50 Einträge von 446. Seite 2 von 9.
Diese kleine Stockente juckte es sichtlich. Dann entschloss sie sich sich ausgiebig im Gegenlicht zu kratzen, was mir ein paar gute Momente beschert hat. Normalerweise fotografiere ich Stockenten nicht, doch bei so einer Gelegenheit konnte ich dann nicht wieder stehen.
Mehr hier
Mit denen war ich befasst als der Maulwurf plötzlich auf der Bildfläche erschien. So viele Enten mit Kücken sieht man nicht mehr, seit Waschbär und Mink sich ausgebreitet haben. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Der Reiherenten-Erpel wirkt auf mich wie ein Dirigent. Nach einer ordentlichen Putzorgie des Gefieders folgte dieses aufrechte Pose im Wasser mit kräftigen Flügelschlägen.
Sonnenuntergang am Weiher bei den Enten
Wenn man schon ziemlich durchgefroren ist und der tag bislang eher als gebraucht zu bezeichnen, dann freut man sich doch über einen Überraschungsbesuch wie diesen hier.
Die Tafelenten ließen sich an dem Morgen bei ihren Tauchgängen nicht stören. Diese hier tauchte direkt vor meinem Versteck auf. Was mich sehr gefreut hat, denn die Enten sind mit die Ersten die bei Sonnenaufgang den Teich verlassen. Gruß Jürgen
Mehr hier
etwas ungewöhnlich ist es für mich solche Arten zu fotografieren, die eigentlich zumeist als Parkvögel auftauchen. So die Mandarinente. Zu 95% findet man diese Art dort, wo durch menschliches Zutun, die Futterbasis reichhaltiger ist. Diese beiden Erpel aber haben sich dann doch in "die freie Natur Ostbrandenburgs" vorgewagt. Weitab jedes Entenfutterplatzes. Und in echter "Wildlife-Umgebung" findet diese Art bei mir dann doch große Zustimmung. Sie sind ja auch wunderschöne Vög
Mehr hier
Gestern am Maschsee in Hannover bei schönem Morgenlicht abgelichtet.
Ein deutscher Klassiker ... danke ans Klappdisplay ... Nach Monaten hatte ich nochmal Lust mein 100-400 auszuführen. Durch den längeren Frost konzentrieren sich die Wasservögel auf die wenigen offenen Wasserstellen. Das macht es uns Fotografen dahingehend einfacher, dass wir ein größeres Angebot an Motiven haben. Dahingehend aber auch schwerer, dass sich die Wege der Tiere oft kreuzen und so ein gelungenes Bild mehr Arbeit bedeutet.
Mehr hier
hoffe sie gefällt ein wenig,Herbstlaub spiegelt sich im See
… ist zwar schon ein Weilchen vorbei, aber die Aufnahme wollte ich trotzdem mal zeigen und das nächste Frühjahr kommt bestimmt. Obwohl ich mich erstmal auf den Winter, wenn es denn einer wird, freue. Gruß Jürgen
Mehr hier
Ich liebe diese Morgenstimmungen am See. Nebel, Sonnenaufgang und dazu noch ein paar Wasservögel ergeben für mich eine Kombi, die mir jedes Mal aufs Neue sehr viel Spaß macht.
Diesen Stockenten-Erpel konnte ich ausgiebig bei seinem Morgenbad beobachten......
Eigentlich war ich bei den Stelzenläufern und habe dort diese Stockente (Anas platyrhynchos) vorbeischwimmen sehen. Da die Sonne kurz vorm untergehen war, war das Licht schon sehr warm.
...es auch mal geben!
..bei der Nahrungssuche in einer überfluteten Feuchtwiese.
Ich finde, sie lächelt... Hoffe, das Bild gefällt, auch wenn es lediglich ein unscheinbares Stockentenweibchen ist.
Mehr hier
Hallo, diese (Reiher-?) Ente bewegte/streckte sich nur einmal, ansonsten war sie und alle anderen nur am dösen. Grüße Karsten
Mehr hier
Heute früh nahm ich mir seit längerer Zeit mal wieder vor zum Fotografieren rauszufahren. Bereits der Blick aus dem Fenster ließ etwas Nebel vermuten, der später am See auch tatsächlich vorhanden war. Erst war ich etwas enttäuscht, weil er doch recht dünn war, aber zum Sonnenaufgang nahm er noch einmal zu und es zogen einige Nebelschwaden über die Wasseroberfläche.
Ente beim morgendlichen Bad im Pappelsee
Stockenten-Küken auf Erkundungstour.
dieses junge Weibchen fand ich in einer alten Weide ca. 4 Meter hoch
Es gibt so Tage an denen sich keine spannenden Motive blicken lassen und das Licht einfach nach und nach verschwindet. In solchen Situationen beginne ich meistens mir Alternativen zu suchen, wie auch an diesem Abend hier. Am Abend sorgte das Schilf im Vordergrund für einen malerischen Effekt.
So ähnlich, wie mein zuletzt eingestelltes Bild "durstiger Schwan" mit Flamingokopf Beide Bilder sind so entstanden, also nicht am PC ...nur etwas Kontrast und Sättigung erhöht. Ah ja ...und gewischt natürlich
Mehr hier
Auf einen Rundgang durch den Wörlitzer Park konnte ich diese beiden Erpel fotografieren. Schönen Sonntag Beste Grüße Martin
Mehr hier
Löffelenten gefallen mir schon seit einer ganzen Weile, aber es hat bislang nie geklappt sie aus der Nähe zu fotografieren. Ende April konnte ich mich diesem Weibchen sehr behutsam bis auf einige Meter nähern. Unter Einbezug des Vordergrunds ergab sich auch das entsprechende farbliche Umfeld.
Ein Video in Slow Motion gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=8kzCP_T6N4c
Vor kurzem war ich an einem See fotografieren, als ein heftiger Schneesturm einsetzte. Die Ente und ich waren innerhalb kürzester Zeit eingeschneit.
Stockenten sind sehr schöne Vögel, wenn sie nicht gerade "fehlfarben" sind. Sicher könnte der Hintergrund ruhiger sein, aber ich habe keine Lust auf Spielereien am PC. Es iss, wies iss, nur leichter Optimierungsausschnitt. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Der Schellenten Erpel hat sich gerade ausgiebig gebadet und ist jetzt dabei sein Gefieder auszuschütteln.
... schaut anders aus, aber bei Frau Ente kommt heute mal frischer Fisch auf den Tisch! Habe ich bisher nur 1x beobachten können - Stockenten beim Fischen. Dachte erst, ich seh nicht richtig!
Mehr hier
In letzter Zeit war ich vermehrt an einem kleinen See bei mir in der Nähe, um Herbstmotive zu fotografieren. Kurz bevor die Sonne am Horizont verschwand, ergab sich dann noch diese Aufnahme von einem Stockentenpärchen.
... soll total entspannend sein!
War eine Woche in Holland (kein Fotourlaub), die häufigste Entenart war die hübsche Pfeifente, überall zu hören und zu sehen. Einen schönen Restsonntag + Feiertag. Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Hallo zusammen, manchmal würde ich auch gern einfach so komplett von der Bildfläche verschwinden. Letztes Jahr hab ich mir an Heilig Abend nach der Arbeit noch schnell die Kamera geschnappt und habe mich an den Wasservögeln in einem Stadtpark probiert Konstruktive Kritik erwünscht! Liebe Grüße David
Mehr hier
... wahrscheinlich bei den Stockenten auch denn der 14.10. war ein Freitag. Ich habe es noch nie gehört oder gesehen, dass Enten nach Fischen tauchen, mit ihnen hochkommen und dann am Stück verschlucken. Die Damen waren im Fischen immer zielgerichteter aber im Verschlucken langsamer. Sie kauten mit ihrem Schnabel erst lange darauf herum. Bekannt ist es, dass sie neben ihrer vegetarischen Kost auch mal Schnecken, kleinere Krebse und andere Weichtiere zu sich nehmen. Aber solche großen Fische? Da
Mehr hier
Ihr kennt sie alle, die Stockenten die wir nahezu überall antreffen. Die meisten von uns kennen sie von Klein auf, vom Entenkücken bis zur Ente oder dem Erpel. Hier könnt Ihr sehen wie sich ein Erpel im Morgengrauen das Gefieder "schüttelt"....... Ich hoffe das Bild gefällt Euch ein wenig.
Mehr hier
...eine wahre Leibspeise für meine kleine weiße Freundin Noch ein Bild vom "Wasserlinsentag" am Teich. Hier speiste man netterweise mal in Nähe der einzig wirklich flachen Uferstelle und die Sonne drehte auch etwas mehr auf... Dies ist die einzig weiße Ente (wohl eine mittlerweile verwilderte Hausente)dort am Teich und macht eigentlich immer den vergügnesten Eindruck auf mich Ich hoffe, ihr könnt euch auch etwas mit ihr anfreunden. Euch allen ein schönes, langes Wochenende Thomas
Mehr hier
Serie mit 2 Bildern
Nun ist die Zeit für Wasser touren auch bei mir wieder angekommen. In Vorfreude ein Foto aus dem letzten Jahr. Das schöne ist, dass man sich den Tieren wirklich nähern kann und nicht im Versteck warten muss, bis man schwarz ist. Diesen jungen Schellerpel fand ich am Oderufer. Etwas skeptisch war er wohl ob des Treibgutes vor ihm, sah aber dann doch nicht genug Gefahr um aufzustehen. VG, Steffen
Mehr hier
Der Erpel war regelrecht tiefenentspannt und ließ sich nicht von meinem hektischen Gefummel an der Fotoausrüstung stören… Vielen Dank Herr Erpel für das lässige "posen"… Noch einen schönen Abend gewünscht =;)
Mehr hier
... der Reiherente! Mein erstes Foto im Forum für Naturfotografen .... .... und gleich eine Verwechslung: aus der Schellente wird eine Reiherente ... sorry und danke für die Richtigstellung!
Mehr hier
Das europäische Verbreitungsgebiet dieser schönen Ente ist nur auf Island beschränkt. Meistens war das Wetter auf der Insel nicht so toll, ich finde aber dass homogenes und abgeschwächtes Sonnenlicht bei dunklen Vögeln nicht unbedingt ein Nachteil sein muss... Das Objektiv berührte fast die Wasseroberfläche, wie man vermutlich erahnen kann
Mehr hier
Entenfamilien finde ich immer besonders schön, sind aber nicht leicht zu fotografieren. Die Küken wuseln herum, sind in der Unschärfe, ........ Beste Grüße Thomas
Mehr hier
Fast immer weit entfernt, gab es doch mal einen günstigeren Vorbeiflug. Ein schönes Wochenende wünscht Thomas
Mehr hier
Hallo zusammen, nur eine Tafelente, an einem schönem Frühlingsmorgen am Rhein fotografiert LG Urs
Mehr hier
50 Einträge von 446. Seite 2 von 9.

Verwandte Schlüsselwörter