50 Einträge von 52. Seite 1 von 2.
Nach langer Zeit hatte ich mal wieder das Glück ein Rebhuhn zu sehen. Rebhühner sind in unserer Gegend schon fast so selten wie die Haubenlerchen. Sie sind ein Opfer der heutigen industriellen Landwirtschaft geworden. Sie hatten mal eine gute Zeit als die EU den Landwirten Prämien für Flächenstilllegungen zahlte. Auf den vielen Brachflächen gab es damals so manche erfolgreiche Brut. Heute wird jede noch so kleine Fläche mit Mais zugepflastert und natürliche Wiesen mit Wildkräutern und Insekten s
Mehr hier
Es war schon ein tolles Erlebnis die Rebhühner beobachten zu können. Viele Grüße Jürgen
Mehr hier
Hallo zusammen, in diesem Jahr beschäftige ich mich intensiver mit unseren Wiesenbrütern,sind diese doch besonders gefährdet und die Bestände extrem rückläufig. Vor zwei Wochen bin ich morgens spontan in eines unserer letzten Rebhuhnreviere gefahren. Ich hatte Glück und konnte einen einzelnen Hahn beobachten,der sich später sogar noch zu seiner "Herzdame" gesellte. Ich konnte dann beide fast eine Stunde beobachten und fotografieren,dabei kamen sie stellenweise bis 5m neben das Auto. Im
Mehr hier
Hallo zusammen, Industriebrachen und stillgelegte Bahnstrecken sind die letzten Lebensräume für die letzten Vorkommen unserer einst häufigen Rebhühner. Ein Trauerspiel-wie in so vielen Bereichen in der Natur. Jetzt wird auch hier schon wieder vom Rückbau der alten Bahngleise und von asphaltierten Radwegen gesprochen..... LG Michael
Mehr hier
Bild des Tages [2017-03-19]
Hallo zusammen, um die Rebhuhnbestände ist es überall schlecht bestellt und auch bei uns sind die letzten Vorkommen nur noch an einigen stillgelegten Bahngleisen oder auf Industriebrachen zu finden. Für mich ist das eine Aufnahme,die diesen traurigen Zustand symbolisiert. Daher zeige ich sie auch immer in meinen Vorträgen,wenn es um den Schutz der Feldhühner geht. LG und einen guten Wochenstart Michael
Mehr hier
Hallo zusammen, in den letzten Wochen hatte ich die Kamera kaum in der Hand und so freute ich mich besonders,das mein erstes Motiv 2017 wieder ein paar Rebhühner waren. Die kleine Kette von 5 Hühnern hält sich auf einem großen Industriegelände auf,wo sie unter einer Winterfütterung ab und an nach brauchbarer Nahrung suchen. Ein freilaufender Hund am Zaun veranlasste die Kette zum Abstreichen und sie flogen in einen Heckenstreifen außerhalb des Geländes. Ich wartete im Auto auf ihre Rückkehr und
Mehr hier
Aus der Ferne waren sie in dem karg mit Schnee bedecktem Feld mit vielen Erdhübbelchen kaum auszumachen, sie kamen mir nur so seltsam rund vor .....seit Ewigkeiten habe ich keine Rebhühner mehr gesehen, umso mehr habe ich mich darüber gefreut und zeige gerne dieses völlig unspektakuläre Bild.
14. Platz Vogelbild des Monats Oktober 2016
Bild des Tages [2016-10-25]
Hallo zusammen, in diesem Jahr habe ich fast ausschließlich Vögel fotografiert und versucht einige selten gewordene Arten in meiner Heimat zu finden und zu dokumentieren. Die Rebhühner sind leider inzwischen fast überall verschwunden und nur noch an wenigen Stellen zu finden,ein kleines Restvorkommen befindet sich an einer alten Bahntrasse aber auch hier geht der Bestand stetig zurück. Daher habe ich mich besonders gefreut,diese wunderschönen Vögel ein paar mal vor die Linse zu bekommen. Viellei
Mehr hier
Hallo zusammen, sie sind leider inzwischen auch bei uns wie "Weiße Raben". Da ihre Lebensräume systematisch ausgelöscht werden,nutzen sie bei uns meist Industriebrachen,die noch reichlich Nahrung und den dringend benötigten Schutz bieten. Daher suchte ich diese Woche einmal am Rande eines Industriegebietes und wurde fündig,diese Begegnung war ein echtes Highlight für mich. LG und einen schönen Sonntag noch Michael
Mehr hier
Hallo zusammen, im letzten Jahr hatte ich genau eine Sichtung der inzwischen sehr selten gewordenen Rebhühner-leider. Es sieht nicht gut aus mit den Beständen und es werden immer weniger,da Ackerrandstreifen,Brachflächen und Feldgehölze inzwischen kaum noch zu finden sind. LG Michael
Mehr hier
Hallo, Euch allen ein schönes Weihnachtsfest. Schönen Gruß aus Thüringen, Ralph (da mangels Schnee eine Archivaufnahme)
Mehr hier
Der kam heranspaziert, nachdem der Wiedehopf, den ich kürzlich gezeigt hatte, verschwunden war.
Hallo zusammen, die Rebhühner sind immer wachsam und erkennen die Gefahr von oben fast immer rechtzeitig. Leider gibt es noch viele ander faktoren die eine Brut gefährden können. Der Dauerregen der letzeten Tage hat dazu geführt,das wir in den Werraauen ein ziemlich starkes Hochwasser haben.Inzwischen sind die Wiesen völlig überflutet und die Bodenbrüter haben ihre Gelege alle verloren. Auch ein Eisvogelpaar,dessen Junge am WE geschlüpft waren,hat die Brut leider verloren. Hoffen wir das das noc
Mehr hier
..in der noch taunassen Wiese. Ein schon recht seltener Anblick, denn die moderne Landwirtschaft macht ihnen schwer zu schaffen.
Hallo zusammen, auch wenn man weiß wo sich die Rebhühner aufhalten,ist eine Begegnung mit ihnen immer eine Glückssache. Gestern Abend entdeckte ich die Paarhühner wieder im "Grünen Meer". Nach 1,5 h zeigten sie sich dann endlich auch mal an einer offenen Stelle. Lange werden sie nicht mehr aus der Vegetation herrausschauen. Ich hoffe,das sie auch in diesem Jahr wieder erfolgreich brüten. LG Michael
Mehr hier
Hallo zusammen, vor 2 Wochen konnte ich die Rebhühner zum ersten mal wieder an dieser Stelle beobachten. Die Jungvögel vom letzten Jahr sind nicht mehr in der Nähe und das Paar streift nun wieder alleine umher. Heute Morgen entdeckte ich sie auf einer Feuchtwiese und konnte diese Aufnahme machen. heute war übrigens der erste Morgen,an dem man überall die Vöel hörn konnte. Es wird nun also endlich Frühling. LG und einen guten Wochenstart Michael
Mehr hier
Hallo, mal wieder eine meiner Rebhuhnaufnahmen. Ein schönes Fest Euch allen, Ralph
Mehr hier
Hallo zusammen, in den letzten Wochen war ich fast jeden Abend bei den Rebhühnern.Wir sind uns oft begegnet und einige Aufnahmen konnte ich auch machen. Aber irgendwie war es immer nicht perfekt,entweder passte die Entfernung,das Licht oder etwas anderes nicht richtig. Gestern Abend passte es endlich und ich konnte die Rebhühner über eine Stunde,völlig entspannt fotografieren und beobachten. Es blieb auch Zeit ein paar kleine Videos zu drehen,hier habe ich mal eins hochgeladen: http://www.youtub
Mehr hier
Hallo zusammen, hier noch einmal eine Aufnahme vom letzten WE. Damit möchte ich mich ganz herzlich für die vielen Kommentare,Sternchen und natürlich für die Wahl zum BdW bedanken. Die Resonanz ist wirklich überwältigend und ich freue mich sehr darüber,das ihr die große Freude mit mir teilt. An diesem WE ist sprichwörtlich alles ins Wasser gefallen,jeden Morgen hatten wir pünktlich zum Sonnenaufgang Regen. Ich hoffe aber,das sich unsere Wege irgendwann wieder einmal kreuzen. LG und einen schönen
Mehr hier
Bild der Woche [2012-06-25]
Hallo zusammen, vor etwa 2 Wochen sind wir uns zum ersten mal begegnet und ich war überglücklich,nach Jahren endlich wieder ein Rebhuhn gesehen zu haben. In der Zwischenzeit konnte ich das Rebhuhn regelmäßig beobachten und einige Dokuaufnahmen machen. Am Sonntagabend jagte die Rohrweihe nach Sonnenuntergang noch einmal in diesem Gebiet und versuchte 25m neben mir,das Rebhuhn zu schlagen.Glücklicherweise war die Jagd erfolglos. Gestern Morgen konnte ich das Rebhuhn in einer Fahrspur entdecken und
Mehr hier
Auf vielfachen Wunsch , hier nun also noch ein weiteres Bild aus meiner Rebhuhn Serie. Bin gespannt, ob dieser Beschnitt Euren Zuspruch findet. Gruß Andreas.
Mehr hier
Dieser Hahn entfernte sich langsamen Schrittes von seinen Damen und stolzierte langsam an meinem Versteck vorbei. Beim Auslösen der Kamera warf er mir einen kurzen Blick zu, blieb aber ansonsten völlig unbeeindruckt. Ich frage mich, ob die "dicken Backen" wohl auf einen bestimmten Gemütszustand schließen lassen? Gruß Andreas.
Mehr hier
Hallo, endlich habe ich mal wieder eine ganze Kette Rebhühner gesehen. Hier sieht man sehr schön, warum sie auch Feldhühner genannt werden. Die Wirkung der Tarnung kann man bei den hinteren Tieren gut erkennen. Den Winter scheinen sie gut überstanden zu haben, es waren immerhin noch neun Stück, hier auf dem Bild acht davon zu sehen. In den nächsten Tagen soll es ja wärmer werden, dann scheinen sie das gröbste überstanden zu haben. Gruß, Bernd
Mehr hier
Hallo, noch eine Aufnahme vom vergangenen Winter. Im Sommer konnte ich sie noch einmal beobachten, diesen Winter jedoch leider noch nicht Schönen Gruß Ralph
Mehr hier
. Beim Staubbad schleudert das Rebhuhn (hier ein Weibchen) kleine Steinchen und Sand durch die Luft. Das Rebhuhn habe ich auf dem Heimweg einer Fototour noch entdeckt. Nachdem Die Rebhühner den ganzen Tag lang im Verborgenen unterwegs waren, zeigte sich dieses Weibchen ganz zu meiner Freude. Leider war das Licht schon sehr flach und vom nahen Feld fällt bereits der Schatten auf den Weg. Mir gefällt die leichte Unschärfe der Flügel, weil sie die Bewegung beim Staubbad etwas dokumentiert! Ich hoff
Mehr hier
Das vierte Bild dieser Serie aus April. 20:58 Sonnenuntergang war an diesem Tag um 20:28 Als ich schon fahren wollte, tauchte noch ein Pärchen Rebhühner auf. Normalerweise bin ich an dieser Stelle spätestens zum Sonnenuntergang verschwunden. An diesem Tag bin mal etwas länger geblieben.
Mehr hier
Am Wochenende konnte ich mit Dieter Eichstädt mehrmals zwei Rebhühner in einem Kartoffelacker entdecken.
Im Spätsommer markierte dieses Männchen sein Revier und zog rufend übers Stoppelfeld. Leider war die Sonne schon sehr tief und so entstanden die dunklen Partien am Hals.
Mehr hier
Bevor der Winter richtig anfängt noch schnell ein Bild aus September In dem gleichen Gewerbegebiet aufgenommen wie die anderen Bilder von den Rebhühnern. Gruß, Bernd
Mehr hier
Mal wieder ein Rebhuhn von mir aus dem Auto.
Leider sind sie nicht mehr überall anzutreffen.Oft werden sie auch wegen ihrer guten Tarnung nicht bemerkt. Bei meinen Pirschfahrten durch die Feldmark hatte ich mehrfach das Glück Rebhühner zu sehen.
Langsam sind in der Rebhuhnkette, die Richard ausgemacht hat, Verluste zu verzeichnen. Auch eins der hier gezeigten Hühner sieht recht zerrupft aus. Ich hoffe, die Hühnchen gefallen? Viele Grüße Ingrid
Mehr hier
Zwei Rebhuhnketten konnten wir in den letzten Wochen hier im Umfeld ausmachen. Exakt an den selben Stellen wie im letzten Jahr. Bloß mehr sind es leider nicht geworden! Zum Einstand möchte ich Euch ein Bild der Hühnchen in ihrem Lebensraum zeigen. Ich hoffe, Ihr findet ein wenig Gefallen an den kleinen Eifelhühnern! Viele Grüße Richard
Mehr hier
Zu dieser Zeit sieht man die Rebhühner fast nur noch paarweise. Gruß, Bernd
Mehr hier
Hallo, Dasselbe Huhn wie das vorige vom letzten verregneten Sonntag. Das Format ist mal wieder anders. Ich finde es passt am besten zum Bild. Der Wischer war nicht beabsichtigt. Dafür ist das Huhn verantwortlich. Gruß, Bernd
Mehr hier
Serie mit 9 Bildern
Die Rebhühner werden auch langsam wieder aktiv. Ein Bild vom letzten verregneten Sonntag. Gruß, Bernd
Mehr hier
Hier ein Bild von gestern. Richard hatte ja auch schon eins eingestellt, daher will ich auch ein Bild von mir zeigen. Ich hoffe es gefällt Euch!! Viele Grüße Mike
Mehr hier
Wir waren heute noch einmal bei den Rebhühnern. Jetzt sind es nur noch vier! Mit diesem Bild möchte ich Euch eine Lebensraumaufnahme zeigen. Ich hoffe das zarte Ton-in-Ton Bild gefällt. Viele Grüße Richard
Mehr hier
5 Hühner sind noch übriggeblieben von der Rebhuhnkette. Interessant war heute das Verhalten der Hühner zu beobachten. Ein Bussard kreiste über den Rebhühnern. Kaum hatten sie ihn wahrgenommen, "tauchten" sie in den tiefen Schnee ab, bis sie völlig verschwunden waren. Nach einiger Zeit kamen sie wieder hervor - übrig blieb das Schneehäubchen auf dem Rücken. Viele Grüße Richard
Mehr hier
Hier erklärt sich der Begriff "Rebhuhnkette". Viele Grüße Richard
Mehr hier
Eines der wenigen Bilder die ich in dieser Jahreszeit gemacht habe. Hoffe es gefällt. Jetzt ist unser Winteransitz einigermaßen fertig und ich hoffe das er auch so angenommen wird wie ich erwartet habe. lg. Gerhard
Mehr hier
Heute konnte ich nach längerer Zeit wieder mal eine Pirschfahrt machen. Üppig war sie die Ausbeute nicht.
Mehr hier
Aufnahme vom 05.05.2008: In den ökologisch betriebenen Weingärten haben wir schon des öfteren Rebhühner beobachten können. Die Gräser zwischen den Weinstöcken bieten ihnen scheinbar ausreichend Nahrung zudem bietet die offene Landschaft den Hühnervögeln eine gute Übersicht vor möglichen Freßfeinden. In den Furchen finden sie bei Bedarf zwischen den Reben gute Versteckmöglichkeiten. VG, Ralf neue Bilder auf unserer website: http://www.wunderbare-erde.de/neuebilder.php .
Mehr hier
Aufnahme vom 29.04.2008: Nicht nur das Rebhuhn war überrascht... wir auch! Obwohl nur wenige Meter vor uns, hatten wir das Rebhuhn schon längere Zeit auf dem Acker scheinbar übersehen: Rebhühner drücken sich bei wahrgenommenen Gefahren flach auf den Boden und suchen sich zu verstecken. Wenn sich die Gefahr dann aber weiter nähert oder akuter wird, fliegen Rebhühner mit lauten Flügelschlägen auf... Wir wurden wohl eher als Störung, denn als Gefahr wahrgenommen - im letzten Moment sahen wir die He
Mehr hier
zeige noch ein Foto aus meiner serie von heute morgen, inzwichen kam auch sonnenlicht dazu, es wurde langsam hell. VG Wolfgang
Mehr hier
heute morgen bei eisiger kälte,eine seltene begegnung einiger rebhühner,eins davon hier zum anschauen, VG Wolfgang
Mehr hier
Hallo, mal ein Bild aus sonnigen Zeiten (9/2005). Der Hahn hielt Wache, während die ganze Familie im Hintergrund das Gelände passierte. Stören hier die “appen“ Füße sehr oder kann man sich das noch ansehen? Gruß, Bernd
Mehr hier
Rebhuhnfamilie beim Sandbad Gruß, Bernd
Mehr hier
50 Einträge von 52. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter