Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
Im Kleinen das Wunder erkennen
© pascale teufel
Im Kleinen das Wunder erkennen
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/33/165060/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/33/165060/image.jpg
In den kleinsten Dingen
zeigt die Natur
die allergrößten Wunder.

Carl von Linné

Heute möchte ich euch – aus gutem Grund – mein Lieblingsbild zeigen: in wenigen Tagen geht die Reise wieder gen Norden … eben u.a. nach Dithmarschen, und ich freue mich schon riesig darauf.

Inzwischen ist dieses Bild und das Erlebnis, an das es mich erinnert, schon ein Rückblick auf “längst vergangene Tage: 1. Juni dieses Jahres … (Deshalb wird es höchste Zeit, dass ich wieder hin komme!) aber nach wie vor unvergesslich!

Jens' "Jagdgründe" waren das reinste Paradies für mich: nicht nur Libellen gab es dort, sondern auch noch Sonnentau, und ich kam aus dem Staunen nicht heraus, als ich so etwas Schönes erstmalig durch das Auge meiner FZ 50 bestaunen konnte. Ich hätte noch viele Stunden - nein: Tage! - dort gebraucht, um alles in Ruhe fotografieren zu können, was mich entzückte. Ich konnte zum ersten Mal aus tiefster Seele nachvollziehen, warum Makro-Fotografen so leidenschaftliche Frühaufsteher sind ... und inzwischen bin ich es ja auch geworden. :-) … bei einem solchen Revier würde ich wohl allerdings NUR noch fotografieren gehen …

Die Bearbeitung ist natürlich nicht auf meinem Mist gewachsen – das werdet ich euch aber schon denken; ich habe sie Nele zu verdanken. Ich habe lange mit ihr um den „richtigen“ Schnitt gerungen: zu guter Letzt hat sie sich durchgesetzt … einfach weil sie Recht hatte!

Gruß,
Pascale

Autor: ©
Eingestellt:
Natur: Naturdokument ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 249.4 kB, 900 x 600 Pixel.
Technik:
FZ 50 & Sigma Achromat, Dinkelkissen

1/125 sec; F 3,60; ISO 100; -0,33; 192 mm

Ansichten: 48 durch Benutzer, 270 durch Gäste, 1373 im alten Zähler
Schlagwörter:
Rubrik
Pflanzen und Pilze:
←→
Serie
Erinnerungen an Jens Kählerts Jagdgründe:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.