... und weg war er wieder. Letzten Freitag vor Sonnenaufgang war die Sächsische Schweiz endlich mal wieder die lang ersehnte Winterwunderwelt. Gerade anderthalb Stunden später waren die Südseiten wieder komplett getaut. Dabei konnte man regelrecht zusehen Im Inneren der Felsen hielt sich das Weiß zum Glück gerade lang genug Liebe Grüße, Stefan
Mehr hier
Hier mal wieder ein kleines Mitbringsel aus meinem Lieblingswald -- oder besser: aus einem meiner Lieblingswälder. Denn davon gibt's gleich mehrere. Der kleine Kieselstein im Vordergrund dürfte übrigens wohl so seine drei Tonnen wiegen. Hätte ich gerne auch mit Nebel gezeigt, aber entweder war ich da, aber kein Nebel; oder der Nebel war da, aber nicht ich. Oder der Nebel war da, ich war da, aber ich habe mich an einem anderen Motiv (ergebnislos) abgearbeitet. Dieses Mal war ich einfach nur froh,
Mehr hier
Kalte, einsame Winterstimmung. Keine Menschenseele unterwegs. Ich bin im Einklang mit mir und der Natur. Nichts stört, nichts lenkt ab, alle Geräusche dämpft der Schnee. Ich fühle mich, wie in Watte gehüllt, und bin in einer anderen Welt. Inzwischen habe ich das Gefühl, dass ich auf dem hier gezeigten Gelände auf jedem einzelnen Quadratmeter mal probehalber mein Stativ aufgebaut habe. Und wieder ein weißer Rahmen. Ich mag sie. Nicht bei jedem Bild, aber ein helles Motiv auf einem dunklen Hinter
Mehr hier
Endlich Winter! Da habe ich es mir nicht nehmen lassen, an einem meiner Lieblingsorte (mal wieder) ausgiebig zu fotografieren. Inzwischen hat sich die weiße Pracht leider schon wieder verflüssigt und die warmen Temperaturen lassen einen bereits einen Hauch von Frühling erahnen. Das sah vor ein paar Tagen noch ganz anders aus, als mir die Kälte bei stundenlangem Stillstehen in die Glieder kroch und ich mit eiskalten Fingern an der Kamera herumhantierte. Da überlege ich es mir zweimal, ob ein Obje
Mehr hier
Entgegen meinem Vorsatz, vorerst keine weiteren Stein-Nebel-Herbstwald-Bilder mehr zu zeigen, schiebe ich jetzt aus gegebenem Anlass (Winterwetter) doch noch eins nach. Obwohl... Genau genommen, breche ich ja gar nicht meinen Vorsatz. Dies hier ist ein Stein-Nebel-Winterwald-Bild. Zur Abwechslung zeige ich mal einen Wischer.
Mehr hier
Weit und breit (fast) kein Schneebild auf der Startseite? Da fällt es bestimmt nicht auf, wenn ich noch schnell ein Stein-Wald-Nebel-Herbst-Bild einstelle. Ob die beiden Bäume am rechten Bildrand wirklich glorreich sind, weiß ich nicht. Sie gefielen mir aber, und mit diesem Titel beende ich ersteinmal (vorläufig) meine Triologie in sechs Teilen. Im Nachhinein hätte ich mir hier eine Kameraposition gewünscht, einen Tick weiter links und einen Tick tiefer. Ob weiter links gegangen wäre, weiß ich n
Mehr hier
Für ein paar Steine mehr... die ich hier im Forum zeige, wird mich sicherlich keiner an diesen Baum knüpfen wollen -- hoffe ich doch. Leider macht mir das Wetter einen Stich durch die Rechnung. Eigentlich hatte ich im Dezember auf Schmuddelwetter gehofft. Ich hab' da nämlich noch ein paar Herbstaufnahmen... Jetzt allerdings glänzt das Forum mit lauter Winteraufnahmen. Aber natürlich habe ich mich über den ersten Schnee gefreut und schaue mir nun die vielen tollen Winteraufnahmen hier im Forum se
Mehr hier
Es war mal wieder an der Zeit, "meinen" Wald mit den großen Steinen aufzusuchen. Seit Langem schon hatte ich mir vorgenommen, diesen Ort an einem Herbsttag mit Nebel und buntem Laub aufzusuchen. Und so war ich denn Ende der letzten/Anfang dieser Woche an etlichen Tagen früh morgens unterwegs, um mein fotografisches Vorhaben umzusetzen. Teils profitierte ich davon, dass ich die Örtlichkeit inzwischen sehr gut kenne, teils entdeckte ich bei diesem Intensiv-Programm aber auch völlig neue
Mehr hier
Der See ist ausgebaggert, der Strand ist aufgeschüttet, die Felsblöcke sind abgeladen und die Bäume im Hintergrund angepflanzt. Alles andere ist naturbelassen. Aber um mir die Füße ein wenig vor der Haustür zu vertreten reicht es. Und um die Abendstille zu genießen. So wie heute Abend.
Mehr hier
Ein Ort, an dem ich immer wieder gerne bin, der mich fasziniert und der sich ganz unterschiedlich zu präsentieren vermag: mal intensiv berauschend, mal mystisch und dann auch mal wieder freundlich und hell, wie hier zu sehen ist. Egal wie, ich genieße jedes mal die Stimmung und auch nach meinem x-ten Besuch entdecke ich immer wieder neue Seiten und neue Perspektiven.
Für eine Handvoll Steine habe ich mich auf den Weg gemacht zu einem meiner Lieblingsorte. Dieses Szene hatte ich schon seit langem als Motiv im Hinterkopf. Es hat etliche Besuche und einige (eher weniger ernst gemeinte) Versuche gebraucht, bis mir nun eine Umsetzung nach meinen Vorstellungen gelungen ist. Dichte Bewölkung, Kälte, Windböen und Nieselregen -- also optimale Fotobedingungen -- trieben mich nach draußen und die Heerscharen von Besuchern wohl ins warme Stübchen. Jedenfalls hatte ich
Mehr hier
Serie mit 10 Bildern
Nur ein paar Steine
Nur ein paar Steine, wie von Riesen übereinandergetürmt. Trist und grau im November. Stille. Einsamkeit. Eine faszinierende Stimmung, die mich in ihren Bann zog. Was hier zu sehen ist, ist nicht die Arbeit eines Gletschers, sondern das Ergebnis eines Millionen Jahre langen Verwitterungsprozesses, der diese Steingebilde "vor Ort" entstehen ließ. So, nachdem ich jetzt für Stunden auf Fotos gestarrt und sie verglichen, bearbeitet, wieder verglichen und die Bearbeitung korrigiert habe, seh
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter