50 Einträge von 262. Seite 1 von 6.
Durch Herbstlaub diesen Farn entdeckt welcher an "Totholz" gewachsen ist.
Mehr hier
Vielleicht darf ich euch ja noch ein altes Farn-Bild im neuen Gewand zeigen. VG Pascale
Mehr hier
In meinem Tropenterrarium muss ich regelmäßig Pflanzen ab oder zurückschneiden da bei 93 % Luftfeuchte wirklich alles wächst wie im Urwald (keine Tiere nur Pflanzen). So habe ich einen frischen Trieb von einem Farn abgeschnitten, um ein Stack zu versuchen, das eingerollte Blatt hat etwa einen Durchmesser von 4 mm. Die scheinbaren zu hellen Stellen am rechten oberen Blattteil zeigten sich auch unter der Lupe so, darum habe ich nichts nachgedunkelt. Ich habe echt keine Ahnung, ob das Foto euch gef
Mehr hier
eher Zufall, dass ich schon wieder ein Farnbild habe (bislang war das zumindest kein bevorzugtes Motiv von mir - dieser wuchs auch ganz woanders als der letzte). War am vergangenen Sonntag bei ca. -5 Grad unterwegs und habe meinen Winterbildervorrat etwas erweitert und hatte ihn u.a. entdeckt.
Mehr hier
Und hier der passende Wischer zum Herbstfarnwald....eingerahmt von Stämmen und klassisch gewischt...bin auf Meinungen der unterschiedlichen Aufnahmearten gespannt. Ich dachte, so eine Gegenüberstellung ist vielleicht mal interessant.: Herbstfarnwald
Mehr hier
... allerdings schon Ende Oktober aufgenommen Aus der Hand fotografiert, schräg nach oben, in sehr unbequemer Lage tief am Boden unter dem Farn gehockt. Da war das Fokussieren schwierig, daher unfreiwillig leicht gewischt Der Wind hat noch ein bisschen mitgeholfen! Ich wünsche allen einen guten Wochenstart!
Mehr hier
Morgens im Schafbachtal. An manchen Stellen steht der Farn noch 2 m hoch, an anderen hat er sich schon dem Frost gebeugt.
Mehr hier
Das Licht war irre und die Farben des Farns richtig knallig vor dem dunklen Wald. In den Vogesen habe ich einen richtigen Farnwald gefunden mit der gesamten Farbenskala und das Licht war genau richtig wie ich fand. Im Anhang ein unbearbeiteter Auschnitt des Bildes, so kann man sehen, daß die Farben sehr unterschiedlich sind.
Mehr hier
Obwohl die Akzeptanz gegenüber früher merklich nachgelassen hat die letzte Zeit, aber dennoch....es geht weiter mit meinen unterschiedlichen Märchenwaldwischern....hier Herbstfarn mit Heide. Das Farn hatte es mir allerdings auch sowieso angetan und wird mich einige Uploads kosten.
Mehr hier
Das ist nun wieder so ein Bild, bei dem ich mich nicht so recht entscheiden kann, ob es besser in F & F passt oder doch besser zu Pflanzen und Pilze. Wenn die Admins finden, dass es nicht in der richtigen Rubrik ist, dürfen sie es gern verschieben. Das Bild ist zwar schon älteren Datums, aber ich habe es noch mal neu bearbeitet. Ob es ND ist oder nicht, weiß ich nicht mehr, und deshalb lasse ich den dokumentarischen Anspruch lieber weg wie bei den meisten meiner Bilder. Ich habe übrigens auf
Mehr hier
Mitbringsel aus dem Karwendel... Neben den Gemsen und der herbstlichen Landschaft haben wir uns auch den interessanten Details gewidmet. So sind auch diese Farne eines moosbesetzten Bergahorns auf dem Chip gelandet.
Mehr hier
Aber dieser Wald war für mich eine Quelle der Inspiration...ein unglaublicher Anblick und ..... die Wischer von dort folgen ohne Gnade
Mehr hier
Ich schicke mal noch einen Märchenwald hinterher, weil mich interessiert, welches Bild von den unterschiedlichen beiden mehr Beachtung findet bei euch. Ich habe mich um sehr viele unterschiedliche Wischarten bemüht, deshalb freue ich mich herauszufinden, welche schlußendlich mehr Akzeptanz bekommt...da kommt noch mehr
Mehr hier
In der letzten Zeit habe ich mich mit Wischtechniken zum Thema Märchenwald beschäftigt und herausgekommen sind zum Teil ulkige Ergebnisse.....werde also in nächster Zeit einige davon zeigen .... wohlwissend, daß diese Bilder eher einen kleinen Teil des Forums interessieren Hier saust gerade die Windfee durch den Wald. Den Stamm im VG habe ich ganz bewusst mit aufgenommen wegen der Tiefe und auch, weil ich so Ecken und Kanten in den Bildern mag und auch mein Format habe ich hier erhalten, also ni
Mehr hier
oben hätte ich selber im Nachhinein mehr Platz gelassen - mir gefiel aber der "Ausdruck" darin.
Mehr hier
Wenn mir irgend etwas Spaß macht, dann ist es zu versuchen, aus einem Durcheinander von Elementen , irgendwie eine Ordnung hin zu bekommen. Wobei ich Ordnung nun nicht reglementierend meine, sondern eher genießbar für den Betrachter In dieser Kategorie möchte ich diese Aufnahme sehen. Unheimlich viele Elemente geben hier (hoffentlich) ein harmonisches Ganzes. VG Ingrid
Mehr hier
und farblich gefiel mir das Stückchen Wald!
... über einer Bergseespiegelung
Serie mit 3 Bildern
Passend zum Pfingstmontagswetter Macht dennoch was draus ... Liebe Grüße ... Thomas
Mehr hier
Im Rahmen der " Farn- Beschäftigungsphase " bin ich auf dieses magische Eiland gestoßen : Wer zieht mit mir auf die Wolfs Farn Insel ? Platz begrenzt. Um frühzeitige Anmeldung wird dringend gebeten.. (Kamera Marke des potentiellen Mitbewohners spielt keine Rolle !!!) Hoffe die Rubrik passt. Geht ja nicht nur um den Farn sondern auch um die wölfische Silhouette.
Mehr hier
... irgendwo umzu Ottenhöfen ...
Mein fotografisches Thema ist momentan jedwede Form von Farn. Neben gegenständlichen Aufnahmen sind auch abstraktere Darstellungen entstanden. Hier spiegeln sich Partien vom Farnwald und ein gefallener Baumstamm im dahinfließenden Bach. Die Bewegung des Wassers ließ mich an einen Unterwassergarten denken in dem die Pflanzen in der Strömung schaukeln. Der Bildtitel stammt aus diesem Gedicht : Wassergemurmel Quelle ! Jedem Tropfen höre ich zu... Tanze ! Schaukel die Sterne des Himmels ... Raus
Mehr hier
Bei dieser Aufnahmen glaubte ich mit all den verdrehten, mit Moos bewachsenen Bäumen und dem nebelumwallten Sonnenschein fast in einem Märchen zu stehen.
Gunnar hat mir bei meinem letzten Bild weitere wertvolle Tipps zur farblichen Bearbeitung gegeben. Bei dieser neuen Version habe ich versucht einiges davon umzusetzen. Bei der Bildbearbeitung bin ich leider nicht die hellste Kerze auf der Torte und darum bin ich sehr dankbar für gute Tipps.
wieder in dem Wald mit Maiglöckchen und Farne gewesen. Dieses mal hatte ich auch einen Polfilter dabei. Auch konnte ich bemoostes Totholz entdecken. Davon später mehr.
Das frische Grün der jungen Farne ist für mich der Inbegriff von Frühling. Daher musste ich unbedingt ein Mittagspausenfrühlingsfarnbild machen VG Silke
Mehr hier
Dieses Bild hatte ich schon einmal gezeigt. Gunnar hatte mir ein paar wertvolle Tipps zur Bearbeitung gegeben. Besonders durch Anhebung der Kontraste habe ich versucht den Farn deutlicher heraus zu arbeiten. Dazu habe ich auch den Hintergrund etwas mehr weichgezeichnet. Ich bin gespannt ob das Bild so besser ankommt.
Heute habe ich in einem Wald in meiner Nähe geschaut wie weit die Maiglöckchen sind. Bis jetzt sind sie nur vereinzelt erblüht. Zwischen den Maiglöckchen habe ich einen einzelnen Farn entdeckt und so konnte ich mein neues Objektiv mit 24mm mal einsetzen. Die Weitwinkelfotografie ist doch was ganz anderes als das was ich bisher so fotografiert habe.
oder auch goldene Spirale. Das was wir teilweise als fotografisches Stilmittel zur optimalen Positionierung einsetzen kennt die Natur in allen Größen (Schneckengehäuse bis Spiralgalaxien) schon seit langen. Ich finde es bemerkenswert mit welcher Perfektion sich solche Formen die wir mit Mathematik beschreiben in den Pflanzen wie in dem sich aufrollenden Farn wiederfindet. Für mich gehört das zu den Wundern der Natur die sich überall entdecken lassen wenn man nur hinschaut. Um die Struktur hervor
Mehr hier
Am Ende der Wanderung durch den Urwald an den Hängen des Taranaki neigt sich ein »Wächter« in den Weg. Was er wohl bewacht?
Mehr hier
Eins meiner beliebtesten Bilder. Die Nahaufnahme eines Farns auf dem Schauinsland bei Freiburg.
Ist das vielleicht der Weg ins Feenland? Ursprünglich wollte ich ein anderes Bild vom Wald am Vulkan Taranaki in Neuseeland einstellen. Aber ich habe gemerkt, dass beim Spaziergang durch den Wald nach dem Passieren von Elfenwald erst dieses Urwaldmärchen zu sehen ist.
Mehr hier
Wenn regenschwere Wolken aufziehen, wenn die Vogelstimmen verstummen und der Nieselegen flüstert, dann beginnen am Vulkan Taranaki, Neuseeland, die Nebelelfen durchs Unterholz zu huschen. Pano aus vier Hochformatbildern
Mehr hier
Als würde der Vulkan Taranaki (Neuseeland) grüne Flammen speien, so züngeln die bemoosten Stämme dieses Urwalds an seinem Hängen dem Himmel entgegen.
... den Frühling erwartungsvoll im Blick ... Eine angenehme Woche wünscht euch allen Edith
Mehr hier
Was aussieht wie Frost überzogener Farn im Winter ist Silberfarn, eine Baumfarnart in Neuseeland, deren Unterseite weiß ist. Die Stängel, die ganz unten am Stamm des Baumfarns stehen, verwelken irgendwann, weil sie nicht mehr genug Licht bekommen. Der Baumfarn klappt dann die Stiele einfach nach unten. In dieser Position sind sie ein schützender, um den Stamm gelegter Mantel, der nicht nur den Farn schützt, sondern auch ein Lebensraum für Insekten und Vögel ist. Diesen »Mantel« habe ich fotograf
Mehr hier
Wegen der gewundenen Straße kein ND. In Schottland war ich schon öfter.....hätte aber nicht gedacht, daß auch Wales wunderschöne Landschaften zu bieten hat ...dazu ein Licht fast wie in Schottland
Mehr hier
Dieses Motiv war mir in den letzten Tagen schon aufgefallen und ich hatte mich daran versucht. Heute kam ich dort wieder vorbei und habe einen erneuten Versuch gestartet. Ziemlich schwierig, dass umzusetzen, was ich mir vorstelle. Habe es vom Superweitwinkel bis zur Normalbrennweite versucht. Diese Variante gefällt mir persönlich noch fast am besten, da es die Proportionen darstellt, wie ich sie haben wollte und einigermaßen scharf über das ganze Bild ist. Die Schärfe war bei dieser Brennweite n
Mehr hier
Der Wind und ich haben hier zusammen gespielt an einem trüben Tag
Mehr hier
Habe einem Zoomer versucht. Ich war nochmal in der Böhmischen Schweiz und da gedeihen die Farnen noch sehr gut. Hier stand einer ganz am Wasser. LG Kerstin
Mehr hier
Den Farn habe ich in der böhmischen Schweiz auf dem Weg zur Grundmühle entdeckt. Er leuchtete mir zwischen den Felsen entgegen. Der Weg ging ca. 400 Stufen nach unten, da habe ich öfter mal nach rechts, links und oben geschaut. LG Kerstin
Mehr hier
Im Wald ist es aktuell recht schwierig ansprechende Motive zu finden, daher sicherlich die aktuelle Waldbildflaute im Forum Da grün jedoch immer soooo gut tut, hier ein Grünbild vom Mai auf dem Ernstberg. VG Ingrid
Mehr hier
Bin im Moment etwas Detail verliebt. Und da ich Farne sehr schön und auch spannend mit ihren Strukturen finde, hab ich mal versucht, ein paar Details einzufangen. Und im Übrigen heißt es ja so schön: Grün ist Leben... Vielleicht kann der eine oder andere diesem Versuch etwas abgewinnen.
Mehr hier
.....im Hasenglöckchenwald. Allen "Männern" einen schönen Vatertag
Mehr hier
Auf einem kleinen Weg an einem Bach wollte eigentlich die Blümchen des Bitterklees aufs Korn nehmen. Aber die waren fast alle schon verblüht. Da fiehl mir der Farn ins Auge. LG Kerstin
Mehr hier
Da es heute hier ziemlich grau ist war mir nach Frühlingsfarbe
Mehr hier
Uluhe Farn (Dicranopteris linearis) ... ist der Name dieses Farns, ein Bergfarn, aufgenommen in Hawaii innerhalb des Volcano Nationalparks. Diese Farne bestechen durch ihre eigenwillige Form, die an einen Bischofsstab erinnert. Eine Form, die uns natürlich zu Bildern inspiriert hat. Man findet sie auch in den Höhenlagen, innerhalb der tropischen Wälder.
50 Einträge von 262. Seite 1 von 6.

Verwandte Schlüsselwörter