Hallo zusammen, Spinnen sieht man hier ja nicht so oft. Daher möchte ich mal eine zeigen. LG Christine
Mehr hier
10. Platz "Wirbellose"-Bild des Monats Oktober 2018
Bild des Tages [2018-10-14]
Baldachinspinne im Herbstwald. Liebe Natur- und Fotofreunde. Es handelt sich hier um eine Kamerainterne Doppelbelichtung. Die Spinne hing über einem keinen Waldbach, der die blauen Reflexe ins Bild brachte. Die Spinnfäden sind vom unscharfen zweiten Foto mit den Pilzen überdeckt. Oben in der Mitte ist noch ein kleiner Fadenrest zu sehen. Allen einen schönen Restsonntag und goldenen Herbst! VG Ike
Mehr hier
In typischer Stellung hat sich diese Gemeine Baldachinspinne ein Plätzchen in meinem Garten gesucht. Das Blatt über ihr hat sie vor dem Regen der letzten Nacht geschützt.
Mehr hier
Etwas aus meinem Archiv.
Mehr hier
Irgendeine kleine Spinne im abendlichen Lichtspot bei Sonnenaufgang(jetzt bleibt der lustige Verdreher, auch wenn es mein Untergangist ) im Unterholz eines Lärchenmischwaldes. Sturm „Xavier“ hatte ihr am 6.10. vorher ein „neues Gerüst“ für ihr „Heim“ heruntergeworfen. Die Spezies konnte ich leider nicht bestimmen, es schien ein Jungtier zu sein (bei genauem Hinsehen, sie hat noch nicht so viele Haare an den Beinen, wie z.B. ich). Für solche Low-Key-Fotos ist es sowieso unerheblich. Die Anschauli
Mehr hier
Spinne im Netz - im herbstlich tiefstehenden Sonnenschein
Herbstspinne in ihrem natürlichen Ambiente.
Mehr hier
Mal Hand auf's Herz, wer von Euch hat schon mal eine Baldachinspinne beim Trinken beobachtet? Ich habe das noch nie bislang beobachten können, weswegen ich mir das fasziniert durch mein Makro angeschaut habe, wie die Baldachinspinne den Tautropfen von ihrem Bein zum Kopf balanciert hat, um diesen dann aufzunehmen. Prost! LG Holger PS Dieses und weitere Bilder sind auch auf meiner neu gestalteten Homepage zu finden (Link siehe Profil). Ich freue mich auf Eure Besuche.
Mehr hier
... ist unter uns. Es lauert und wartet nur drauf uns zu packen und in die Tiefe zu zerren, um uns dann genüsslich zu verspeisen...seht selbst! Nein, ich habe nicht zu viele Horrorfilme geguckt! Und gefährlich ist die Baldachinspinne für uns Menschen auch nicht. LG Holger Übrigens: Hurra, meine Bilder haben wieder ein neues Zuhause! Meine neu gestaltete Webseite ist jetzt online, viel moderner, übersichtlicher und bedienungsfreundlicher, macht das Bildergucken jetzt wieder Spaß, nachdem mein a
Mehr hier
Hier zeige ich ein noch sehr junges Exemplar im XXL ABM... Die Gliedmaßen sind noch richtig Lichtdurchlässig.
Mehr hier
Hallo, Eine Spinne ( Baldachin-spinne) im Netz. Nichts verändert ,so wie gefunden. Kleine Unreinheiten gestempelt. LG Frank
Mehr hier
Dich jungen Baldachinspinnen sind noch ganz klein und zart... Dieses Exemplar ist ca 4mm groß. Es war wirklich sehr interessant sie genauer über das Display im Maßstab 4:1 zu beobachten. Sie saugte sich einen Tautropfen mit ihren Beißwerkzeugen ein und presste ihn immer wieder heraus. diesen Vorgang wiederholte sie bestimmt 10 mal und dann wurde der Tropfen immer kleiner, bis er schließlich weg war. Das war bestimmt einmal Zähne putzen Die Morgensonne stand ihr schon schön auf dem Bauch. Und sie
Mehr hier
Oder besser ....unterhalb des Webs...da lebt die Baldachinspinne. Mir ist schon klar, daß solch ungewöhnliche Bilder hier nicht so viele Liebhaber finden ... ich zeige halt, was mir gefällt
Mehr hier
Hier zeige ich Euch ein Meister im Himmelbetteneigenbau... Ich finde es wirklich sehr faszinierend wie diese Baukünstler es schaffen so ein Meisterwerk zu errichten. Mich würde es wirklich mal interessieren wie lange es dauert bis so eine Speisekammer fertig errichtet ist.
Mehr hier
Frau Spinne hat wahrscheinlich auf klitzkleine Werwölfe gewartet bei der Mondfinsternis, oder wenigstens XXS Fledermäuschen Und ich hab mit dem Helios gewartet Leider konnte ich das Objektivbedingte Rauschen ( Altglas) nicht ganz weg bekommen.
Mehr hier
...die in Wuchs, Größe und Schönheit jetzt einen feinen Weihnachtsbaum abgeben würde, zog die kleine Baldachinspinne ihren so dünnen wie belastbaren Seidenfaden. Die Nadeln des Bäumchens - hier nur zur Hälfte erkennbar - zeigen deutlich wie groß ( nein:"klein"!) das Spinnentierchen war
Mehr hier
Durch einen Busch hindurch in´s Licht fotografiert. ....ist wohl eine Baldachinspinne, die hängen ja immer unterm Netz
Mehr hier
Am frühen Morgen durch das Netz der Baldachinspinne fotografiert.
...im Farbentraum der Baldachinspinne. Eine Spielerei mit dem Licht und dem Spinnennetz in der Heide. Mit diesem Bild verabschiede ich mich für eine Weile, da ich in den Urlaub starte... denn ich weiß nicht, ob ich dort Internetanschluß habe. - wie immer...nicht beeinflußt - LG aus dem Schlaubetal Angela
Mehr hier
Gesehn vor ein paar Tagen bei Herborn beim Besuch bei Freunden. Einiges bearbeitet, Sättigung, Rendern.
Hallo, am Wochenende war es in den Höhenlagen sehr nebelig, was ich natürlich nutzte um die frühherbstliche Stimmung einzufangen. Hier habe ich mich für einen Stitch aus mehrern Hochformataufnahme mit einem 45mm Tilt/Shift entschieden, was den Vorteil hat, daß man Schärfe von vorne bis hinten mit der korrekten Ausrichtung der Kamera verbinden kann. LG Stevie
Mehr hier
Baldachinspinnen begegnet man nun auf Schritt und Tritt. Diese hier hatte ihr Dach in der Heide aufgespannt. Leider war alles trocken und der erhoffte Tau blieb aus. Ich mußte mich ziemlich tief bücken, um ihr unter das Dach schauen zu können. viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Man merkt, dass es langsam in Richtung Herbst geht. Die Baldachinspinnen sind fleißig am Werk. Zusammen mit Tau und Gegenlicht fabrizieren sie die reinsten Kunstwerke. Als Attachment habe ich das Bild mal in einer harten SW-Umwandlung angehängt. Bin gespannt, wie euch die beiden Varianten gefallen. LG Anne
Mehr hier
Ein Lichtstrahl durch das Blätterdach,der die Spinne traf,erzeugte diese Lichtbänder wie bei einem Prisma.So sieht der Versuch aus,das im Bild festzuhalten.Die Farbigkeit der Spinne ist kein bewußt gewollter Effekt.
Mehr hier
im Gespinst einer Baldachinspinne, von Augsut 2012.
An einem Abend im Moor bei Sonnenuntergang.
und hier die natürliche Haltung der Baldachinspinne in ihrem Netz. Da einige User die Drehung meines Spinnenbildes nicht so mochten, stelle ich hier das Original ein. Aus der Sicht der Spinne mag es egal sein ob sie gedreht wurde oder nicht. Aber interessant ist doch, wie unterschiedlich das menschliche Auge reagiert beim Betrachten eines Bildes. Die Spinnenkenner wissen aber, daß die Baldachinspinne unter ihrem Netz sitzt und deshalb hier noch mal die wissenschaftliche Erklärung. Der Baldachin,
Mehr hier
nein, alles in Ordnung in der Spinnenwelt. Nur der Fotograf hat gesponnen und das Bild gedreht Ich fand sie einfach so spannender und deshalb auch dieses ungewöhnlich spinnige Format. Also ihr dürft ruhig eure Meinung sagen und laut rufen...Spinnt die ? viele Grüße Gabriele
Mehr hier
Hallo liebes Forum, Was einem morgens so auffällt... Erinnert doch ein wenig an eine Galaxie. Beste Grüße Frank
Mehr hier
Vom Opfer über dem Netz flüchtete sie bei meiner Annäherung unter ihren Baldachin,der am Morgen noch voller Tröpfchen war.Aufnahme vom nassen Waldboden aus,aufliegend. Vielleicht kennt jemand sich in der Artengruppe aus? Danke,Andreas
Mehr hier
Hallo Alle, ich möchte noch mal was morgend- und sommmerliches zeigen, in meiner Lieblingslichtstimmung: ganz frühes Gegenlicht. Viele Grüße, Jörg
Mehr hier
Liebes Forum, die faszinierendsten Netze von Spinnen, die ich bislang gesehen habe, stammen von Baldachinspinnen. Diese Tiere bauen dreidimensionale Netze in einer Formvollendung und Gleichmäßigkeit, das man glauben könnte die mathematische Gesetzmäßigkeit die dahinter stehen, fast mit den Händen greifen zu können. Etwas weniger sachlich ausgedrückt sehen die taubenetzten Zipfelmützen im Moor aus wie eine Zwergenversammung. So müssen die Ideen zu unzähligen Märchen entstanden sein... Viele Grüße
Mehr hier
Diese Baldachinspinne habe ich im vergangenen Herbst versteckt im Riedgras entdeckt. Die Sonne war mir bei der Gestaltung des Bildes eine willkommene Hilfe.
Serie mit 24 Bildern
Heimische Spinnen und deren Netze
Im Altweibersommer beginnt nun wieder die Zeit der Spinnen. Die Baldachinspinnen hängen unter ihrem Netz und lauern in dieser Position auf Beute. In meinem Bild wollte ich neben einem scharfen "Spinnengesicht" vor allem die Lichtspiele (gerade auch außerhalb der Schärfenebene) im filigranen Netz vor dunklen Waldboden einfangen - dies erwies sich belichtungstechnisch als etwas kompliziert.
Mehr hier
Seit Wochen ist die Baldachinspinne mein Wunschmotiv! Leider ist dazu absolute Windstille oder eine andere Kamera (isotauglich) notwendig. Windstille gab es heute nicht, so hab ich etwa 120 Anläufe gebraucht. Ich hoffe, Euch gefällt die Spinne in Ihrem "Ufo". Viele Grüße und einen schönen Sonntag, Jörg
Mehr hier
War heute Morgen erfolglos auf der Suche nach lohnenden Libellenmotiven. Eigentlich war alles perfekt. Prima Taubildung, kein Wind, gutes Licht. Nur konnte ich keine Libellen entdecken. Am Vorabend sah es dort noch ganz anders aus. Da habe ich sogar zwei Prachtlibellen gesichtet. Also musste ich mit dem Gespinst einer Baldachinspinne Vorlieb nehmen. Der optische Eindruck dieser Wunderwerke ist fotografisch wohl schwer zu fassen. In bestimmten Lichtsituationen scheinen die Baldachine geadezu zu s
Mehr hier
Hallo, mit diesem Bild zeige ich meinen Beitrag zu herbstlichen Spinnen. Es ist eine Baldachinspinne von Anfang Oktober und diente ursprünglich als Testmotiv für mein Sigma 50mm. Das Netz war in irgendeinem kleinen Nadelbaum - offenbar ein beliebter Spinnenbaum, da gabs noch mehr Bewohner Beeinflusste Natur: Die Spinne hat auf meine Anwsenheit reagiert und ist in ihrem Netz ein bisschen rumgelaufen. Ich hoffe, Euch gefällt das Testbild, liebe Grüße, Magdalena
Mehr hier
Bei der Bestimmung bin ich mir nicht sicher, wohl ein Baldachinspinnen-Pärchen. Da das Männchen auch noch "verkehrtherum" sitzt, eventuell sogar die Gemeine! ;) Rote Waldbaldachinspinne hört sich auch gut an, aber im Internet sind bildliche Darstellungen dieser Art recht rar - vielleicht kann wer helfen? Die Szene an sich gefällt mir trotz des "Ich weiß gar nicht, was ich hier fotografiere-Mankos" dennoch.
Mehr hier
Eine andere Ansicht der Baldachinspinne...
Gestern morgen waren die Wiesen vom Nachtregen und starkem Tauniederschlag unglaublich nass... Es war ein Fehler, keine Gummistiefel anzuziehen Ich fand eine Baldachinspinne in ihrem Netz, das über und über mit feinsten Tropfen bedckt war. Ein gutes Motiv für das Tandemsystem... Gruß Lukas
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter