Vom Ei zum Schmetterling - der Kleine Fuchs - die Metamorphose
© Peter Schmidt 2
Vom Ei zum Schmetterling - der Kleine Fuchs - die Metamorphose
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/338/1690983/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/338/1690983/image.jpg
Schon im zeitigen Frühjahrkurz nach der Überwinterung paaren sich die Falter.
Und kaum kommen die ersten Brennnesseltriebe aus dem Boden, legen die Weibchen ihre Eier in einem kleinen Häufchen auf der Unterseite eines Blatts an den jungen Pflänzchen ab.

https://www.actias.de/gallery/store/image/a07/43309-a07ad0ab.jpg

Die frisch geschlüpften jungen Räupchen kriechen zur Spitze der frischen Triebe und bauen dort ein Gemeinschaftsnest, in dem sie sich die meiste Zeit aufhalten, dort drin etwas geschützt vor Fressfeinden und Witterungseinflüssen.

https://www.actias.de/gallery/store/image/7c9/48789-7c974397.jpg

Die winzigen Räupchen (ca 1-2 mm) in der Vergrößerung.

https://www.actias.de/gallery/store/image/f57/48791-f575dbce.jpg

Auch halb erwachsen leben sie noch gesellig.

https://www.actias.de/gallery/store/image/c22/43306-c220e503.jpg

Erst nach der letzten Raupenhäutung sieht man sie einzeln in den Fresspausen auf der Blattoberseite ruhen.

https://www.actias.de/gallery/store/image/63f/47579-63fa9e0b.jpg

https://www.actias.de/gallery/store/image/a36/43310-a3603ca4.jpg

Die Stürzpuppe ruht dann 10 - 14 Tage, bis der Falter die Puppenhülle mit seinen Beinen zum Platzen bringt und er sich aus der Hülle zwängt.

https://www.actias.de/gallery/store/image/c92/47575-c923ab3d.jpg

https://www.actias.de/gallery/store/image/ce7/47576-ce742bf1.jpg

Die letzten zwei Aufnahmen des Schlupfvorgangs sind schon über 30 Jahre alt, wurden mit meiner damaligen analogen Praktica gemacht und die Bilder nachträglich vom Negativ digitalisiert.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2011-05-23
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 336.3 kB, 1350 x 900 Pixel.
Technik:
Brennweite 60mm
1/250 Sekunden, F/11, ISO 200
manuell Belichtung, manueller Weißabgleich
Canon EOS 500D
TAMRON SP 60mm F/2 DiII MACRO 1:1 G005E

Schlupfvorgang mit analoger Praktica
nachträglich digitalisiert, entrauscht, zurechtgeschnitten, nachgeschärft...
Gestempelt: ?
Ansichten: 56 durch Benutzer, 65 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
GebietUnterallgäu
Rubrik
Wirbellose:
←→
Serie
Metamorphose:
←→