50 Einträge von 61. Seite 1 von 2.
Hier habe ich zumindrest versucht das Bild etwas anders zu gestalten....Fingerhüte mit ihren kräftigen Farben sind immer ein gutes Motiv....habe durch andere Hüte hindurch fotografiert. Dieser wächst in Norwegen.
Mehr hier
Leider geht die Zeit allmählich zu Ende wo sie wie leuchtende Kerzen dem Wald Farbe gaben.
hier habe ich mal Versucht mit offener Blende zwei einzelne Blüten so ins Bild zu setzen das verschiedene Bereiche der Blüten in der Schärfeebene liegen. Quasi als erweiterte Tiefenschärfe über die Blüten verteilt. Keine Ahnung ob so ein Experiment bei Euch ankommt oder eher komplett durchfällt. Euch noch ein schönes Wochenende. Michael
Mehr hier
ein Gelände das nach der Sanierung eine Altlast nun schön mehrere Jahre sich selbst überlassen wurde. Es ist wunderbar zu beobachten wie die Natur sich nach und nach entwickelt und immer mehr Pflanzen sich ansiedeln. zum Zeitpunkt der Aufnahme standen dort vor allem Fingerhüte zusammen mit den Margeriten. Liebe Grüße Michael
Mehr hier
Ohne Worte. Oder vielleicht doch: Falls jemand einen Tipp hat: Im bildbearbeitungstechnischem Format xcf (GIMP) sieht der Hintergrund richtig sauber aus. Exportiert ins JPG-Format zeigten sich deutliche Tonwertabrisse (TWA) in Form von Banding (Qualität auf 100% gestellt). Nach viel Herumprobieren habe ich mir das Entrauschen des Hintergrundes gespart und siehe da: Jetzt rauscht das Bild zwar minimal in den Tiefen, dafür sieht man aber nicht mehr die hässlichen TWA. Ich glaube, dafür gibt es den
Mehr hier
Fingerhut mal etwas verringert
Mehr hier
Hallo, diese Pflanze des roten Fingerhutes hat am Ende des Stängels eine Monsterblüte (Pelorie) mit fast gleichmäßig symmetrischer Anordnung der Blütenblätter entwickelt. Sie weicht in Größe und Form von normalen Blüten ab (beim Fingerhut: einer entlang der Längsachse gespiegelten Blüte = zygomorphe Blüte). So etwas kann auch bei anderen Pflanzen vorkommen, die zygomorphe Blüten ausbilden (z.B. Orchideen oder Lippenblütler). Das ist ein sehr spannendes Phänomen - denn in der Gegenwart haben die
Mehr hier
Hallo zusammen Durch seine Größe bedingt fast unfotografierbar Ich hab mich mal an ihm ausgetobt. Für Tipps bin ich immer zu haben Es grüßt Euch, Stefan
Mehr hier
hat mich ja im vorigen Jahr etwas intensiver beschäftigt. Hier eine Aufnahme vom späten Abend.
Mehr hier
Serie mit 4 Bildern
da der Fingerhut in den Wäldern der Rhön nicht selten anzutreffen ist, habe ich mich mal etwas intensiver damit beschäftigt
Mehr hier
hat mich in diesem Jahr sehr beschäftigt. Hier mal ein Blick in die herrlichen Blüten.
Mehr hier
möcht mich herzlichst Bedanken bei der Natur für die einzigartig und wunderbarschönen Blumen dieses Jahr. Lieben Dank dafür Natur!. Fingerblumen gefallen mir aufgrund der wunderbar schönen Form, Farbmusterung und zarten Farbtönen der Blüte Zeit für die Blumen in der Natur is vorbei, aber dafür gibt es im Winter bei genügend Frost Eisblumen. viele Grüße Peter
Mehr hier
habe ich mich in diesem Jahr etwas ausführlicher beschäftigt
Nur um zu zeigen, dass ich auch große ABMs kann. Okay, das Bild ist schon ein paar Jahre alt und inzwischen ist diese Fähigkeit womöglich etwas verkümmert. Große ABMs sind zwar nicht so mein Ding, aber manchmal braucht es Farbe. Und nachdem der Sommer nun eine Pause einzulegen scheint, kommt die gerade richtig. Viele Grüße Gunnar
Mehr hier
Fingerhut im Abendlicht
habe ich mich in diesem Jahr ausführlicher beschäftigt, zu verschieden Tageszeiten, aus verschiedenen Perspektiven... Ich setze mit diesem Bild meine kleine Serie "Fingerhut" fort. Bei diesem Bild habe ich mich morgens mal an ihm versucht. Ich bitte vielmals um Entschuldigung, dass ich das vorige Bild aus Versehen gelöscht habe. Eigentlich wollte ich nur einen Kommentar von mir löschen, der doppelt war. Herzlichen Dank für die ausführlichen Kommentare auch von Stephan und Angela, auf
Mehr hier
Heute habe ich mal ein wenig Zeit bei den Fingerhüten verbracht. VG Ingrid
Mehr hier
Der Rote Fingerhut ist bekannt dafür, dass er nach Kahlschlägen oder Windbruch nach einiger Zeit dem Wald einen Blütenzauber beschert.
Gestern Abend nach dem Deutschlandspiel bin ich noch mal eine Runde, bei mir durch den Dierstforter Wald gelaufen. In den Tagen zuvor konnte ich den Fingerhut schon einige male fotografieren. Im Moment steht er überall im Wald, ein herrlicher Anblick
Mehr hier
Hier wollte ich mal einen schönen Blendenstern haben. Damit die Blume nicht zu dunkel ist, habe ich mit einem goldenen Reflektor aufgehellt. Leider hat der Stern diese merkwürdige Farbe - kann man da was gegen machen?? LG Axel
Mehr hier
... wuchs dieser Fingerhut im Walde ... ich finde, daß es verdammt schwierig ist, diese hoch gewachsene Pflanze formschön in ein Bild zu kreieren. Ich hab`s mal versucht. LG aus dem Schlaubetal von Angela
Mehr hier
...diese schönen Blumen haben wir in den unterschiedlichsten Farben bei uns im Schlaubetal entdeckt.Durch die Höhe der Pflanze ist es nicht einfach, eine nette Aufnahme zu machen, aber vielleicht findet dieses Bild Gefallen. LG Angela
Mehr hier
...wird er manchmal auch genannt,der rote Fingerhut(Digitalis purpurea). Ein Bild hatte ich ja schon gezeigt und dieses hier wollte ich euch auch noch zeigen Im Prinziep wäre es ein Naturdokument den es wurde absolut nichts verändert,sogar die"Vernebelung"unten ist echt.Da ich aber das Licht mittels Diffusor und Reflektor beeinflusst habe,wähle ich beeinflusste Natur
Mehr hier
Es war schon lange mein Wunsch, den Fingerhut zu fotografieren, aber 1. wird er bei uns immer seltener und 2. ist mir noch nie eine Aufnahme gelungen, mit der ich wirklich zufrieden war. Dieser Fingerhut hat sicher schon seine besten Tage gesehen, aber er stand in einem so schönen Umfeld, dass ich ihm nicht widerstehen konnte. Hier war ich einfach begeistert von den schönen Gräsern, in deren Mitte er stand, und dem Weg, der schon etwas von der Sonne beschienen war, und last but not least standen
Mehr hier
Hallo zusammen, bei einem Waldspaziergang habe ich mich mal an den Fingerhüten versucht. Gar nicht so einfach, die nett ins Bild zu kriegen Bin wie immer dankbar für konstruktive Kritk! Gruß Paule
Mehr hier
Hallo, die Schwierigkeiten, den Fingerhut nett ins Bild zu bekommen, kennt ihr ja. Ich habe es mal von oben probiert!! Gruß Sabrina
Mehr hier
Während der Wartezeit auf die kleinen, gefiederten Freunde kann man sich die Zeit ja auch nutzbringend vertreiben Da kommen Blüten in der Nähe gerade recht. Hier ist es zwar nur ein gewöhnlicher Fingerhut, aber ich mag diese leuchtenden Blüten sehr und hier mal der Versuch sie etwas verträumt wirken zu lassen. dabei halfen Pflanzen im Vordergrund -fast direkt vor der Linse- und eine späte Sonne... Eine Blüte hat sich allerdings bereits verabschiedet... liebe Grüße Thomas
Mehr hier
Der Rote Fingerhut war 2007 die Giftpflanze des Jahres. Alle Pflanzenteile sind hochgiftig.Bereits der Verzehr von zwei Blättern kann zu einer tödlichen Vergiftung führen! Ich habe beeinflusste Natur gewählt,da ich das Licht durch einen Diffusor und einen Reflektor beeinflusst habe.Meine Absicht war es auch das"innere"der Blüten zu"erleuchten" Die Pflanze selbst,vorder und Hintergrund blieben unberührt.
Mehr hier
Aufgrund der Nachfrage, hier die gewünschte Hochformat-Variante des Fingerhutfotos von gestern. Diese Aufnahme ist von einem leicht veränderten Kamerastandpunkt aufgenommen, damit der helle Ggenlichthimmel nicht das gesamte Bild beansprucht. Dadurch gibt es aber auch leider eine nicht ganz so gelungenen Überlagerung der beiden Pflanzen.
Mehr hier
Hier mal eine Aufnahme aus dem letzten Sommer - Fingerhut im abendlichen Gegenlicht. An dem Motiv habe ich länger herumprobiert. Durch Veränderung des Kamerastandpunkts habe ich auch Hochformate, bei denen die Blütenstände komplett im Bild und vor neutralem Hintergrund sind. Dennoch ist dieses Querformat mein persönlicher Favorit, auch wenn der Anschnitt und das "Herein-lecken" des Himmels wahrscheinlich nicht alle Betrachter gleichermaßen anspricht.
Mehr hier
Wenn man so durch die Sächsische Schweiz läuft, kommt man oft an allerhand Fingerhut vorbei, der wunderschön blüht (bzw. geblüht hat). Die meisten Fingerhüte waren vor ein paar Wochen schon verblüht, aber ein kleiner war noch recht frisch. Der halbwegs "aufgeräumte" Fichtenwald mit dem Licht des der Morgensonne gab einen netten Hintergrund.
Mehr hier
... den Fingerhut konnte ich gestern morgen nach dem Sonnenaufgangsshooting in der Sächsischen Schweiz fotografieren. Zwei Tage zuvor habe ich mich schon einmal in Begleitung mit Björn Lilie an der Pflanze versucht, aber erst beim zweiten Mal war ich dann zufrieden mit dem Ergebnis. Viele Grüße, Andreas
Mehr hier
Der giftige Fingerhut ist eigentlich eine ganz schöne Blume.
Eine Insel mit zwei Spitzen und im tiefen, weiten Forst ... Sogar das Fotoatelier und die Bilder kommen im weiteren Orginaltext vor, der hier allerdings etwas verfremdet wurde. Nur vom Eisenbahnverkehr war nichts zu hören. (Zum Glück, man will ja schließlich im Wald seine Ruhe haben.) Im Nachhinein hätte ich mir wohl noch einen kleinen Schwenk nach unten gewünscht, wobei ich nicht mehr weiß, ob hier nicht Gründe dagegensprachen.
Mehr hier
habe mich mal wieder seit sehr langer Zeit in was anderem als Vögel und Tiere versucht und fand an einem Waldrand diese Gruppe Roter Fingerhut, hoffe der Wischer gefällt etwas, sollte einem schwindlich werden beim betrachten , "der Rote Fingerhut wird auch in der Pharmazie für Kreislauf-Medikamente genuzt". VG Wolfgang
Mehr hier
Da die Fingerhut-Saison angefangen hat, bin ich mal in mein Fingerhut-Gebiet gegangen und habe ein paar Aufnahmen gemacht.
Digitalis purpurea mal mit Weitwinkel aufgenommen.
Ich wollte ja gern noch ein etwas pastelliges, zartes Foto von den Fingerhüten. Hier hat das Licht dafür gut gepasst und auch die eher helle Farbe der Digitalis kam mir entgegen.
Ja, auch der ist recht knallig, aber ich finde diese Farben so für ein Fingerhutsommerfoto recht passend, es ist schließlich Juli! ;) Und nein, die Farben sind nicht am PC entstanden, die späte Abendsonne hat die Wiese zum leuchten gebracht und die Digitalis purpurea sind wirklich sehr farbintensiv.
Mehr hier
Noch ein Versuch diese Pflanze zu fotografieren.
Ich persönlich finde die Fingerhüte am schönsten, wenn sie noch jung sind. Das hat erstens ganz praktische Vorteile, da sie dann noch nicht besonders groß und hochgewachsen sind. Zudem gefällt mir der Mix aus offenen und geschlossenen Blüten. Gerne bin ich auf eure Meinungen gespannt...
Die Fotografie vom Fingerhut ist alles andere als leicht. Sie sind groß und eigentlich nur mit langen Brennweiten freizustellen. Eine andere Sicht der langen Waldmänner bekommt man wenn man Details von ihnen fotografiert. Dies versuchte ich hier. Dabei suchte ich mir eine große Fläche und fotografierte teilweise durch Blumen was den soften Charakter des Bildes hervorrief... Ich hoffe es gefällt... Wildlife 2009, Fullframe
Mehr hier
Spät Abends zog es mich noch zu einer Wiese mit schönem Fingerhut Bestand. Überall blühen bei uns ganze Hänge voll dieser violetten wunderbarer Blumen.
... ich will es auch nochmals mit einer schönen Blütenpflanzen probieren, die bisher in diesem Forum noch nicht so häufig vorkommt.- Vielleicht treffe ich ja Euren Geschmack
Mehr hier
Bei uns in der Nähe (Wildpark Trappenkamp) gibt es einen extra eingezäunten Waldbereich für Hunde, den ich mit unserer Rasselbande hin und wieder besuche. Eines Abends sah ich auf der anderen Seite des Zauns einige Rote Fingerhüte (Digitalis purpurea) und da bin ich doch glatt am nächsten Tag wieder hingefahren, um ein paar Fotos zu machen.
Hallo, nach einem viertägigen Mini-Urlaub (ohne Kamera! Dafür mit viel Musik auf einem "magischen Berg" im Vogelsberg!) mache ich - etwas wehmütig in Anbetracht des Wetters - mal eine "Konserve" auf, die allerdings noch nicht sehr alt ist. Eine Windwurffläche im Taunus mit einem großen bestand vom Roten Fingerhut (Digitalis purpurea).
Mehr hier
50 Einträge von 61. Seite 1 von 2.

Verwandte Schlüsselwörter