50 Einträge von 78. Seite 1 von 2.
Der Schmetterling gehört zur Gattung der Braundickkopffalter. Wie ich von Peter weiß, ist eine nähere Bestimmung nur bei Sicht der Fühlerspitzen möglich. Der Ansitz zeigt das Große Flohkraut (Pulicaria dysenterica) auch Ruhr-Flohkraut genannt, ist eine Art aus der Familie der Korbblütler. Ihr wurde als Heilpflanze mannigfaltige Wirkung zugeschrieben, vor allem gegen die Dysenterie (Ruhr). Aus diesem Grund ist sie im Volksmund auch unter dem Namen Ruhrwurz bekannt.
Mehr hier
lohnt es sich einfach immer wieder VG Silke
Mehr hier
an einen perfekten Morgen im letzten Oktober. Das Bild ist kurz vor dem bereits hier gezeigten entstanden und fast unbearbeitet. Außnahmsweise hatte ich mal ein Stativ dabei. Viele Grüße Silke
Mehr hier
Im Moment sind die Sonnenaufgänge leider nicht so spektakulär Aber es ist gut, dass es mal wieder richtig regnet. VG Silke
Mehr hier
habe ich mich am letzten Samstagmorgen an Ruhr gefühlt. Das Licht war wirklich so, wie hier auf dem Bild. So etwas habe ich noch nie erlebt, eher solche Orangetöne, aber nie alles in so einem merkwürdigen Magenta. Einige Minuten später war der Spuk vorbei.
Ich liebe diese Jahreszeit, diese Farben bekommt man nur JETZT:
Für mich ist der Herbst einfach die schönste Jahreszeit
Mehr hier
So einen schönen Morgen erlebt man leider nicht immer. Heute war es eher grau, trüb und völlig ohne Nebel Viele Grüße Silke
Mehr hier
Serie mit 10 Bildern
An der Ruhr
An dieser Stelle befand sich einmal eine niedrige Brücke, die vor ein paar Jahren durch eine mehrere Meter hoch gewölbte Bogenbrücke ersetzt worden ist, daher der erhöhte Standpunkt. Bin mir nicht sicher, welche der beiden Brücken fotografisch günstiger war/ist.
Manchmal erwischt man den perfekten Morgen
Mehr hier
Ein kleiner Eindruck von der Ruhr.
Bei den Blässrallen ist wieder was los.
Mal wieder ein Sonnenuntergang an der Ruhr. Gleichzeitig bot sich das ruhige Wasser und die Windstille für interessante Spiegelungen an.
Diesen Sonnenuntergang erwischte ich auf dem Weg nach Essen Kettwig. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich die Sonne bereits hinter die Hügel verkrochen. Weil es recht feucht in der Atmosphäre war, kam es zu einer intensiven Färbung. Trotz 12mm Brennweite bekam ich den linken Baum leider nicht ganz auf den Sensor. Ich hoffe, mein erstes eingestelltes Foto gefällt dennoch ein wenig. Grüße Markus
Mehr hier
flüchtende Blässralle
Endlich fand ich mal wieder Zeit zur Ruhr zur fahren. Ein bißchen Nebel war da, noch nicht ganz optimal.
Heute an der Ruhr, setzte ich mich einfach zum ausruhen ans Wasser und lies mir die Sonne auf den Pelz scheinen. Irgendwie rührte sich was im Gebüsch und siehe da eine Kanadagans hatte genau die gleich Idee wie ich. Sie lies mich in aller Ruhe ein paar Fotos machen. Ich entschied mich mal für etwas anderes. Da ich ca. 1,5m entfernt war zoomte ich voll aus und machte diese Aufnahme. Ich hoffe das sie gefällt. So nah kommt man den Tieren auch im Ruhrgebiet sonst nicht. Gruss Alex
Mehr hier
Die Farben des Herbsts sind farbiger und satter, aber die zarten Farben des Frühlings sind viel frischer. Auf sie freue ich mich jetzt schon.
Hallo, derzeit ist bei uns fast jeder Morgen ein Traum, Sonnenschein und leichter Nebel. Daher mal wieder ein Bild aus NRW Viel Spaß Funker
Mehr hier
Bevor ich zur Arbeit gehen mache ich fast immer Halt an der Ruhr und an diesem Morgen wurde man doch wieder für seine Ausdauer belohnt.
Heute Morgen war ich mal wieder an der Ruhr in der Nähe von Bochum. Es war mal wieder traumhafter Morgen und das mitten im Ruhrgebiet.
Bei mir in Leverkusen gibt es tatsächlich seit Neuestem an einem großen Baggersee ein Haubentaucherpärchen. Entfernung vom Ufer normalerweise ca. 150 bis 300m. Wer nicht weiß, daß das eben keine "Enten" sind, der kommt ansonsten auch nicht unbedingt auf die Idee, daß es sich um Haubentaucher handeln könnte. - Vermutlich kennen viele unter Euch dieses Gefühl, eyh wow Haubentaucher, bäh aber viel zu weit weg! Ich habe mir gedacht, ich zeige Euch mal ein Bild, wo man mal so richtig erkenn
Mehr hier
fang ich euch, scheint die Gebä. Prachtlibelle zu denken. Stilleben auf einem Seerosenblatt bei Sonnenschein. Geringer Schnitt links und unten.
Mehr hier
Sonst passt Deutschlands bekanntester Haubentaucher nämlich nicht ins Bild. Auch dieses Jahr sind 500mm-Linsen wieder überdimensioniert! Ob ich es jemals schaffe, diese Vögel mal optimal vor die Linse zu bekommen? - Einstweilen müsst Ihr mal wieder mit einem suboptimalen Kompromiss meinerseits vorlieb nehmen. Ich hoffe, er sagt Euch trotzdem zu. Schönen Abend noch und LG Holger
Mehr hier
Nach 6 monatiger Zwangspause (Krankheit) war ich gestern erstmalig wieder mit der Kamera unterwegs. Es war einfach nur schön wieder richtig draußen zu sein.
Mehr hier
Also, als Naturfotograf ohne eigenen Winteransitz hat man es ja derzeit nicht besonders leicht, wenn man sich in den Kopf gesetzt hat etwas "Tierisches" ablichten zu wollen. Im Zweifelsfall muß es dann auch schon mal ein Blässhuhn tun. Ich hoffe, daß das Allerweltsmotiv dem einen oder anderen von Euch zusagt. Schönen vierten Advent noch und LG Holger
Mehr hier
...riskiert dieser Haubentaucher in diesem Fall nicht. Er gähnt! Fast hätte er dabei nicht mehr ins Format gepasst, aber fast ist eben doch noch drin. Smile Schönen "rutschfreien" Abend Euch allen Euer Holger
Mehr hier
Auch dieses Bild aus dem Frühjahr habe ich bisher noch nicht gezeigt. Zwei "Kleinigkeiten" haben mich bislang davon abgehalten, die erfahrenen Fotografen unter Euch werden es bestimmt schnell analysiert haben. Ich zeige es trotzdem mal, weil es ansonsten schon ein sehenswertes Bild ist. LG Holger
Mehr hier
...mir ist gerade nach einem kleinen Jux zum Beginn des Wochenendes. Möge es Euch zum Schmunzeln bringen. LG Holger PS Gefüttert habe ich das Nutria nicht, aber bei den Tieren kann man wirklich nicht mehr von unbeeinflusster Natur sprechen.
Mehr hier
Mit der Nutria, lag ich heute an der Ruhr/ NRW im Regen.. Wir wollten schon wieder nach Hause fahren, weil wir Haubentaucher fotografieren wollten. Na ja irgendwie sind wir dann mal einen andern Weg gegangen.. und was sehen wir da.. Die tollen putzigen Biberratten mit den knalligen Zähnen turnten am Ufer eines Nebenarms der Ruhr herum… Neugierig kamen sie auf 3-4 m auf uns zu.. :- ))) Klar haben wir es dann genossen sie zu beobachten und ein paar Fotos gemacht.. Tolles Erlebnis, trotz Regen… Sta
Mehr hier
... oder auch "schräger Haubi" hätte mein Bildtitel lauten können. Ich dachte mir, ich zeige einfach mal ein Porträt zum Schmunzeln, denn ich fand diesen Blick einfach köstlich. LG und habt alle ein wenig Spaß am Wochenende Euer Holger
Mehr hier
Die ersten Sonnenstrahlen treffen den taunassen Falter, bald fliegt er wieder.
Gähnende Biberratte auf ihrem Röhrichtbett. Gut zwei Stunden lag die Nutria fast bewegungslos schlafend in der Sonne. Erst als eine größere Wolkenbank die Sonne verdeckte wachte sie richtig auf, gähnte herzhaft, glitt ins Wasser und schwamm davon. Habe absichtlich einen 3800 Pixel breiten Ausschnitt gewählt um das Umfeld des Schläfers zu zeigen.
Mehr hier
Auch dieses Bild stammt vom letzten Donnertag an der Ruhr (Alte Fähre).
ist bei den Bläßrallen um diese Jahreszeit fast normal.
Ein Sonnenaufgang an der Ruhr ist immer was besonderes, mit dem Nebel und der Sonne immer wieder überwältigent.
Kanadagänse fressen den frisch Erdauswurf eines Maulwurfs. Viele dieser Hügel waren schon eingeebnet und die Gänse steckten sogar ihren Kopf in die Löcher. Ob die aufgenommene Erde dem Mineralhaushalt dient oder beim Verdauen hilft ist mir nicht bekannt. Sicher nicht die optimale Aufnahmeposition aber ein Trickwasser-Schutzgebiet sollte wirklich nicht betreten werden, so waren Aufnahmen nur von einer Böschung möglich. Gesehen in den Ruhrwiesen.
Mehr hier
war die Barbe für den Kormoran. Der Fisch wehrte sich heftig gegen den Schluckversuch und war Augenblicke nach der Aufnahme frei. Gesehen heute nachmittag auf der Ruhr.
...hat der liebe Nachwuchs. Und wehe Mama oder Papa spuren nicht, dann aber hauahauahaua... Der Blässhuhnfamilie in den Mund gelegt (und natürlich nicht ganz ernst gemeint) von Eurem Holger Habt ein wenig Spaß heute, ich hoffe dieses Bild trägt dazu bei.
Mehr hier
Die Libellencracks unter Euch werden wahrscheinlich nur müde mit den Achseln zucken ob meines letzten vergleichsweise jämmerlichen "Libellenfotografierversuchs" für dieses Jahr, aber mehr geht eben bei meinen heimischen Bedingungen und Fotografierzeiten nicht. Ich meine eine südliche Binsenjungfer erkannt zu haben (Lestes barbarus), aber die Wahrscheinlichkeit, daß ich bestimmungsmäßig daneben liege ist bei mir sehr hoch (leider). Ich hoffe, Ihr könnt dem Bild trotzdem etwas abgewinnen
Mehr hier
Wer träumt nicht davon? - Allerdings muß ich zugeben, daß ich Wasser ohne Wasserlinsen bevorzuge. Dieses Nutria hat das allerdings nicht gestört beim Vorbeischwimmen. LG Holger
Mehr hier
Während ich darauf wartete, dass Blässhühner und Haubentaucher sich in Position brachten, tauchte die Nutria auf.
Kanada-und Graugans im Flug.
Passagierzahl: eins (war in den vergangenen Jahren auch schon einmal mehr). Die Location ist manch einem von Euch sicherlich bekannt, aber sei es drum... LG Holger
Mehr hier
Das Bild passt einfach zu der affenartigen Hitze im Moment, wie ich finde. (Hier vor meinem Rechner sind jetzt um 22:00 Uhr immer noch 29 Grad Celsius!) Da möchte man am liebsten mit diesem "Haubi" tauschen, oder? LG Holger
Mehr hier
Bild des Tages [2009-06-27]
hatte dieses Reh. Ein trinkendes Reh ist kein häufiger Anblick für den Naturfreund.
Portrait in der Morgensonne....
Hier nun mein Einstandsbild in diesem hervorragenden Forum. Ich schaue mich hier schon seit einiger Zeit um, habe mich aber bis jetzt noch nicht getraut, etwas einzustellen. Dieses Bild ist letztes Jahr im September an der Ruhr enstanden.
Mehr hier
Heute in Mülheim Ruhr
50 Einträge von 78. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter