50 Einträge von 147. Seite 1 von 3.
Kanarischer Kolkrabe (Corvus corax canariensis) Subspecies der Kanraren, u.a. kürzerer Schnabel, glänzenderes gefieder, etwas kleiner als der auf dem europäischen Festland lebende.
Kolkraben kennt man ja hier zu Lande sehr gut. Meist hört man sie, bevor man sie sieht. Auch wenn man sie sieht, sind sie bei uns sehr vorsichtig und an "gute" Fotos ist kaum zu denken und meist benötigt man dann doch etwas Glück. Auf Fuerteventura traf ich ebenfalls auf Kolkraben. Am ersten Tag bekam ich diesen Gesellen an der steilen Westküste vor die Kamera. Es war ein unglaubliches Erlebnis. Unten schlugen die Wellen laut tosend an die Klippen und oben rief der Kolkrabe. Schöner ko
Mehr hier
bei der Arbeit konnte ich den Kormoran mehrere Tage beobachten. Es sind schon erstaunlich gute Fischfänger und es entstand so das ein- oder andere Actionbild.
Zwei Rabenkrähen bei dichtem Nebel nach Sonnenaufgang. Es waren Rabenkrähen, keine Nebenkrähen. Aber der Titel passte so gut
Mehr hier
Noch eine Winterimpression von der Elbe. Hier hat man mal eine Nebelkrähe neben einer Rabenkrähe. Rabenkrähen kommen vor allem westlich der Elbe in Mitteleuropa vor, während die Nebelkrähen östlich der Elbe bis nach Eurasien vorkommen. An den Grenzen der Populationen findet man immer wieder beide Vertreter zusammen. Mittlerweile ist der Schnee leider nicht mehr so hoch... Ich bin auf eure Meinungen zu dem Bild gespannt.
Mehr hier
Ich wünsche Euch eine gesegnete Weihnacht und ein gesundes Neues Jahr! Kolkraben faszinieren mich immer wieder. Sie sind intelligent, vorsichtig, zurückhaltend und erreichen doch ihr Ziel. Ruhe und Gelassenheit sind gute Eigenschaften, wünsche mir mehr davon. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
...er schaute schon etwas, als wollte ich ihm sein Mahl streitig machen Ob er auch der "Killer" war - keine Ahnung...vermutlich hatte er nur die Reste des Singvogels gefunden und ließ sich die kleine Mahlzeit schmecken. liebe Grüße Thomas
Mehr hier
ein toter Fuchs (Verkehrsunfall) ermöglichte mir diese Aufnahmen
Kolkraben sind für Bussarde ernste Gegenspieler. Grüße an Lutz (ich habe immer noch kalte Füße)
Mehr hier
Hallo Wolf ...die versprochene „Nebelkrähe".
Mehr hier
Finnland
Nähe ist alles. Die Nebelkrähe ist gar nicht scheu, wenn es um lecker Fisch geht, der war zwar eigentlich für die Milane gedacht. Die waren aber zuerst zu scheu und nunja zu doof. Jedenfalls schien der schlaue Rabenvogel uns zuzuzwinkern, nach dem Motto, macht ruhig weiter so. Hier mal mit dem 600er freihand aus dem Boot heraus, es muss wohl ein Glückstreffer gewesen sein, weil beim nachfolgenden und vorhergehenden Bild etwas von der Nebelkrähe abgeschnitten ist. Gruss Eric und Edit: Ja ich weis
Mehr hier
direkt nach dem Fang mit der "Beute" im Abflug. Rabenvögel sind halt schlaue Vögel, diese hier profitierte von der schlechten Fangquote eines Milanes. Fisch als Abwechslung ist offensichtlich begehrt. Gruss Eric
Mehr hier
Am Darßer Nordstrand konnte ich diese Nebelkrähe mit ihrer Beute bobachten
Wieder etwas aus der "Mottenkiste".
Mehr hier
Im Hochsommer stecken die meisten unserer einheimischen Vögel mitten in der Mauser... daher auch die etlichen "Blindstellen" im Gefieder dieses Kolkrabens.
Mehr hier
Hallo, Die Sumpfohreule (mit Beutemaus) fühlte sich durch die Rabenkrähe wohl letztendlich doch etwas gestört. PS: Leider etwas mehr gecropt, Ich hoffe es gefällt dennoch etwas... Gruss Eric
Mehr hier
… an ihre Brutröhre, eine alte Schwarzspechtröhre, in einem kleinen Buchenwäldchen, in dem es noch zahlreiche weitere Niströhren gibt und damit eine kleine Kolonie Dohlen. Für mich war das neu, für erfahrene Ornithologen sicher nicht. Dohlen an und in Kirchtürmen und allgemein in Mauerlöchern kannte ich wohl. Bei uns sind sie eher selten. BGE
auch die schlauen Nebelkrähen können fischen. Gruss Eric
Mehr hier
Hallo, die beiden "Farben" sind ja doch etwas schwierig festzuhalten. Hier habe ich die Rabenkrähe bei der Futtersuche beobachten können. Schon erstaunlich, was die so unter der (dünnen) Schneedecke noch entdecken können. Gruss Eric
Mehr hier
Endlich hat man heute morgen bei dem Blick aus dem Fenster mal wieder eine weiße Landschaft gesehen. Das gibt Hoffnung.
Mehr hier
Nur ein Trupp Dohlen (Corvus monedula) auf einer Wiese. LG Martin
Mehr hier
Hallo, so ein wenig bedrohlich wirkt eine Dohle aus der Perspektive und mit dem konzentrierten Blick auf mich schon, wenn sie denn im Trupp immer näher kommen. Auch wenn sie es zumindest für uns nicht sind. Hoffe es gefällt ein wenig. Diese Perspektive wurde durch eine leicht erhöhte Weide und meine etwas tiefere Position im Auto am Wegesrand als "mobiles Tarnzelt" ermöglicht. ;) Gruss Eric PS: Beeinflusst, weil es eine Pferdeweide ist/war.
Mehr hier
Diese schien die Rabenkrähe wohl zu genießen im kalten Wasser der Ostsee...
Hoffen wir, dass es bald aufhört zu regnen. Gruß, Stefan
Mehr hier
Bei Schneegestöber erwischt. Hoffe es gefällt etwas.
Mehr hier
Bei so viel Schnee gab's halt leider nur einen weissen Hintergrund. Aber wenn eine Saatkrähe schon mal so neugierig ins Objektiv schaut...
Beim gestrigen Winteransitz waren zu meiner Freude auch wieder einige Kolkraben present. Ich finde diese Vögel absolut faszinierend und frech sind sie auch noch, vor einem Bussard schrecken sie nicht zurück. Die Lichtverhältnisse waren zwar ziemlich trübe, aber dem Rabe kam das zu gute.
Mehr hier
am Winteransitz. Die Dohlen hier sind sehr scheu, aber auch schlau. Die kommen immer nur ganz kurz und haben sich schon vorher genau ausgeschaut, was sie denn nehmen wollen. So auch hier, erstmal die Lage peilen. Gruss Eric
Mehr hier
Hallo, heute mal ein Größenvergleich zwischen unserem Mäusebussard und dem Seeadler. Als Referenz dient der Kolkrabe. Mich hat das gestern mal wieder schwer beeindruckt, was der Seeadler für ein Klotz ist, als er und die Bussarde zusammen am Ansitz waren. Diesen direkten Vergleich hatte ich bisher noch nicht. Dachte mir, ich zeigs hier mal. Beste Fotos von allen 3 Arten sind ja genug vorhanden. Noch vorgestern war ich am überlegen, die Sitzgelegenheiten an meinem Greifvogelansitz etwas dichter z
Mehr hier
Aufgenommen im Leipziger Stadtpark.
Kolkrabe bei der Landung auf einem im Eis eingefrorenen Stück Totholz.
Diese beiden Nebelkrähen konnte ich lange beobachten, wie sie sich um eine kleine Flunder stritten. Dabei bestand ganz klar eine Hackordnung, denn die Krähe links war der Chef. Darss, Prerow, Nordstrand
Mehr hier
Diese Nebelkrähe flog so nahe vorbei, als wolle sie mir ihre Beute präsentieren. Viel Spaß beim Betrachten.
Mehr hier
Rabenkrähe (Corvus corone corone) ...so kam es mir vor wie er sich auf der Blumenwiese nieder ließ. Alle anderen Vögel machten ihm Platz, ...tja warum wohl...) .
Mehr hier
Die Dohle (Corvus monedula) wurde zum Vogel des Jahres 2012 gewählt. Sie ist ein in Mitteleuropa weit verbreiteter Rabenvogel. In den letzten Jahren fand eine Verlagerung der Bestände statt. Während der Vogel auf den Land seltener wurde erfolgte in den Städten ein starker Zuwachs.
Jetzt ist es ja offiziell, die Dohle ist der Vogel des Jahres 2012. Ich hab das "Glück" bei uns im Norden noch ausreichend dieser klugen, aber meist ziemlich kamerascheuen Vögel entdecken zu können. Diese beiden hier habe ich morgens am Rande eines (der bei uns viel zu vielen) Maisfeldes(r) entdeckt. Das ist ein Hochformat aus Querformat, ich hab mich mit der Art und Weise des Beschnittes etwas schwergetan, aber da ich keinen Stacheldraht im Bild haben wollte und die Vögel in unterschi
Mehr hier
Gerade bin ich dabei meine letzten Fotos aus dem vergangenen Jahr aufzuarbeiten, da ist mir auch dieses Foto von der landenden Nebelkraehe aufgefallen. Vieleicht findet ihr ja gefallen daran.
Mehr hier
... sind die gemeinen Dohlen. Zudem sind sie sehr aufmerksam und schreckhaft. Schon das Klicken der Kamera scheint zu stören. Aber der Hunger trieb sie dann doch vor meinen Heimansitz, bei dem ich eigentlich auf Specht und Häher aus war. Das Bild ist 14 Tage "alt", als noch Schnee lag. Im nachhinein habe ich mich geärgert, nicht mehr abgeblendet zu haben, denn Licht war genug da. Anfängerfehler. Ich hoffe es gefällt etwas...
Mehr hier
Dohlen - schwarz auf weiß. Bei Dohlen finde ich es immer extrem schwierig, die Augen scharf zu kriegen. Ich denke, hier passt es einigermaßen. Gruß, Bernd
Mehr hier
hat die Gruppe "IDEAL" in den 80igern mal gesungen. Blaue Augen haben die Dohlen auch. Heute spielte sogar das Licht mit, so dass sich das tlw. schwarze und tlw. antrazit farbene Gefieder schön in der Sonne gespiegelt hat. Ich hab etwas weggestemnpelt, daher EBV mehr.. und ich hoffe trotzdem es gefällt euch. gruss eric
Mehr hier
Mit diesem Bild möchte ich mal wieder zeigen, wie interessant das Verhalten der Rabenvögel ist. Immer wieder lässt sich gerade bei überwinternden Saatkrähen feststellen, wie intensiv sie soziale Kontakte pflegen. Viele dieser Vögel scheinen sich sehr genau zu kennen und oftmals gehen die Männchen mit ihren Partnerinnen geradezu liebevoll um und suchen deren Nähe. Auch solche Fütterungsszenen sind immer wieder an der Tagesordnung. Eigentlich passen die schwarzen Gesellen hervorragend zum Fest der
Mehr hier
Hallo, so oft sehe ich diese Vertreter nicht hier, daher wollte ich mal eine gewöhnliche Dohle zeigen. Ist vielleicht nicht der schönste Vogel, aber hier ziemlich scheu und die können verdammt gut sehen. Oft sehe ich sie den Bussard verjagen, dann meist im ganzen Schwarm. Hochformat war nötig, weil links nur Gestrüpp war, ich habe zudem davon noch etwas wegstempeln müssen, ich hoffe nicht zu offensichtlich. Ich hoffe es gefällt trotzdem.
Mehr hier
Passend zum derzeitigen Wetter nochmals einer unserer regelmäßigen Gäste im Garten
Nachdem der Winter auch bei uns am Oberrhein Einzug gehalten hat, müssen die Saatkrähen sich im Garten unter dem Nussbaum schon ein wenig anstrengen um an die nahrhaften Früchte zu gelangen.
Serie mit 8 Bildern
Eine der Saatkrähen, die jetzt jeden Tag unseren Nussbaum besuchen um sich ihren Anteil an den Früchten abzuholen. Zahm werden sie trotzdem nicht, die geringste Störung und weg sind die schwarzen Gesellen.
Ganz bewusst habe ich diese Krähe mit einer von Menschen geschaffenen Sitzwarte fotografiert. Saatkrähen sind zumindest bei uns kaum als Brutvögel zu finden. Mitte bis Ende Oktober tauchen jedoch regelmäßig große Schwärme als Wintergäste hier auf. Die Nähe des Menschen scheuen sie nicht und suchen ihr Futter auf Sportplätzen, abgeernteten Maisäckern und auch mitten im Dorf, wobei sie ihre Scheu nie verlieren und bei der geringsten Störung sofort auffliegen. Immer wieder gerne schaue ich der klei
Mehr hier
Viel zu oft übersehene und dazu noch sehr schöne Vögel sind für mich die Nebelkrähen. Am Strand von Prerow und Zingst sind sie sehr häufig anzutreffen. Wie ja schon unter dem letzten Foto geschrieben, habe ich mich etwas mit Lachmöwen und Krähen beschäftigt als die Limmis nicht zu finden waren. Viele Fotos habe ich von ihnen im Sand gemacht. Dieses gefiel mir aber wegen der bunten Farben am besten. LG Hermann
Mehr hier
Die jungen Krähen tummeln sich immer wieder gerne auf dem abgestorbenen Ast, der nur ein paar Meter neben ihrem Nest in die Höhe ragt. Teilen müssen sie den Platz seit ein paar Tagen mit dem Storchenmann, der von hier aus seinen gerade flügge gewordenen Nachwuchs im Blickfeld hat.
50 Einträge von 147. Seite 1 von 3.

Verwandte Schlüsselwörter