Hallo zusammen, dieses Bild habe ich in der faszinierenden Halbwüste "Bardenas Reales" aufgenommen. Es entstand kurz vor einem heftigen Gewitter. So viele Blitze am Himmel habe ich selten in meinem Leben gesehen. Daher waren wir froh, als wir eine Stunde später im "sicheren" Hotelzimmer waren. Das Bild wird mich immer an diese Situation erinnern. Ich hoffe, es gefällt euch. Liebe Grüße, Christina
Mehr hier
Nordspanien beeindruckt mit steilen und felsigen Küsten, hier eine der schönsten wie ich finde...
Heute möchte ich euch gerne mal eine etwas längere Belichtung zeigen, die ich eher seltener umsetze. Ich mag eigentlich die Dynamik von kurzen Belichtungen, aber hier hatte mir diese Version gut gefallen. Das Flysch Gestein an dieser Stelle ist anders als an den meisten anderen (bekannten) Stellen in Nordspanien oder z.B. in Cornwall. Diese einzelne lange Erhebung (siehe rechts im Bild) auf der ich stand hatte eine Höhe von circa 1,5 Meter, die Dimensionen sind wirklich riesig dort. Ich wünsche
Mehr hier
an diesem Strand war grau und regnerisch, genau das passende Wetter für ein SW-Bild
Mehr hier
ist eine Landzunge und die nördlichste Spitze Asturiens
die Weite des Himmels kann man am besten am Strand fotografisch festhalten, nichts was im Weg stehen könnte
Mehr hier
Es ist ein schöner Strand gewesen, zum Toben und Spielen für meinen kleinen Sohn und auch etwas zum Fotografieren für mich
Mehr hier
Serie mit 7 Bildern
Asturien, Nordspanien, geizt nicht mit schönen, einsamen Stränden, vor allem bei Regenwetter kann man die Einsamkeit besonders geniessen
Mehr hier
Heute gibt es mal ein farbloses Bild von mir: die Flysch-Gesteinsformationen an der Atlantikküsten Asturiens sind einmalig. Für die Perspektive musste ich ein paar Meter nach oben kraxeln und wenn man mal aus dem Gleichgewicht kam, musste man wirklich aufpassen - die Geteinsoberfläche ist stellenweise messerscharf. Ich wünsche allen ein schönes Wochenende, viele Grüße, Thomas
Mehr hier
Bereits nass bis über die Knie, jedoch mit der Gewissheit, dass die, mit der auflaufenden Flut ankommenden Wellen, weder mich noch das Stativ aus dem Gleichgewicht bringen werden, ließ mich an dieser Stelle ausharren, bis das letzte Licht gewichen war. Wer sich noch an "Fluchtpunkt" erinnert: Gleicher Standort, leichter Rechtsschwenk und eine knappe Stunde später.
Mehr hier
Passen weder die Lichtverhältnisse noch der Tidenstand für die Landschaftsfotografie, dann finden sich an der Küste Nordspaniens genügend andere Betätigungsfelder. Hier etwa verwitternder Flysch, der eine Oberfläche entstehen ließ, die mich sofort an Kontinentalplatten und Tektonik erinnerte.
Mehr hier
Voila! Mein erster Versuch im Bereich Landschaftsfotografie. Ich bin gespannt, ob dieses Felsentor in der abendlichen Brandung an der Nordküste Spaniens eure Aufmerksamkeit gewinnen kann. viele Grüße, Angela
Mehr hier
11. Platz Tierbild des Monats August 2011
Bild des Tages [2011-09-11]
Abgebildet ist ein adultes Weibchen der Nordiberischen Kreuzotter in der Zeichnungsform (Unterart) Cantabrica - also eine Vipera seoanei cantabrica - aus Nordspanien. Das wirklich interessante an diesen Tieren ist, dass ihr ZickZack-Band sich zu einem Barrenmuster aufgelöst hat und sie damit eigentlich aussieht wie eine klassische Aspisviper. (Wer sich an mein Bild der Pyrenäen-Aspisviper erinnert; die sieht aus wie eine Kreuzotter.) Nachdem wir die Suche an dem Spot schon fast aufgegeben und be
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter