...sah es vorgestern in NIedersachsens Enklave im westlichen Mecklenburg aus. Die Singschwäne fühlten sich sichtlich wohl auf dem Raps. Und ein beringter Zwergschwan war inmitten der Schar. Ihr findet ihn gewiss heraus ?! Seine Ringe - auf die große Entfernung - nicht ablesbar.
bekommt man Zwergschwäne beim Verlassen des Schwanensees aufs Bild, sie starten deutlich früher als ihre größeren Kollegen.
...die es bei uns in Freiheit zu sehen gibt, auf einem Bild. Der gr oße Höckerschwan, mit rotem Schnabel, galt als "vom Aussterben bedrohte " Vogelart und stand unter besonderem Schutz. Inzwischen darf er bejagt werden, und ein Hotel auf Rügen bietet Schwanenbraten an! Der nur wenig kleinere Singschwan, der als Wintergast aus dem skandinavischen Norden zu uns kommt , wird nicht bejagt. In der Lausitz hat er schon erfolgreich gebrütet. Ihm sehr ähnlich ist der kleinere Zwergschwa
Mehr hier
...bin ich der Größte Unter all den Singschwänen, die in der Elbtalaue überwintern, halten sich oft auch ein paar Zwergschwäne auf. Hier macht einer schon mal Lockerungsübungen für den Abflug... Gruß Klaus
Mehr hier
...du Zwergschwan, meine Freude. Heute in der Lewitz, vor Beginn des versprochenen Sonnenscheins
... nicht in der Lewitz bleiben sondern wie der Zwergschwan in eine Brutheimat ziehen. Vor einem halben Jahrhundert waren Kiebitze ( allerdings viel häufiger als Uferschnepfe und Brachvogel) "gewöhnliche" Brutvögel auf Feuchtwiesen und -koppeln
Mehr hier
...aber wo ist das zugehörige Schneewittchen ?
...als es wirklich ist. Das scheinbar "klumpige", dunkle Wasser des Bildes resultiert aus kurzer Belichtungszeit
Mehr hier
vor Sonnenaufgang
...vom zeitweiligen Wiesentümpel. Mit dem sicher noch kommenden Frost wird das vorbei sein. Hier hatten die Zwergschwäne offensichtlich Spaß.
... bei den Zwergschwänen im Schnee
...wird dieser Zwergschwan sich gefragt haben als er mich sah.
Am Wochenende hatte ich das Glück Zwergschwäne fotografieren zu können. Dieser hier landete ganz in der Nähe von mir, sodass ich einige Fotos davon machen konnte.
...doch vor seinen Verwandten kann er recht klein wirken, der ZWERGschwan
...Richtung Südwest
Schwäne sind bei jedem Wetter spannend.
auch im schlechten Dezemberwetter hat der Schwanensee seinen Reiz
...hatte dieser Zwergschwannachwuchs heute morgen im Schwanensee
Der morgendliche Start ist immer wieder eine fotografische Herausforderung.
Wind SW, die Sonne gerade über dem Horizont und der nordische Gast in Reichweite.
Über 2 m Spannweite, 8 kg Lebendgewicht, einmal abgehoben wirkt der nordische Schwan leicht wie eine Feder. Heute morgen waren eigentlich denkbar schlechte Verhältnisse. Als der Nebel kurz verflog bot sich in tollem Licht diese Gelegenheit.
Morgens vor Sonnenaufgang vor meinem Ansitz.
Heute morgen starteten die Zwergschwäne schon vor Sonnenaufgang.
Bei dem tristen Wetter freut man sich doch irgendwie auf den Winter .... Wie oft im Leben offenbart sich auch hier beim Lesen des Kleingeduckten eine Mogelpackung: neun sind Singschwäne, ein Kollege aus der kleineren Verwandschaft hat sich dazugemogelt. Im Moment lässt die Arbeit keinen Freiraum zum Fotografieren. Das Bild ist daher schon etwas älter. Über Vorschläge bzgl. der qualitativen verbesserung würde ich mich freuen.
Mehr hier
...auf vernässter Weidefläche in der Lewitz
Hier an der Elbe rasten derzeit viele Sing- und Zwergschwäne. Beim morgendlichen Abflug vom gemeinsamen Schlafplatz zog es beide Arten zielstrebig zum selben Rapsfeld.
Nun sind sie auch schon seit einiger Zeit bei uns im westlichen Niedersachsen auf den Äckern anzutreffen. Bevorzugt werden abgemähte Maisfelder. Eine unangenehme Eigenschaft haben diese wunderbaren nordischen Gäste ja: Sie halten sich selbst für eine größere Optik immer noch ein wenig zu weit entfernt auf.
Mehr hier
...mit Sing- und Zwergschwänen und einem ( hier kleinen ) Saatgansschwarm überm ehemaligen Maisacker. Für Andreas darunter ein wenig Singschwan-Nachwuchs. Die großen, graubraunen Jungvögel des Jahres sind nicht häufig ! Die Bäume, die da hinten im Nebelgrau schwimmen, sind größtenteils raschwüchsige Hybridpappeln, die im Zuge des Flurholzanbaus und der Windschutzstreifen in den 60er Jahren während der Meliorationsarbeiten in der Lewitz gepflanzt wurden. Jetzt sind sie landschaftsprägend geworde
Mehr hier
...die erfreulicherweise nahezu in einer Schärfeebene flogen. Daher ist ein Vergleich ihrer Körpergröße möglich und hier auch stimmig. Zudem ist für beide Arten die Schwarzgelbverteilung des Oberschnabels erkennbar. Im Morgenlicht, kurz nach Sonnenaufgang
Eigentlich sollte dieses Bild "Singschwäne" heißen, hätte sich da nicht noch ein Zwergschwan mit unter gemogelt. Eine Aufnahme von vor 12 Tage, als das Hochwasser noch hoch und flüssig war. Ein Trupp Singschwäne (unterstützt von einem Zwergschwan) schwimmt im Schneetreiben unter einer mächtigen Eiche im überfluteten Deichvorland der Elbtalaue bei Gartow hindurch. Eines von vielen Motiven, die sich derzeit in der winterlichen Elbtalaue bieten. Aber leider ist ja angeblich bald Schluss m
Mehr hier
Hallo, irgendwie ist zur Zeit kein Fotowetter. Grau und dunkel; trotzdem möchte man ja durchaus mal heraus. Und weil aktuell bei uns wieder die Wintergäste Zwerg- und Singschwäne, sowie verschiedene Entenarten einfliegen, habe ich mich mal daran versucht. Das Bild ist ausser Beschnitt direkt aus dem Raw. Bin jetzt nicht ganz sicher, ob es Zwerg- oder Singschwäne sind, bitte seht mir das nach. Gruss Eric PS: Ich wünsche hiermit allen Forumsteilnehmern ein Frohes Fest !
Mehr hier
Aufnahme aus Januar 2010: Wir wissen nicht, ob es bei den Zwergschwänen auch so etwas wie Balzflüge gibt. Jedenfalls wirkte der Flug der beiden sehr verspielt. Das Paar hielt sich immer dicht beieinander, während es über dem Rest der Gruppe kreiste... Mit diesem Bild will ich meine Serie von den Zwergschwänen bis auf weiteres abschließen. Ich hoffe, Einige von Euch haben ein wenig Gefallen an den Aufnahmen finden können. Mir selbst bedeuten die Bilder sehr viel, da mich die Vögel in der Zeit, al
Mehr hier
Aufnahme aus Januar 2010: Auch nach mehreren Tagen der Beobachtung haben wir noch immer unsere Freude an diesen schönen Tieren. Ihre reinweiße Farbe, der grazile Körperbau, die hellen melodischen Rufe, ihr Sozialverhalten - das alles trägt zu unserer Faszination für diese wunderbaren Vögel bei... VG, Ralf unsere website: http://www.wunderbare-erde.de .
Mehr hier
Aufnahme vom 03.01.2010: Der Zusammenhalt der Zwergschwäne in kleinen Gruppen ist für die Art außerhalb der Brutzeit charakteristisch. Wir haben in den Tagen viel Zeit bei ihnen verbracht und bekamen immer wieder den Eindruck, dass sich die Tiere stark untereinander austauschen: Ankommende Schwäne werden lautstark begrüßt, Familien bleiben sowohl auf den weiten Äsungsflächen als auch auf den Schlaf- und Trinkgewässern dicht zusammen und wenn der erste Vogel aufbricht, wird er meist von anderen b
Mehr hier
Aufnahme aus Januar 2010: Aufmerksam beobachtet der Zwergschwan die Umgebung. Alleine scheint er sehr unsicher zu sein. Mal ging der Blick prüfend nach rechts, mal nach links... VG, Ralf unsere website: http://www.wunderbare-erde.de .
Mehr hier
Aufnahme aus Januar 2010: Bereits in der Nacht zuvor hatte es noch einmal heftig geschneit und der Schneefall schien weiter anzuhalten. Selbst den an arktischen Verhältnissen eigentlich angepassten Zwergschwänen schien das Wetter langsam auf's Gemüt zu schlagen. Die meiste Zeit des Tages verbrachten sie schlafend und nur ab und an streckte einer mal den Kopf empor, so dass es sich für uns lohnte, auf den Auslöser zu drücken... VG, Ralf unsere website: http://www.wunderbare-erde.de .
Mehr hier
Aufnahme aus Dezember 2009: Insgesamt konnten wir an diesem Tag und auf diesem Feld sicher an die 100 Zwergschwäne beobachten. Dazwischen gesellten sich immer wieder Graugänse, die - ebenso wie die Schwäne - auf dem Feld nach Nahrung suchten. VG, Ralf unsere website: http://www.wunderbare-erde.de .
Mehr hier
Aufnahme aus Dezember 2009: Die Zwergschwäne stehen dicht gedrängt - irgend etwas hat sie irritiert... Fast alle haben ihre Köpfe wachsam erhoben. Der Gruppe ist Nervosität anzumerken. Wir nutzen den Moment für eine Panoramaaufnahme und bereiten uns darauf vor, dass sie gegebenenfalls im nächsten Moment auffliegen! PS.: Sie blieben sitzen. Einen Moment später kam eine weitere kleine Gruppe eingeflogen, die von den anderen freudig begrüßt wurde.... VG, Ralf unsere website: http://www.wunderbare-e
Mehr hier
Aufnahme aus Dezember 2009: Der frische Schnee spritzt bei der Landung der beiden Zwergschwäne auf... Euch allen wünschen wir mit dieser Aufnahme auch eine gute Landung im neuen Jahr, Glück, Gesundheit, tolle Motive und reichlich gutes Licht!!! LG, Gordana & Ralf unsere website: http://www.wunderbare-erde.de .
Mehr hier
Aufnahme aus Dezember 2009: Die Zwergschwäne setzen zur Landung an. Meist drehen sie erst eine Runde über ihrem Landeplatz, bevor sie sich dann niederlassen. Am Boden werden sie bereits von dem restlichen Trupp erwartet. Von überall klingen melodische Begrüßungsrufe... VG, Gordana & Ralf unsere website: http://www.wunderbare-erde.de .
Mehr hier
Aufnahme aus Dezember 2009: Helle Rufe kündigen den Einflug der Zwergschwäne an - es ist vermutlich eine Familie, die in diesem Sommer zwei Jungvögel groß gezogen hat. Nur sanft heben sich ihre Farben vom Himmel ab. VG, Ralf unsere website: http://www.wunderbare-erde.de .
Mehr hier
Zwergschwäne brüten im hohen Norden Russlands. Im Winter kommen sie dann auch zum Niederrhein. Zwar kommen nicht ganz so viele wie vor rund zwanzig Jahren, aber man trifft immer wieder einige hier an. Diesen Zwergschwan konnte ich aus recht naher Distanz aufnehmen als er sich gerade intensiv putzte. Die Viecher bekommt man ja nicht immer so nahe vor die Linse. Viele Grüße Hans
Mehr hier
Texel, 18.12.2009. Die Gruppe bestand aus 135 Tieren, davon 3 mit gelben Halsring beringt.
Texel bei Sonnenschein
...auf einen Streich, als Nachtrag vom 1.3.2oo9 in der Lewitz /MVP
Ein Bild aus dem ostfriesischen Rheiderland, das hierzulande zu den wichtigsten Überwinterungsgebieten arktischer Gänse gehört. Neben zigtausenden Gänsen kann man hier und da auch Gruppen nordischer Schwäne beobachten.
Zwergschwan (Cygnus columbianus bewickii) mit Federchen im Schnabel, Porträt, Zoo Frankfurt

Verwandte Schlüsselwörter