~ Willy - das Schlitzohr ~
© Wolfgang Hock
~ Willy - das Schlitzohr ~
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/339/1699909/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/339/1699909/image.jpg
Nachdem ich euch ein paar Feldhamster in verschiedenen Posen gezeigt habe, möchte ich euch auch eine kleine Geschichte zur Entstehung erzählen.
Als ich 2018 über vier Wochen vergeblich auf Feldern und in Gärten nach Feldhamstern gesucht hatte, wollte ich das Jahr für den Feldhamster schon fast abschreiben. Dann entdeckte ich Mitte August auf einem Acker ein paar Löcher und stellte zunächst Wildkameras auf. Ende August konnte ich im letzten Licht ein paar Filmaufnahmen dieses Hamsters drehen. Bilder waren bei dem Licht nicht mehr möglich. Das Tier war stark von einem Angriff gekennzeichnet, linkes Auge fast vollkommen zu, ebenso Ohren stark zerrissen. Mit ein paar Körnern wollte ich das Tier erst einmal aufpeppen.
Da die Tiere auf dem Acker erst nach Einbruch der Dunkelheit aktiv wurden und extrem scheu sind, musste ich mit einer Lichtschranke arbeiten um zu einem Ergebnis zu kommen. Auf dem Acker konnte ich diesen Hamster und weitere 5 regelmäßig aufnehmen, so fing ich an ihnen Namen zu geben. Hier war es nicht schwer, ich nannte ihn Willy das Schlitzohr :-). Nun war ich fast 8 Wochen den Hamstern auf der Spur und konnte endlich die ersten vorzeigbaren Fotos machen. Erstaunt war ich darüber, dass die Blitze und das Auslösegeräusch die Tiere nicht störte, erkennbar an der parallel laufenden Wildkamera. Jetzt hatte ich nur noch 2-3 Wochen Zeit bevor die Feldhamster in Winterschlaf verfallen würden.
Es handelt sich hierbei übrigens um einen sehr dunklen Feldhamster, es gibt nicht nur bunte und schwarze Hamster, sondern auch Übergänge. Die dunklen Felle wurden früher auch Schimmelhamster genannt.
Fortsetzung folgt ...
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2018-09-09
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 558.7 kB, 1498 x 1000 Pixel.
Technik:
Brennweite 15mm, entsprechend 15mm Kleinbild
1/60 Sekunden, F/9, ISO 800
Belichtungsautomatik, Korrektur -6/6, automatischer Weißabgleich
NIKON D810
TAMRON SP 15-30mm F2.8 Di VC USD A012N bei 15mm
3 Blitze, Lichtschranke und Funkauslösung
Im Anhang eine Aufnahme vom Aufbau. Ein Blitz für den Hintergrund, 2 Blitze von vorne zur Ausleuchtung, alle Blitze mit Softbox und Tarnung.

- unten im Anhang die Aufnahmesituation auf dem Acker -
Ansichten: 159 durch Benutzer, 290 durch Gäste
Schlagwörter:, , , ,
GebietThüringen
Rubrik
Säugetiere:
←→
Serie
Feldhamster2:
←→