Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
50 Einträge von 500. Seite 7 von 10.
Während einer Moseltour im Frühjahr hatte ich das große Glück diese Paarung fotografieren zu können. Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34 NEU: Jetzt auch mit Trailervideos zu meinen Workshops!
Mehr hier
...statt der verregneten Nebelkrähen den gewünschten Blaupfeil. Genauer geschrieben: Die gewünschte Blaupfeilin! Dies gelbe Weibchen hing drei Minuten vor dieser Aufnahme noch im KLammergriff des blaugrau bereiften Mannes auf dem vertrockneten Kienapfel, also in jener Aufgnahme, die hier zuvor schon zu sehen war. Damit soll die Serie der Blaupfeile nun erst einmal offiziell beendet sein. Dank den bisherigen Betrachtern, Wolf.
Bild der Woche [2011-08-08]
Sorry, dieses Bild muss ich leider sofort zeigen, obwohl ich im Moment recht viel hochlade. Es ist ein Crop aus einem Querformat, mit komplettem Fühler im Bild sah es nicht archaisch genug aus. Wirklich erschreckende Kerlchen, wenn man sich jetzt eine Ameise vorstellt die in solch ein Gesicht blicken muss
Mehr hier
Diese beiden Nacktschnecken bei der Paarung entdeckte mein Vater bei unserer spannenden Schlaubetalwanderung. Ich dachte, dass es als Doku ganz zeigenswert wäre. LG von Sarah, die sich gerade im Lernstress wegen der morgigen Prüfung in Tierzucht befindet...^^
Mehr hier
5. Platz Tierbild des Monats Juli 2011
Bild des Tages [2011-07-17]
Hi, seit langem wollte ich euch mal wieder ein Bild zeigen. Leider habe ich im Moment so wenig Zeit, dass ich kaum einen Kommentar schreibe im Forum. Ich zeige ein Bild aus Norwegen. In den letzten Jahren hat sich ein ganz ordentliches Portfolio an Moschusochsen angesammelt. Hier eines der Highlights für mich, eine Paarungsszene aus dem Herbst, vor dem Berg Kola. Ich hoffe das Bild gefällt euch
...halten sich die beiden Blaupfeile bei der Paarung. Ich hatte zunächst erhebliche Schwierigkeiten den beiden auf ihrem unsteten Flug zu folgen. Bis sie sich dann auf diesen (leider auch vom Hintergrund nicht sehr vorteilhaften) Stein am Ufer des Sees niederließen. Ich hoffe, das Foto findet trotz der nicht optlimalen Randbedingungen dennoch etwas Anklang. liebe Grüße Thomas
Mehr hier
...natürlich mitten in einer hüfthohen Wiese, daher habe ich sie auch nicht optimal in die Schärfeebene bekommen, aber ich denke es ist trotzdem sehenswert ...habe jetzt mal versucht meiner Sehschwäche zum Trotz das Bild möglichst optimal zu schärfen und bitte jetzt mal um ein Feedback ob das nun so akzeptabel ist
Mehr hier
Hallo zusammen, vor kurzem habe ich in einer keinen Pfütze diese Hufeisenazurjungfern beobachten können. Eine halbe Stunde habe ich mich zu ihnen in den Schlamm gelegt, dabei ist u.a. dieses Foto entstanden. Ich hoffe, es gefällt euch. Viele Grüße Christoph
Mehr hier
Hallo, ich dachte eigentlich, dass die Wendehälse bereits brüten bzw. Junge großziehen. Dieses Pärchen scheint aber später dran zu sein. Das Licht ist zwar etwas hart, aber trotzdem ist mir dieses "Actionbild" von heute morgen lieber als die restlichen knapp 400 Bilder, die ich vom Männchen (?) in der Morgensonne alleine gemacht habe. Gruß Daniel
Mehr hier
Nicht unbedingt künstlerisch wertvoll, aber ich möchte es trotzdem mal zeigen. Bei meiner letzten Tour entdeckte ich dieses Riesenschnaken-Pärchen (Tipula maxima). Im Anhang gibt es noch eine Draufsicht. Das Weibchen ist heftig von Milben befallen, so dass dies vielleicht "vergebene Liebesmüh" ist (ich weiß nicht, wie stark die Milben der Schnake schaden).
Mehr hier
OLYMPUS DIGITAL CAMERA Kreuzkröten (Bufo calamita)
Mehr hier
...nach längerer Abstinenz mal wieder ein Lebenszeichen von mir...hoffe nun auch wieder mehr Zeit für das Forum zu haben... Auch ich möchte meine Freude darüber zum Ausdruck bringen, das das Forum nun wieder geöffnet ist ! An Uwe und die Admins: Ihr macht einen tollen Job !!! Ich hoffe mein kleines Liebespaar gefällt euch ein wenig. Da sie natürlich mitten in der Wiese saßen mußte ich ein wenig Flurbereinigung betreiben...
Mehr hier
Ein Erdkrötenpärchen auf dem Weg zum Laichgewässer, Deutschland. Weitere Aufnahmen und Informationen zu meiner Arbeit auf meiner Homepage verlinkt unter: http://naturfotografen-forum.de/object.php?object_id=34 NEU: Jetzt auch mit Trailervideos zu meinen Workshops!
Mehr hier
in der man den Eisvogel zu zweit antreffen kann ist ab Ende März/ Anfang April, wenn Paarung und Brutsaison anstehen. Die Paarbildung vollzieht sich unter Flugjagden und lautem Rufen. Das Männchen überreicht seiner Partnerin vor der Paarung einen Fisch. Genau in solchen Momenten bin ich echt glücklich, Naturfotograf zu sein. Und mit dieser Aufnahme geht für mich auch ein fotografischer Wunsch in Erfüllung!
Mehr hier
konnte ich nun seit gestern bei den Eisvögeln beobachten! Heute habe ich mich im Morgengrauen in die Büsche geschlagen und mich komplett in angeschwemmtes Treibgut des letzten Hochwassers eingewickelt. Nach mehrstündigem Warten in Zwangsposition haben sie es dann auch mal in halbwegs fotogener Entfernung getan! Auch hat die Sonne als natürlicher Beleuchter mitgespielt.
Wenn es in den Laichgewässern richtig lebendig wird ist der Frühling auch hier angekommen. Immer wieder erstaunlich, die Gewässer sind gerade noch zugefroren und 10 Tage später wimmeln sie von liebestollen Kröten und Fröschen. Auch wenn es hier viele gute Fotos von den Laichgewässern in letzter Zeit gab hoffe ich ihr ertragt noch ein Foto. Hier ist halt alles bissel später....
Mehr hier
Da ich vermute, ihr könnt keine Bilder vom Haubentaucher mehr sehen, soll dies erstmal das letzte sein. Ich konnte die beiden bei mehreren Paarungsversuchen beobachten. Eingeleitet wurden die Paarungen immer vom Weibchen, das den Partner rief, sich flach auf die Zweige legte und so lange wartete bis der Herr sich bequemte einen Versuch zu starten . Das Nest ist sehr begehrt, nicht nur die Haubentaucher beanspruchen es, sondern auch Enten und besonders ein Blesshuhnpärchen. Die Blesshühner sind z
Mehr hier
Eine von vier (!) Paarungen, die wir an einem einzigen Tag beobachten konnten. Masai/Mara, Kenia
Nun haben die Temperaturen auch in den Elbauen zur Moorfrosch- Hochzeit gereicht! Wassertemperatur lag um die 17°C. Leider beendete das kühle WE nun auch dieses Naturschauspiel.
So, nachdem mein oller altersschwacher PC mit neuem Motherboard und Grafikkarte wieder läuft, kann ich ja endlich mal wieder ein Bild hier zeigen: Mord aus Liebe? Dieses Grasfroschweibchen hatte es wohl schon hinter sich als ich dieses Foto machen konnte. Die beiden liebestollen Männchen haben wohl auch ihren Teil dazu beigetragen. Diese Szene konnte ich noch nie so beobachten, geschweige denn fotografieren. Ursprünglich waren noch zwei Frösche mehr beteiligt, die sich aber im Laufe der Zeit ver
Mehr hier
Diese balzenden Kormorane konnte ich in der Wilhelma Stuttgart ablichten
...gelang es mir im letzten September eine Kopula der Torf-Mosaikjungfer (Aeshna juncea) abzulichten. Sehr hilfreich war, das die beiden sich in nur ca. 1m Höhe zu ihrem Liebesspiel niederließen.
Noch eine Aufnahme eines schönen Sommerabend aus 2010. Ich hoffe es wurde genug Nachwuchs gezeugt der uns dieses Jahr wieder erfreuen wird.
Mehr hier
Sie erweitern zur Zeit ihr Verbreitungsgebiet in Richtung Osten und besiedeln dabei für Gomphidae eher untypische Gewässertypen (stehende Gewässer wie Baggerseen usw.). Damit haben sie sich an die neue Gewässerlandschaft gut angepasst ... und der Erfolg gibt ihnen Recht. Sinnbildhaft für dieses Erfolgsmodell habe ich eine Aufnahme aus einer Serie ausgewählt, in welcher mir das Glück beschieden war, die Paarung der Westlichen Keiljungfer beobachten zu dürfen. Ich fotografierte in einer gewässerna
Mehr hier
Die Aufnahme stammt vom 15. Oktober dieses Jahres. War schon etwas überrascht die Zwei da noch so spät im Jahr im Gras zu sehen. Bei der Bestimmung habe ich so meine Probleme. Wird wahrscheinlich Colias croceus sein...
Das Bild aus diesem Fotojahr hat mir auch noch gut gefallen. Achtet mal auf das sich sträubende Gefieder von "IHM". LG Holger
Mehr hier
Die Krabbenspinne brachte keine Hochzeitsgeschenke... Vielleicht gefällt Euch diese Szene von heute Abend? Viele Grüße, Jörg P.S.: Die Vorversion wirkte doch recht flau, hoffe hier ist es besser...
Mehr hier
Gesehen im botanischen Garten in Bonn. Ich hoffe es gefällt. Anmerkungen/Anregungen sind wie immer gern gesehen. vG Detlef
Mehr hier
Der Rehbock stellte der Ricke eine ganze Weile nach, aber sie wich ihm immer wieder aus. Es war sehr unterhaltsam sich das anschauen zu dürfen. LG Holger
Mehr hier
Manchmal muss man eben Glück haben. Ich hatte schon mein Equipment eingepackt, als es plötzlich vor mir anfing zu "summen". Ich konnte aus den Augenwinkeln noch sehen, wie diese beiden Raubfliegen sich auf diesen Ast setzten. Nachdem fest stand, dass sie sich in keinster Weise durch meine Anwesenheit gestört fühlten, platzierte ich den Ansitzt ca 10cm weiter nach rechts (sonst hätte ich sie nicht fotografieren können) packte alles wieder aus und konnte sie in aller Ruhe ablichten. Es w
Mehr hier
Temperaturen und Regengüsse wie im März diesen Jahres - da kommen doch gleich die Erdkröten wieder in Paarungslaune! - Biologisch natürlich nicht, sondern nur ein fröstelnder Naturfotograf beim Aufräumen seiner Festplatte bringt Euch diese Szene nochmal auf den Bildschirm. Ich wünsche Euch viel Vergnügen beim Betrachten. LG Holger
Mehr hier
... zur "Libellenschwemme" und die beiden arbeiten schon an der nächsten Saison Solche Bilder gibt es hier sicher zu Hauf, ich wollte es aber trotzdem nicht verkommen lassen ...
Mehr hier
Hallo, heuer konnte ich das erste mal eine Kopula des Dunklen Wiesenknopfameisenbläulings beobachten, hier ist der Moment kurz vor der Trennung der beiden, leider nicht 100% in der Schärfeebene, aber was solls. Nach Lösen der Verbindung war das Männchen innerhalb von Sekunden wieder recht aufdringlich und "umschwänzelte" das Weibchen, die Beweglichkeit des Hinterleibs beeindruckte mich sehr. Danach verließ das Männchen die Blüte und startete noch ein paar "Luftangriffe", wobe
Mehr hier
… ist dieses Männchen des Gefleckten, oder Thymian-Ameisenbläulings (Maculinea arion). Es versuchte sich hartnäckig mit einem Weibchen zu paaren, das längst tot und von einer Spinne ausgesaugt war. Hätte die Spinne gerade wieder Hunger gehabt, wäre es selbst zu einer leichten Beute geworden. Der Duft lockte noch weitere Männchen an, die immer wieder anflogen, aber er verteidigte „sein“ Weibchen. (Am 19 Juli bei Bensheim) Grüße und noch einen schönen Sonntag, Nico
Mehr hier
Hier noch mal das Pärchen der Abendpfauenaugen . Das war für mich bis jetzt einer der schönsten Augenblicke dieser Saison, ihr Anblick war eine Pracht :O)
Mehr hier
Serie mit 10 Bildern
Serie mit 12 Bildern
Das Rhõnedelta ist eine der größten Vogelgebiete Europas!
... ich traute zuerst meinen Augen nicht: Da paaren sich die Widderchen und als Aufpasser haben sie sich ausgerechnet eine Krabbenspinne ausgesucht Hinter der Blüte, etwas versteckt, sieht man noch eine weiteres Widderchen
Mehr hier
Dieses Schwanenpaar konnte ich im April letzten Jahres beobachten. Nach der Paarung haben sie sich noch rührend, mit soviel Zuneigung einander gewidmet, dass ich euch gerne 2 Aufnahmen davon zeigen möchte. Die Paarung selbst konnte ich auch fotografieren. Aber leider haben sie sich dabei von der Kamera abgewandt, so das ich sie nur von hinten fotografieren konnte; aber vielleicht ja auch verständlich Um so schöner fand ich, dass sie bei dieser Aufnahme direkt in die Kamera schauen. Dies ist das
Mehr hier
...das war das erste Mal, das ich Schlammfliegen bei der Paarung beobachten konnte...
Meine Freude über diesen Fund war riesengroß :O) Noch nie zuvor hatte ich ein Abendpfauenauge gesehen und dann gleich dieses Doppel fotografieren zu können, das war klasse. Gefunden habe ich sie nur durch Zufall. Sie hingen ganz nah über dem Boden, erst dachte ich es wäre ein vertrocknetes Blatt.
Mehr hier
... und diese möchte ich gern noch zeigen. Da die Bläulinge ja durchaus auch eine Art "Hochzeitsreise" unternehmen, dass Weibchen hing während des Fluges passiv in der "Gondel", konnte ich noch einige Bilder an unterschiedlichen Lokationen machen.
Mehr hier
konnte ich eine Paarung der Eidechsen im Garten beobachten und fotografieren. Eigentlich wollte ich eine Schwebefliege aufnehmen, als ich plötzlich ein Geraschel auf der Mauer hinter den Blättern (die Mauer ist fast vollständig mit einer efeuähnlichen Pflanze bedeckt) bemerkte. Vorsichtig schob ich die Blätter zur Seite und da sassen sie. Ich konnte das kleine Objektiv zwischen die Blätter schieben und einige Aufnahmen machen. Die Eidechsen liessen sich nicht stören. Das Umfeld ist nicht so toll
Mehr hier
am Hochzeitstag. - Die Bläulinge hätten sich keine besseren Bedingungen zur Hochzeit aussuchen können. Das Wetter stimmte und der Fotograf war auch schon da
Mehr hier
Auch dieses Jahr kam ich nicht um einen Aufenthalt auf Texel herum. Dieses Bild zeigt zwei Säbelschnäbler in einer unzweideutigen Pose. Gut ist hier der etwas ausgeprägtere weisse Gefiederbereich um das Auge herum beim Weibchen zu erkennen. Ausser der Paarungsstellung ist das das einzige mir bekannte Unterscheidungsmerkmal zwischen Männchen und Weibchen der Säbelschnäbler. Zuverlässig kann ich bei Einzeltieren dieses Merkmal jedoch nicht zur entsprechenden Unterscheidung benutzen ... Grüße aus H
Mehr hier
Habe ich noch so auf meiner Festplatte gefunden und festgestellt, daß ich es noch nicht vorgezeigt habe. Hiermit habe ich es dann nachgeholt, vielleicht sagt es Euch ja zu. LG Holger
Mehr hier
Die eigentliche Paarung ist ein ziemlich schwieriger Balanceakt und ist auch ziemlich schnell beendet.
so ein Bild hatte ich schon länger im Kopf und heuer waren die Verhältnisse günstig.
Diese beiden Blässhühner konnte ich Ende März in Münsters Rieselfeldern bei der Paarung beobachten, die akrobatischen Einlagen dabei sind immer wieder Erstaunlich.
Nur während der Laichzeit verfärben sich die männlichen Moorfrösche blau. Dieser hier ist schon leicht abgekämpft.
Mehr hier
50 Einträge von 500. Seite 7 von 10.

Verwandte Schlüsselwörter