"...in einem Meer aus grün..."
© Rüdiger Kaminski
"...in einem Meer aus grün..."
* ** *** **** Diashow
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Vollbild
©...
https://naturfotografen-forum.de/data/o/170/852428/thumb.jpghttps://naturfotografen-forum.de/data/o/170/852428/image.jpg
Gestern Abend in der Umgebung von Großräschen. Seit ein paar Tagen waren alle Rehe, wie vom Erdboden verschluckt. Gestern früh, konnte ich nur ein Schmalreh fotografieren und nur kurz. Sonst weit und breit nichts. Am Abend dann, ich war bereits etwas früher, wie gewohnt draußen, (das Licht war aber noch sehr hart) konnte ich die Ricke entdecken und beobachten. Sie war sehr heimlich und hielt sich nur an einem eng begrenzten Gebiet auf. Wo sie im Radius von 10m äste und sich kurze Zeit später in das hohe Gras niederlegte. Etwas später konnte ich Ihn, den Revierinhaber sehen. (Ich brauchte mir keine Sorgen mehr zu machen. Er war wieder da.) Er kam auf mich zu. Als die Distanz für Ihn zu klein wurde, sprang er in drei Sätzen an dem Auto vorbei und ging an einem Feldgehölz weiter äsen. Wo ich Ihn weiter beobachten konnte. Bei der Ricke schaute ich später noch vorbei. ( Ich hoffe das dieser Platz vielleicht auch Ihr Setzplatz sein wird oder schon war.) Sie war wieder auf Nahrungssuche, um 20,30 Uhr verließ ich sie. Allen einen frohen Pfingstsonntag.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2013-05-18
Natur: Naturdokument ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 316.5 kB, 540 x 900 Pixel.
Technik:
D800, 500mm, Einbeinstativ aus dem Auto heraus, Beschnitt: ca. 8%
1/400 Sek., f/4.0, ISO 500
Belichtungsautomatik, Korrektur -0.3, Manueller Weißabgleich
Ansichten: 12 durch Benutzer, 375 durch Gäste
Schlagwörter:, , , ,
Rubrik
Säugetiere:
←→
Serie
Rehwild:
←→
Hier war ein gelöschtes oder deaktiviertes, oder für Sie unlesbares Objekt.