Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Könnt Ihr sie hören, ...............
© Horst Ender
Könnt Ihr sie hören, ...............
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/187/939620/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/187/939620/image.jpg
die Stille die dort oben herrscht?

Auffahrt mit der Seilbahn, oben kommen die Steigfelle auf die Tourenbretter. Nach ein paar Höhenmeter über Skipiste ist der Körper auf Betriebstemperatur und das Ende der Piste ist erreicht. Die LVS-Geräte (Lawinenverschüttetensuchgerät) und der Lawinenairbag werden scharf gemacht. Nach gegenseitiger Kontrolle ob das Equipment auch ordnungsgemäß funktioniert, steht dem weiteren Aufstieg nichts mehr im Wege. Keine Spur ist vorhanden, also kann man in den Pulverhängen die Aufstiegsspur so legen wie es einem in den Sinn kommt, eine Art Handschrift legt man ins Gelände. Nach einer Weile erreicht man das Heimjoch, spätestens dort schwitzt man schon richtig:-)
Dort wenden wir uns scharf nach Westen und steigen in immer steiler werdenden Gelände aufwärts. Immer im Schatten ist man schon richtig hungrig nach direktem Sonnenlicht. Endlich in der Sonne kommt eine ganz kurze Abfahrt, die Bindungen bleiben auf Aufstiegsstellung, auch die Steigfelle bleiben auf den Ski, gar nicht so einfach mit dem schweren Rucksach auf dem Buckel:-/
Eine Querung fast eben hinüber zum Gipfelkreuz und man ist Oben, ein herzliches Bergheil, eine Umarmung, raus aus den verschwitzten Klamotten und rein in trockene Sachen, ein kräftiger Schluck aus der Thermosflasche, eine Jause dazu, Mensch was willst du mehr?

Langsam fängt der Himmel an zu brennen, es ist nicht sonderlich kalt. Mit den Ski an den Haxen sucht man sich einen geeigneten Fotostandort, nur Karoline sitzt oben beim Gipfelkreuz, Karoline fotografiert nicht und kann diesen Augenblick wirklich genießen! Günter und ich sind auf der Jagd nach dem ultimativen Schuss ins Licht.

Langsam beginnt die Blaue Stunde, wir immer noch oben, die Kameraausrüstung wird wieder verstaut, die Steigfelle bleiben noch auf den Brettern, wollen wir doch durch die Freikopfrinne abfahren;-)
Ein Blick in die steile Rinne in der beginnenden Nacht bringt ein klares NEIN des Gegenüber hervor. Betrogen um eine scharfe Abfahrt gebe ich traurig nach, oder soll ich es Alleine .............? Die Vernunft siegt, also wieder hinüber queren, die Nacht ist nun rabenschwarz, nur tausende von Sternen leuchten uns. LED Licht an, Felle runter und ab in den Pulverrausch. Bald stehen wir wieder bei der Bergstation (Lawinennotfallequipment wird wieder ausgeschaltet), viel zu kurz ist die Abfahrt:-(
Eine Einkehr bei Rupi im Berggasthof mit anschließender Skiabfahrt hinunter zum Parkplatz wo das Fahrzeug steht macht noch richtig Spaß.

Anbei ein Bild von diesem Skitourenfotonachmittag:-):-)

Wünsche Euch ein schönes Wochenende
Horst

Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2012-01-29
Natur: Naturdokument ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 781.3 kB, 1302 x 933 Pixel.
Technik:
Olympus E-5, 29mm (entsprechend 58mm Kleinbild)
1/8 Sek., f/13.0, ISO 100
Manuell belichtet, Korrektur -0.7, Automatischer Weißabgleich, SVA, Stativ,
Gestempelt: ?
Ansichten: 111 durch Benutzer, 496 durch Gäste, 650 im alten Zähler
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,
Rubrik
Landschaften:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.