50 Einträge von 221. Seite 1 von 5.
Für Schärfefanatiker Das Gewusel einer noch nicht ganz aufgeblühten Sonnenblume....ein wenig abstrakt.
Mehr hier
Heute ist mal wieder ein "echtes" abstraktes Bild fällig. Es ist auch schon älteren Datums, deswegen könnte ich nicht mal mehr mit Sicherheit sagen, WAS ich fotografiert habe ... zumal mir das sowieso bei dieser Art von Foto in der Regel nicht wichtig ist, weil es mir dabei ja nicht um eine dokumentarische Darstellung von etwas geht. Viele Grüße zur Wochenmitte! Pascale PS: Inzwischen habe ich - auf die Anregung von Heinz Buls hin - noch eine s-w-Version angehängt.
Mehr hier
Ich habe soo lange nichts in s-w gezeigt - das muss einfach mal wieder sein ... sozusagen als "Anti-Bild" ... oder als Vorbereitung auf den Spätherbst. Es gibt natürlich das Bild auch noch in Farbe, aber in s-w finde ich es irgendwie geheimnisvoller ... Für die, die noch an einer "Auflösung" des "Geheimnisses" interessiert sind, hänge ich noch die farbige Version an. VG Pascale
Mehr hier
Mittlerweile ist unser kleiner Bach nur noch ein kleines Rinnsaal und alle interessanten Stellen fast ausgetrocknet. Dafür habe ich aber im Frühjahr eine Menge Bilder dort machen können und ich hoffe auf den Herbst. VG Silke
Mehr hier
Von und vor Islandmohn in Norwegen wachsend. Die Superschärfe ist beabsichtigt
Mehr hier
Nach dem letzten doch recht gegenständlich-dokumentarischen Bild juckt es mich jetzt in allen Fingern, auch mal wieder ein "abgefahrenes" zu zeigen. Ich habe mir extra vorgenommen, vom Titel her nicht zu viel vorzugeben, obwohl ich natürlich eine ganz spontane Assoziation dazu hatte, die mich sogar lachen ließ. Umso gespannter bin ich natürlich auf eure Einfälle dazu. Wen es interessiert: es sind die "Hände" einer Flockenblume ... VG Pascale Die Variante mit Veras Schnittvors
Mehr hier
Nochmal etwas aus der "Kreativecke" - ein rauchender aktiver Vulkan, aber ganz harmlos... er ist nur im Bachbett zu sehen. Schönes Wochenende Holger
Mehr hier
Hallo zusammen! Eine kleine Spielerei von neulich. Die erste Wiese wurde plattgemäht, auf der zweiten war nicht allzuviel an Faltern unterwegs. Daher habe ich mich einfach mit dem Erstbesten beschäftigt, was sonst noch zu finden war. Über die Blüten bin ich beim Neuausrichten der Kamera schließlich auf die dahinterliegenden Stängel gestoßen. Besonders schwer fiel mir die Einodrnung in eine Galerie. Als abstraktes Detail einer Pflanze sehe ich drei Möglichkeiten. Schönen Gruß
Mehr hier
Ich glaube zwar, dass es hier nur wenige s-w-Fans gibt, aber ich habe trotzdem gerade heute mal wieder Lust darauf. Vielleicht hat je der eine oder andere Freude daran, auch wenn man / frau nicht erkennen kann, was es ist. Allen ein schönes Wochenende! Pascale
Mehr hier
Hallo zusammen, ist eigentlich nicht so wichtig, was hier zu sehen ist, da abstrakt gehalten. Dennoch möchte ich für die Ratlosen und Wißbegierigen gerne aufklären. Es ist der Blick seitlich vorbei an einer noch geschlossenen Blütenknospe/Spitze einer Yucca recurvifolia. Vielleicht gefällt es etwas. lg Wolfgang
Mehr hier
Nach fast 4 Wochen Abstinenz muss es einfach mal wieder ein abstraktes Bild sein, und noch dazu plakativ und in verfremdeten Farben. Ich finde übrigens, dass dieses Bild auf schwarzem Hintergrund besser wirkt als auf weißem. Ich wünsche allen einen schönen Sonntag. VG Pascale
Mehr hier
in unserem Bach Ich habe ganz schön lange gebraucht, bis ich endlich die dicke Blase über dem von der Sonne beschienenen gelben Stein erwischt hatte. Da half nur Dauerserie. VG und ein schönes, sonniges Wochenende Silke
Mehr hier
in unserem kleinen Bach VG Silke
Mehr hier
Mit diesem Bild möchte ich speziell Th. Th. danken, weil ich mich in meinem Bestreben, mit der Kamera abstrakte Bilder zu malen, von ihm sehr unterstützt fühle. Thomas, ich finde es absolut nachahmenswert, dass du nicht nur Bilder mit DEINER fotografischen Handschrift machst und wertschätzt, sondern auch einen ganz anderen Stil großzügig stehen lassen kannst. Pascale
Mehr hier
Im Moment komme ich so gut wie nicht zum fotografieren. Zum Glück haben wir einen schönen Bach vor der Haustüre
Mehr hier
in unserem Bach VG Silke
Mehr hier
ein anderes Laubblatt dahinter zeichnete interessante Muster in das vordere. Durch das "Auge" kam es mir dann wie ein Lebewesen vor (ein ängstlicher Hai?) Hier ist noch eine 2. Variante davon: Link
Mehr hier
Serie mit 7 Bildern
Nein, das ist es NICHT ... Ich hatte einfach mal wieder Lust auf was "Verrücktes", nachdem ich ja jetzt eine ganze Weile immer nur "brave" Bilder eingestellt habe. Jetzt hungere ich einfach mal wieder nur nach Farbe ... Und dieses Mal lasse ich euch auch einfach mal raten, was ich vor der Linse hatte. Ein Tipp: der Anhang könnte beim Raten helfen. VG Pascale
Mehr hier
Ich habe sehr mit mir gerungen, ob ich heute mal wieder ein "braves" Bild hochladen oder lieber den Mut haben soll, ein "schräges" zu wagen: absolut nichts für Schärfe- und Realitäts-Fans, dafür aber vielleicht für Möchte-gern-Maler wie mich. Ich habe immer davon geträumt, selbst malen zu können, und da mir das leider nie gelungen ist, muss ich manchmal einfach mit der Kamera malen. Da dürfen dann bei mir auch die hier in der Regel ungeliebten Anschnitte rechts und oben sein.
Mehr hier
...aber etwas abstrakt als Wischer. Es ist übrigens das gleiche Netz wie bereits gezeigt "Perlen der Natur", nur hatte ich heute einen anderen Hintergrund.
Mehr hier
Liebe Angela, du weißt, dass ich große Wertschätzung für dein "Schrei-Mäulchen" habe, wenn es darum geht, meine Bilder konstruktiv zu kritisieren. Deswegen finde ich, dass es kaum ein geeigneteres Bild gibt, das ich dir widmen könnte! Ein großes Schrei-Maul gibt es auch noch im Anhang. LG Pascale
Mehr hier
... oder..vom Winde verweht.. Das Motiv war auch hier (auch wenn es schwer erkennbar ist) Pampagras. Der Kommentar von Pascale, für mein letztes Bild, hat mich ermutigt auch das abstrakteste Bild dieser Reihe meiner Wischer-, Zitterbilder einzustellen. Foto im herkömmlichen Sinn ist es für mich nicht mehr. Aber vielleicht gefällt es jemanden. Wenn es totaler Mist ist,...ich bin für jeden Kommentar offen.
Mehr hier
... drehte ich die Kamera beinahe für diese Aufnahme, Wischer- oder Zitterbild, ich will mich nicht festlegen. Es ist diesmal auch wieder Pampagras.
Dieses Mal nicht ganz so "gewagt" im Sinne von etwas gegenständlicher. Für diejenigen, die gerne wissen wollen, was sie sehen: ein Detail von einer Dahlie. Es ging mir vor allem um die Linienführung, weil mir diese Schwung im Gegensatz zu den eher geraden Linien so gut gefiel. Interessant finde ich, wie sehr sich (vor allem beim Gebrauch einer Nahlinse) das ganze Bild verändert, wenn man den Schärfepunkt woanders hin legt. Deswegen habe ich euch auch noch ein Bild als Attachment angehä
Mehr hier
Kais Bild von der Feuerlibelle (Feuerlibelle) hat mir so Lust auf Rot gemacht. Wen es interessiert: es ist ein Detail von einer Tulpen-Blüte. VG Pascale
Mehr hier
Hallo zusammen, auch wenn mein letztes abstraktes Bild nicht ganz so ankam, so gebe ich es nicht so leicht auf, ab und zu mal ein Solches zu zeigen Dieses Bild entstand im Spätherbst, zum Abschluss einer schönen morgendlichen Tour an der Hoegne...bin gespannt, ob ihr damit etwas anfangen könnt... Viele Grüße, Thomas PS: danke nochmal wegen der vielen Rückmeldungen für das letzte Bild und Video!
Mehr hier
Heute möchte ich euch mal wieder ein abstraktes Gladiolen-Detail zeigen. Geschlängelt und gewunden bot sich die Kante von dem Blütenblatt dieser Gladiole dar. Ihr könnt euch aussuchen, ob ihr es lieber im HF oder im QF mögt. (vergl. Anhang) Tobias hat dankenswerter Weise auch hier wieder eine Bearbeitung zur Verfügung gestellt, die ich noch anhänge. Die neue Bearbeitung, die ich nach euren Anregungen angefertigt habe, ist hier zu finden: https://naturfotografen-forum.de/index.php?object_id=15140
Mehr hier
Ich wage es mal wieder mit einem etwas "verrückten" abstrakten Bild mit einer äußerst sparsamen Schärfeebene, die natürlich schon irritieren kann, wenn man eher auf naturalistische Fotos steht. VG Pascale
Mehr hier
...diese Spiegelung des Sonnenuntergangs auf der Flussoberfläche erinnerte mich irgendwie an die Uhren von Dali. Aber womöglich habe ich es hier mit dem Abstraktionsgrad übertrieben? Ich wünsche euch einen schönen Abend. Viele Grüße, Thomas
Mehr hier
Ein Bild von meiner sterbenden Tulpe müsst ihr noch ertragen ... wenn ihr Pech habt, sogar noch zwei Dieses Mal wandelt er auf dem Herzen der Tulpe ... Damit ihr es euch "in natura" besser vorstellen könnt, hänge ich noch ein gegenständliches Bild an. VG Pascale
Mehr hier
Mit diesem Überbleibsel aus dem Frühling - einem abstrahierten Detail von einer verblühten Tulpe - wünsche ich allen ein schönes Wochenende. Die Tulpen haben mich immer wieder zum Experimentieren gereizt ... im Sommer sind es dann die Gladiolen ... Ich habe jetzt das ursprüngliche Anhang-Bild noch mal als Extra-Bild hochgeladen. Viele Grüße Pascale
Mehr hier
Hallo zusammen, Sommerzeit- Lavendelzeit.... Einmal durch Wischtechnik abstrahiert. Vielleicht gefällt es etwas. lg Wolfgang
Mehr hier
Das Grundbild entstand bei Nebel im Wald. Mir waren jedoch die Farben und Kontraste ein wenig zu trist. Also habe ich ein wenig mit Filtern gespielt. Dieser orangene Kreis bildete sich dabei von ganz allein, ohne an den Farben gedreht zu haben. Vllt. hat die Sonne, dies durch den Weg schien und sich einen Weg durh den Nebel zu bahnen versuchte, bereits die Vorgabe dafür gegeben.
Mehr hier
Ja, vielleicht bin ich ein bisschen durchgeknallt, aber da dieser Winter kein Ende nehmen will, habe ich solche Entzugserscheinungen, dass es heute mal farblich "knallen" muss. Mir gefällt es übrigens auf schwarzem Hintergrund besser. Eine Tulpe hat Modell gestanden ... aber schon im letzten Frühjahr. In diesem Jahr sind sie noch nicht so weit ... Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende, und da ich mal wieder unterwegs sein werde, auch einen guten Weg durch die Karwoche auf Oster
Mehr hier
Heute dürfen die Farben mal wieder knallen! Ich grüße euch mit einer abstrahierten Tulpe, die uns einen Vorgeschmack auf den Frühling geben soll. "Unter dem Schnee dehnt sich die Erde, dass es blühen werde." (Ute Ladendorf) VG Pascale
Mehr hier
Ich behaupte jetzt einfach mal ganz frech, dass das, was ihr hier seht, ein schwebender Engel auf dem Weg zur Erde ist ... und das passt doch dann auch in die Weihnachtszeit, oder? Für diejenigen, die immer gern wissen wollen, welche Pflanze Modell gestanden hat, verrate ich, dass es eine Iris war. Ich wünsche euch allen, dass ihr immer dann, wenn ihr es besonders nötig habt, so einem Engel in eurem Leben begegnet - ob nun zu Weihnachten oder auch an einem ganz normalen Alltag. LG Pascale
Mehr hier
Nur wenige Höhenmeter trennen die Bäume im Vordergrund von denen im Hintergrund. Genau hier verlief die Schneefallgrenze und schuf diese Kontraste zwischen Herbst- und Wintercolorit, warm und kalt, die nur wenige Stunden anhielten.
Kamerainterne Doppelbelichtung
... für Heinz B. und Vera H., die sich ausdrücklich mal wieder eine abstrakte Kreation von mir gewünscht hatten. Für dieses Bild hatte eine Mohnblüte Modell gestanden. Auch dieses ist schon ein älteres Bild, aber ich mag es immer noch, weil ich die Vorstellungen, die ich vor meinem inneren Auge hatte, ziemlich gut verwirklichen konnte. VG Pascale
Mehr hier
...habe ich dieses Portrait; es ist eine auf dem Kopf stehende Spiegelung; der Wind wellte das Wasser leicht auf. Sieht etwas abstrakt aus oder wie ein Ölgemälde.... eine zweite Variante mit noch etwas kräftigeren Farben wäre diese: siehe Attachement
Mehr hier
... hat Meistermaler Herbst hier erschaffen. Ein Bild, das sicher nicht jedermanns Nerv treffen wird - aber ich mag es nach fast einem Jahr immer noch, und deshalb möchte ich es mit euch teilen. VG Pascale
Mehr hier
Geschüttelt, nicht gewischt.
Ein abstraktes Detail-Bild von einer Gladiole. Vielleicht findet es den einen oder anderen Liebhaber, der darin nicht nur die ungeliebte Gartenblume sieht. Ich widme es Helmut G. VG Pascale
Mehr hier
Experiment in der Sommerwiese
Der stürmische Wind trieb den "Zeiger" dieser Stranduhr an und formte mit diesem verdorrten Grashalm die Teilkreise im Sand.
Mehr hier
An einem Totholzstamm einer Buche entdeckt.
Aufgenommen während einer Schitour! Liebe Grüße Horst
Mehr hier
Wie aus einem von Bodennebel zugedeckten Sumpf steigen schemenhaft die Stämme nach oben. Alles andere scheint verschluckt zu sein. Eine versinkende, zauberhafte Waldlandschaft, mit Geheimnissen angefüllt, scheint alles einzunehmen und uns zu verschlingen.
Schwer aus der chaotischen Anordnung am Bachufer diese Bachstrukturen zu einem Bild zu verdichten, aber mit ein wenig Abstraktionsvermögen ging es. LG Holger PS Unter "Aktuell" sind nochmal neue Bilder vom Kristallpalast und aus dem Tiefschnee auf meiner Homepage dazu gekommen. Wer Lust hat ist herzlich eingeladen dem Link über mein Profil zu folgen und einen Blick zu riskieren.
Mehr hier
50 Einträge von 221. Seite 1 von 5.

Verwandte Schlüsselwörter