Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 63. Seite 1 von 2.
Lac de Neuchâtel, Frühjahr 2019
An einem großen Angelgewässer hielt sich eine verirrte Kolbenente auf, die bei mir in der Gegend normalerweise nicht vorkommt. Im letzten Licht kam sie mal heran und hat mir den Gefallen getan dann auch mit den Flügeln zu schlagen. Mir gefiel das Licht und die merkwürdige Flügelhaltung am Anfang der Serie des Flügelschlages - ich kann mir auch eine noch längere Verschlusszeit vorstellen, um die Wasserspritzer noch deutlicher hervorzuheben...
Mehr hier
Das Kolbenente Männchen im Prachtskleid in einem Naturschutzgebiet in Oberitalien. Für mich ein selten schön gezeichneter Wasservogel.
Hallo , Hatte mal Gelegenheit bei einer Kolbenente und sie ( er ) war ein sehr zuvorkommendes Model. Sind in unserem Raum sehr schwer zu finden deshalb war die Freude gross.. Grüsse Mario
Mehr hier
Auch die Kolbenente war sichtlich über die warmen Temperaturen am Wochenende erfreut und lies sich in dieser Pose fotografieren
Eine Kolbenente auf blau schimmerndem Wasser und aus tiefer Position wollte ich schon immer ablichten, Dank guter Bedingungen hat es dieses Mal geklappt.
.. sind die Kolbenenten. In Süddeutschland häufiger und vertrauter und dann wohl auch besser zu fotografieren als bei uns in Mitteldeutschland. Hier daher leider auch sehr weit weg: das Bild ist ein extremer Crop, von noch ca. 1/3 der ursprünglichen Kantenlänge. Trotzdem war ich erstaunt, wie scharf es dann noch geworden ist.
ich durfte heute einen Fotokollegen begleiten und meine erste Kolbenente ablichten. Ich hoffe Euch gefällt das Bild? Gruss Roger
Mehr hier
Bei den Haubentauchern kommen manchmal auch ein paar Kolbenenten vorbei, eine der schöneren Entenarten die man bei uns finden kann. LG Urs
Mehr hier
Fast die ganze Zeit war ich kniend über der Kamera mit Winkelsucher und habe auf so eine Szene gewartet. Als mir dann Kniee und Rücken schmerzten, habe ich die Kamera auf das aufgestellte Stativ gesetzt und die Kameraeinstellung für Flugaufnahmen umgestellt. Unmittelbar danach ergab sich vor mir dann dieser Anblick.
Im Nymphenburger Schlosspark sind die Vögel an Menschen gewöhnt. Auch der Kolbenerpel ließ sich durch meine Anwesenheit nicht stören und schwamm in aller Ruhe auf mich zu.
Mehr hier
Diese Kolbenenten waren zu Gast auf einem See im Leipziger Stadtpark.
Servus Zusammen, diese weibliche Kolbenente genoss sichtlich die ersten Sonnenstrahlen des Tages und breitete ihre Flügel aus um die ganze Energie einzufangen. Ich hoffe das Bild mag euch gefallen und wünsche viel Spaß beim Betrachten, Gerhard
Mehr hier
Nachdem diese Kolbenente ständig unter der Naheinstellgrenze des Teles herumgeschwommen ist und einmal sogar meine Sonnenblende "untersucht" hat, habe ich auf Weitwinkel umgebaut.
Mehr hier
Gestern war ich mal wieder bei den Kolbenenten, und diese Kolbenente bei mir.
http://www.facebook.com/NaturfotografieStefanMerkle
Kolbenerpel am Abend mit einem schönen Wassertropfen. Ich habe das Bild leicht ausgeschnitten.
Mehr hier
Ein Kolbenentenweibchen bei der Gefiederpflege
Heute an einem kleinen Tümpel in der Nähe von Halle fotografiert. Noch immer sind 3 Männchen und ein Weibchen da, und manchmal gibt es auch etwas Action.
An einem kleinen Teich ganz in der Nähe werben zur Zeit 4 Männchen der Kolbbenente um die Gunst des Weibchens. Das ist aber bei Kolbenente nichts ungewöhnliches, das Weibchen paart sich mit mehreren Männchen. Bei Wikipedia wird es mit Gruppenbalz umschrieben.
Mehr hier
Es war wohl mehr Gefieder trocknen, als Imponiergehabe, als der Erpel diese Position einnahm. Aufgenommen am Warnker See im Müritz Nationalpark
Mehr hier
Volle Fahrt voraus heißt es für dieses Kolbenentenpäarchen. Gute Tarnung war bei dem Foto unerlässlich.
Am Sonntagmorgen bin ich endlich einer Kolbenente so nah gekommen, dass ich sie so ins Bild setzen konnte, wie ich mir das vorgestellt hatte. Ich hatte sie bisher nämlich noch nicht auf meiner Festplatte. Es handelt sich um beeinflusste Natur, da die Tiere an dem Weiher an den Menschen gewöhnt sind, ich habe aber nicht angefüttert oder dergleichen, auch war nicht getarnt. Ich hoffe, die Aufnahme gefällt und falls nicht, würde ich mich freuen, wenn Ihr mir mitteilen könntet, was ich hätte besser
Mehr hier
Die Kolbenente, hier ein Männchen, ist bei mir im Gebiet d. Wermsdorfer Seen u. Waldteiche in N-Sachsen nur auf dem Durchzug anzutreffen, dabei eher seltener aber mit zunehmender Anzahl v. Beobachtungen. Wenn gleich zwei Pärchen da sind, die auch noch Unterwasserpflanzen in Ufernähe abweiden, sich dabei zu meiner großen Freude verhältnismäßig wenig stören lassen, gab es für mich kein Halten mehr. Rein in d. Wathosen, rein ins Wasser, Deckung ausgenutzt u. langsam ran. Morgen geht es dann früh ra
Mehr hier
Diese Enten haben es mir angetan, denn sie strotzen nur so vor Schönheit. Man nennt den Kopf des Männchens auch Fuchskopf. Hin und wieder sieht man sie auch bei uns, meistens sind es dann aber Vögel , die es geschafft haben, aus der Gefangenschaft zu fliehen. Dieser nette Mann hier hat sogar ein Dame in seiner Nähe, vielleicht bahnt sich da ja was an.... ASCII(c)Peter Kuehn - 2010
Mehr hier
...immer nur Salat! Die weibliche Kolbenente ist nicht so farbenprächtig wie der Erpel, aber auch mal zeigenswert, wie ich finde.
Mehr hier
Kolbenenten ernähren sich hauptsächlich von Algen. Diesem Erpel scheinen auch kleine Wirbellose (hier Muscheln oder Schnecken?) zu schmecken. Trotz der frühen Aufnahmezeit um 6:13 Uhr ist das Licht schon etwas hell, aber noch akzeptabel.
Mehr hier
...folgt er ihren Spuren und ist von ihrem Gruß beglückt. Der Kolbenenten-Erpel nähert sich mit aufgestellten Kopffedern seiner Auserwählten. (Ich hatte das Foto soeben aus Versehen gelöscht und stelle es nun erneut ein.)
Mehr hier
irgendwie sehen sie ja schon komisch aus mit den großen Köpfen, vorallem wenn sie ihre Haube aufstelen, so wie hier. Dazu der knallrote Schnabel und ein ziemlich großer körper... Trotzdem schön irgendwie Website BLOG
Mehr hier
Eigentlich hatte ich nicht vor dieses Bild noch zu zeigen, weil das Thema mit der Kolbenente für mich durch war, aber nachdem ich jetzt doch wiederholt zu lesen bekommen habe, daß ich (sinngemäß) nur noch zwar perfekt freigestellte aber langweilige Bilder hier in letzter Zeit zeige, habe ich mich doch noch entschlossen dieses Bild hochzuladen. (S. Möwenbild "Luftraumüberwachung") Hier also das unperfekt freigestellte antilangweilig Kolbenentenporträt mit Einbeziehung des Lebensraumes i
Mehr hier
... hatte der Kolbenentenerpel wacker anzupaddeln. Hier nochmal mein "Erfolgsmodell" etwas aktiver und perspektivisch etwas günstiger dargestellt. Vielleicht mögt Ihr das Bild ja auch. LG Holger
Mehr hier
Diesen Erpel habe ich gestern beim Spaziergang mit meinen Kindern an meinem heimischen Teich in Leverkusen entdeckt und wollte diesen noch nie vorher gesehenen Gast unbedingt heute am Sonntag ablichten. Ich habe mich deswegen heute Vormittag für zwei Stunden aus meinem heimischen Familienleben ausgeklinkt, um diese Ente zu fotografieren. Nun, ich komme wieder an meinen Teich und was sehe ich? - Teich zugefroren, alle Enten weg, Mist! - Beim Schlendern um diesen Teich entdecke ich die Enten alle
Mehr hier
Aufnahme vom 09.05.2009: Am abendlichen See ist Ruhe eingekehrt. Ab und an hören wir ein "plumps"... irgendetwas ist vermutlich von dem uns umgebenden Schilf ins Wasser gesprungen. Manchmal sind es auch die Möwen, deren jähe Rufe die Stille unterbrechen. Die Kolbenente scheint sich daran nicht zu stören und die letzten warmen Strahlen der untergehenden Sonne zu genießen. Irgendwie passte es zu der Atmosphäre, dass sie uns dabei den Rücken zuwandte und uns nur ab und an mit einem Blick
Mehr hier
Die kleinen Kolbenenten sind noch keine Woche alt, aber schon unglaublich flink unterwegs. Es gestaltet sich dabei gar nicht leicht, etwas fotografische Ordnung in das Durcheinander von 5 Küken mit Elten zu bekommen. Hier nur ein Versuch. Viele Grüße!
Mehr hier
Ein Bild der von mir sehr geschätzten weiblichen Kolbenente, das im letzten Abendlicht entstanden ist. Je nachdem, in welcher Stimmung ich es mir ansehe, gefällt es mir sehr bis eher nur mässig Die recht monochrome Farbgebung finde ich eigentlich gut, aber der Hintergrund/ Vordergrund ist eben doch sehr hell. Nun, so war er eben in diesem Licht...
Mehr hier
Mit diesem Bild, das ca. 4 Sekunden nach den ersten Bild dieser Serie entstanden ist, möchte ich meine kleine Kolbenentenserie beenden. Auch wenn dieses Bild bestimmt nicht jedermanns Sache ist, möchte ich es zeigen, da es mir irgendwie gefällt.
Die beiden Kolbenenten hatte ich schon einige Zeit im Sucher um zu warten bis sie nahe genug da waren. Mit dem Auslösezeitpunkt hatte ich Glück, denn danach breitete die Hintere die Flügel aus und flog weg.
... hat sich diese Kolbenentendame gerückt, damit sie ins Internet kommt?? Mit diesem Bild möchte ich dem Wunsch von Tobias nachkommen, und dem Erpel eine Freundin anbieten.
Bin in den letzen Tagen nicht dazu gekommen Bilder fertig zu machen, deshalb zeige ich Heute ein Bild das ich bereits letzte Woche auf meine HP hochgeladen habe.
Ich war mal wieder bei den Kolbenenten und konnte sie unter verschiedensten Lichtbedingungen fotografieren.
Genieselt hat's, das Licht war grauenhaft, und eigentlich wollte ich nur zu diesem Wasservogelreservat, um mal zu sehen, was sich dort tummelt. Als ich gerade im Matsch kniete, haben auch noch törichte Kinder Steine nach mir geworfen. Tja, bei so vielen Widrigkeiten musste ich diese freundliche Kolbenente dann doch mit nach Hause nehmen und Euch zeigen... Schönen Wochenbeginn
Mehr hier
Kolbenentenpaar im Prachtkleid, das Bild ist vom Mai diesen Jahres. Kolbenenten werden in Deutschland immer häufiger, man kann sie vor allem an kleinen, nährstoffreichen Seen beobachten.
Serie mit 6 Bildern
Kolbenenten - Paar
Hier sieht man den Erpel im Brutkleid.
... in der Morgensonne
Aufnahme vom 29.04.2008: Im Prachtkleid sind die männlichen Kolbenenten selbst weit draußen auf dem See unverkennbar. Der dicke fuchsrote Kopf leuchtet im weichen Morgenlicht mit dem knallroten Schnabel und den roten Augen um die Wette. Die Weibchen sind wie bei allen Entenarten sehr viel schlichter ausgefärbt, was sie vor allem während der Brut vor Räubern schützen soll. So weit ich weiß, werden Entengelege tatsächlich immer nur von den Weibchen bebrütet - zumindest habe ich es nicht in Erinner
Mehr hier
Hier, wie versprochen, das Männchen, das aber meiner Meinung nach nicht so gut mit der Wasserfläche harmoniert wie das Weibchen vom Sonntag. Vielleicht seht ihr das ja anders? http://www.woerrlein-naturfoto.de
Mehr hier
Gestern, als es nach Sonnenaufgang noch für kurze Zeit schön war. http://www.woerrlein-naturfoto.de
Mehr hier
50 Einträge von 63. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter