50 Einträge von 68. Seite 1 von 2.
An meinem neuen Winteransitz....: http://www.naturfotografie-waltermann.de/winteransitz.html kommen mich zwei Gartenbaumläufer regelmäßig besuchen. Und diesen Baumpilz(Zunderschwamm) nutzen sie bei jedem Anflug, um sich einen Überblick zu verschaffen. Erst dann laufen sie den Birkenstamm hoch und suchen nach Futter. Es ist jedes Mal der selbe Ablauf und ich muss schon lachen, so berechenbar sind sie. Ab nächste Woche werde ich mit zwei Kameras arbeiten, da das Grauspechtmännchen diesen Stamm auc
Mehr hier
Bunt sind an meinem Winteransitz nur noch die Vögel. Das Laub hat sich nach den kalten Nächten fast komplett verabschiedet. Somit wird sich die Hintergrundfarbe nach und nach in grau-braun verwandeln. Aber noch habe ich Konserve und wenn sich der Specht schon mal so fotogen ansetzt, dann zeige ich das auch.
Pilze benötigen kein Licht zum Wachstum. Verborgen im Boden gelten sie quasi als die „Graue Eminenz“ des Waldes, die nur kurze Zeit einmal im Jahr "von sich Reden" macht. Dieses Jahr war ich zum Glück rechtzeitig vor Ort, um vor Sonnenaufgang diese interessante Szene mit Mycena maculata aufnehmen zu können.
Mehr hier
Diesen schönen Baumpilz entdeckte ich auf einem Baumstumpf. Viele Grüße, Lothar
Mehr hier
Es hat zum Glück ja noch nicht geschneit,dieses Foto von der Waldameise zeigt diese auf einem weissen Baumpilz,der auf einem Baumstumpf,direkt vor dem Ameisenbau,wächst.
wuchs auf einem Baumstamm. Ob es sich bei dem Pilz um eine Tramete, einen Porling oder Baumschwamm handelt, kann ich leider nicht sagen. Mir gefiel besonders die farbenfrohe Zeichnung und die Form der Oberseite. Deshalb möchte ich euch den Pilz einmal in der Detailansicht zeigen. Ich hoffe, er gefällt euch auch ein wenig. Viele Grüße, Lothar!
Mehr hier
~~ Eine Art von Magie ~~ Das Ergebnis von zwei Stunden entspannter Fotografie. Es ist ganz erstaunlich, wie lange man sich doch an einem Stapel mit Baumstämmen (Eichen) abarbeiten kann. Wie so häufig war dies mal wieder das letzte Bild der Fotosession. Zu sehen ist hier der Striegelige Schichtpilz. Das folgende Bild zeigt einen anderen Bilausschnitt: Vergrlößerung: Klick aufs Bild Hier gehts mit dem Stichwort "Striegeliger Schichtpilz" zur Google-Bildersuche. Duckduckgo-Bildersuche
Mehr hier
Dieser Zunderschwamm begleitet den Baum schon sehr lange und kennt ihn noch aufrecht. seit einiger Zeit wächst der Fruchtkörper des Pilzes nun so, dass seine natürliche Wuchsform (Kappe oben) wieder erreicht wird, deshalb auch der Titel "in eine andere Richtung"
Mehr hier
Hier haben zwei Baumpilzarten sehr nahe aneinander ihren Fruchtkörper ausgebildet. Die Lage der beiden Pilze legt nahe, dass der Zunderschwamm vor dem Fall des Baumes den Fruchtkörper getrieben hat (Kappe zeigt nach links, was früher das oben des Baumes war) und der rotrandige Baumschwamm sich erst nach dem Fall des Baumes dazugesellte.
Die beiden Ameisen laben sich an einem kleinen Stück des Baumpilzes.
Die Waldameise befindet sich nicht auf Eis,sondern sie steht auf einem hellen Baumpilz,den die Ameisen auch nicht verachten und ab und zu sehe ich,dass sie diesen auch verzehren.
Diese Rote Waldameise läuft hier auf einem Baumpilz und verkostet ab und zu.
... ich auf jeden fall nicht. Das ist ein Baumpilz von unten. Liebe Grüße, Luca
Mehr hier
Könnten meine sein, denn mein Lieblingsapfelbaum, der krumm gewachsen, hinter dem Haus mit seinem schirmförmigen Blätterdach wohligen Schatten spendet (und ab und zu ein Äpfelchen in die Kaffentassen fallen lässt) hat sich einen mächtigen, mörderischen Pilz angeschafft. Nun stützen wir den Veteranen ab, damit er nicht eines Tages auf das Dach kracht. Ihn abzusägen bringe ich nicht übers Herz. Viele Grüße Wera
Mehr hier
suchte sich dieser Kleiber aus. Ich hatte bis dahin noch keinen Kleiber für mich wirklich zufriedenstellend abgelichtet, um so mehr freue ich mich über dieses Foto. Das er so posierte war natürlich pures Glück. Mit der Bildgestaltung habe ich einige versch. Versionen probiert, mir gefällt allerdings diese am Besten. Liebe Grüße Samuel
Mehr hier
... fließend ... auslaufend ... Ich wünsche uns allen ... FRÜHLING ... LG Edith
Mehr hier
Diese Waldameise kletterte einen Baumpilz hoch und machte sich ganz lang.
Hallo, ich wünsche allen Mitgliedern des Forums und Gästen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Das Bild entstand bei einer Winterwanderung auf die Kugel in Maierhöfen. Gruß Marko
In einem alten Hutewaldstück erscheinen jedes Jahr die Pilze(in Reihe) vor aufgehender Sonne zur "Sonnenwendfeier", weil das Totholz dort meist in Nord-Süd-Richtung liegt. Mit Glück habe ich morgens um 5.00 Uhr gutes Wetter, finde eine attraktive Baumpilzgruppe, die perfekt vor den Flares steht und nicht von einer Schnecke Besuch bekam. Wie dieses Jahr.
Mehr hier
Bin heute im Hohen Venn über einen Baumstamm "gestolpert", auf dem die verschiedensten Baumpilze wuchsen, so etwas habe ich noch nie gesehen, Pilze in grünen, bräunlichen, rötlichen, beigen Farbtönen, gestreift, gekringelt, gepunktet, habe hier einige Fotos gemacht. Aber für mich war der Knaller dieser Pilz, der mich an eine Spirale oder auch Schnecke erinnerte... Es ist einfach genial, was die Natur uns immer wieder an kleinen Wundern beschert. In disem Sinne einen schönen Abend noch
Mehr hier
hallo ins forum ich hab leider keine bestimmung gefunden für diesen pilz, aber als herbstmotiv hat er mir mit seinem blattschmuck gut gefallen LG Barbara
Mehr hier
Hier konnte ich zwei Rote Waldameisen bei dem Abtransport eines Insektes beobachten.Das fand auf einem cremefarbenen Baumpilz statt,deshalb dieser Farbton.
ANTISOPHIA Wir müssen es uns eingestehen. Wir wissen nichts. Wir müssen gehen. Ohne einen Sinn zu sehen. Wir sind nicht hier, um zu verstehen. Dieses Bild und diesen Spruch dazu, wollte ich eigentlich schon zum Neujahrsbeginn hier einstellen. Meine Fotoaktivität sowohl an der Kamera ebenso wie am Computer lag aber derzeit etwas auf Eis. Das soll sich nun wieder ändern und da diese Bildidee noch immer in meinem Kopf herumgeistert, so soll es nun also dieses sein. Der Vierzeiler stammt übrigens ni
Mehr hier
Guckt doch nicht so! Jeder hat einmal klein angefangen! Kamerainterne Mehrfachbelichtung aus drei verschiedenen Motiven. Dieses Jahr hatte ich entweder wegen Trockenheit keine Pilze (September) oder wegen der vielen Niederschläge und des Dunstes keine Sonnenaufgänge (Oktober). So habe ich mich eher in der Not mehr mit dieser Technik beschäftigt. Danke für´s Anschauen! VG ike
Mehr hier
ein kleiner Flämmling stand auf einer etwas loseren Baumrinde eines alten Baumstammes, festverankert.. und hat dem Wind wohl schon ein paar Mal getrotzt, wenn die Rinde sich bewegte.. (man sieht es am Stiel) Grüße Luise
Mehr hier
...in meinem Schleimtropfen...oder auch woanders?Auf einer Wanderung bei uns fielen mir die Baumpilze auf, die am unteren Rand den Schleim enthielten. Leider konnte ich dort kein Stativ aufstellen, also mußte es auch so gehen.( angelehnt und verdreht am Baum) LG Angela
Mehr hier
Hallo, ich bin noch recht neu hier, nachdem ich schon lange Zeit stiller Beobachter war, traue ich mich jetzt auch selbst mal was hochzuladen Diesen interessanten rosanen Baumschwammerl (ich bin leider noch nicht fündig geworden, was das genau ist) habe ich letztes Jahr im Urlaub in der Schweiz fotografiert. Ich probiere immer noch viel aus mit Blende, Iso usw. und bin für jede konstruktive Kritiv, Tipps oder Lob dankbar! Habe lediglich den Ausschnitt am Bild verändert, ansonsten ist es unbearbe
Mehr hier
..fand ich diesen Baumpilz (ca 2-3 cm hoch), auf einem bemoosten Ast (Totholz) ein Pilzrevier ist mein Gegend nicht gerade, nur der große Schirmpilz hält sich tapfer und dann finde ich auch öfter Pilze auf abgestorbenen Ästen - die ich allerdings mag, weil sie oft auch intensive Farben haben; dieser Kleine (mit Nachwuchs - links) ist fast hell, nur das Köpfchen leuchtete etwas; zum Glück wagte sich die Sonne nach tagelangem Regen auch kurz durch die Bäume Grüße Luise
Mehr hier
Dieses prächtige Exemplar eines Schwefelporlings konnte ich am letzten Wochenende entdecken. Das helle Blätterdach lässt fast die pathogene Natur des Pilzes vergessen.
Mehr hier
diesen Pilz hatte ich im März entdeckt, er leuchtete mich förmlich an, an Totholz; ein Rostroter Zinnoberpilz oder Nördlicher Zinnoberschwamm, er wird auch, habe ich gelesen, als Tramete bezeichnet (Zinnobertramete), obwohl er nicht wirklich zu dieser Pilzart dazugehört, sondern zu den Stielporlingsartigen; er war recht fest und ca 8 cm groß und wirkte eher noch unverbraucht, hatte eine sich fast wachsförmig anfühlende Oberfläche er soll zu den Erstbesiedelungen abgestobener Bäume und liegender
Mehr hier
... sitzt der kleine Pilz auf einem Ästchen und saugt sich seine Nährstoffe daraus. Es gibt sie noch, Pilze, und man findet sie solange, bis endlich Schnee drauf liegt (spätestens nach Weihnachten).
Mehr hier
Zweiter Versuch mit Linsendrehung.
Dieser „Stammkunde“ erhob sich ausgerechnet zu Sonnenaufgang an meinem Makromotiv. Tags zuvor war das enttäuschende einzige Exemplar von Baumpilz ausgemacht und auf dem Rückweg stolperte ich über eine fette Nacktschnecke, jetzt doch lieber das Holzstück irgendwo sicher lagern? Ach nö, lieber sind mir Naturdokumente. No risk no fun, tatsächlich saß doch ein Exemplar am Morgen am Pilz. Dazu noch mit den perfekten Proportionen. Ich dachte „stört ja da unten nicht weiter“ und prompt rekelte sie sic
Mehr hier
Ich habe nochmal den umgefallenen, von Baumpilzen besetzten Baumstamm bei etwas besseren Lichtverhältnissen aufgesucht. Hoffe es gefällt ein wenig.
Mehr hier
Hallo Zusammen! Dieser "Rotrandige Baumschwamm", sprang mir, durch sein buntes Erscheinungsbild, gleich in´s Auge...! Viele Grüße, Ralf!
Mehr hier
Am Buchenschleimrübling komme ich nicht vorbei. Diese transparente, filigrane Schönheit bleibt auch ohne Farbe etwas besonderes. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Nur zum Fotografieren, nicht zum Essen gedacht. Heute waren wir mit Körben unterwegs, morgen will ich noch paar Fotos machen, es ist unglaublich. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Im Buchenwald in einem Naturschutzgebiet wurden mehrere mächtige Stämme entwurzelt. Auf dem Totholz siedeln sich nun farbenfrohe Baumpilze an.
Hatte mal wieder keine Ahnung wie der schöne Pilz heißt, habe im Forum gesucht und die schönen Fotos von Andy gefunden. Nun scheint es klar zu sein, Danke. Aus der Nähe betrachtet meint man Raureifgebilde vor sich zu haben. Rote Liste 2. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Diese Baumpilzdrillinge standen am 28.09.2013 um 05.42 Uhr vor grandioser Sonnenaufgangskulisse. Schon einige Tage vorher kontrollierte ich die nach Osten offene Stelle mit den herumliegenden Baumstämmen eines alten Hutewaldstückes, bis endlich das Wetter passte und meine Motive aus Ritzen und winzigen Bohrlöchern wieder zum Vorschein kamen. Die Farben sind schon toll bei diesen Sonnenaufgängen und immer wieder anders, je nach Bewölkung, Luftfeuchte und Temperatur. Leider weiß man natürlich nie
Mehr hier
Hallo, nachdem die Bäume so schnell ihre Blätter verloren haben, bin ich ja eher für kältere Temperaturen, weshalb ich dieses Photo aus dem Januar ausgewählt habe :) LG Stevie
Mehr hier
Eigentlich wollte ich mit meinem Freund Thomas auf die Bärfangwände, um am letzten Tag vor meinem Umzug nochmal "Sächische Schweiz Luft" zu schnuppern und mich von der in den letzten Jahren so reichlich erkundeten Landschaft zu verabschieden. Das Wetter sah auch zuerst ganz gut aus, dann zog aber Hochnebel auf und machte uns einen Strich durch die Rechnung. Beim Aufstieg haben wir aber schon den einen oder anderen schönen Pilz im Schein der Stirnlampen gesehen. Die wurden beim Abstieg
Mehr hier
ein Kurztrip in den Hainich in Thüringen lohnt sich auf jeden Fall. Der frische Buchenwald war wunderbar. Leider kam ich wenige Tage zu früh, der Bärlauch blüht noch nicht....
Liebes Forum, für das Jahr 2013 habe ich mir vorgenommen, mich an das Thema Stacking heran zu wagen. Damit ich schon mal ein wenig Übung bekomme, bin ich heute schon mal auf Motivsuche gegangen, obwohl draussen alles erstarrt und schneebedeckt ist. Zum Glück gibt es Baumpilze, die auf ihrer Unterseite eine interessante Porenstruktur aufweisen. So habe ich dann doch ein Opfer gefunden, um die Technik auf die Probe zu stellen. Ein paar Exuvien aus den letzten Jahren habe ich auch schon mal (in der
Mehr hier
„Nur der Tag bricht für uns an, den wir wachen Sinnes erleben. Und es will noch viele Tage herausdämmern. Die Sonne ist lediglich ein Morgenstern.“ Henry David Thoreau in: “Walden. Or life in the Woods” Ich wünsche euch, eurer Familie, Freunden und Bekannten Gesundheit, eine besinnliche Vorweihnachtszeit und ein wenig Licht in Momenten, wenn es mal gar nicht danach aussieht- nicht nur beim Fotografieren. Nun „ziehe ich den Stecker“ und mache Pause bis zum Februar 2013 und möchte mich auf diesem
Mehr hier
Einige der Seitlingsarten,die bei uns vorkommen,sind sehr kälteresistent.Der Baumstamm in Schräglage nach dem Umfallen beherbergte ca 100 von ihnen,alle mit einer grünlichen Hutoberseite.Die Familie wollte sie nicht essen,aber mir sind sie gut bekommen,wie man am Foto ersehen kann.
Mehr hier
In den umgestürzten Kiefern eines wiedervernässten Feuchtgebietes, wachsen aus den winzigen Bohrlöchern der Käferlarven Pilze, Erlen, Kräuter und Gräser. Hier passten glückcherweise mal Hinter- und Vordergrund (Gras, das aus Löchern wächst). Nachdem die sowjetischen Truppen aus dem Gebiet des ehemahligen Übungsplatzes abgezogen sind, scheint das Leben wieder zu pulsieren. Sogar Bartflechten (mit sehr hoher Sicherheit Usnea hirta, die hier seit 20 Jahren als ausgestorben galt) beginnen wieder zu
Mehr hier
Hallo, heute zeige ich Euch noch einen Stack. Ich glaube, dass das der Brandige Krustenpilz (Hypoxylon deustum) ist. Die Pilze waren nur einige mm im Durchmesser, teilw. waren sie richtig flächendeckend, was es schwer machte, einen ansprechenden Ausschnitt zu finden. Fotografiert habe ich ihn Anfang Oktober auf toten Buchenästen. Ich glaube, dass die roten Knubbel das junge Stadium sind und sich im Alter schwarz färben. Ich vermute mal, dass aus diesen "Löchern", die man hautprsächlich
Mehr hier
Serie mit 10 Bildern
Verschiedene Pilze.
Hallo, hier das vorerst letzte Foto der Schmutzbecherlinge. Hier sieht man einen Großteil der Entwicklungsstadien: Die "Waldeier" (in meinen Augen das schönste Stadium, danach ist die Oberfläche auch nicht mehr so bläulich leuchtend), dann: wie sie sich langsam öffnen und an einen Hutpilz eirnnern und am Ende, nach weiterer Öffnung, die Außenseite in der Draufsicht nicht mehr sichtbar ist. Im wohl letzten Stadium sind sie dann irgendwie zusammengeschrumpelt. Wieder ein Stack, um eine v
Mehr hier
50 Einträge von 68. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter