Das große Kalben
© Jutta Kalbitz
Das große Kalben
* ** *** **** Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/273/1367055/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/273/1367055/image.jpg
Gletscher üben auf mich eine unglaubliche Faszination aus. Vielleicht ist es ihre Mächtigkeit, ihre ungeheure Naturgewalt, die Vorstellung dass man Eis sieht, das nicht nur Schnee von gestern, sondern der von vor vielen hundert Jahren ist? Dass man das Gefühl hat, sich auf eine Zeitreise zu begeben, ähnlich der des Sternenlichts, das von langer Zeit ausgesandt wurde, aber erst jetzt, in diesem Moment auf unser Auge trifft?
Das Kalben eines Gletschers beobachten zu können, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Selbst wenn sich nur ein kleines Stück Eis von der Front löst, wird das von einem gewaltigen Donnern begleitet und der Aufprall des Eisbrockens gleicht einer kleinen Explosion.
So faszinierend dieses Erlebnis auch ist, die Gletscher fließen immer schneller (die Fließgeschwindigkeit mancher grönländischer Gletscher hat sich in den letzten Jahrzehnten beispielsweise verdoppelt), immer weiter ziehen sie sich zurück – auch in Grönland und Alaska - eine traurige und nachdenklich stimmende Bilanz. Wer sich mehr für diese Problematik interessiert, dem möchte ich den überaus beeindruckenden Film „Chasing Ice“ des Naturfotografen James Balog ans Herz legen, der hunderte Kameras in Gletschernähe rund um die Welt platzierte und den Rückgang des Eises nahezu minutiös dokumentierte.
Autor: ©
Eingestellt:
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 782.1 kB, 1104 x 738 Pixel.
Technik:
Nikon D800, 80 mm, 1/2500 sec.; f5/6, Ausschnitt
Ansichten: 146 durch Benutzer, 446 durch Gäste
Schlagwörter:, , , , ,
Rubrik
Landschaften:
←→
Serie
Alaska:
←→
Serie
Blaueis:
→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.