50 Einträge von 707. Seite 14 von 15.
Auch noch von gestrigen Ansitz.
Ein weiterer Bussard der sich am 3.1. vor unserem Fotoversteck am Luder gütlich tat und danach mit vollem Kropf, auf dem Ansitz landete.
Dem einen oder anderen wird es vielleicht auffallen, dass er dieses Motiv schon einmal gesehen hat - richtig - Es ist die selbe Aufnahmesituation wie beim Bild von Mike Schumacher "Bussard" Ich möchte Euch trotzdem auch noch meine Variante zeigen. Viele Grüße Richard
Mehr hier
. . . um noch den Schwanz mit ins Bild zu nehmen, weg war er. Am Luder war heute Hochbetrieb.
Nach ca. 5 Std. Eiseskälte im Fotoversteck am heutigen Tag, hier ein erstes Ergebnis: "Mäusebussard beim Abflug vom Ansitz"
Mehr hier
Die Jagd nach dem Bussard wurde an Weihnachten doch noch belohnt. Bei schlechten Wetterverhältnissen erbarmte sich der Vogel und thronte auf dem Maulwurfshügel. Fangen konnte er zwar nichts, dafür hatte ich ihn auf dem Sensor! Viele Grüße Dennis
Mehr hier
Ein Frohes Neues! Endlich habe ich auch mal einen Bussard vor die Kamera bekommen. Und dann gleich so nah, dass nur ein Ausschnitt möglich war. Ich hoffe es gefällt (trotzdem )
Mehr hier
Aufnahme vom 13.12.2007: Dem Mäusebussard kommt die Gestaltung unserer Kulturlandschaften entgegen. Zaunpfähle, Lärmschutzwände, Strohballen und ähnliches werden von ihm gerne als Sitzwarten angenommen... VG, Ralf neue Bilder auf unserer website: http://www.wunderbare-erde.de/neuebilder.php .
Mehr hier
Der selbe Bussard, ein ganz anderes Motiv. Ich hoffe er gefällt! Viele Grüße Richard
Mehr hier
Der ganze Stolz dieser herrlichen Greife kommt für mich in diesem Bild zum Ausdruck. Ich trau mich daher, diesen "angeschnittenen" Bussard Euch so zu präsentieren. Ich hoffe, dass das Bild seinem Titel gerecht wird. Viele Grüße und allen ein erfolgreiches aber viel wichtiger gesundes Jahr 2009! Richard
Mehr hier
Nachdem der Warnruf, des rechten Bussards vom Ansitz aus nichts nutzte, griff er den Kontrahenten an, der dann das Weite suchte. Ich hoffe Euch gefällt der enge Schnitt, mit den angeschnittenen Flügeln. Ändern kann ich es nicht, es ist eine Fullframeaufnahme, trotzdem ist natürlich Kritik erwünscht.
Mehr hier
Diesen Bussard habe ich an einem kalten Morgen, an meiner Winterfütterung fotografiert. Auch ein 2.Bussard war in der Nähe.
... und noch ein Foto von heute - ein junger Mäusebussard in einer Birke. Mir gefiel die natürliche Wirkung und die vorgegebene "Baumgestaltung" mit Bussard. Hoffe es gefällt Euch auch und Grüße, Thorsten
Mehr hier
Aus dem Autofenster durchs Gebüsch.
Naturdokument vom Nierderrhein
ja, nur ein Mäusebussard und dazu noch nicht einmal ein Auge zu sehen, aber ich schaue mir das Bild immer wieder auf meiner Festplatte an und finde die Perspektive hat was. Aufgenommen auf einem baumlosen Berg der Rhön. Hab lange überlegt ob ich es einstelle, aber eure Meinungen würden mich schon interessieren.
Mehr hier
Recht zutraulichen Bussarden, an die man auf 15 Meter herankommt, bin ich nun im Stadtgebiet schon mehrfach begegnet... nur tun sie einem selten den Gefallen, auch auf tiefere Äste zu setzen, sodass sich erträgliche Perspektiven ergeben. Dieser hier meinte es gut mit mir und blieb ruhig sitzen, als ich mir den Standpunkt für die "Einrahmung" des Vogels durch die Stämme im HG suchte... LG, Lukas
Mehr hier
aufgenommen heute am Bissinger See.
Bereits als kleiner Junge war ich von den Mäusebussarden fasziniert und beobachtete sie stundenlang mit Opas Feldstecher aus dem Dachfenster. Bis heute hat sich daran nicht viel geändert - nur das ich sie inzwischen auch fotografiere. Bei den ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr kreisen bei uns am Waldrand immer einige Exemplare am Himmel und nutzen die Thermik aus, als wenn sie die Sonne genießen würden. Dieser Mäusebussard wurde an einem Luderplatz gelockt, daher beeinflußte Natur!
Mehr hier
Vorbeifahren, als wäre nichts gewesen, Kamera anschalten, Rückwärtsgang rein, Abschnallen (psst, nicht weitersagen!) Seitenscheibe runter, Motor aus (besonders beim Diesel) Kamera während des Ausrollens auflegen, und hoffen, dass a) der Greif noch sitzt und b) kein Auto folgt und dessen Fahrer den berühmten Finger zeigt, dabei hupt und denkt, er wird geblitzt. (grins) Ich mach das nur auf Nebenstraßen und/ oder so, dass kein anderer Verkehrsteilnehmer gefährdet wird - Ehrensache. Gruß Oli
Mehr hier
Tue mich im Moment noch etwas schwer einen von diesen Kameraden in der richtigen Entfernung vor die Kamera zu kriegen. Meist sind die Begnungen ziemlich kurz und leider waren diesmal ein paar Zweige im weg. Aber ich bleibe dran
Mehr hier
Mit diesem Bild wünsche ich Euch schöne und erholsame Ostertage und hoffentlich besseres Wetter als angekündigt. Viele Grüße aus dem Schwabenland, wo es gerade wieder einen Schneeschauer gab.
Mehr hier
Noch ein Bild vom Bussard mit Maus das ich im Hegau ende Februar machte. VG Wolfgang
Mehr hier
Er hatte was gesehen aus der Ferne und kam angelaufen (nicht geflogen) und hatte die Maus gefunden, die ich euch im letzten von mir eingestellten Bild zeigte. VG Wolfgang
Mehr hier
...dachte sich der Bussard, als er mich sah. Ich hatte im Moment der Aufnahme exakt den gleichen Gedanken. Gruß Oli P.S. Bei obiger Szene kann es sich auch um ein Bäuerchen handeln! (Spaß) In der seriösen Aufnahme auf meiner Homepage http://www.richter-naturfotogr [verkürzt] /buteo-buteo-13.htm#uebersicht sieht man, dass ihm noch Reste einer Mahlzeit aus dem Schnabel hängen und er wohl noch etwas „zu kämpfen“ hatte. Dass ich mal mit dem 100-400 an einen Bussard ran komme, hätte ich nicht g
Mehr hier
Leider kann ich euch nur die Rückenansicht vom bussard präsentieren,er wollte nicht von vorne fotografiert werden bei untergehender Sonne,schade aber ich bleibe dran, morgen ist er und ich wieder beisammen, VG Wolfgang
Mehr hier
Dieses Foto entstand gestern bei starkem Wind dies wurde noch bestärkt da ich auf einem Rheindamm stand.Bei ruhigerem Wetter wäre sicher mehr drin gewesen aber dann wäre das Gefieder des Bussard nicht vom Wind so zerzaust.
Nordischer Mäusebussard, der aus Skandinavien/Baltikum zu uns gezogen ist, um zu überwintern. Vielleicht ist die Schärfe nicht dir Beste, aber es ging alles so schnell. Plötzlich war er da und ich hatte nur noch kurz Zeit die Autoscheibe herunter zu lassen, ein Foto machen, und dann flog er auch schon weiter. Aber ich möchte ihn gerne zeigen, denn den hat sicher noch nicht jeder gesehen.
Mehr hier
Es ist immer wieder ein Erlebnis so einen Greifvogel zu fotografieren, weil es auch nicht immer ganz einfach ist. Ich mache es vom Auto aus - aussteigen geht nicht, da sind sie gleich weg.
Auf Fotopirsch mit meinem Sohn Jonas entdeckten wir heute diesen Mäusebussard, der sich nicht aus der Ruhe bringen lies. Noch nie bleib ein Greif dieser Größe so ruhig sitzen. Für Freunde der Action gibt es Fressszenen auf meiner Homepage. http://www.richter-naturfotogr [verkürzt] /buteo-buteo-04.htm#uebersicht, Aufnahmen im Rüttelflug folgen demnächst. Gruß Oli
Mehr hier
Aufnahme vom 08.12.2007: Die Jagd ist fehlgeschlagen. Der Bussard wirkt etwas irritiert. VG, Ralf weitere Bilder vom Bussard unter: http://www.rkistowski.de/galerie/voegel/greif.php .
Mehr hier
Diesen abfliegenden Mäusebussard konnte ich in den letzten Tagen aufnehmen als er von seiner Sitzwarte abflog. (leichter Ausschnitt)
Heute Morgen aus dem Auto aufgenommen LG Michael
Mehr hier
Aufnahme vom 08.12.2007: Kraftvoll schwingt sich der Mäusebussard in die Luft. Die Männchen bringen dabei "nur" 700 bis 800 g auf die Waage, die Weibchen werden bis zu 1.000 gr. schwer. Wir vermuten, dass es sich bei diesem Vogel um ein adultes Weibchen handelt. VG, Ralf unsere website: http://www.rkistowski.de .
Mehr hier
Am letzten Wochenende hat es endlich mal mit einer manierlichen Mäusebussardaufnahme, auf der sich aufbauen lässt, geklappt. Ein recht schwerer Brocken, wie ich finde. Viele Grüße und einen schönen 2. Advent wünsche ich euch Oli
Mehr hier
Zum Abschluss der kleinen Wildlife-Doku-Serie möchte ich Euch noch ein Bild eines flüggen Jungvogels in der weißen Farbvariante zeigen. Das Bild entstand Anfang Juli 2006. Die flüggen Jungvögel verließen zu dieser Zeit den Horst und warteten auf den angrenzenden Ästen auf die Futter bringenden Eltern. Nach etwa 2 Tagen verließen die Jungvögel den Horst und flogen den Eltern entgegen, um weiterhin Futter zu erbetteln. In dieser Zeit lernen die Jungvögel dann auch das eigenständige Jagen. Meist ko
Mehr hier
Hier noch ein weiteres Bild der Wildlife-Dokumentation vom letzten Jahr, das die drei kleinen Bussardkinder kurz vor dem Flüggewerden im Horst zeigt. Zu dieser Zeit hielt kein Elternteil mehr am Horst Nestwache. Vielmehr gingen beide Elternteile auf die Jagd und kamen nur noch zum Abladen des Futters an den Horst. Von den drei Jungtieren entwickelten sich zwei in der weißen Farbvariante und eines in der braunen, wobei sich das braune Jungtier etwas rascher entwickelte. Auch hier noch einmal ein
Mehr hier
Dieses Bild ist ein Teil meiner im Juni/Juli letzten Jahres erstellten Wildlife-Dokumentation über das Heranwachsen von Mäusebussarden und zeigt die Nestwache eines Elternteils am Horst. Durch Zufall bemerkte ich im Mai letzten Jahres auf der Fahrt ins Büro einen Mäusebussardhorst am Waldrand, der über einen Feldweg mit dem Auto bis auf ca. 15-20 Meter erreichbar war. Anfang Juni kamen in diesem Horst drei Jungtiere zur Welt, die im Juli alle flügge wurden. Das Heranwachsen der Jungtiere sowie d
Mehr hier
Aufnahme vom 24.11.2007: Im schönsten Licht präsentierte sich dieser Mäusebussard an einem Feldrain sitzend unserer Kamera. Das längs gestrichelte Federkleid deutet darauf hin, dass es sich hier um ein Jungtier handelt. Ansonsten können Bussarde sehr unterschiedlich gefärbt sein. Von fast reinweißen Exemplaren bis hin zu durchgezeichnet braunen Vögeln lassen sich eigentlich alle Variationen beobachten. LG, Ralf jetzt auch online: http://www.rkistowski.de .
Mehr hier
Aus dem Fotoansitz heraus auf ca. drei bis vier Meter Entfernung.
Die Waldmaus scheint zu schmecken. Aufnahme aus dem Fotoansitz heraus bei trüben Wetter und Nieselregen.
...hier mal am Boden. Am Wochenende konnte ich diesen Mäusebussard nach 1 1/2 Stunden Wartezeit in der Abendsonne fotografieren. Bussarde suchen ihre Opfer auch mal am Boden. Der hier hatte wohl ne Maus gesehen, sie aber nicht erwischt. Dann suchte er den Boden ab. Regenwürmer, Käfer und anderes Kleinzeugs wird dann oft gefressen. Niederrhein - 11/2007
Mehr hier
saß neben der Straße, vom Auto aus fotografiert
Ein Oldie, aber er war nur für 5 Minuten im Forum für Naturfotografen. Da stand dann ein Kommentar drunter, der mich so verärgerte, das ich das Bild sofort wieder gelöscht habe. Ich will damit zeigen, das ich nun etwas besser mit solchen für mich unsinnigen Kommentaren leben kann. Na, dann also los! ) Aufnahme aus dem Sauerland im Januar 2006. Ich war mit meinem Sohn unterwegs, Bussarde beobachten und nach kurzer Zeit konnten wir einen sehr beschäftigten Bussard auf einem Hügel ausfindig machen.
Mehr hier
Wartete eigentlich auf Rehe und hatte gerade-leider-den 2x-Konverter wieder abgenommen,als im weichen Abendlicht der tiefstehenden Sonne kurz dieser Mäusebussard zwei Kreise zog,Bild ist recht viel beschnitten,Qualität könnte besser sein,aber es zeigt,wie ich finde,schön das Abendlicht im Gefieder.
NRW, 19.03.2007: Der Mäusebussard ist der häufigste größere Greifvogel unserer Kulturlanschaft. Häufig sieht man ihn auf den angelegten Sitzwarten nahe der Straße.
Mehr hier
Ein hektisch aus dem fast noch fahrenden Auto geschossenes Foto - "drive-by-shooting" sozusagen. Ich hatte nur Gelegenheit für das eine Foto. Es ist ein 60%Ausschnitt aus dem nicht ganz scharfen Original. Links und unten ragte trockenes Kraut und Stacheldraht ins Bild.
Mehr hier
50 Einträge von 707. Seite 14 von 15.

Verwandte Schlüsselwörter