieder ein....ach ist ja ne Herstzeitlose! Ich wünsche allen ein frohes Osterfest und ein erholsames langes Wochenende LG Chris
Mehr hier
Ich habe mir große Mühe gegeben, noch etwas von dem blauen Himmel ins Bild zu bekommen. Die ist mein erstes Bild auf dieser Seite und ich bin gespannt, was ihr dazu sagt.
Mehr hier
........... sondern einer aus dem Herbst. Die Frühlingskrokusse müssen bei mir wohl noch ein paar Wochen warten, aber Herbstzeitlose sehen denen ja bissel ähnlich. Ein Foto dieser Pflanze im Querformat habe ich schon gezeigt, vielleicht gefällt ja auch das Hochformat dem einen oder anderen.
Mehr hier
Diese Herbstzeitlose wollte ich eigentlich in der Blütezeit schon zeigen, aber es hat irgendwie nicht gepasst, deshalb stelle ich sie jetzt noch ein als kleine Erinnerung an den Herbst, der ja nun (zumindest meteorologisch) auch schon wieder vorbei ist.
... erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, bald steht das Christkind vor der Tür! An diesen simplen Kinderreim fühlte ich mich erinnert als ich das Bild im Herbst machte. Schon damals war klar, dass dies ein Bild für den ersten Adventsonntag ist. Somit allen einen angenehmen und ruhigen Adventsonntag LG Helmut
Mehr hier
50 Einträge von 153. Seite 2 von 4.

Verwandte Schlüsselwörter