Az

Schriftart wählen

Schriftgröße wählen

Zeilenabstand wählen

Schnellzugriff Verlauf Funktionen
...im Dezembergarten
Hallo Halbjähriger Bär der mich begutachtete. Hinten im Gebüsch wachte die Bärenmutter über ihre drei kleinen Racker. Gruss Hansruedi mehr Bilder untzer weyrichfoto.ch
Mehr hier
Hallo zusammen, Magnolia x loebneri 'Wildcat', eine Hybride aus M. kobus und M. stellata erfreut jedes Jahr mit den reinweißen, gefüllten Blüten. Hier mal soft und offenblendig..... Vielleicht gefällt es etwas. lg Wolfgang
Mehr hier
das bild entstand bei einer Fototour in der nähe meiner Heimats.
auf Lünen 2018! Der Vortrag unserer Regionalgruppe Sachsen und Sachsen-Anhalt steht. Am 28.10.18 09.15 Uhr ist es soweit. Wir zeigen "Naturschätze Mitteldeutschlands" anlässlich des 26. Internationalen Natur-Fotofestivals in Lünen und freuen uns auf einen vollen Saal sowie interessierte Zuschauer. Hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack und weitere Infos. https://rg10.gdtfoto.de/ Viele Grüße Oli
Mehr hier
Hallo zusammen, Magnolia x loebneri 'Wildcat' öffnet von den Magnolien am frühesten die Blüten. Die Verwandtschaft mit der Sternmagnolie ist unverkennbar, allerdings hat Wildcat deutlich gefülltere Blüten, die halbgeschlossen an Rosen erinnern. Bei der momentanen Wärme ist es mit dem Blütenreigen leider ziemlich schnell vorbei. Daher noch schnell mal ein Bild. Vielleicht gefällt es etwas. lg Wolfgang
Mehr hier
Morgens bei -12° und starken Wind am Gaberl in der Steiermark.
Ende April, Anfang Mai führen die Brandgans-Männchen ihre Kämpfe um die Weibchen durch und gehen sich u.a. gegenseitig an die Gurgel, was in der Regel harmlos ausgeht. Hier eine Szene im frühen Gegenlicht. BGE (Beste Grüße Erich)
in der Bildmitte steht die rote Hybride (x Orchiaceras spurium)zwischen Aceras anthrophorum (links und rechts außen)(Ohnsporn) und Orchis militaris ,dem Helm Knabenkraut. Das Helm Knabenkraut stand leider zu weit weg . Gruss Otto edit: ich habe die richtigen exif Daten jetzt nachgetragen,da standen anfangs nicht die richtigen da,sorry.
Mehr hier
Diese beiden knuffigen Kollegen habe ich schonmal gezeigt, hier diesmal ein kleinerer ABM mit ganzer Blüte.
Das Bild ist weit davon entfernt,einen Preis zu gewinnen ,aber die Orchideenfreunde finden eventuell Gefallen an der gezeigten Hybride zwischen dem Purpurknabenkraut und der Affenorchis. Gruss Otto
Mehr hier
...und der Frühling kommt doch! LG Holger
Mehr hier
Mal wieder ein Bild von mir. Da meine spätsommerliche Fotoausbeute eher bescheiden war, zeige ich eine Konserve: ein Ophrys-Hybride aus Zypern vom März diesen Jahres. Es handelt sich wahrscheinlich um eine Kreuzung zwischen Ophrys flavomarginata (Gelbrandige Ragwurz) und Ophrys levantina (Levante-Ragwurz), da beide Arten sehr zahlreich im Biotop blühten, und der vorgestellte Bastard charakteristisch Merkmale beider Arten bilderbuchmäßig in seiner Blüte vereint. Bei großem Individuenreichtum in d
Mehr hier
...stand diese Hybride von Purpur x Helmknabenkraut auf der Wiese. Ich bin gespannt, wie sie euch gefällt. LG Gertraud
Mehr hier
Hallo ! Wie sooft gibt es zu meinem Bild wieder eine kleine Geschichte. Ich habe mir gestern meinen Wunsch erfüllen können, einen Tagesausflug ins wunderschöne Naturparadies Günserode in Thüringen machen zu können. Auch wenn dort aufgrund der Trockenheit die Orchideen sehr zu leiden hatten (Orchis purpurea ist ein Totalausfall, obwohl dort hunderte wachsen), gab es immer noch genug zu entdecken. Auf einer Wiese fotografierte ich das Dreizähnige Knabenkraut, als ein älteres Ehepaar auf mich zukam
Mehr hier
Noch ein Bild aus dem Canyon X. Hier sieht man schoen welche Farbtoene die unterschiedliche Lichtreflektion des Sandsteins bewirken kann. Im Vordergrund natuerliches Licht welches von schraeg oben dierkt einfiel.
Hallo ! Wie bei meiner gestrigen "Felsaufnahme" der Funcks-Hauswurz angekündigt, möchte ich jetzt noch eine Detailaufnahme der Blüten zeigen. Sie leuchten ein bißchen wie rote Sterne an den Felshängen und werden sehr gerne von Bienen und Hummeln besucht. Einzelheiten zu dieser Pflanze habe ich ausführlich unter das "Felsenbild" geschrieben (vorheriges Foto). Viele Grüße ! Florian
Mehr hier
Hallo ! Zur Zeit spielt sich an einigen steilen Diabashängen in Bad Berneck (Fichtelgebirge) ein Naturschauspiel ab, welches mich in seinen Bann gezogen hat: dort blüht zu tausenden Sempervivum x funckii (zu deutsch: Funcks Hauswurz). Dies dürfte weltweit der wohl größte Standort dieser sehr seltenen Sempervivum-Triple-Hybride sein. Die Art wurde 1830 vom Botaniker Heinrich Christian Funck (1771-1839) während einer seiner Alpenreisen in den Hohen Tauern entdeckt und dann in Bad Berneck von ihm a
Mehr hier
Einer von mehreren Hybriden aus Grau- und Kanadagans, die hier gerade unterwegs sind. Kein besonders spannendes Foto einer Gans, aber es zeigt doch einen nicht alltäglichen Vogel. Zu solchen Mischformen kommt es immer häufiger. Ob diese Tiere, die gerne auch Kontakt zu ihres gleichen suchen, sich selbst fortpflanzen, ist mir nicht bekannt. Ich konnte jedenfalls einige offensichtliche Pärchen beobachten. Leider war das Licht schon etwas hart, aber der eigentliche Zielvogel wollte sich einfach nic
Mehr hier
Bei tristem Wetter gestern war an flares nicht zu denken, also musste ich mal betr. Bildgestaltung etwas üben. So habe ich mich an dem Winterschneeball versucht, keine leichte Aufgabe, wie ich empfunden habe. Ich hoffe, es gefällt und Kritik ist erwünscht. LG ANgela
Mehr hier
Noch ein Beitrag zum Orchideentag,die Hybride zwischen Orchis anthropophora und Orchis militaris.
Hallo, biete hier ein neuwertiges, sehr wenig gebrauchtes, stabilisiertes Fernglas von Canon an, gekauft bei Dt. Händler im Sept. 09. Keinerlei Benutzungsspuren erkennbar, Optik tadellos, Lieferumfang: Fernglas, Gurt, OVP, Rechnung, Bed. Anleitung, Schutzbeutel, Umhängetasche, eingelegter funkt. 1. Batteriesatz, falls Kappen vor der Optik waren - fehlen diese. Mit dem Fernglas ist dank gut wirkendem IS eine Beobachtung aus fahrendem Auto, Boot oder Zug möglich. http://www.canon.de/for_home/produ
Mehr hier
Hallo, auf der Suche nach dem Purpurknabenkraut entdeckte ich viele dieser Hybriden. Fliegenragwurz gab es Massenweise, einen reinrassigen Spinnenragwurz fand ich leider nicht mehr. LG Stevie
Mehr hier

Verwandte Schlüsselwörter